Florian Hacke

„NICHTS DARF MAN MEHR!!!“
Kabarett

Das neue Programm von Florian Hacke.

Ein Atemkurs für Wutbürger*innen (sic!) und alle, die es nie werden wollen.
Ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit viel düsterem Humor bohrt er in den Wunden des Kleinbürgertums, entlarvt rechte Empörung genauso wie linke Beißreflexe und tritt den Zukunftsverweigerern verbal und mit Anlauf ins Gesicht.

Noch nie war soviel sagbar wie heute. Aber die Welt ist mittlerweile einfach zu komplex für den behäbigen Altherrenhumor von Vorgestern. Es lebe die Grauzone! Make Ambivalenz great again!

Und wer sich mal wieder wie ein Kleinkind im Supermarkt so richtig auf den Boden schmeißen will, weil MAN NICHTS MEHR DARF!!!, der bekommt hier eine sehr, sehr feste Umarmung. Hier werden alle Generationen versöhnt und liebgewonnene Privilegien gemeinsam so betrauert, als ob sie jemals wirklich verdient gewesen wären.

Hacke schlägt drauf, zynisch, bissig, raffiniert….Ein kritischer, inhaltlich wie formal wuchtiger Auftritt, für den es verdiente Bravo-Rufe hagelte“ – Saarbrücker Zeitung

 

GlasBlasSing

 

Peter Kaempfe und Jens Fischer

“Eine Welt ist nicht genug“

Musikalische Lesung

 

 

Junges Theater SPECTACULUM

„Es ist an der Zeit“

Es ist an der Zeit, mit unseren zeitlosen Klassikern ein Zeichen gegen Antisemitismus, Gewalt und Missbrauch von Macht zu setzen.

Das möchte das junge Theater Spectaculum in seiner Scenencollage “ Es ist an der Zeit“ mit spannenden und kontrastreichen Dialogen und selbst komponierter Livemusik tun.

Denn die einen sind im Dunkeln
Und die andern sind im Licht,
und man sieht nur die im Lichte,
Die im Dunkeln sieht man nicht.

 Und manchmal stehen auch die plötzlich im Dunkeln, die vorher im Licht gestanden haben.“ Berthold Brecht

Daran und an die thematische Aktualität möchte die Kollage unseres Theaterabends „Es ist an der Zeit“ erinnern. Die Widersprüche, Konflikte und Schicksale der handelnden Personen werden durch die gekürzten Fassungen und live vorgetragenen Songs in den Mittelpunkt gerückt. 

 

Onkel Fisch „WAHRHEIT – Nackt und Ungeschminkt!“

Action-Kabarett:
Ein satirisches Überlebenstraining für Politikverdrossende

Wer im Politik-Dschungel dem gemeinen Populisten in freier Wildbahn begegnet, der sollte  die nötige Survival-Ausrüstung dabei haben: Ein hysterieabweisendes dickes Fell, eine Polit-Parasiten-Impfung und ein klares Profil für einen sicheren Stand.

Das Satire-Duo ONKeL fISCH hat den Erste-Hilfe-Rucksack geschnürt und wagt sich tief in den Sumpf der einfachen Wahrheiten. Dorthin, wo einige Fragen noch ungeklärt sind:

In ihrem neuen abendfüllenden Programm streiten, singen, tanzen und spielen sich die Bewegungsfanatiker von ONKeL FISCH durch ein Politik-Survival-Action-Kabarett.

Onkel Fisch steht für textlich hervorragendes Kabarett, das energiegeladen und immer wieder überraschend – quer durch alle Genres der Kleinkunst – charmant und durchaus böse von einem ausgezeichnet aufeinander eingespielten Duo dargeboten wird. Dabei begeistert das Duo die Zuschauer nicht nur mit ihren scharfen Pointen, sondern auch mit ihrer intelligenten Satire.

Einer der besten und kurzweiligsten Kabarett-Abende seit langem, modernes Polit-Kabarett eingebettet in unbändige Spielfreude – ein einziger intelligenter Spaß von Anfang bis Ende.“

(Kölner Stadtanzeiger)

Onkel Fisch erhielten bereits viele Kabarettauszeichnungen, darunter der Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises.

Im Herbst 2021 feiern sie die Premiere ihres neuen Programms „WAHRHEIT – Nackt und Ungeschminkt!“. 

 

Desimo Mental.Zauber.Comedy: Show 20,-

Mental.Zauber.Comedy: Show

Der Abend voller Lieblingsmomente

 

Originell, überraschend 

und nachhaltig verblüffend

 

DESiMO kombiniert an diesem ganz persönlichen „best of“- Abend versteckte Schätze und seine Meilensteine aus fünf Soloshows zu einem neuen und verblüffend lustigen Erlebnis.

„Genau das ist das Markenzeichen des Phänomens Desimo: Der gelernte Journalist aus Hannover steht jetzt seit 28 Jahren auf der Bühne, entdeckt an sich immer wieder neue Facetten, spielt sie aus, wechselt die Rollen und bleibt dabei immer überraschend.“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

Da trifft Uri Geller auf ein esoterisches Buch – und schon sind wir alle von dem Thema  geheilt…  Der im Stutzen versteckte Zettel eines Fußballtorwarts spielt eine unvergessliche Rolle; wir stehen außerhalb des Gesetzes und sind dabei voll im Recht; es gibt im „Super-Quiz“ nix zu gewinnen,  wir staunen richtig Bauklötze – und auch das überraschende Spiel des Hannoveraners mit Worten verblüfft. Das wird „typisch DESIMO“ – und nachhaltig unfassbar…

In dieser abwechslungsreichen Comedy-Zauber-Show wird viel passieren, denn das originelle Repertoire des charmanten Entertainers ist groß. Und spontan ist er auch noch! Oder anders gesagt:  „Er ist ein wunderbarer Entertainer, der mit seiner Comedy-Kabarett-Trickkistenmischung etwas ganz  Besonderes auf die Bühne bringt.“ (Main Echo Aschaffenburg)

Regie: Claudia Wehner

Desimo ist der Sonderpreisträger des Deutschen Kabarettpreises 2019, sowie Magier des Jahres 2019.

„Klingt komisch, ist es auch. Das Beste, Schönste und Lustigste aus DESiMOs Programmen. Also nix wie hin, es lohnt sich!“  (Sascha Grammel, zaubernder Bauchredner)

„Desimo – die Abkürzung von Detlef Simon – bezaubert seit Jahrzehnten mit Komik und Verblüffung auf höchstem Niveau. Sein Name ist nicht Programm. Das Programm ist besser.“  (Dr. Eckhart von Hirschhausen, zaubernder Arzt)

„Für uns ist Desimo nicht nur ein klasse Zauberer, seine Geschichten um den Trick herum sind einfach HAMMER. Anschauen!!!“  (Ehrlich Brothers, zaubernde Zauberer)

„Desimo ist seit Jahren so charmant, dass man seine Show nicht nur anschauen sondern ihn danach auch immer gleich heiraten möchte…  (Thomas Hermanns, verzauberte Mutter des Quatsch Comedy Clubs)

„Desimos Zauberei ist Las Vegas, ganz, ganz große Klasse. Am Ende gab`s Jubel und begeisterten Applaus. (HAZ – Hannoversche Allgemeine Zeitung, bezaubernde Kritik)

                                                                                                                         www.desimo.de

 

SCHWESTER CORDULA

Groschenheft-Satire: Schmonzetten mit Schmackes

mit Saskia Kästner + Jungförster am Akkordeon: Dirk Rave
„Unsern Bub, den kriegst Du net!“

Tollwütige Stiere, schiesswütige Wilderer, heißblütige Nebenbuhler, missgünstige Schwiegereltern, atemberaubende alpenglühende Landschaften – das ist Heimat im Groschenroman. Und die ist immer bayrisch. Happy End garantiert. Nach Arztromanen und Muttiromanen widmen sich Schwester Cordula und ihr Jungförster Dirk am Akkordeon in ihrem dritten Programm der Heimat. Literarisch und musikalisch arbeiten sie sich durch Natur, Liebe, Familienbande und fördern Erstaunliches zutage.

Zum Brüllen komisch. Wenn es nicht so bitter wäre.

Denn es gibt nichts in einem Heimatroman, was nicht von der Wirklichkeit übertroffen würde.

Familienidylle der anderen Art (…) Angesichts der Kriege, Flüchtlingsströme und Wirtschaftskrisen mag man es keinem verdenken, wenn er sich irgendwie ein Stückchen heile Welt erträumt. Aber doch bitte nicht so, wie es sich die Autoren der Groschenromane ausdenken! Hier greift der satirische Kniff Kästners packend zu: Das Genre bietet einfach eine herrliche Angriffsfläche, um es maliziös zu karikieren. Und das kann Kästner brillant. Allein wie sie die Sexszene, aus der Klein-Anke entsteht, ausmalt: Da kann „50 Shades of Grey“ aber einpacken. (…) Hier haben zwei großartige Bühnenkünstler eine faszinierende Nische entdeckt: Kästner, die in einem anderen Programm aus Arzt-Romanen liest, ist eine glänzende Komödiantin, Rave gibt den musikalischen Sidekick, der das Ganze herrlich stoisch erträgt. Das Publikum ist aus dem Häuschen und will die Mimen gar nicht mehr von der Bühne lassen.“ (Jan Geert Wolff, schreibwolff.de, Allgemeine Zeitung Mainz, 25.2.2016)

 

Vicki Kristina Barcelona New York

The songs of Tom Waits

Dieses Debütalbum „Pawn Shop Radio“ nimmt den Hörer mit auf einen weiblichen „Kumpel Road Trip“ durch Amerika. Es ist ein multikulturelles Abenteuer, das abwechselnd schön, lustig, verstörend und ergreifend ist.

Eine erste Europatournee, nach zwei pandemiebedingten Absagen verlief sehr erfolgreich. Tom Waits Titel im neuen Gewand, keine Coverband, sondern mit dreistimmigen Gesang. Die drei New Yorker Entertainerinnen sind durch die harte Schule des amerikanischen Showbusiness gegangen und setzten mit weiblichem Charme ihr Publikum in Verzückung.

Vicki Kristina Barcelona, ein Trio von altgedienten Musikerinnen, Sängerinnen und Songschreiberinnen aus New York, von denen jede eine besondere Sensibilität besitzt. Es definiert das Tom Waits-Songbuch neu mit Liebe und bringt eine einzigartig weibliche Perspektive in die rauen und schroffen Trümmer.

Die mythischen, schelmenhaften männlichen Archetypen – Beat-Poeten, Eisenbahn-Hobos, schlampige Betrunkene, hartgesottene Zyniker und hoffnungslose Romantiker, die Hauptrollen in Waits‘ Erzählungen – werden transformiert, ihre Schönheit und Verletzlichkeit enthüllt. Melodien brechen hervor und glänzen wie geschliffene Diamanten, nicht mehr im Rohzustand. Dreiteilige Harmonien und erzeugen ihren charakteristischen Klang.

Tom Waits liefert die Gemeinsamkeiten, die Basis der Songs. Seine Lieder sind zwar die Essenz des Projekts, aber die Interpretationen sind eigenwillig und durchsetzungsstark. Die Einheit der dreiteiligen Harmonien, das Ineinandergreifen erfinderischer musikalischer Arrangements ist von unbestreitbarer Zuversicht und Stärke geprägt.

 

Anne Folger

„Fußnoten sind keine Reflexzonen“
Klavierkabarett

Manche Anmerkungen findet man nicht im Text. Den kleingedruckten Stachel hinter dem Kompliment, die euphorische Schlagzeile mit ironischem Beigeschmack. Annes Blickwinkel sind eigenwillig und kommen leichtfüßig, aber tiefgründig daher. Mit Wortwitz und Ironie singt sie gegen Großkonzerne, über das Glück zu fliegen, wenn die Beine fest auf dem Boden stehen, parodiert anschaulich Beethovens Götterfunken unter Lockdown- und Weingeist-Bedingungen.

Sie beeindruckt mit ihrem musikalischen Können. Wenn „Paint it Black“ der Rolling Stones nach Schostakowitsch und Brahms klingt oder beim „Fliegenden Robert“ die Läufe über die Tastatur jagen, holt sie ihr Konzertexamen aus der Tasche und sorgt beim Kleinkunstpublikum für Verblüffung.

Hier erwartet Sie ein Abend mit Geschichten, wunderschön arrangierten Liedern und einer Menge Humor. 

 

 

Thalamus Theater, Kiel

Der Vorname
von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Ein fulminantes Stück Theater voller tiefer Einsichten und überbordender Heiterkeit. Von Sönke Wortmann 2018 sehr erfolgreich verfilmt, zeigt das Thalamus Theater das Original. Wortwitz und feine Ironie in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben atemlos eine Handlung voran, die bei aller Komik auch manchen ahnungsvollen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt. Ein sprachliches Feuerwerk voller spitzzüngiger Dialoge und demaskierender Wahrheiten.
Ein Theaterabend für Zwerchfell und Hirn.
Die Kieler Nachrichten schrieben in ihrer Premierenkritik. „Das Thalamus Theater hat mit der Stückauswahl ein gutes Händchen bewiesen und lieferte eine temperamentvolle und am Ende reich beklatschte Inszenierung“ KN 29.2.20
Endlich wieder auf der Bühne! Sollte man sich nicht entgehen lassen!

 

Reinhold Beckmann Duo

Was Reinhold Beckmann musikalisch zu bieten hat, hat Hand und Fuß. Er präsentiert sich als charmanter, nachdenklicher, (selbst-) ironischer und humorvoller Chansonnier und Conférencier. Gemeinsam mit seinem Gitarristen Johannes Wennrich stellt er an diesem Abend Lieder seines neuen Albums FREISPIEL vor, das im März 2018 erschienen ist. „Ganz schön jazzig, ganz schön lässig: Eine rundum entspannte Musik hat „Reinhold Beckmann da geliefert.”

AACHENER ZEITUNG

Ein glänzender Entertainer ist er obendrein: Humorvoll und ironisch, ab und an melancholisch-sentimental und immer angenehm charmant.”

BADISCHES TAGBLATT

http://www.reinholdbeckmann.de/reinhold-beckmann-band

 

Nashville City + UnderPressure

Seit 1979 begeistert Nashville City mit einem faszinierenden Livemusikmix aus Rock, Country Oldies und Blues die Musikszene in Norddeutschland. Dank neu eingestiegener Musiker kam 2020 frischer Wind in die Band und man konnte in der coronabedingten Auftrittspause das Repertoire kreativ überarbeiten.

Under Pressure:

Under Pressure ist eine Rock-Pop Cover Band von der Kieler Förde.

Lasst Euch ein auf verdammt gute Stimmung und natürlich Rock und Pop vom Feinsten. Sie setzen dabei jeden „unter Druck“ mitzumachen. Dabei präsentieren sie verschiedene Rockklassiker von Guns n`Roses‘ „Sweet child of mine“ über Roxettes „The look“, hin zu Totos „Hold the line“.

Doch auch an moderne Songs wagen sie sich heran und geben „No Roots“ von Alice Merton oder „Shallow“ von Lady Gaga einen ganz neuen Klang.

 

Cora Frost &  Dobers und Schmalzl

Else – Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen

Musik-Show

 

Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen“, schrieb Else Lasker-Schüler 1917 in einem Gedicht an Gottfried Benn. 

Ein Rendezvous zwischen Else Lasker-Schüler und Cora Frost: Eine orlandisch-wundersame Reise in die Tiefen der Zeit – ein gemeinsames Mäandern zwischen Welten und Geschlechtern, zwischen 1920ern und 2020ern.

Else Lasker-Schüler: eigenwillige Avantgardistin, malende Schriftstellerin, Bohèmienne der Berliner Kaffeehäuser der 1920er Jahre und geniale wie einsame Kämpferin für die Rechte der unbedingten Liebe, der Kreativität, der absoluten Freiheit, der Kunst. Kämpferin auch für ihre Wunder und für die Kraft der Schwärmerei. Und Else war auch: Jussuf, Prinz von Theben. Eine zweite Haut, die sie schützte, mit der sie die Anzahl der Sinnesorgane und Möglichkeiten unendlich erweiterte. 

Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen“: Neben speziellen Vertonungen von Else Lasker-Schülers Dichtungen werden weitere Verwandte wie Anita Berber und Valeska Gert, und Freunde aus dem romanischen Cafe  auftauchen. Cora Frost und der Prinz von Theben bitten zum Tanz. Es wird besonders. 

 

Cora Frost &  Dobers und Schmalzl

Else – Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen

Musik-Show

 

Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen“, schrieb Else Lasker-Schüler 1917 in einem Gedicht an Gottfried Benn. 

Ein Rendezvous zwischen Else Lasker-Schüler und Cora Frost: Eine orlandisch-wundersame Reise in die Tiefen der Zeit – ein gemeinsames Mäandern zwischen Welten und Geschlechtern, zwischen 1920ern und 2020ern.

Else Lasker-Schüler: eigenwillige Avantgardistin, malende Schriftstellerin, Bohèmienne der Berliner Kaffeehäuser der 1920er Jahre und geniale wie einsame Kämpferin für die Rechte der unbedingten Liebe, der Kreativität, der absoluten Freiheit, der Kunst. Kämpferin auch für ihre Wunder und für die Kraft der Schwärmerei. Und Else war auch: Jussuf, Prinz von Theben. Eine zweite Haut, die sie schützte, mit der sie die Anzahl der Sinnesorgane und Möglichkeiten unendlich erweiterte. 

Ich trage Dich immer zwischen meinen Zähnen“: Neben speziellen Vertonungen von Else Lasker-Schülers Dichtungen werden weitere Verwandte wie Anita Berber und Valeska Gert, und Freunde aus dem romanischen Cafe  auftauchen. Cora Frost und der Prinz von Theben bitten zum Tanz. Es wird besonders. 

 

Hiss

Mischung aus Folk und Ska, Walzer und Blues, aus Polka und Roll

Viele Ereignisse seit 95 sind in Vergessenheit geraten, Moden kamen und gingen, Erfindungen wurden obsolet, aber – 1995 bleibt uns in Erinnerung – es war das Gründungsjahr der Kapelle HISS.

Seither sind sie zu Wasser, zu Lande und in der Luft unterwegs, haben 2487 Konzerte gespielt und 8 Platten aufgenommen, traten in zahllosen Fernsehsendungen auf, wurden mit Preisen überhäuft, haben Kritiker überzeugt und Tausende Fans gewonnen.

Trotz aller Hindernisse und Gefahren ziehen diese Teufelskerle weiterhin ungerührt um die Welt, um uns ihre Mischung aus Folk und Ska, aus Walzer und Blues, aus Polka und Roll nahezubringen. Mag ihnen die Zeit auch die eine oder andere Furche in die Gesichter gezogen haben, ihre Musik ist noch immer frisch, ihre Auftritte sind noch immer voller Kraft und ihre Texte eine Liebeserklärung an den Humor und das Leben.

Im Jubiläumsjahr bringen uns HISS einen Querschnitt durch 25 Jahre ihres Schaffens,

Bewährtes und Neues, Tanzbares und Nachdenkliches, Leises und Lautes, Langsames,

Schnelles und sehr Schnelles.

Aktuelles Album/CD: Südsee, Sehnsucht & Skorbut

 

Christine Prayon

Abschiedstour

Geliebtes Publikum! Mit „Abschiedstour“ setze ich auf die ganz großen Gefühle, nachdem ich mit meinem ersten Programm „Die Diplom-Animatöse“ jahrelang auf die ganz kleinen Gefühle gesetzt habe (Weil ich oft danach gefragt werde: Ein kleines Gefühl ist zum Beispiel so mittelviel Sympathie einem ganz guten Bekannten gegenüber). Wenn Ihnen Gefühle wichtig sind, Sie zur Entspannung aber auch gerne mal etwas denken, sollten Sie sich unbedingt dieses Programm ansehen. Es wird mein letztes sein. Sichern Sie sich also schnell noch Karten.

Vielleicht löst das Wort „Abschiedstour“ bei Ihnen Verwunderung, Trauer oder gar Panik aus. Das macht nichts. Genau so ist es von mir und meinem Management beabsichtigt. Ein Abschied steigert den Marktwert dieses Kabarettprodukts durch die emotionale Aufladung nochmal um ein Vielfaches. Dabei spielt es keine Rolle, um welchen Abschied es geht:

Verabschiedet Christine Prayon sich von der Bühne? Möglich. Eine Frau stellt ab Mitte 40 eine ästhetische Provokation dar und zieht sich, wenn sie ihr Publikum wirklich liebt, besser unaufgefordert aus der Öffentlichkeit zurück.

Ist das Kabarett tot? Möglich. Wenn Politiker sich als Clowns versuchen, rennen die Clowns in die Politik.
Oder reden wir hier von einem Abschied im ganz großen Stil? Vom Ende des Kapitalismus? Möglich. – – – REINGELEGT!! Natürlich nicht möglich. Der Kapitalismus ist das Hinterletzte, aber er ist alternativlos. Ende der Diskussion.

Also welcher Abschied nun? Wie gesagt – es spielt keine Rolle. Hauptsache, Sie sind jetzt neugierig.

Christine Prayon, auch bekannt als Birte Schneider aus der heute show, ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter-Hildebrandt-Preis.

 

Jacob Heymann

Songpoet, Liedermacher, Kabarettist und Unterhaltungskünstler

Volle Akkus, leere Herzen

Manchmal scheint es unmöglich zu sagen was genau eine Aussage ironisch oder ernst, intelligent oder plakativ, zerbrechlich oder arrogant oder auch alles auf einmal macht.
Manchmal scheint es da dieses „gewisse etwas“ zu geben das man hat oder eben nicht hat. Jakob Heymann hat es. Seine Stimme geht unter die Haut, öffnet das Herz und lässt Tränen lachen. Mit seinen Texten und Liedern schafft er es, aus jedem Genre einen neuartigen und unterhaltsamen Moment herausfiltern zu können: Es wird geschmunzelt, gegrübelt, gefeiert und vor allem viel gelacht.

Ob als Schlagersänger, Lagerfeuergitarrist, Rapper oder als Comedian: Mit seiner Vielseitigkeit macht Jakob Heymann jede seiner Shows zu einem Erlebnis, das an Vielfältigkeit kaum zu überbieten ist.

Schöne und vor allem absolut gekonnte Selbstironisierung.
Jakob Heymann zeigt neue Ufer des Liedermachens.“
– Braunschweiger Zeitung

 

Szenenexpress

Improtheater

„Same procedure as last year, Miss Sophie?“
„No James, please!“

Miss Sophie kann geholfen werden, denn das Kieler Improtheater Szenenexpress kommt mit dem guten Vorsatz ins Lutterbeker, Neues und noch nie Dagewesenes zu zaubern.
Die Spielenden zünden ein Feuerwerk der Gefühle. Von abgedrehtem Spaß bis zu tiefgründigen Nachdenken ist alles möglich. Ob ein Tigerfell eine Rolle spielt, werden wir sehen. Das Publikum entscheidet.

 

 

Jens Heinrich Claassen

„Ich komm schon klar“

In seinem Programm „Ich komm‘ schon klar“ lädt Jens Heinrich Claassen sein Publikum ein, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde.

Denn sobald man über etwas lachen kann, verliert es an Ernst und Schrecken. Das gilt nicht nur für einen selbst. Es gilt auch für den Rest der Welt.

Preisträger beim 12. Bielefelder Kabarettpreis 2009

Aus der Begründung der Jury:
„Ein großartiger Pianist. Er hat Publikumsbindung, er hat Komplexe, alles was man braucht, um als Kleinkünstler erfolgreich zu sein. Der lang vermisste Großcousin von Herbert Grönemeyer. Keiner kann das Handtuch so sexy werfen wie er, aber das sollte er nicht tun, beruflich, denn dazu hat er keinen Grund!“

Im echten Leben nach eigenen Angaben zu schüchtern, um Frauen anzusprechen, mutiert Claassen auf der Bühne zum hinreißenden Casanova. Umwerfend charmant präsentiert er Lieder von schauerlichen Spieleabenden, zu deren Auflockerung er gerne mal Haschkekse mitbringt, und amüsante Geschichten aus dem schauerlichen Leben verheirateter Menschen.“
(Neue Westfälische)

 

Alfons – „Le BEST OF“

Theater, Tiefgang, Trainingsjacke

Ihr müsst wissen, das mit mir und Deutschland, das war ursprünglich so geplant: Ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe. Das habe ich meinen Freunden versprochen, damals.

Bon, ich bin immer noch hier. In „Le BEST OF“ zeige ich Euch meine absoluten Highlights aus über 25 Jahren im Land der Dichter und Klempner: Meine besten Texte, meine besten Geschichten und natürlich auch meine besten Reportagen. Ihr werdet sehen: Es gibt Dinge, die wird man nie verstehen.

Die Besucher krümmen sich vor Lachen!“

(Westfalenpost)

 

Nils Heinrich „AUFSTAND“

Kabarett

Vor Jahren versprach man ihm Reisefreiheit. Und gleich darauf hat man die Deutsche Bahn privatisiert. Er hat Zahnfüllungen aus zwei Gesellschaftssystemen im Mund. Die erzeugen Strom. Diese zusätzliche Energie kann er gut gebrauchen. Denn er weiß: es gibt keine Gewissheiten mehr, nicht im Politischen und schon gar nicht im Privaten. Junge Leute wachsen heute ganz ohne CD-Rohlinge auf. Kinder hören die gleiche Musik wie ihre Eltern. Und wenn die Enkel Helene Fischer hören, bleibt dem Opa nur die Flucht nach Wacken. Aber wen sieht er da auf der Bühne? Heino! Und wenn man dann aus Versehen auch noch die Nachrichten anmacht, hat man gleich ganz verloren. Gegen die Kirmes, die der Wahnsinn gerade feiert, helfen nur neue Witze, neue Ohrwürmer, neues Programm: AUFSTAND. Von und mit Nils Heinrich, dem Mann mit systemübergreifender Lebenserfahrung.

 

Kay Ray

„Kay Ray Show“

Aus Berufung und Leidenschaft und seit fast 30 Jahren ist Kay Ray „hardest working man in showbiz“. Ein Könner, der für einen Gag seine Oma verkaufen würde – zumindest aber Claudia Roth. Ein göttlicher Gaukler. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel. Ein sich immer wieder wandelndes Naturtalent. Ein Provokateur, der das gesamte Genre mit-geprägt und beeinflusst hat.

Ingmar Stadelmann in einem Interview im Oktober 19: “Wenn mich etwas an der deutschen Comedylandschaft nervt, dann, dass zum Beispiel ein Comedian wie Kay Ray nach über 20 Jahren Bühne und Genialität immer noch keine anständige Aufmerksamkeit in der Fernsehlandschaft bekommt, oder gar eine eigene Show. Das erscheint mir absurd. Aber wer bin ich schon?“

Torsten Sträter über Kay Ray: „Du bist Kay Ray und das ist ganz viel. Du bist ein Gesamtkunstwerk, ein Einmannzirkus. Du bist der Sensenmann des Humors …“

Arnulf Rating: „Kay Ray – einer, der mit allem, was er hat, für seine Wahrheit einsteht. Jedes Risiko geht er ein. Und ist dabei eine funkensprühende Fröhlichkeitsgranate mit hoher Sprengkraft. Das muss man live erleben! Hingehen!“

Chris Tal bedankte sich bei der Bambi Verleihung im November 2019 bei Kay Ray. Verdankte er doch seinen Durchbruch bei Stefan Raab einer Haltung und einem Witz, der maßgeblich von Kay Ray geprägt und im Sinne von Chris Tal auf die Bühne gebracht wurde. Darf er das?“ wäre ohne Kay Ray‘s Inspiration nicht möglich gewesen.

Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson!
Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders –
Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!

 

https://www.kayray.de/index.php

https://www.facebook.com/KayRayofficial/

https://www.instagram.com/kayraykunst/

 

Heinz Ratz – Lesung / Neuer Termin!

Auch live im Stream!

Den Stillstand, in den ihn die Coronakrise zwang, nutzt Heinz Ratz, Sänger und Bassist der Kieler Band „Strom & Wasser“, zu einem ungewöhnlichen Projekt: er wandert seit nunmehr sechs Wochen durch Schleswig-Holstein und „sammelt“ Geschichten, wie einst die Brüder Grimm es taten. Nur, dass er nicht die Menschen befragt, sondern sich inspirieren lässt durch zufällige Begegnungen, durch versteckte Schönheiten, durch Dinge, die ihn nachdenklich machen. So entstehen Gedichte, moderne Märchen, unterhaltsame philosophische oder satirische Betrachtungen – ein „Anarcho-poetisches Heimatbuch“ nennt er es.

Hier der Link zum Livestream der Lesung von Heinz Ratz
„Schleswig-Holstein-Geschichten“ am Sonntag, den 26.12.21 um 19°° Uhr:
https://www.facebook.com/events/310524157623181/
Drückt die Daumen, dass die Internetverbindung stabil bleibt …

 

KneipenQuiz

Die Quizzenschaftler präsentieren: Kampf um den “Goldenen Fuchsschwanz in Gold” Was geht? Gruppen – mit maximal 6 Leuten – treten gegeneinander an…:ohne Stress, sondern mit Fragen, Getränken, Snacks, lachen, trinken, wissen, nachdenken, raten, zweifeln, abstimmen, beraten, überzeugen, erfinden, schätzen, entscheiden, bangen, hoffen, staunen, freuen, ärgern, triumphieren…typische Quizformate an diesem Abend sind: Wissen & Tüfteln, Sounds & Musik, Bewegte & unbewegte Bilder, Live-Acts! Alles quizzenschaftlich geprüft, geraten wird ausschließlich innerhalb des eigenen Teams, blamieren ist unmöglich! Was gibt‘s zu gewinnen? Na klar: Erfahrung! Aber auch überraschende Erkenntnisse, neue Freunde, ein Hobby …

 

Thomas Nicolai

„Mit alles! EXTRASCHARF“

Achtung, Zwerchfellattacke. Wenn Thomas Nicolai seine extrascharfen Häppchen serviert, schwillt seinen Gästen garantiert der Bauch … vor Lachen. Mit seinem neuen feurig-spritzigen Best-of-Kulinarium „Mit alles! EXTRASCHARF!“ bringt der Altmeister der gehobenen Cuisine, pardon, Comedy, wieder das Beste aus seinen Shows auf die Bühne – nachgewürzt, verfeinert und neu arrangiert. Ein Genuss – und ein Muss! – für Goutierer des vielschichtigen Humors. Seine Fans kennen und lieben Thomas Nicolai als den Mann der tausend Gesichter. Auch dieses Mal dürfen sie sich auf ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten freuen.
Die musikalische Würze im Nicolai’schen Viel-Gänge-Comedy-Menü liefert, wie immer virtuos und von den Fans heißgeliebt, das Klang-Chamäleon Robert Neumann. Jazz, Funk, Pop, Oper, Salsa oder Mariachi – Robert Neumann vertont jeden Gang aufs Deliziöseste. Bravo, Maestro!
Thomas Nicolai ist eine muntere Plaudertasche und Frohnatur mit strahlendem Burschencharme. Er ist gnadenlos sympathisch, ein Garant für gute Laune. Der Mann mit den tausend Stimmen. Das ist intelligente Gewitztheit gepaart mit Parodie vom Feinsten. So schnell wie Nicolai die Charaktere wechselt, von flachen zu tiefgründigen Pointen schlittert, so wird schnell klar: da agiert ein Vollprofi auf der Bühne! Er ist ein Unruhegeist an allen Fronten. Begnadeter Sprecher, Synchronsprecher, Schauspieler, Musiker und Schriftsteller.

https://www.thomas-nicolai.de/

 

Regulators

Die Tage werden wieder kürzer, die Nächte  länger, der Wind weht kühler und rauher. Zeit und Grund genug für „The Regulators“ in der längsten Nacht des Jahres am 30. Oktober einzuheizen, Licht ins Dunkel zu bringen und für gute Stimmung zu sorgen! 

Kurzweilige Geschichten, einfühlsame Texte und nachdenkliche Verse – gut verpackt in Musik vom Besten was Rock, Blues und Funk zu bieten haben.

Fünf erfahrene Musiker aus der Region haben sich zusammengefunden und präsentieren ein Abend mit Musik von Bob Dylan, Frank Zappa, den Allmann-Brothers, Robben Ford, B.B.King, Humble Pie, Bonnie Raitt u.v.m. 

Jürgen Lossack (voc, bass)
Stefan Schumacher (git)
Janne Schumacher (git)
Michael Schumacher (drums)
Christian Muuß (Hammond)

 

 

Ute Haese und Torsten Prawitt

STANDPUNKTE

 

Das Autoren- und Fotografen(ehe)paar Ute Haese und Torsten Prawitt hat sich bei seinem neuesten gemeinsamen Fotoprojekt „STANDPUNKTE“ von der Wohnlage direkt hinter dem Deich am Schönberger Strand inspirieren lassen.

Aus der Beobachtung von Passanten, die hinter einem Infokasten auf dem Ostseedeich stehen, erwuchs im Juni 2019 die Idee, die Vorübergehenden von der Rückseite aus zu „porträtieren“: Ein Jahr lang. Anonym. Ohne ihr Wissen. Unten herum.

Denn so bleibt, was die Gesamtperson betrifft, ein erheblicher Raum für Spekulationen und Interpretationen: Was gibt etwa die Art des Stehens und Gehens über die Unerkannten und Unbekannten preis? Was sagt die Beinkleidung aus? Was verraten die gewählten Socken oder der Verzicht darauf? Worauf deutet eine bestimmte Tätowierung hin? Lässt bei Paaren eine ähnliche Körperhaltung möglicherweise auf ein besonders harmonisches Binnenverhältnis schließen?

Fragen, die ebenso wie die selbst gegebenen Antworten wiederum auf eigenen Erfahrungen und Überzeugungen, eben auch einem persönlichen Standpunkt basieren. Auf diese Weise sind im eigentlichen Sinne des Wortes „frag-würdige“ Bilder entstanden.

 

Child in Time

Deep Purple Cover aus Kiel

Gillan, Blackmore, Paice & Co. – sie haben Rockgeschichte geschrieben. Fünf Jahrzehnte lang. Seit 2005 schreiben wir sie neu, aber noch nie in besserer Besetzung als jetzt. Ganz nah am Original, aber mit unserem eigenen Stil. Unverwechselbar, einprägsam, filigran. Mit neuem Drive für alte Hits.
Fünf spielerfahrene Instrumentalisten, eine Mission:
 Das ultimative Rock- Live-Erlebnis mit den charakteristischen Gesangs-Exstasen, den legendären Funkenflügen zwischen Gitarre und Orgel, Groove und Energie von Japan nach Kiel!
CHILD IN TIME – Deep Purple Cover aus der Hafenstadt Kiel.

COME TASTE THE BAND!

http://www.childintime.de/

 

the baltic scots

 Highlandbeat

Sie erobern mit singenden Pipes, marschierenden Drums, drückendem Bass und schmatzender Gitarre stilecht in Kilts die Bühne. In den vergangenen drei Jahrzehnten waren sie in zahlreichen anderen Bands und Projekten unterwegs, so auch in der Vorgänger Band „Get Wet“, deren Erbe sie gemeinsam antreten.
Ihre Eigenkompositionen gehen mit hundertprozentiger Ohrwurmqualität direkt ins Blut. The Baltic Scots verbreiten mit ihrem Finest Highlandbeat pure Lebensfreude, gute Laune und bringen so jeden Schuppen zum Trinken, Feiern, Kochen …

https://www.thebalticscots.de/

 

Weihnachten mit den 3 Herren

Hörspiel

„Die 3 Herren laden zu einem spannenden und lustigen Weihnachtsabend ein, der alles bietet, was so ein Abend bieten sollte: Comedy, Improtheater, feine Gedichte und natürlich ein kriminalistisches Live-Hörspiel, in dem sich Julius und Isaak auf die Suche nach Walther machen, der über Nacht verschwunden ist. Selbstverständlich werden die drei Spürnasen das eine oder andere Weihnachtslied trällern und sich zu so manch spontaner Faselei hinreißen lassen.“

 

Chin Meyer Finanzkabarett

„Leben im Plus” Kabarett, Geld & mehr

Gewohnt bissig-unterhaltsam und höchst aktuell nimmt Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, private und politische Verheißungen und Glücksversprechen ins Visier. Denn Chin Meyer ist sicher: Wir wünschen uns alle eine ausgeprägte Komfortzone und ein „Leben im Plus“.

Im Schatten allgemeiner Brexit- und Politik-Müdigkeit bauen Banken ein digitales Kontrollsystem auf, gegen das China wie eine liberale Demokratie wirkt. Sogar ein Bezahldienst mit Apfel (Apple Pay) lässt sich problemlos durchsetzen, obwohl die Menschheit beim letzten Zahlvorgang mit einem Apfel aus dem Paradies flog!

Zeitgleich räumen reiche Eliten der Volksgemeinschaft per Cum-Ex und Cum-Cum-Deals in kürzester Zeit die Konten leer, wo bekanntermaßen in den Schulen jeder Cent für wenigstens ein bisschen W-Lan dringend gebraucht wird. Doch die Politik hat gerade keine Zeit, die Bildung zu retten. Sie wummst mit Kraftpaketen und Bazooka gegen die Pandemie-Rezession als gäbe es kein Morgen und findet nur im Alibi-Nebensatz Energie aus Wasserstoff doch irgendwie zukünftiger als Kohle.

In einem vehementen Plädoyer für Pluralismus kämpft Chin Meyer scharfzüngig und gut gelaunt für unsere Demokratie, findet als gewitzter Kapitalismus-Versteher die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.

Wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft der Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere Welt

Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag –
der Mann ist Spitze!“ schreibt die Berliner Morgenpost

https://www.chin-meyer.de/

 

Tante Salzmann

 Improtheater

Wenn Sie das Kieler Improtheater Tante Salzmann besuchen, werden Sie neben Kulturgenuss auch Hochleistungssport betreiben, denn vom Gesicht bis zum Bauch sind beim Lachen 300 verschiedene Muskeln beteiligt. Mit Spontanietät, profunder ad hoc Dramaturgie und feinnervigem Kontakt zum Publikum bestreitet das Ensemble einen Abend voller kurioser Geschichten. Aus den Vorgaben des Publikums entstehen aus dem Moment heraus Minidramen, oft urkomisch und mit irrwitzigen Wendungen. Bestimmen Sie mit, welche unguten Eigenschaften der Held haben soll, wohin die Braut entführt werden soll oder wann der günstigste Zeitpunkt für ein Geständnis in Versform wäre. Spontanes Theater mit viel Musik und Lachmuskeltraining.

 

Lydie Auvray solo

 MON VOYAGE-Tour

Lydie Auvray Fans können sich freuen, denn die „Grande Dame des Akkordeons“ ist wieder auf Tournee und hat mit den Stücken ihrer neuen CD „Mon Voyage“ einen wahren Schatz im Gepäck. Eigentlich be ndet sich Auvray schon seit 42 Jahren auf ihrer ganz persönlichen, musikalischen Entdeckungsreise, doch dieses Mal beschreitet sie einmal mehr beherzt ganz neue Wege: Besonders reich an unterschiedlichen Musikstilen, Bildern und Dynamiken sind die Stücke ihres nunmehr 23. Albums. „Ich habe mich noch mehr auf Nebenwege getraut, mehr auf neuen Routen bewegt“, beschreibt sie selbst die Entstehung

Auvrays ganz eigene Musette-Wunder mischen sich mit den lebensfreudigen Klängen der Karibik, ein Tango, voll erstaunlicher Stimmungs- und Tempi-Wechsel mit Jazz. Dynamisch und überraschend lassen die Melodien und Klänge bunte Geschichten entstehen, von rasant-humorvoll bis verspielt-melancholisch.

 

Korff-Ludewig PopKabarett

 „Knallzucker“

Es gibt nichts, worüber Bastian und Florian nicht charmant plaudern oder stimmgewaltig singen. Sie baden in Themen, die das Leben im Allgemeinen und die letzte Seite der Tageszeitung im Besonderen hergeben. Aus schönen Melodien, Alltagspoesie und viel Humor mixen die beiden einen kräftigen Unterhaltungscocktail. Bastian Korff berührt mit seiner außergewöhnlichen Stimme und spielt virtuos auf der Klaviatur der Gefühle. Florian Ludewig ist ein fulminanter Meister an den Tasten. Er wechselt von einfühlsam bis wild Viele kennen ihn als musikalischen Kopf des ehemaligen Kult-Trios Malediva.

Freuen Sie sich auf Momentaufnahmen zwischen Melancholie und Albernheit, auf den Rock’n‘Roll des Alltags und die Widrigkeiten des Lebens. Wie Knallzucker oder Brausepulver auf der Zunge – es knistert, es prickelt und sorgt garantiert für gute Laune!

 

Werkstatt Theater

Drei Silverager beschließen, auch aus finanziellen Gründen, ihre alte Wohngemeinschaft aus Studententagen wieder aufleben zu lassen.

Ihre Nachbarn, drei Studenten, fühlen sich von den feiersüchtigen Althippies schon bald beim Lernen gestört, beschweren sich über die Lärmbelästigung der lustigen „Alten“ und bestehen auf penible Einhaltung der Hausordnung.

Es entsteht so ein Generationenkonflikt der besonderen Art mit allerlei Scharmützeln.

http://www.werkstatt-theater.com/

 

Schroeter/Breitfelder Blues + Mathias Stührwoldt liest

 

Blues und Geschichten — Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf!

 

William Wahl

 „Nachts sind alle Tasten grau“

Ob Katzen und Kater Williams Wahlgesängen lauschen, ist nicht erwiesen, aber Menschen kommen nachweislich freudestrahlend aus den Soloabenden des Klavierkabarettisten William Wahl.

Mittlerweile mehrfach preisgekrönt, präsentiert der Kopf der a-cappella Band basta mit „Nachts sind alle Tasten grau“ sein zweites abendfüllendes Programm. In diesem spannt er mit beeindruckender Eleganz und komödiantischem Feinsinn erneut den großen Bogen zwischen Kabarett und Kunst, Komik und Klavier.

Dabei nimmt er sich sowohl der Tücken des Zeitgeists wie der großen und unveränderlichen Fragen des Lebens an. So schaut er mit liebevoll-spöttischem Blick auf die Feierfreudigkeit seiner Heimatstadt Köln, besingt auf herzergreifende Art und Weise Fahrerinnen weißer SUVs und kämpft in seiner solo-a-cappella-Nummer „Innenarchitekt*innen“ mit den Tücken des Genderns. Ohne dabei das wichtigste aller Themen zu vergessen – die Liebe, der er gleichermaßen rührende wie zartbitterböse Lieder widmet.

Auf unvergleichliche Art und Weise verbindet William Wahl auch in „Nachts sind alle Tasten grau“ wieder das Komische mit dem Poetischen, die gedankliche Tiefe mit heiterer Leichtigkeit. Meisterlich!

 

Martin Herrmann

„Mein Lieblingsstatus wäre Witwer,
aber dazu müsste ich erst heiraten.“

Songkabarett

Ein gesellschaftskritisches Programm, Solovortrag mit Witz und Ironie. Es geht um Lügen als verantwortungsvolle Gestaltung von Realität, Politik, Partnerschaft zwischen Mensch und Mensch, Mensch und Tier, Mensch und Arzt, Mensch und Gott… eigentlich um alles.

Witwer ist ein beneidenswerter Status. Man lebt in Frieden, weil die Gesellschaft den Grund des Friedens akzeptiert. Leider hat der Gesetzgeber zur Erlangung des Witwerdaseins das Heiraten vornangestellt, ein Riesenumweg. Ist Heiratsschwindel ein Verbrechen aus Leidenschaftslosigkeit? Schon die Ehe ist ein Missverständnis von Leidenschaft: Männer ermorden ihre Frau, damit sie kein anderer kriegt, Frauen ermorden ihren Mann, weil er keine andere kriegt. Brauchen wir die Männerquote? Zukunftsforscher sagen nein: immer mehr Männer erkennen, wie sie bis zur vierfachen Witwenrente kommen. Dazu müssen sie vorher nur konvertieren. Apostel Paulus dagegen hielt das Heiraten an sich für unnötig, weil das Paradies unmittelbar bevorstünde. Warum durch die Ehehölle gehen, wenn der Himmel offen steht? Deswegen stellt sich Paulus-Fan Herrmann jetzt als künftiger Mono-Witwer zur Verfügung, für eine ehrliche Schein-Ehe und appelliert an das Gerechtigkeitsempfinden der Quoten-Frau.

https://www.martinherrmann.info/

 

Fee Badenius

 solo

Fee Badenius’ erster Solo-Abend ist kein Best-Of, keine bloße Aneinanderreihung von bekannten Liedern, er ist ein musikalisches Poesiealbum. Dazu erzählt Fee Badenius in ihrer unnachahmlich sympathischen Art Geschichten über die Lieder hinaus, Erlebnisse vom Tour-Alltag durch ein skurriles Deutschland, vom Leben im Ruhrgebiet und von der Entstehung ihrer Musik.

Ein Abend, der lustig und poetisch, musikalisch und sprachverliebt zugleich in die Gedankenwelt der Liedermacherin Fee Badenius einführt und an dem selbst langjährige Fans noch Neues entdecken können.

http://www.feebadenius.de

 

Michael Fitz

 „jetz‘ auf gestern“

Der Songpoet und Geschichtenerzähler Michael Fitz, (bekannt u.a. – Tatort, Hattinger, Maria’s letzte Reise, mit dem deutschen + bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet), ist nun gute 10 Jahre mit ungebrochener Begeisterung und ebensolcher Neugier allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs.

Erstaunlich , wie Michael Fitz, der sich in seinen Liedern mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt , die Menschen landauf und landab allein mit sich und ein paar Gitarren, die er ganz nebenbei meisterhaft beherrscht, seinem feinen, augenzwinkernden Humor , seiner Poesie und Leidenschaft, so mitnehmen kann, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern.

https://www.michaelfitz.de/

 

Ingo Oschmann

Mit Abstand: Mein BESTES Programm

Ingo hat einen Mix aus seinen besten Nummern geschnürt, die ohne Bühnenbeteiligung und mit Abstand am Besten sind. Ungewöhnliche Zeiten erfordern eben ungewöhnliche Maßnahmen und da ist der Bielefelder ganz groß. Alle seine Shows in Zeiten von Corona wurden bis jetzt von Presse und Publikum gefeiert und hochgelobt denn er nimmt nicht nur die Herausforderung an, er meistert sie auch mit Bravour.

Ingo sucht trotz Distanz die Nähe zu seinem Publikum und schafft einen besonderen, persönlichen Abend. Stand up, Zauberkunst, Improvisation geben sich im Sekundentakt die Klinke in die Hand, wobei auch der Tiefgang nicht zu kurz kommt. Diese Zeit wird in die Geschichte eingehen und irgendwann wird Dich jemand Fragen: „Wo warst Du damals in der Corona Krise?“ Zuhause? Und du kannst sagen: “Nein, bei Ingo Oschmann. Wir haben für einen Moment Gemeinsam die Krise weggelacht und es tat unglaublich gut.“

https://ingo-oschmann.de/

 

sistergold „Frische Brise“

Damensaxophonquartett

10 Jahre sistergold. Grund genug für das quirlige Damensaxophonquartett, im Jubiläumsjahr ihr brandneues Konzertprogramm „Frische Brise“ zu präsentieren. Lieblingsstücke, ungeahnte Schätzchen und das, was man schon immer spielen wollte, aber nie gemacht hat werden in einem kurzweiligen Abend zusammengefügt. Und dies wie immer charmant und kompetent in der Darbietung, mit überraschenden Arrangements und großer Leidenschaft für die Musik. Eben mit allem, was dazugehört.

Zu hören gibt es Swingklassiker , Ausflüge in die Klassik , Musik aus Irland, Brasilien, Argentinien und Israel, aber auch Sting und den Blues Brothers gehören diesmal dazu. Eine wilde Mischung, die widerspiegelt, was sistergold auszeichnet:

Vier Saxophonistinnen, die mit ihren Persönlichkeiten und unterschiedlichen Charakteren zu einer Einheit verschmelzen – in ihrer Musik, in ihrer Energie und dem Spaß, der auch nach 10 Jahren immer noch ungebrochen ist.

https://sistergold.de/

 

Reis against the Spülmaschine

„Die fitteste Band der Welt“

An diese Erfolge anknüpfen wird das neue Programm: „Die fitteste Band der Welt“. Ein Lachmarathon aus Liedparodien, die einfach nur Spaß machen. Musik-Coverett vom Feinsten. Die beiden Wortakrobaten lassen keinerlei Zweifel daran, dass sie in Topform sind. Ohne Aufwärmphase sprinten sie auf die Bühne und entzünden ein olympisches Freudenfeuer biblischen Ausmaßes. Ihre Energie ist in der Lage, einen Raum in ein Stadion zu verwandeln, in dem sich Songs aus der ganzen Welt zu einer ekstatischen Liedermacher-Comedy-Rockshow vereinigen. Von Mozart bis Mark Forster, von Simon & Garfunkel zu den Beastie Boys. Aus allen musikalischen Epochen ist hier für jeden etwas dabei (Mitspielalter von 8 – 80 Jahre).

https://we.tl/t-WXRB6Y5OOC

https://youtu.be/CgzEpee1Po4 lang
https://youtu.be/Ldw_pOF2xxQ Kurz

Termine:
24.09.21 Delbrück, Stadthalle
25.09.21 Bortfeld, Sportpkatz (Open-Air)
30.09.21 Flensburg, Kühlhaus (support: die Andersons)
01.10.21 Lutterbek, Lutterbeker
02.10.21 Hannover, Béi Chéz Heinz
03.10.21 Hamburg, Ohnsorg Thearer (Mixed-show)

Südlich von Wetzlar:
14.10.21 Frankfurt, Nachtleben
15.10.21 Stuttgart, Rosenau
16.10.21 Gaggenau, Klag Bühne
18.10.21 München, Schlachthof (NightWash-Kurzauftritt)
19.10.21 München, Backstage

11.11.21 Wilhelmshaven, Kling Klang
12.11.21 Erfurt, Gewerkschaftshaus(Doppelkonzert mit Kalter Kaffee)
13.11.21 Göttingen, Exil
14.11.21 Hamburg, Schmidts
25.11.21 Bonn, Pantheon
26.11.21 Krefeld, Kulturfabrik
27.11.21 Wuppertal, Börse
09.12.21 Bremen, Kito
10.12.21 Hameln, Sumpfblume
11.12.21 Detmold, Stadthalle
16.12.21 Essen, Zeche Carl
17.12.21 Wolfsburg, Hallenbad
27.12.21 Buxtehude, Aula der HPS


 

 

Jess Jochimsen

Kabarett, Songs, Dias

„MEINE GEDANKEN MÖCHTE ICH MANCHMAL NICHT HABEN“

 

Jess Jochimsen präsentiert mit beißendem Spott und leiser Nostalgie eine wundervolle Mixtur aus zwerchfellerschütternden Geschichten, schlimmen Dias und sterbensschönen Songs staubtrocken, liebevoll und sehr komisch. Er spricht zur Lage der Nation, improvisiert über die Abgründe des Lebens, singt, liest, schreit, flüstert jeden Abend anders, aber immer solange, bis das Publikum randvoll ist mit Lachen und Liebe.

Jess Jochimsen will raus aus seinem Gedankenkarussell. Zumindest für einen Abend. Und mal nachschauen, was die Pandemie übrig gelassen hat Also macht der Freiburger Kabarettist und Autor Inventur im Kopf und sucht nach den Geschichten, die im Radau der letzten Zeit untergegangen sind.

https://www.jessjochimsen.de/home/

 

Stührwoldt & Schnoor

Leeder un Geschichten op Platt

Dass der Stolper Biobauer Matthias Stührwoldt wundervolle Geschichten erzählen kann, ist im Kreis Plön hinlänglich bekannt. Dass er auch plattdeutsche Lieder schreibt, wissen bislang nur Eingeweihte. Gemeinsam mit Achim Schnoor, Gitarrist und Sänger des Kellerkabaretts, hat er nun ein neues Programm erarbeitet. Premiere ist hier im Lutterbeker – wo sonst?

Eine Gitarre, zwei Stimmen und zärtliche, hymnische, romantische oder auch abgründige Songs, immer wieder kombiniert mit Stührwoldts typischen Geschichten op Platt. Ein Abend zum Hinhören, zum Lächeln und zum Lachen!

 

Ingo Börchers

DAS WÜRDE DES MENSCHEN

Haltung bewahren und Bewährtes aufgeben. Vorübergehend stehen bleiben. Den Ausnahmezustand zur Regel machen.

Und: Fragen stellen. Wollen wir das Digitale als Werkzeug oder als Habitat begreifen? Gibt es ein Davor und Danach?

Oder eher ein Davor und Seitdem? Vielleicht gar ein Davor und Ab Jetzt? Es schlägt die Stunde der Utopien. Die Utopie ist befreundet mit dem Konjunktiv. In ihr steckt das Mögliche. Und hat damit immer das Potenzial zur zukünftigen

Wirklichkeit. Auch der Fall der Mauer war bis zum tatsächlichen Fall nichts anderes als Utopie. Man muss mit allem rechnen. Sogar mit dem Guten!

DAS WÜRDE DES MENSCHEN – das sind philosophisch-satirische Gedankenspiele von und mit Ingo Börchers; das ist Kabarett einmal anders gedacht: Nicht „Was ist schlecht gelaufen?“, sondern „Wie könnte es besser sein?“.

https://www.ingoboerchers.de/

 

 

Lutterbeker – Der Film

Wo sich Chaos und Idyll die Hand reichen …
Ein Film von Linn Marx

Die Geschichte eines Hauses mitten in der strandnahen Pampa Norddeutschlands.

Als Auftrittsort begehrt, als Kneipe berüchtigt, als kleine Erholungsoase für Herz und Seele unersetzlich. Diese Doku ist dabei so vielgestaltig wie sein Gegenstand – ein Zusammenspiel von Livemitschnitten, Interviews, Fotografie, Gedichten und Zitaten erzählt die 40jährige Geschichte des „Lutterbekers“.  Bild- und Tonmaterial aus 4 Jahrzehnten werden in ein neues Licht gerückt.

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Frank Grischek und Julia Kock

Julia Kock chante PIAF + Frank Grischek Akkordeon

Von Aachen bis Zürich, von Schmidts-Tivoli bis GOP-Varieté – es ist das Erfolgsprogramm über das Leben und die Musik von Edith Piaf.
Gekonnt führt Julia Kock ihre Stimme durch weltbekannte Chansons wie „Milord“,
„Je ne Regrette Rien“ und „La Vie en Rose“, immer präzise, immer einfühlsam und verzaubernd.
Begleitet von Akkordeonist Frank Grischek, der in einzigartiger und gekonnter Weise Melodien aus seinem Instrument perlen lässt, mal wuchtige Klänge aber auch solche, als hauche er die Tasten nur an.
Mitten ins Herz treffen Julia Kock sowohl mit ihrem Gesang als auch mit ihren einfühlsamen Moderationen und Akkordeonist Frank Grischek mit seinem Spiel – fast so, als wäre die Piaf niemals von uns gegangen…..
„Einfach grandios“
„Bezaubernde Diseuse mit Sinn für Gefühl“
„Intensität und Dynamik, Feingefühl und Facettenreichtum verbinden sich in Grischeks Spiel auf der „Borsini Superstar
„.

 

Henrik Martensen

Paintings

Henrik Martensen takes up a distinctive position in modern Danish painting. He draws upon the 17th century romanticism and convincingly manages to express difficult artistic challenges, such as capturing a sense of the sublime, but viewed through the cleft lenses of modern day society.

In Martensens paintings one immediately feels at home, but soon one gets the unsettling feeling something is wrong. Martensens paintings opens more doors than they closes, and asks more questions than the answers.

I curated a large exhibition – PANORAMA –
in which Martensen played a major role.

Christian Kortegaard Madsen, Master of Arts,
Curator at the Johannes Larsen Museum,

 

Galerie im Lutterbeker „Fragezeichen“

 

 

 

 

 

 

 

siehe hierzu:  https://kurzelinks.de/tzr

Fragen setzen Zeichen und Farben bilden Muster.

Abstrakte Kompositionen der Natur und eine grüne Tür.

Einfach, grell und immer irgendwie atemberaubend.

 

MACKEFISCH „Brot & Glitzer“

Mit ihrem Debütalbum „Brot und Glitzer“ wurde das Mannheimer Liedermacher-Duo MACKEFISCH für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert. Ihnen wurde 2020 der Walther-von-der-Vogelweide-Preis und 2021 der Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg (Förderpreis) verliehen. Kein Wunder: die sprachliche und musikalische Bandbreite der beiden ist enorm. Ein Virtuose am Klavier neben einer Multiinstrumentalistin auf ihrer selbstgebauten Koffer- Bassdrum – mit Gitarre, Banjo-Ukulele, Drumsticks oder Melodica in der Hand und jede Menge Klimbim an den Füßen. Gerade noch mit zweistimmigem Gesang betörend, zieht einem MACKEFISCH im nächsten Moment mit der voranpreschenden Energie eines 2-Personen- Orchesters gut gelaunt den beat-gebenden Steppschuh aus. Wenn sich über diesen ungewöhnlichen Klangteppich dann noch Texte legen, „die bissig, frech und dann wieder unerwartet poetisch sind“

(SZ) – was will man mehr?

https://www.mackefisch.de

 

Anka Zink „Gerade noch mal gut gegangen“

(Foto: Linn Marx)

Ein visionäres Programm mit hohem Wellengang und einer sturmerfahrenen Anka Zink, die uns ein bisschen Mut gegen das „Zurück-zur-Normalität-Virus“ einimpft.

Gerade nochmal gutgegangen ist wie eine Fahrt auf der Titanic, bei der der Eisberg umschifft wird, aber bereits neue in Sicht sind.

Während die einen sich nur noch in der Nähe der ausgeschilderten Fluchtwege aufhalten und die anderen auf Deck ihre Bestellungen aufgeben, guckt Anka Zink statt in die Röhre ins Fernglas.

Und weil sie das von der Bar aus macht, wird diese Fahrt so richtig lustig.

Anka Zink ist wieder am Start. Und genauso ratlos wie der Rest des Landes.

Schließlich gucken wir doch gerade alle aus unseren Schlupflöchern und fragen, ob dieser Kelch an uns vorübergegangen ist? „Kelch? Kelche!“ wettert die Zink mit vollem Körpereinsatz, und macht mit unbequemen Zukunftsfragen eine große Welle, damit niemand auf die Idee kommt, jetzt die ruhige Kugel zu schieben.

Hatten wir nicht vor, aus dem Lockdown etwas für den Klimawandel zu lernen?

Knüpfen wir etwa nach dem ganzen Desaster ungeniert ans Wirtschaftswachstum an?

https://www.ankazink.de

 

More Maids

Das Markenzeichen der Band ist der mehrstimmige Gesang, im Mittelpunkt stehen die samtige Altstimme von Barbara Coerdt und der weiche, typisch keltische Sopran Sandra Steinorts. Die Songs sind teils traditionell irisch, teils haben sie Acoustic-Pop Einfüsse, sind aber durchweg in der irischen

Tradition des „Storytelling“ verwurzelt. Auch A Cappella sorgen die More Maids bei ihren Konzerten für Gänsehaut.

Die Musikerinnen überzeugen jedoch nicht nur vokal, sie spielen auch ihre typisch irischen Instrumente meisterhaft und lassen zwischen den Liedern immer wieder mit fotten Tanzstücken die Funken fiegen.

Ein Konzertabend mit Wohlfühlgarantie, und das trotz der teils schaurigen Balladen und den vielen gebrochenen Herzen (nur in den Liedern, versteht sich!).

https://www.moremaids.de/

 

Volumen X – Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten.

Sie sind zurück: Pigor und Eichhorn.

Live und mit Publikum, auf den Brettern, die die echte Welt bedeuten, mit Hirn, Charme und Salon Hip Hop, an Flügel und Gesang.

Nach neun erfolgreichen und preisgekrönten Programm-Volumen plus diverser Nebenprojekte wäre es nun an der Zeit für die Jubiläumsauflage – doch statt zurückzuschauen, lehnen sich die beiden anerkannten Experten des eleganten Sprechgesangs ziemlich weit aus ihrem Zeitfenster und präsentieren: Volumen X.

Die ganz neue Generation Chanson als Spiegelbild der unsanft erwachten 20er. Eine scharfsinnige Analyse der Grenzen moderner Salonfähigkeit und ein xmalkluger Parcours durch die Stolperfallen der Rhetorik – schon an mittelalterlichen Universitäten wurde gelehrt, lieber die Gesprächspartner*innen rhetorisch zu diskreditieren, als sich mit Content aufzuhalten.

Ganz nebenbei entlarven Pigor & Eichhorn mit präzisierter Übersetzung die vermeintlich wohlbekannte Ballade „Ne me quitte pas“ als feuchten Stalker-Traum.

Volumen X: Willkommen in der Zeitgeisterbahn.

http://www.pigor.de

 

Volumen X – Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten.

Sie sind zurück: Pigor und Eichhorn.

Live und mit Publikum, auf den Brettern, die die echte Welt bedeuten, mit Hirn, Charme und Salon Hip Hop, an Flügel und Gesang.

Nach neun erfolgreichen und preisgekrönten Programm-Volumen plus diverser Nebenprojekte wäre es nun an der Zeit für die Jubiläumsauflage – doch statt zurückzuschauen, lehnen sich die beiden anerkannten Experten des eleganten Sprechgesangs ziemlich weit aus ihrem Zeitfenster und präsentieren: Volumen X.

Die ganz neue Generation Chanson als Spiegelbild der unsanft erwachten 20er. Eine scharfsinnige Analyse der Grenzen moderner Salonfähigkeit und ein xmalkluger Parcours durch die Stolperfallen der Rhetorik – schon an mittelalterlichen Universitäten wurde gelehrt, lieber die Gesprächspartner*innen rhetorisch zu diskreditieren, als sich mit Content aufzuhalten.

Ganz nebenbei entlarven Pigor & Eichhorn mit präzisierter Übersetzung die vermeintlich wohlbekannte Ballade „Ne me quitte pas“ als feuchten Stalker-Traum.

Volumen X: Willkommen in der Zeitgeisterbahn.

http://www.pigor.de

 

LaLeLu

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur.
LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Presse:
„Das Quartett ist musikalisch hochkarätig ausgebildet und stellt so manche noch so bekannte a-cappella-Gruppe lässig in den Schatten. LaLeLu liefert perfekte Unterhaltung ab, gepaart mit Gesangskunst vom allerfeinsten.“
Neue Osnabrücker Zeitung

„Die Show der vier Nordlichter hat Witz und Tempo, lebt von Überraschungen und einer ungeheuren Vielseitigkeit. So schlackern einem die Ohren, wenn LaLeLu auf ihren Tour-Koffern eine Perkussion-Einlage geben oder Stings ‚Moon over Bourbon Street‘ so grandios präsentieren, dass es plötzlich ganz still im Spiegelzelt wird.“ Badische Zeitung

„Witz, Charme und musikalisches Können sind wie eh und je in Hülle und Fülle vorhanden.“ Hamburger Morgenpost

„Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal auf Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht.“ Rhein Neckar Zeitung

https://www.lalelu.de/

 

LaLeLu

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur.
LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Presse:
„Das Quartett ist musikalisch hochkarätig ausgebildet und stellt so manche noch so bekannte a-cappella-Gruppe lässig in den Schatten. LaLeLu liefert perfekte Unterhaltung ab, gepaart mit Gesangskunst vom allerfeinsten.“
Neue Osnabrücker Zeitung

„Die Show der vier Nordlichter hat Witz und Tempo, lebt von Überraschungen und einer ungeheuren Vielseitigkeit. So schlackern einem die Ohren, wenn LaLeLu auf ihren Tour-Koffern eine Perkussion-Einlage geben oder Stings ‚Moon over Bourbon Street‘ so grandios präsentieren, dass es plötzlich ganz still im Spiegelzelt wird.“ Badische Zeitung

„Witz, Charme und musikalisches Können sind wie eh und je in Hülle und Fülle vorhanden.“ Hamburger Morgenpost

„Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal auf Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht.“ Rhein Neckar Zeitung

https://www.lalelu.de/

 

Heinz Ratz – Die Kieler Blechmusikanten

Die Kieler Blechmusikanten:
13 alte Autos erzählen ihre Geschichte: da ist der schüchterne und schwermütige Saab Aero, der sich unglücklich in eine kleine Peugeot-Dame verliebt, der polternde Volvo-General, der in den Krieg gegenwinzige Fiat-Angeber, der Snob-BMW, die Liebesgeschichte von Mr. und Mrs. Mazda – und nicht nur, dass alle dreizehn Autos anwesend sein werden, sondern Heinz Ratz, der Kieler Radikalpoet, gibt auch ein Best-Off aus seinem Auto-Theaterspektakel zum, Besten.

Vorführungen um 14 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr.

 

Heinz Ratz – Strom und Wasser

Konzert:
Ratz wäre nicht Ratz, hätte er nicht den Cornona-begingten Stillstand zu nutzen gewußt: zum Beispiel indem er eine brandaktuelle neue CD produzierte: „Blütezeit der Idiotie, wunderbar angriffslustig, humorvoll und erfrischend schräg. Und dazu noch eine kleine rollende Anarcho-Bühne geschaffen, die man genauso bezeichnen kann: nämlich als angriffslustig, humorvoll und erfrischend schräg. Der Lümmel. Das Liedermacher-Überlebensmobil. Ein 1981er Mercedes LkW, der bereits Kultstatus erreicht hat und mit dem er und seine Band „Strom & Wasser“ bereits den ganzen Sommer unterwegs sind. Mit beidem ist er nun am Samstag, den 07.08 auf dem Parkplatz des Lutterbekers zu sehen.

(Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in den Saal verlegt).

 

Jan Hengmith Flamencogitarre

Der bekannte spanische Flamencokritiker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. (*)

Neben der Veröffentlichung mehrerer Solo-CDs und diversen Tourneen (u.a. mit Alexander Frauchi und Roberto Aussel in Russland) schaffte es Jan Hengmith mit solch bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein.

Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm.

https://janhengmith.de.tl/

 

Bodo Wartke „Wandelmut“

Foto: Sven A. Hagolani

Mutig sein! Mit seinem sechsten Klavierkabarettprogramm erforscht Bodo Wartke eine beständig, in allem wirkende Dynamik: das Wechselspiel von Stetigkeit und Wandel. Dieser fortwährenden Veränderung zu begegnen – ihre Verunsicherungen zu beschreiben und die sich bietenden Möglichkeiten zu gestalten – macht sich der Klavierkabarettist neugierig und in virtuos-gereimter Manier auf den Weg.

In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.

Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!

https://www.bodowartke.de

 

 

Bodo Wartke „Wandelmut“

 Foto: Sven A. Hagolani

Mutig sein! Mit seinem sechsten Klavierkabarettprogramm erforscht Bodo Wartke eine beständig, in allem wirkende Dynamik: das Wechselspiel von Stetigkeit und Wandel. Dieser fortwährenden Veränderung zu begegnen – ihre Verunsicherungen zu beschreiben und die sich bietenden Möglichkeiten zu gestalten – macht sich der Klavierkabarettist neugierig und in virtuos-gereimter Manier auf den Weg.

In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.

Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!

https://www.bodowartke.de

 

Bodo Wartke „Wandelmut“

 Foto: Sven A. Hagolani

Mutig sein! Mit seinem sechsten Klavierkabarettprogramm erforscht Bodo Wartke eine beständig, in allem wirkende Dynamik: das Wechselspiel von Stetigkeit und Wandel. Dieser fortwährenden Veränderung zu begegnen – ihre Verunsicherungen zu beschreiben und die sich bietenden Möglichkeiten zu gestalten – macht sich der Klavierkabarettist neugierig und in virtuos-gereimter Manier auf den Weg.

In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.

Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!

 

 

Ulla Meinecke Band – „Und danke für den Fisch“

„Und Danke für den Fisch“ mit den MultiInstumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke. Ulla Meineckes samtige Stimme, ihre poetische Sprache und ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch und kraftvoll – eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. –

Gute Texte, neu arrangierte und melodieenstarke Songs,
überraschende Moderationen sind bei Ulla Meinecke wie Filme.

https://ulla-meinecke.de

Eintritt: 25 Euro

 

Ingo Oschmann

Mit Abstand: Mein BESTES Programm

Ingo hat einen Mix aus seinen besten Nummern geschnürt, die ohne
Bühnenbeteiligung und mit Abstand am Besten sind.
Ungewöhnliche Zeiten erfordern eben ungewöhnliche Maßnahmen
und da ist der Bielefelder ganz groß. Alle seine Shows in Zeiten von
Corona wurden bis jetzt von Presse und Publikum gefeiert und
hochgelobt denn er nimmt nicht nur die Herausforderung an, er
meistert sie auch mit Bravour.
Ingo sucht trotz Distanz die Nähe zu seinem Publikum und schafft
einen besonderen, persönlichen Abend. Stand up, Zauberkunst,
Improvisation geben sich im Sekundentakt die Klinke in die Hand,
wobei auch der Tiefgang nicht zu kurz kommt.
Diese Zeit wird in die Geschichte eingehen und irgendwann wird Dich
jemand Fragen: „Wo warst Du damals in der Corona Krise?“ Zuhause?
Und du kannst sagen: “Nein, bei Ingo Oschmann. Wir haben für einen
Moment Gemeinsam die Krise weggelacht und es tat unglaublich
gut.“

https://www.ingo-oschmann.de/

 

Fee Badenius – SOLO

 

Nach 10 Jahren auf der Bühne mit Liedern und Texten ist es Zeit, Bilanz zu ziehen.

 Fee Badenius´ erster Solo-Abend ist aber kein Best-Of, keine bloße Aneinanderreihung von bekannten Liedern, vielmehr ist es ein musikalisches Poesiealbum. Bekannte Nummern stehen hier gleichwertig neben selten gespielten Raritäten, die nicht auf CD aufgenommen oder nur selten live gespielt wurden. Dazu erzählt Fee Badenius in ihrer unnachahmlich sympathischen Art Geschichten über die Lieder hinaus, Erlebnisse vom Tour-Alltag durch ein skurriles Deutschland, vom Leben im Ruhrgebiet und von der Entstehung ihrer Musik. Ein Abend, der lustig und poetisch, musikalisch und sprachverliebt zugleich in die Gedankenwelt der Liedermacherin Fee Badenius einführt und an dem selbst langjährige Fans noch Neues entdecken können. 

www.feebadenius.de 

 

Pigor und Eichhorn

EINFÜHRUNG FÜR ANFÄNGER

FÜR KENNER EIN FEST, FÜR NEUEINSTEIGER EIN AUSFLUG INS HEILLOSE
VERGNÜGEN. DIE BESTEN SONGS AUS DEN PROGRAMMEN DER NEUNZIGER.DIE BEIDEN GRANDSEIGNEURS DES SÜFFISANTEN SOZIALKOMMENTARS HABEN SICH BEREIT ERKLÄRT, AUCH JÜNGEREN SEMESTERN UND ÄLTEREN QUEREINSTEIGERN EINE EINSTIEGSHILFE ZU GEBEN IN SACHEN „PIGOR UND EICHHORN UND WAS ES DAMIT AUF SICH HAT“.

Mit frühen Skandalen und gereiften Perlen, mit eigenen Lieblingsliedern und befremdeten Heimsuchungen, mit einem Fundus an Conférencen, die vom Salon der Desinteressierten bis zum PowerNap der Rastlosen reichen kann.

Für Kenner ein Fest, für Neueinsteiger ein Ausflug ins heillose Vergnügen: Ob MeckPomm oder Senegal, ob Traumarbeit oder Zölibat – mit den Erfindern des SalonHipHop gibt es an jeder Station eine Überraschung. 

Einsteigen bitte! Zurück bleiben zwecklos!

https://www.pigor.de/

 

Lutterbeker – Der Film

Wo sich Chaos und Idyll die Hand reichen …
Ein Film von Linn Marx

Die Geschichte eines Hauses mitten in der strandnahen Pampa Norddeutschlands.

Als Auftrittsort begehrt, als Kneipe berüchtigt, als kleine Erholungsoase für Herz und Seele unersetzlich. Diese Doku ist dabei so vielgestaltig wie sein Gegenstand – ein Zusammenspiel von Livemitschnitten, Interviews, Fotografie, Gedichten und Zitaten erzählt die 40jährige Geschichte des „Lutterbekers“.  Bild- und Tonmaterial aus 4 Jahrzehnten werden in ein neues Licht gerückt.

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Lutterbeker – Der Film

Wo sich Chaos und Idyll die Hand reichen …
Ein Film von Linn Marx

Die Geschichte eines Hauses mitten in der strandnahen Pampa Norddeutschlands.

Als Auftrittsort begehrt, als Kneipe berüchtigt, als kleine Erholungsoase für Herz und Seele unersetzlich. Diese Doku ist dabei so vielgestaltig wie sein Gegenstand – ein Zusammenspiel von Livemitschnitten, Interviews, Fotografie, Gedichten und Zitaten erzählt die 40jährige Geschichte des „Lutterbekers“.  Bild- und Tonmaterial aus 4 Jahrzehnten werden in ein neues Licht gerückt.

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Travelling Light  –  Leonard Cohen

Die Sängerin Marie-Luise Böning singt Songs von Leonard Cohen,
begleitet vom Gitarristen Jens Fischer.
Die Schauspieler Hans Heller und Astrid Kramer lesen
aus Cohens Texten und aus Interviewpassagen.

Der kanadische Lyriker und Sänger Leonard Cohen (1934 – 2016) hat unzählige poetische Songs geschrieben und gesungen, mit denen er weltweit berühmt wurde. Seine Themen umspannen alle elementaren Bereiche des Lebens – Liebe, Tod, Sehnsucht, Fragen nach Lebenssinn und Religion, die politischen Wandlungen der Zeit. Die Texte sind bitter und zärtlich, versponnen und scharf. Sein persönliches Leben war unruhig. Er war immer unterwegs zwischen Hotelzimmern, Städten, Freunden und Frauen. Poetisch bewegte er sich in allen Regionen, die seinen wachen Intellekt fesselten – ein travelling light.

 

Chin Meyer

„Leben im Plus”
Kabarett, Geld und mehr

Gewohnt bissig-unterhaltsam und höchst aktuell nimmt Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, private und politische Verheißungen und Glücksversprechen ins Visier. Denn Chin Meyer ist sicher: Wir wünschen uns alle eine ausgeprägte Komfortzone und ein „Leben im Plus“.

 Im Schatten allgemeiner Brexit- und Politik-Müdigkeit bauen Banken ein digitales Kontrollsystem auf, gegen das China wie eine liberale Demokratie wirkt. Sogar ein Bezahldienst mit Apfel (Apple Pay) lässt sich problemlos durchsetzen, obwohl die Menschheit beim letzten Zahlvorgang mit einem Apfel aus dem Paradies flog!

Zeitgleich räumen reiche Eliten der Volksgemeinschaft per Cum-Ex und Cum-Cum-Deals in kürzester Zeit die Konten leer, wo bekanntermaßen in den Schulen jeder Cent für wenigstens ein bisschen W-Lan dringend gebraucht wird. Doch die Politik hat gerade keine Zeit, die Bildung zu retten. Sie wummst mit Kraftpaketen und Bazooka gegen die Pandemie-Rezession als gäbe es kein Morgen und findet nur im Alibi-Nebensatz Energie aus Wasserstoff doch irgendwie zukünftiger als Kohle.

Also, wie geht „Leben im Plus“? Und wie weit gehen wir dafür?

In einem vehementen Plädoyer für Pluralismus kämpft Chin Meyer scharfzüngig und gut gelaunt für unsere Demokratie, findet als gewitzter Kapitalismus-Versteher die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.

  Wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft der Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere Welt …

„Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag – der Mann ist Spitze!“ schreibt die Berliner Morgenpost

 

Obdschekts  

Mathias Wolf   –   Skulpturen und Obdschekts

Renate Knauer –   Schmuckobdschekts

Nach einigen Jahren der Pause stellt das Künstlerpaar Knauer – Wolf dieses mal wieder  zusammen  im Luttebeker aus, nicht zuletzt um die Freunde, und nun gar maskiert, wiederzusehen. Es wird eine Ausstellung werden, in der die Gegensätze einander zum Vorteil gereichen. 

Mathias Wolf, gewohnt pur, mit skurrilen Elementen und
Renate Knauer, gewohnt skurril, hier auch einmal pur.

 

Chin Meyer

„Leben im Plus”

Kabarett, Geld und mehr

Gewohnt bissig-unterhaltsam und höchst aktuell nimmt Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, private und politische Verheißungen und Glücksversprechen ins Visier. Denn Chin Meyer ist sicher: Wir wünschen uns alle eine ausgeprägte Komfortzone und ein „Leben im Plus“.

 Im Schatten allgemeiner Brexit- und Politik-Müdigkeit bauen Banken ein digitales Kontrollsystem auf, gegen das China wie eine liberale Demokratie wirkt. Sogar ein Bezahldienst mit Apfel (Apple Pay) lässt sich problemlos durchsetzen, obwohl die Menschheit beim letzten Zahlvorgang mit einem Apfel aus dem Paradies flog!

Zeitgleich räumen reiche Eliten der Volksgemeinschaft per Cum-Ex und Cum-Cum-Deals in kürzester Zeit die Konten leer, wo bekanntermaßen in den Schulen jeder Cent für wenigstens ein bisschen W-Lan dringend gebraucht wird. Doch die Politik hat gerade keine Zeit, die Bildung zu retten. Sie wummst mit Kraftpaketen und Bazooka gegen die Pandemie-Rezession als gäbe es kein Morgen und findet nur im Alibi-Nebensatz Energie aus Wasserstoff doch irgendwie zukünftiger als Kohle.

Also, wie geht „Leben im Plus“? Und wie weit gehen wir dafür?

In einem vehementen Plädoyer für Pluralismus kämpft Chin Meyer scharfzüngig und gut gelaunt für unsere Demokratie, findet als gewitzter Kapitalismus-Versteher die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.

  Wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft der Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere Welt …

Ein vergnüglicher, aber nicht nur monetärer Rundumschlag – der Mann ist Spitze!“ schreibt die Berliner Morgenpost

 

 

Arnulf Rating

„ Zirkus Berlin“  

 Vorpremiere

Arnulf Rating wollte nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Dann bleibt er an einer Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona?

War da was? Was war da? Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Immer wieder überraschend wird eine Sensation nach der anderen präsentiert. Berlin ist das Zentrum. Hier spielt die Musik. Es geht immer schneller nach oben. Und noch schneller wieder runter. Geld fehlt überall. Aber andererseits ist genügend davon da! Es wird einfach nachgedruckt.

Arnulf Rating kennt sich aus: Er lebt in Berlin – und er gehört zur Risikogruppe. In seinem Programm nimmt er uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Der letzte der legendären 3 Tornados, der auf der Bühne steht. Er weiß, woher der Wind weht. Sein Maßstab ist der gleiche wie damals bei den 3 Tornados. Unterhaltung mit Haltung. Gerade, wenn es stürmisch wird. Der Anspruch bleibt: die Menschen oben mit erweitertem Bewusstsein und unten mit nasser Hose aus dem Theater zu entlassen.

http://Arnulf Rating www.rating.de

 

Philipp Scharrenberg

Realität für Quereinsteiger
Poetry & Wie-Kabarett

Auch in seinem vierten Bühnenprogramm schlägt Philipp Scharrenbergs Herz für die Sprache. Auch diesmal werden in seiner Verseschmiede Ideen in Hirnschmalz erhitzt und in Textform geslammt und gehämmert. Ob zu Versen, Geschichten, Liedern, Raps oder Hörspielen – _das ist der Sprache egal und der mehrfache Deutschsprachige Poetry Slam Champion sich für nichts zu schade.

Typisch – _bevor man auf der Welt ist, muss man schon sagen, was man wird, weil das Publikum wissen will, ob es hellblau oder rosa tragen soll. Doch dieser Ankündigungstext ist bloß der Ultraschall am Uterus; viel ist noch nicht zu hören, nur ein leises Bubum …! Bu-bum …!  

Was bleibt, ist die Hoffnung: Philipp hofft, dass Ihr kommt, und Ihr hofft, dass er fertig wird. Also tragt rosa.

www.philippscharrenberg.com

 

Arnulf Rating

„Zirkus Berlin“
Vorpremiere

 

 

Arnulf Rating wollte nur die Zeitungen zum Altpapier bringen. Dann bleibt er an einer Schlagzeile hängen. Was kommt nach Corona?

War da was? Was war da? Das Karussell dreht sich. Schnell. Schneller. Zirkus. Immer wieder überraschend wird eine Sensation nach der anderen präsentiert. Berlin ist das Zentrum. Hier spielt die Musik. Es geht immer schneller nach oben. Und noch schneller wieder runter. Geld fehlt überall. Aber andererseits ist genügend davon da! Es wird einfach nachgedruckt.

Arnulf Rating kennt sich aus: Er lebt in Berlin – und er gehört zur Risikogruppe. In seinem Programm nimmt er uns mit auf den Parforceritt durch die Manege. Mit Tempo und hohem Unterhaltungswert brilliert hier eine der dienstältesten scharfen Zungen des Landes. Der letzte der legendären 3 Tornados, der auf der Bühne steht. Er weiß, woher der Wind weht. Sein Maßstab ist der gleiche wie damals bei den 3 Tornados. Unterhaltung mit Haltung. Gerade, wenn es stürmisch wird. Der Anspruch bleibt: die Menschen oben mit erweitertem Bewusstsein und unten mit nasser Hose aus dem Theater zu entlassen.

http://Arnulf Rating www.rating.de

 

JIMIS GERMAN WOODSTOCK

Der Saal ist „Coronabestuhlt!“

 

Dokumentarfilm
von Rasmus Gerlach, Paul Kulms, Bernd Liebner und Wolfgang Neitzel
122 Minuten
D 1970-2020

Zur Vorgeschichte dieses Films: Vom 4. bis zum 6. September 1970 fand auf der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn mit dem Love-and-Peace-Festival eines der ersten Open-Air-Rockfestivals auf deutschem Boden statt – und Headliner war Jimi Hendrix, der hier am Abschlusstag den vorletzten Auftritt seines Lebens hinlegte und nur zehn Tage später in London starb. Von dem Auftritt, aber auch vom gesamten Festival gibt es verschiedenste Archivaufnahmen, von „offiziellem“ bis zu vielfältigstem Amateurmaterial. Diese audiovisuellen Schätze zu heben, das hat sich eine Gruppe von Filmemachern aus der Region zur Aufgabe gemacht: Seit über 10 Jahren wird fortlaufend gesammelt, geprüft, digitalisiert, interviewt. 2010 kam dabei zum ersten Mal ein Film heraus. Der wurde unter dem Titel „Jimi – Das Fehmarn-Festival“ gezeigt. Weil aber immer wieder neue Bilder vom Ereignis auftauchen und sich immer wieder Leute melden und sagen, sie seien dabei gewesen, wächst der Film seitdem einfach weiter, „wie ein Stalaktit“. sagt Rasmus Gerlach, einer der beteiligten Regisseure, der das Werk „einen Film in progress BRD 1970 – 2020“ nennt oder in charmanter Übertreibung „die älteste und längste Langzeitdokumentation der Welt“.

Am Wochenende wurde das 50. Jubiläum von Jimi Hendrix letztem Konzert gefeiert – der Filmemacher hat neue Szenen von Fehmarn mitgebracht: 
https://vimeo.com/455288554

Und da Bescheidenheit frei nach Oscar Wilde die krasseste Form von Eitelkeit ist, fügt er noch hinzu: „JIMI’S GERMAN WOODSTOCK ist zugleich einer der ganz wenigen Filme über Jimi Hendrix, der kleine Körnchen Wahrheit enthält. Denn über keinen anderen Musiker wurden so viele Geschichten erfunden wie über den bis heute unangefochtenen einflussreichsten Gitarristen der Welt.

 

Kay Ray Show

Der Saal ist „Coronabestuhlt!“

Kay Ray wagt’s – nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung die Diätenerhöh ung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter – Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert – alle kriegen ihr Fett weg! Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeist-befindlichkeiten – Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? „Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders – Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!“ Chris Tal

 

Kay Ray Show

Der Saal ist „Coronabestuhlt!“

Kay Ray wagt’s – nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung die Diätenerhöh ung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter – Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert – alle kriegen ihr Fett weg! Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeist-befindlichkeiten – Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? „Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders – Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!“ Chris Tal

 

Jan Hengmith

Flamencogitarre


Der bekannte spanische Flamencokritiker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten…“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. (*)

Neben der Veröffentlichung mehrerer Solo-CDs und diversen Tourneen (u.a. mit Alexander Frauchi und Roberto Aussel in Russland) schaffte es Jan Hengmith mit solch bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein.

Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm.

https://janhengmith.de.tl/

 

Johannes Kirchberg

 „Testsieger”
Musikkabarett

 

Wie immer unpolitisch korrekt – Wie immer musikalisch …

Überraschend, frisch, nachdenklich und nicht zuletzt politisch – die Tour zur neue Platte von Johannes Kirchberg trifft die Fragen und den Ton der Zeit. TESTSIEGER ist eine humoristische Hommage an den Menschen im Jahr 2020. Ob Trump oder Amazon Prime, Seenotrettung oder einen liebevollen Abschiedsgruß an die Plastiktüte, die Texte von Tom Reichel schaffen es, mit großem Sprachwitz und raffinierten Wortspielen aktuelle Thema musikalisch einzufangen und weiterzudenken.

In Kirchbergs neuem Programm treten Lieder gegeneinander an. Neue, alte, schöne, kurze, lustige, listige. Das Publikum entscheidet, welches Lied weiterkommt. Jeder Abend ist überraschend. Jeder Abend anders. Und am Ende gibt es immer den TESTSIEGER. Wie schneiden Sie eigentlich bei ihrem persönlichen Lebenstest ab?

Unsere Anschaffungen sind vom Besten. Vom Feinsten. TESTSIEGER eben. Der Fernseher, die Instrumente, die Kaffeemaschinen, Kondome, die Autos, selbst die Frau (oder auch der Mann) ist ein Testsieger. Auch die Kinder sind vom Testsieger. Zumindest die eigenen …

https://www.johannes-kirchberg.de

 

Sebastian Krämer

„Liebeslieder an Deine Tante”
Vorpremiere

 

Ich denk’ an deine Tante, / wüßte nicht, wann ich je so brannte. / Ist sonst nicht meine Art, / liegt an Hildegard … Woher Sebastian Krämer deine Tante kennt, ist eine gute Frage. Und wenn er sie kennt, warum er ihr dann ausgerechnet Liebeslieder widmet, vielleicht eine noch bessere.

Diese Chansons wollen nicht „Mut machen“, haben keine Parolen oder auch nur Empfehlungen zur Gestaltung einer besseren Welt zur Hand. Wir haben es hier nicht mit zielführender Kritik an den bestehenden Verhältnissen zu tun. Wohl aber mit dem Versuch, den sorgsam verpackten Schmerz im Hörer aufzuspüren und freizusetzen. Die bizarre Schönheit der Krämerschen Verse und Harmonien ist mit jenem Schmerz im Bunde. Und mit deiner Tante

Pressezitate:

„ Mit einem untrüglichen Gespür für Rhythmus, musikalischer Genialität und sprachlicher Präzision wirft sich Sebastian Krämer regelrecht in seine Nummern. […] Das Leben direkt vor unser aller Fenster. Bei ihm findet das Lachen seinen ursprünglichen Sinn: Es dient der Erleichterung darüber, dass man den Widersinn von Krämers Erzählungen nicht auflösen muss – genauso wenig wie die Zumutungen des Weltgeschehens. Kathartisch geläutert, immens unterhalten und nachhaltig getröstet geht man aus einem Abend mit Sebastian Krämer nach Hause, zurück zu den eigenen Absurditäten.

https://sebastiankraemer.de/

 

LaLeLu

 

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Presse:

„Das Quartett ist musikalisch hochkarätig ausgebildet und stellt so manche noch so bekannte a-cappella-Gruppe lässig in den Schatten. LaLeLu liefert perfekte Unterhaltung ab, gepaart mit Gesangskunst vom allerfeinsten.“

Neue Osnabrücker Zeitung

„Die Show der vier Nordlichter hat Witz und Tempo, lebt von Überraschungen und einer ungeheuren Vielseitigkeit. So schlackern einem die Ohren, wenn LaLeLu auf ihren Tour-Koffern eine Perkussion-Einlage geben oder Stings ‚Moon over Bourbon Street‘ so grandios präsentieren, dass es plötzlich ganz still im Spiegelzelt wird.“ Badische Zeitung

„Witz, Charme und musikalisches Können sind wie eh und je in Hülle und Fülle vorhanden“ Hamburger Morgenpost

„Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal auf Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht.“ Rhein Neckar Zeitung

https://www.lalelu.de/

 

LaLeLu

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Presse:

„Das Quartett ist musikalisch hochkarätig ausgebildet und stellt so manche noch so bekannte a-cappella-Gruppe lässig in den Schatten. LaLeLu liefert perfekte Unterhaltung ab, gepaart mit Gesangskunst vom allerfeinsten.“

Neue Osnabrücker Zeitung

„Die Show der vier Nordlichter hat Witz und Tempo, lebt von Überraschungen und einer ungeheuren Vielseitigkeit. So schlackern einem die Ohren, wenn LaLeLu auf ihren Tour-Koffern eine Perkussion-Einlage geben oder Stings ‚Moon over Bourbon Street‘ so grandios präsentieren, dass es plötzlich ganz still im Spiegelzelt wird.“ Badische Zeitung

„Witz, Charme und musikalisches Können sind wie eh und je in Hülle und Fülle vorhanden“ Hamburger Morgenpost

„Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal auf Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht.“ Rhein Neckar Zeitung

https://www.lalelu.de/

 

Galerie im Lutterbeker – Brigitta Borchert

„Mit Malern unterwegs“
Ausstellung bis Mitte Oktober


Die Herausforderung für einen realistischen Künstler ist dreifach:

1. Die sofortige Überprüfbarkeit des Gegenständlichen durch das bloße Auge
2. Qualität und Beherrschung der künstlerischen Technik
3. Die Bild – Erfindung.

Erst das Zusammenspiel aller drei Komponenten macht eine Arbeit zur Kunst. Brigitta Borchert, geb. 1940 in Berlin, stammt aus einer baltischen Künstlerfamilie. Sie studierte experimentelle Grafik und Malerei bei Helmut Lortz an der HFBK Berlin ( heute UdK)

Seit 1972 lebt und arbeitet sie in Molfsee bei Kiel und blickt auf ein umfangreiches Werk zurück.

Im Mittelpunkt Ihres Schaffens steht (neben den thematischen Symposien) oft die menschliche Figur: als Portrait, Akt oder Figurengruppe. Sie nähert sich Ihren Sujets in vielen Techniken – Bleistift, Feder, Pastellkreide, Gouache, Tempera, Aquarell, Öl oder jüngst als Tablett Handzeichnungen.

2013 wurde Brigitta Borchert (mit der Gruppe „Norddeutsche Realisten” mit dem Kunstpreis der Schleswig – Holsteinischen Wirtschaft ausgezeichnet.

2019 Publikumspreis der NORD – ART.

 

Galerie im Lutterbeker – Claudia Georgi

Schmuckausstellung &Workshops

TagesWorkshop mit Anmeldung auf Anfrage

Schmuck ist seit vielen Jahren meine Leidenschaft. Ich suche und finde das Besondere, das in jedem Material, in jeder Kreation wohnt und versuche die Geschichten zu vermitteln, die einem darin begegnen. Diese Geschichten sind es, die uns Menschen faszinieren,die von der Ferne erzählen, von Ereignissen vergangener Tage und den irdischen kleinen Geheimnissen, die in den gefundenen Kostbarkeiten verborgen sind. Meine Neugierde auf unterschiedliche Materialen, altes Handwerk und das Besondere in der Natur inspiriert mich immer wieder aufs Neue.

 

 

LaLeLu

 

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Presse:

„Das Quartett ist musikalisch hochkarätig ausgebildet und stellt so manche noch so bekannte a-cappella-Gruppe lässig in den Schatten. LaLeLu liefert perfekte Unterhaltung ab, gepaart mit Gesangskunst vom allerfeinsten.“

Neue Osnabrücker Zeitung

„Die Show der vier Nordlichter hat Witz und Tempo, lebt von Überraschungen und einer ungeheuren Vielseitigkeit. So schlackern einem die Ohren, wenn LaLeLu auf ihren Tour-Koffern eine Perkussion-Einlage geben oder Stings ‚Moon over Bourbon Street‘ so grandios präsentieren, dass es plötzlich ganz still im Spiegelzelt wird.“ Badische Zeitung

„Witz, Charme und musikalisches Können sind wie eh und je in Hülle und Fülle vorhanden“ Hamburger Morgenpost

„Geistreiche Köpfe mit fantastischen Stimmen: LaLeLu sind musikalisch brillant und bestens aufeinander abgestimmt. Egal auf Blues, Pop, Jazz oder Soul, Barock oder Klassik, musikalische Grenzen kennt LaLeLu nicht.“ Rhein Neckar Zeitung

https://www.lalelu.de/

 

Stührwoldt + Schnoor

Leeder un Geschichten op Platt
Premiere

Dass der Stolper Biobauer Matthias Stührwoldt wundervolle Geschichten erzählen kann, ist im Kreis Plön hinlänglich bekannt. Dass er auch plattdeutsche Lieder schreibt, wissen bislang nur Eingeweihte. Gemeinsam mit Achim Schnoor, Gitarrist und Sänger des Kellerkabaretts, hat er nun ein neues Programm erarbeitet. Premiere ist hier im Lutterbeker – wo sonst?  Eine Gitarre, zwei Stimmen und zärtliche, hymnische, romantische oder auch abgründige Songs, immer wieder kombiniert mit Stührwoldts typischen Geschichten op Platt. Ein Abend zum Hinhören, zum Lächeln und zum Lachen!

http://www.matthias-stuehrwoldt.de

 

Heinz Ratz Schleswig-Holstein-Geschichten

Lesung

Den Stillstand, in den ihn die Coronakrise zwang, nutzt Heinz Ratz, Sänger und Bassist der Kieler Band „Strom & Wasser“, zu einem ungewöhnlichen Projekt: er wandert seit nunmehr sechs Wochen durch Schleswig-Holstein und „sammelt“ Geschichten, wie einst die Brüder Grimm es taten. Nur, dass er nicht die Menschen befragt, sondern sich inspirieren lässt durch zufällige Begegnungen, durch versteckte Schönheiten, durch Dinge, die ihn nachdenklich machen. So entstehen Gedichte, moderne Märchen, unterhaltsame philosophische oder satirische Betrachtungen – ein „Anarcho-poetisches Heimatbuch“ nennt er es.
Am 17. und 18. Juli liest Ratz zum ersten Mal im Lutterbeker aus einigen der mittlerweile über dreißig Geschichten und zwanzig Gedichten, die in den letzten Wochen entstanden.

http://heinz-ratz.de/

 

Heinz Ratz Schleswig-Holstein-Geschichten

Lesung

Den Stillstand, in den ihn die Coronakrise zwang, nutzt Heinz Ratz, Sänger und Bassist der Kieler Band „Strom & Wasser“, zu einem ungewöhnlichen Projekt: er wandert seit nunmehr sechs Wochen durch Schleswig-Holstein und „sammelt“ Geschichten, wie einst die Brüder Grimm es taten. Nur, dass er nicht die Menschen befragt, sondern sich inspirieren lässt durch zufällige Begegnungen, durch versteckte Schönheiten, durch Dinge, die ihn nachdenklich machen. So entstehen Gedichte, moderne Märchen, unterhaltsame philosophische oder satirische Betrachtungen – ein „Anarcho-poetisches Heimatbuch“ nennt er es.
Am 17. und 18. Juli liest Ratz zum ersten Mal im Lutterbeker aus einigen der mittlerweile über dreißig Geschichten und zwanzig Gedichten, die in den letzten Wochen entstanden.

http://heinz-ratz.de/

 

Lutterbeker – Der Film

Wo sich Chaos und Idyll die Hand reichen …
Ein Film von Linn Marx

www.linnmarx.com

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Lutterbeker – Der Film

Wo sich Chaos und Idyll die Hand reichen …

Ein Film von Linn Marx

www.linnmarx.com

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Lutterbeker – Eine neue Ausstellung – Rula Grunwald „ANTHROPOS“ Vernissage am 18.6.20 um 19°°

In Rula Grunwalds Bildern herrscht neben dem kräftigen Farbausdruck ein starker Kontrast zwischen Licht und Schatten. Ihre Arbeiten sind oft großformatige Bilder, als Ergebnis ihrer genauen Beobachtung der Motive, wie u.a. Menschen in unterschiedlichen Umgebungen und Zusammenhängen, Stillleben und dem Meer.
Freuen Sie sich auf Werke von großer Plastizität und Klarheit in Komposition.

 

Henrik Martensen – Galerie im Lutterbeker Verschoben auf 11. Februar 2021 bis Ende April 2021

„THE LOST WORLD“

I have been fascinated by nature all my life.

I experience nature as a place filled with magic and spirituality and that is where I get most of my inspiration for my pictures.

When I make my pictures, it is also a longing to be in the place I paint.

An escape from civilization, the daily duties and all that is forced to be, as a human being in a modern materialistic world. I’m looking back to the roots of my pictures.

Maybe that’s why my greatest heroes are painters from a bygone era …

There are very few people in my pictures, and those who are there are usually alone in a depopulated world.

I do not know if it is conscious, but I think I might also reflect some of my own existential struggles in my pictures.

The feeling that you are basically alone and struggle to try to understand why we are here and what the meaning of life is.

When I paint, I work from the dreams I have had, my imagination and photos.

An overall theme in my paintings right now is about my concern about how we humans treat our world. Here I am thinking of the increasing pollution, disturbing climate change, and the negative consequences of it.

In the paintings I do, I imagine the world in a near future after the fall of civilization, where nature has supremely taken control and mankind is a dying race fighting for its survival.

http://www.henrikmartensen.dk

 

FinTangoFest

Kulinarisches vom Verein der Freunde:
Butterbrottorte, Piroggen, Zimtschnecken
Sauna, Ausstellung,
Tanzunterricht
18-19°°Tanzkurs I          mit Leena+Mika
19-20°°Tanzkurs II         mit Leena+Mika

21°°     Konzert
Uusikuu + Laura Ryhänen + Hilja Grönfors,

Was das Quintett Uusikuu um die Finnische Sängerin Laura Ryhänen zu dem international renommierten Act macht der sie sind, ist die Tatsache, dass sie dem finnischen Tango eine höchst überfällige Frischzellenkur angedeihen lassen. Aber nicht nur Tangos voller Sehnsucht und Träumereien gehören rein ins Uusikuu-Programm. Schnelle Humppas, wunderschöne Walzer und jazzige Swing- und Foxtrot-Stücke erzählen die Geschichten aus der Vergangenheit, aus dem Land der Tausend Seen. Das mehrstimmige Singen und die Jazz- und Weltmusikimpulse geben den alten Liedern neue Dynamik und Farbe – den bewährten Uusikuu-Stempel.

Das „Juwel der Finnischen Roma-Musik“ Hilja Grönfors pflegt die Tradition der Roma-Sänger in Skandinavien, die ursprünglich im familiären Rahmen sangen und dadurch die Texte und Melodien überlieferten.

Die glockenklare Stimme von Hilja Grönfors und die wunderbaren musikalischen Arrangements machen die Konzerte der finnischen Roma-Sängerin zu einem Ereignis. Hier swingt und seufzt die mit dem Kaustinen-Folksänger-Preis ausgezeichnete Stimme der Roma-Kultur. Lateinamerikanische Beguine und Rumba, finnische Tango- und Jenkka-Rhythmen lassen auf die vielfältigen musikalischen Einflüsse schließen. Lieder von Sehnsucht, Trauer, Missetaten, Freude und Liebe.

 www.fintango.de

www.uusikuu.com

 

Andre Krikula

Brazilian Guitar & Voice

Der Gitarrist Andre Krikula zählt zu den eigenständigsten und innovativsten Interpreten der Bossa Nova und der Musica Popular Brasileira in Deutschland Mit dem brasilianischem Schlagzeuger Cesar Ferreira und dem Jazz Bassisten Axel Burkhardt wird er uns bei seinem diesjährigen Live-Konzert im Lutterbeker nicht nur in die Zeit der Bossa Nova entführen, sondern uns auch besonders die unvergleichlichen Kompositionen Baden Powells in Erinnerung bringen. Der brasilianische Gitarrist und Komponist Baden Powell verstarb vor 20 Jahren – ihm besonders ist dieser Abend gewidmet.

https://www.andrekrikula.de/

 

Daniel Helfrich

„Trennkost ist kein Abschiedsessen”

Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung – Alt – Entfernen? In seinem neuen Programm befreit der Klavierkabarettist Daniel Helfrich das Thema „Trennung“ von seinem schlechten Ruf und entdeckt darin vor allem eines: riesengroßen Spaß. Nichts bleibt dem humorvollsten Trennungsexperten seit Heinrich dem 8. verborgen.
Eine gelungene Mischung aus gehobenem Blödsinn, urkomischen Liedern und skurrilem gesellschaftskritischem Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie, das Sie auch musikalisch mitreißen wird.

http://daniel-helfrich.de/

 

Scenenexpress

Improtheater

Alles neu macht der Mai oder besser: nur Neues im Mai, zumindest beim

Improtheater Szenenexpress.

Seit mehr als 15 Jahren ist der Szenenexpress unterwegs, um neue Geschichten zu erzählen. Ob heiter, ob melancholisch, manchmal still, manchmal laut, teilweise gesungen, gereimt, gelegentlich sogar getanzt Alles ist möglich. Jede Szene entsteht aus dem Moment nach Vorgaben aus dem Publikum. Nichts ist wiederholt oder aufgewärmt. Die Konserve bleibt diesen Abend zu. Seien Sie dabei, wenn der Szenenexpress in den improvisierten Bahnhof von Lutterkek einfährt, um Ihnen einen kurzweiligen, vergnügten Abend zu bereiten.

http://www.szenenexpress.de/

 

Apollo Schulz

Apollo Schulz kommt!

Zum ersten Mal im Lutterbeker!

Aus den Tiefen der Nacht und den gleißenden Strahlen der Sonne entstanden, durchqueren Apollo Schulz die Universen der Musikwelten.

Apollo Schulz spielen harten bis zarten alternativen RockPop in der Sprache der Dichter und Denker.

https://www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Apollo-Schulz-177196136367068/

 

Night Repair

Jazz aus Kopenhagen

„Night Repair“ ist nie an ein Genre gebunden, bezieht seine Einflüsse zu gleichen Teilen aus Indie Pop, Jazz, Folk und zeitgenössischer Klassischer Music. Abgesehen vom Saxophon ist der Klang von „Night Repair“ um zwei Instrumente zentriert: Bass und Gitarre. Der Titelsong beginnt mit psychedelischem Jazz, erhebt sich dann in minimalistische Ambient -Sphären a la Brian Eno, um in ein elektrisierendes Schlagzeug-Saxophon-Finale zu münden. Stender schafft vor allem Atmosphäre: verträumt, beruhigend, erhebend, berauschend, bedrohlich. „Ich möchte den Zuhörer überwältigen, mit möglichst einfachen Mitteln“, sagt der Däne.

Night Repair – Copenhagen Jazz Festival

 INTERNET
– https://www.facebook.com/nightrepairmusic/
– https://nightrepair.net/

– https://soundcloud.com/komponist-martin-stender/sets/martin-stender-untitled-new
– Tickets bei Reservix: https://bit.ly/2QeupsM
– Tickets bei TixforGigs: https://bit.ly/2xMUDvZ

 

Sistergold

Damensaxophonquartett

Vier Saxophonistinnen, die mit ihren Persönlichkeiten und unterschiedlichen Charakteren zu einer Einheit verschmelzen – in ihrer Musik, in ihrer Energie, in ihrem Spaß. Zu hören gibt es Swingklassiker wie „Lady be good“,„Route 66“, und Ausflüge in die Klassik mit Stücken aus Claude Debussys „Childrens Corner“ und Georg Friedrich Händels „Die Königin von Saba“, Musik aus Irland, Brasilien, Argentinien und Israel, aber auch Sting und die Blues Brothers gehören diesmal dazu. Eine wilde Mischung, die widerspiegelt, was Sistergold auszeichnet:10 Jahre Sistergold. Grund genug für das quirlige Damensaxophonquartett, im Jubiläumsjahr ihr brandneues Konzertprogramm „Frische Brise“ zu präsentieren. Lieblingsstücke, ungeahnte Schätzchen und das, was man schon immer spielen wollte, aber nie gemacht hat werden in einem kurzweiligen Abend zusammengefügt.

https://sistergold.de/

 

Cocodello

„Auf alten Pfannen lernt man kochen”

Cornelia Schirmer und Delio Malär singen, tanzen und trinken. Dabei funkelt es in Spiel und Text und es flirrt und flimmert auch erotisch zwischen den ungleichen Partnern dieser amour fou. Es gibt für sie an diesem Abend nur eine Möglichkeit: sich mit geschlossenen Augen und offenen Armen in die Liebe zu stürzen. Mit pfiffigen Songs und Texten pendeln die Beiden zwischen ehrlichem Rock‘n Roll, Chanson, Pop und Belcanto und schlagen einen geglückten Bogen zwischen Micro-Musical und Kammerspiel. Sie liefern sich eine schauspielerische und musikalische Schlacht um das Drama mit den Vorsprechrollen, die große Liebe zum Theater und den Tücken des Altersunterschieds in der Liebe.

https://www.cocodello.de

 

Duo Liebertango

Angel Garcia Arnés,Gitarre
und Alfons Bock, Bandoneon

Angel Garcia Arnés,Gitarre und Alfons Bock, Bandoneon präsentieren ihre nagelneue CD „Diálogos“ mit Stücken von  A. Piazzolla, M. Mores, W. Dauner und anderen. Zwei Virtuosen musikalischer Kommunikation suchen und finden im unerschöpflichen Klangraum von Bandoneón und Gitarre neuen Reiz, eigene Note und ungewohnt Schönes. Ihr Tango, leicht, wie hingehaucht, gespielt, träumerischer Dialog zweier seltsamer Klangvögel, nimmt den „traurigen Gedanken, den man tanzen kann“, mit auf die Federwolke des Lächelns. „Mit geatmetem Rhythmus in den Fingerspitzen und Sensibilität für feinste Klangnuancen”…

http://www.duoliebertango.de/

 

Gerrit Hoss

„Pop, Folk oder Rock? “

Gerrit Hoss hat ein aufregendes Jahr 2019 hinter sich und ein spannendes 2020 vor sich. Seine Single „Auf’s Meer“ aus der Hand des Produzenten Teams um Johannes Oerding und Revolverheld lief auf den Radiostationen rauf und runter. Gerrit ist Entertainer und Vollblut-Musiker, der sich sowohl auf seine Wurzeln, die plattdeutsche Musik, besinnt, als auch neue Wege mit deutscher Musik geht und immer in dem Gehörgang seines Publikums einen wohligen Platz findet.

Ist es Pop, Folk oder Rock? Oder etwas ganz anderes? Gerrit Hoss geht es um Musik, die Genregrenzen nicht kennt. Sei es der Sommerhit  2017 „In Hamburg verliebt“ oder neu vertonte plattdeutsche Lieder.
https://www.gerrithoss.de/

 

ThalamusTheater

„Der Vorname“

Das Thalamus Theater bringt das Original, ein fulminantes Stück Theater voller tiefer Einsichten und überbordender Heiterkeit, auf die Bühne. Wortwitz und Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben atemlos eine Handlung voran, die bei aller Komik auch manchen ahnungsvollen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt. Sind es am Ende wir selbst, über die wir dabei lachen, denn keine der angesprochenen menschlichen Schwächen dürfte uns fremd sein? Ein sprachliches Feuerwerk voller spitzzüngiger Dialoge und demaskierender Wahrheiten.

http://thalamus-theater.de/

 

Fee Badenius

Sie verzichtet auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression. Sie ist von unangestrengter, liebenswerter Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, gespiegelt findet. Aber Achtung: Nachdem sie mit ein paar subtilen, sprachlich erstklassigen, aber inhaltlich einigermaßen harmlos-heiteren Liedern das volle Einverständnis des Publikums gewonnen hat, zwingt sie es ebenso milde, aber bestimmt, sich selbst zu betrachten – und schon ist jeder ideologische Widerstand zwecklos und das Wohlbefinden nachhaltig gestört.
Sie sieht mit dem Herzen, ohne kitschig oder belanglos zu werden.
Musik für Ohren, Kopf und Herz
http://www.feebadenius.de/

 

12 °° Salon – Flohmarkt

im und am Lutterbeker
Aufbau ab 11°

 

Sammy Vomacka

Fingerpicking, Ragtime, Blues und Jazz

Zunächst überwiegend als Ragtime – Gitarrist bekannt geworden ( u.a. diverse Schallplatten und CD’s ), entwickelte sich  Sammy Vomáčka im Laufe der Jahre zu einem Allrounder,  dem es besonders neben Ragtime der Jazz angetan hat.  Ebenso kam der Blues nicht zu kurz.  Neben einer „ normalen“ Westerngitarre ist immer auch eine „ Dobro“ im Gepäck, eine aus Metall gefertigte Resonator – Gitarre, mit der auch ohne Verstärker interessante Effekte möglich sind.  Sammy Vomáčka wird seine langjährige Erfahrung als Entertainer in Sachen  Fingerpicking, Ragtime, Blues und Jazz zum Besten geben – mal mit, mal ohne Gesang.  Bei seinen Konzerten gehören launiges Entertainment und  Kurzgeschichten aus seinem musikalischen Leben zum Programm.
www.sammyvomacka.de

 

Pit Hartling

Stand-Up Zauberkunst

Er sieht völlig harmlos aus, aber das ist bereits der erste Trick. Tatsächlich gehört Pit Hartling zu den erfolgreichsten Magiern der Welt. Schon im Alter von 17 Jahren wurde er in Tokio Vize-Weltmeister der Zauberkunst.
Hartlings Programm vereint Comedy und Magie: Mit spielerischer Leichtigkeit scheinen die Naturgesetze außer Kraft gesetzt. Solide Gegenstände lösen sich in Luft auf, schweben oder verwandeln sich, unfassbare Zufälle treten ein, und zwischendurch tritt Pit Hartling ungeniert Privatsphäre und Datenschutz mit Füßen und liest die Gedanken seiner Gäste.  Pit Hartling wirkt Wunder ist ein mehrfach preisgekrönter Abend voll unfassbarer Zauberkunst und fragwürdigen Wortwitzen. Und obwohl man ganz nah ist, meint man, nicht ganz dicht zu sein.
https://pithartling.de/

 

Schroeter/Breitfelder

blues`n boogie

Sie sind die ersten deutschen Musiker, die sich für die Teilnahme der Intern. Blues Challenge in Memphis qualifizieren konnten, und gehören zur Spitze der besten Blues Duos der Welt. Die Basis ihrer zum Teil improvisierten Musik ist der Blues. Marc Breitfelder beherrscht die Mundharmonika in Perfektion. Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger spielen quasi von selbst auf den Klaviertasten während er mit seiner einzigartigen Blues Stimme das Publikum in seinen Bann zieht.

https://www.gs-mb.com/

 

Stührwoldt + Schnoor

Leeder un Geschichten op Platt
Premiere

Dass der Stolper Biobauer Matthias Stührwoldt wundervolle Geschichten erzählen kann, ist im Kreis Plön hinlänglich bekannt. Dass er auch plattdeutsche Lieder schreibt, wissen bislang nur Eingeweihte. Gemeinsam mit Achim Schnoor, Gitarrist und Sänger des Kellerkabaretts, hat er nun ein neues Programm erarbeitet. Premiere ist hier im Lutterbeker – wo sonst?  Eine Gitarre, zwei Stimmen und zärtliche, hymnische, romantische oder auch abgründige Songs, immer wieder kombiniert mit Stührwoldts typischen Geschichten op Platt. Ein Abend zum Hinhören, zum Lächeln und zum Lachen!

http://www.matthias-stuehrwoldt.de

 

Die 3 Herren

Sinfonie des Grauens
Livehörspiel

New York 1938: Der ungarische Stargeiger Ferenc Petrovsky wird zu einer Aufführung von Beethovens 5. Sinfonie in der Carnegie Hall erwartet. Doch der Künstler schwebt in Lebensgefahr und so versuchen die drei Herren Walther Jefferson, Isaak Weinstein und Julius Steinberg alles, um eine „Sinfonie des Grauens“ zu verhindern. Wird es ihnen gelingen? Christian Kock, Ingo Rotkowsky und Kai-Peter Boysen haben diesen Fall extra für ihr Hörspielformat „Mal anders“ geschrieben, d. h. die drei Kieler sprechen alle Charaktere selbst und verzichten auf jegliche Technik – denn Atmo und Geräusche kommen vom Publikum!

Ein kniffliger Fall, eine gute Portion Spannung und Action und natürlich ein Riesenvergnügen auf und vor der Bühne!

Premiere! Ein Fall für die drei Herren „mal anders“: Sinfonie des Grauen.

http://rotbock-hoerspiele.de/die-3-herren/

 

KNEIPENQUIZ

Die Quizzenschaftler präsentieren: Kampf um den “Goldenen Fuchsschwanz in Gold”. Was geht? Gruppen – mit maximal 6 Leuten – treten gegeneinander an … ohne Stress, sondern mit Fragen, Getränken, Snacks, lachen, trinken, wissen, nachdenken, raten, zweifeln, abstimmen, beraten, überzeugen, erfinden, schätzen, entscheiden, bangen, hoffen, staunen, freuen, ärgern, triumphieren. Typische Quizformate an diesem Abend sind: Wissen & Tüfteln, Sounds & Musik, Bewegte & unbewegte Bilder, Live-Acts! Alles quizzenschaftlich geprüft, geraten wird ausschließlich innerhalb des eigenen Teams, blamieren ist unmöglich! Was gibt‘s zu gewinnen? Na klar: Erfahrung! Aber auch überraschende Erkenntnisse, neue Freunde, ein Hobby … fürs Leben, regelmäßige Kneipenquiztermine, Erhöhung des IQ um bis zu 7,6 %, grandiose Sachpreise UND … : Den goldenen Fuchsschwanz in Gold als Wanderpokal! Wer macht denn sowas?

Die Quizzenschaftler Peter Böhme-Kirsch und Andreas Saggau

www.quizzenschaftler.de

 

Alma Hoppe

„IMMER ÄRGER MIT DEN NACHBARN“

Das brandneue Programm ist satirischer Balsam für offene Konflikte. Nebenwohnung, Nebenhaus, Nebenstraße, Europa, die Welt. Überall sorgt  Nachbarschaft für Ärger und Probleme. Was für ein Spaß. Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker schlüpfen in diverse Rollen: zerstrittene Nachbarn aller Art, Nebelwerfer, Phrasen-drescher, Meinungsmacher, Wichtigtuer, Nervensägen, eine Armee intoleranter Vollpfosten. Sie zeigen kabarettistisch tiefes Verständnis für jede Menge Missverständnisse

Es entsteht ein kurioses Kaleidoskop unserer Gesellschaft. „Das ist beste Politik-, Wirtschafts- und Gesellschafts-Satire. Zum Schreien komisch.“ (Weserkurier)

https://www.almahoppe.de

 

12 °° Salon – Flohmarkt 

im und am Lutterbeker
Aufbau ab 11°°

 

Robert Griess

„Hauptsache, es knallt!“


– bei Robert Griess wird scharf geschossen: mit Pointen, Gags und aberwitzigen Szenen. Die „schnellste und frechste Klappe von Köln“ (Kölner Stadt-Anzeiger) „zielt, schießt und trifft immer ins Schwarze“ (Bonner Rundschau). Sein geschickter Hinterhalt als Sympathieträger eröffnet ihm alle Möglichkeiten, das Bigotte in der Politik umso überraschender zu karikieren. Griess‘ einzigartige Mischung aus Stand-up-Kabarett und seinen akomischen Figuren bietet eine abwechslungsreiche Kabarett-Show mit hohem Lachfaktor und inhaltlicher Relevanz.

Griess liefert echtes Triple A-Kabarett: Aktuell. Aberwitzig. Abgefahren.

http://www.robertgriess.de/

 

Tante Salzmanns Improshow

Am Freitag, 20.03. ist das Kieler Improvisationstheater Tante Salzmann, seit vielen Jahren Fachbetrieb für Spontaneität und schräger Komik, zu Gast im Lutterbeker. Improvisationstheater entsteht aus dem Moment, ist immer wieder neu und lebt von den Vorgaben des Publikums. Die Zuschauer bestimmen Ort, Personen oder Ende der improvisierten Geschichten, entscheiden, ob die Szene als Roadmovie, furioser Western oder lieber als Norddeutsches Drama gespielt werden soll.

Mit viel Musik, Verve und Esprit servieren die Kieler eine unterhaltsame Show bei der kein Auge trocken bleibt.

https://www.tante-salzmann.de

 

Sebastian Krämer „Best of“

25 Lieder aus 25 Jahren

Es läßt sich nicht bestreiten, dass er seit mindestens 25 Jahren (eine grobe Schätzung) auf der Bühne steht. Und bevor ihm schon wieder etwas neues einfällt, was das Ausmaß des bisher angewachsenen Werkes ins endgültig Unüberschaubare treibt, ergreift er die Gelegenheit,  ein paar Abende nur mit einer Auswahl von alten und noch älteren Songs ohne thematisch-programmatischen Bogen zu gestalten.   Er gewann in seiner 25jährigen Karriere alles was es für einen Chansonnier und Wortkünstler zu holen gibt: u.a. den Deutschen Kleinkunstpreis, den Deutschen Kabarettpreis und die Deutsche Meisterschaft im Poetry Slam. 2017 folgten der Deutsch-Französische Chansonpreis sowie der Deutsche Musikautorenpreis der GEMA.  Kurt Krömer outete sich als Fan: „Keiner spickt seine Chansons so mit Morbidität, Charme und vor allem mit hinterfotzigem Humor Güteklasse A!

https://sebastiankraemer.de/

 

David Blair

Gitarre, Klavier, Stimme, Charisma

 – wo immer David Blair auftaucht das gleiche Bild: überbordende Begeisterung und Fröhlichkeit. So auch bei seinem Auftritt bei „The Voice of Germany 2017“, wo er Yvonne Catterfeld von sich überzeugte: „Du hast unterschiedliche Nuancen in deiner Stimme, singst so frei und emotional – ganz toll.“ Der kanadische Tausendsassa ist ein Entertainer ersten Grades und singt seinem Publikum aus der Seele. Der Wahlberliner, der vor fünf Jahren Haus und Hof in Kanada verkaufte, tourt quer durch Europa, um sein fünftes Album vorzustellen

Die Lieder stammen aus David Blairs Serie Songwriting Sundays, als der Singer/Songwriter im Jahr 2015/2016 für acht Monate jeden Sonntag ein neues Lied geschrieben hat.

https://www.davidblairsongs.com

 

Wim Westfield SEA & SIRENS

atemberaubende Fotografien
Ausstellung: 16.2.- 30.3.20
Vernissage: 16.2.20 17°°



Eine junge Frau stürzt sich nackt und ohne Atemgerät ins Meer und taucht zu einem 15 Meter langen Walhai. Auf einem anderen Bild schwimmt eine unbekleidete Schönheit mit einem Seekrokodil. Models posieren vor hawaiischen Monsterwellen oder lassen sich in Südsee-Lagunen mit Haien fotografieren. Nicht minder faszinierend sind die Bilder von den schönsten und größten Wellen der Ozeane, die der Künstler rund um den Globus eingefangen hat. Sämtliche Bilder sind authentische Fotografien, die als fotochemische Bilder auf echtem Fotopapier ausbelichtet und im aufwändigen DiaSec-Verfahren hinter optischem Acrylglas versiegelt sind. Die in limitierte Auflage hergestellten und handsignierten Original-Fotografien können in der Galerie Lutterbeker käuflich erworben werden.

 

Jan Peter Petersen   

„Germany`s next Ex–Model“

„Germany`s next  Ex – Model“ In seinem kabarettistischen Paralleluniversum zeigt Jan Peter Petersen sich als auslaufbasierter Überlebenskünstler, seziert amüsiert die Tagespolitik, wird als Futurologe zum Brecher seines eigenen Herzens. Auf dem Breitband der Aktualität produziert er in rasender Geschwindigkeit faustdicke Wahrheiten und andere Lebenslügen. In Serie.

Es erwartet Sie ein heftiges Wechselbad, denn Jan-Peter Petersen verfolgt den politischen und persönlichen Schadstoffausstoß nach dem Verursacherprinzip. Er ist Germany`s  Next Ex-Model auf dem Catwalk der Satire.
https://petersen-rosenberg.jimdo.com

 

WerkstattTheater   

„Alle meine Söhne“

von Arthur Miller

„Alle meine Söhne„von Arthur Miller – Fabrikbesitzer Joe Keller lässt wissentlich fehlerhafte Flugzeugteile an die amerikanische Armee ausliefern, was zum Absturz von 21 Flugzeugen führt. Die Schuld an diesem Unglück schiebt er auf seinen Kompagnon. Der Besuch des jüngeren Bruders Chris reißt alte Wunden auf und droht die krampfhaft aufgebaute Fassade des Familienlebens im amerikanischen Kleinstadtmilieu einzureißen.      Aus Profitgier werden moralische Grundsätze zur Seite geschoben. In Zeiten, in denen Autofirmen, Banken, Chemiefirmen und Wohnungshaie ohne Rücksicht auf Verluste betrügen und manipulieren, wird deutlich, dass sich an dieser Haltung nichts geändert hat, im Gegenteil, die Gewissenlosigkeit ist eher noch größer geworden.

https://www.werkstatt-theater-kiel.com

 

Robert Kreis

„Ein Abend mit Robert Kreis!“


Robert Kreis endlich wieder auf der Bühne!!

Erleben Sie unvergessliche Momente mit dem gefeierten Entertainer, Sänger sowie Pianisten und Kabarettisten!

Mit Charme, Eleganz und Wortwitz zaubert dieser Fliegende Holländer“ Sie im Nu in eine der spannendsten Epochen: die „Goldenen Zwanziger Jahre“ und präsentiert Ihnen neue Perlen der Kleinkunst.

Robert Kreis lässt Sie die letzten schweren Monate schnell vergessen und zaubert ein Lachen in Ihr Gesicht! Kein Tsunami, Wirbelsturm, Erdbeben oder Pandemie kann Kreis davon abhalten, sich an seinen getreuen Flügel zu setzen und sein Publikum auf unbeschwerte Art und Weise zu verführen.

Mit verblüffender Leichtigkeit spannt Kreis höchstvergnüglich einen unterhaltsamen Bogen zwischen Gestern und Heute. Parodien und Persiflagen entführen Sie in die aufregende Welt des Amüsements, doch immer mit einem hintersinnigen Blick in die Zukunft.

 

WerkstattTheater  „Die Panne“   

Das Theaterstück die Panne wurde von Dürrenmatt1955 als Erzählung verfaßt, aber erst 24 Jahre später als Theaterstück uraufgeführt.  Im Mittelpunkt des Sückes stehen der erfolgreiche Handelsvertreter Alfredo Traps und vier alte Männer: ein Richter, ein Staatsanwalt, ein Verteidiger und ein Henker, die ihre alten Berufe wieder aufleben lassen, indem sie Gericht spielen. Traps ist aufgefordert, an dem Spiel teilzunehmen und zwar in der Rolle des Angeklagten. Was folgt, ist ein skuriles Gerichtsspiel mit reichlich Alkohol und einem überraschenden Ende.   https://www.werkstatt-theater-kiel.com

 

Ein Abend In New York (D/USA)

Multimedia Show mit Livemusik


Sein 65 jähriger Enkel erzählt an diesem Abend die Geschichte des Leipziger Buchbinders Theodor Trampler, der 1928 nach New York ging. Anhand 90 historischer Fotos aus New York, überlieferten Geschichten und Tagebuchbriefen aus dem Nachlass der Familie, die er nach Jahrzehnten auf einem Dachboden entdeckte, lässt Ulrich Balß einen bald 100 Jahre alten Zeitgeist und die persönlichen Erlebnisse der Exilanten in der neuen Heimat auferstehen. Zwei bekannte New Yorker Musiker „an Banjo, , Akkordeon und mit Gesang“ untermalen die Bilder und Geschichten und lassen die damalige Gegenwart musikalisch aufleben.

Dauer ca 2 Stunden + Pause.

https://www.butenunbinnen.de/videos/diashow-new-york-100.html

 

Christoph und Lollo „MITTEN INS HIRN“

„Kaum jemand beherrscht die spontane 
 Zusammenführung von tragisch-komischen Geschichten, abgründigem Humor und 
 Protestliedern so perfekt.“ (Jurybegründung Salzburger Stier)

Für ihr neues Album haben sich Christoph & Lollo mit aktuell brennenden Themen auseinandergesetzt und dabei wenig Grund für gute Laune gefunden: Umweltkatastrophen, fortschreitende Verblödung, bösartige Internetdeppen, von der Politik durchgefütterte Boulevardmedien, überall dumme alte Männer an der Macht, durchgeknallte Verschwörungstheorien, giftige Zimmerpflanzen, Fenchelrohkost – es ist wirklich furchtbar.

Aber deswegen den Humor verlieren? Sicher nicht. Die beiden haben daraus ein neues, sehr böses und sehr lustiges Album gemacht:
„Mitten ins Hirn“. Warum genau? Nun, sagen wir einmal so: Die Lieder, die Christoph & Lollo seit Jahren in die Welt setzen, zielen grundsätzlich nicht aufs Herz oder auf den Bauch. Sie sorgen nur  selten dafür, dass das Publikum sich entspannt zurücklehnt. Getanzt wird kaum. Geschmust nie. Sie wenden sich immer direkt an den Intellekt ihrer Hörerschaft – manchmal klug und ernst, manchmal spöttisch und ein bisserl blöd, aber immer mit dem einen Ziel: Die Wirklichkeit durch Satire kenntlich zu machen.
www.christophundlollo.com

 

Anna Schäfer  „JETZT! Morgen war gestern“    

Vorpremiere!!!!!

In ihrem neuen Abend „JETZT! Morgen war Gestern“ beschäftigt sich die Schauspielerin, Sängerin und Komödiantin ANNA SCHÄFER nun mit keiner geringeren Frage als: Brauchen wir auf der Erde einen radikalen Bewusstseinswandel und was können wir tun, um nicht vor lauter Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsangst das eigentliche Leben zu verpassen. Im Laufe des Abends begegnet sie dabei verschiedensten Figuren mit all ihren unterschiedlichen Meinungen, Hoffnungen, Ängsten und Vorurteilen. Dazwischen schafft Anna mit ihrem Gesang und den beiden Ausnahmemusikern Jochen Kilian und Kim Jovy an ihrer Seite immer wieder mitreißende, berührende, nachdenkliche musikalische Inseln – Mitsingen und Mittanzen erlaubt …

Eine manchmal Wahn-sinnige, herausfordernde und virtuose Melange aus Theater, Comedy, Kabarett und Musik!

annaschaefer.net 

 

Michael Hatzius ECHSOTERIK

das neue Programm

Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit legt uns die Karten auf den Tisch. Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen?

Wie mobben sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen aus einem tierischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint. Das Publikum ist eingeladen zu einer humorvollen Audienz mit offenem Herzen und großer Klappe, bei der gern auch der Zuschauer selbst im Mittelpunkt der Betrachtung steht. Man darf sich also auch wieder auf echsquisite Improvisationen freuen!

www.michaelhatzius.de

 

Kalle Reuter Band

Ein Gewitter zieht auf: sphärisch bis brachial schiebt das Trio um den Sänger und Gitarristen Kalle Reuter Eigenkompositionen an die Grenzen des elektrischen Bluesrock, um im nächsten Moment altbekannte  Klassiker virtuos und einfallsreich zu interpretieren.
Die Band garantiert eine auf allen Ebenen mitreißende Vorstellung voller Überraschungen.
Kalle Reuter: Vocals, Guitars, Keys
Gabriel Niepelt: Bass, Vocals
Henri Jerratsch: Drums, Vocals

 

Simon und Jan  „Alles wird gut“

„Zu Versen geschmiedeter Weltschmerz, umgarnt von zarten Melodien. Ein wunderbarer Gegensatz, mit dem die beiden Oldenburger im vergangenen Jahr unter anderem den Deutschen Kleinkunst- und den Bayrischen Kabarettpreis sowie eine Nominierung für den Deutschen Musikautorenpreis erhalten haben.“ (General-Anzeiger, 2017)
Simon & Jan sind clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Ihre weitreichende Diagnose lautet Weltschmerz. Doch sie wissen Rat: Tombola für Pessimisten – jeder kriegt ein Hoffnungslos. Der Zuhörer findet sich hin- und hergerissen zwischen symphonischen Klängen und Quatsch in einem den Verstand beanspruchenden Programm voller Gefühl.

www.simonundjan.de

 

Matthias Brodowy   

„Keine Zeit für Pessimismus“
Vorpremiere !!!!!

Brodowys zehntes Programm ist wie immer politisch, literarisch, musikalisch! Dieser Kabarettabend ist ein klares Ausrufezeichen für alle, die auch dann noch ein Apfelbäumchen pflanzten, wenn morgen die Welt unterginge. Entweder im Garten oder virtuell. – Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, gilt ein Grundsatz: Keine Zeit für Pessimismus! Und dann? Konfetti! Biologisch abbaubar. Es ist die einzige Chance, das Ruder rumzureißen. Denn den Kopf in den Sand zu stecken, ist definitiv nicht atmungsaktiv!

Matthias Brodowy steht seit 1989 auf der Kabarettbühne, wurde von Hanns-Dieter Hüsch entdeckt und gefördert und erhielt zahlreiche Kabarettpreise, darunter das „Schwarze Schaf“, den „Prix Pantheon“ und den Deutschen Kleinkunstpreis.

Regie: Rolf Claussen

https://www.brodowy.de

 

12 Uhr SalonFlohmarkt

im und um den Lutterbeker
Aufbau ab 11°°

 

Un poco Pasatiempo        

Salsa


das Salsa-Ensemble aus Norddeutschland! Eine große Portion lateinamerikanischer Rhythmen, eine Prise Jazz und viel Gesang, abgeschmeckt und gewürzt mit der Liebe zur Musik Cubas. Das sind die Zutaten, mit denen un poco pasatiempo ihre Musik zubereiten. Und ihre Salsa wird immer frisch serviert – ohne Konservierungs- und Ballaststoffe. Eine Musik, die aus dem Herzen kommt und direkt in die Beine geht. Salsa ist Rhythmus, Temperament, Leidenschaft  Mit treibender Percussion und viel Gesang wird das tanzwillige Publikum auf die Tanzfläche gebeten. Karibisch, rhythmisch… und extrem tanzbar!

https://www.pasatiempo.de

 

Hörbie Schmidt Band

feat. Lili Czuya

Frische Brise aus Rock, Blues, Funk, Jazz und gefühlvolle Balladen aus dem Hohen Norden – Facetten der Liebe.  Hörbie Schmidt, Sänger, Gitarrist, Texter und Komponist – Ikone der Popmusik aus Kiel – moderiert mit Witz und Charme ein buntes Musikprogramm mit eigenen deutschen Texten und kreativen Coverversio -nen von J. Hendrix, E, Clapton, B.B. King, G.Moore, u.a. .  In den deutschen Texten geht es um Lust, Liebe und Leidenschaft zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Himmel und Hölle und zwischen Illusion und Vision: Die Lyrics sind heiter bis ironisch, träumerisch-gefühlvoll, klar und direkt.

hoerbieschmidtband.de

 

BrennholzBluesBand

Da kommen sie wieder, sechs Musiker aus Kiel und Umgebung und spielen in klassischer Rockmusikbesetzung (2 Gitarren, Schlagzeug, Bass, Orgel, Saxophon und Bluesharp) im Lutterbeker am 10. Januar 2020.
Wirklich eigene Musik spielen sie, keine Top-Ten-Hits und keine Blues-Klassiker, aber dafür Bluesrock mit deutschen Texten für Ohren, Bauch, Herz und Beine, dazu Geschichten von magischen Kreuzungen (Lehmkaten), tragischen Verwechselungen (Heiß ich Peter?), Begegnungen (Axel – Axel Schweiß).
Alle Songtexte im Programm sind von der Band oder Freunden (oder Fontane) geschrieben, Musik selbst komponiert. Wer weiß, vielleicht kann man hier und heute schon einen Klassiker von Morgen hören.

www.brennholzbluesband.de

 

KNEIPENQUIZ

Die Quizzenschaftler präsentieren: Kampf um den “Goldenen Fuchsschwanz in Gold”. Was geht? Gruppen – mit maximal 6 Leuten – treten gegeneinander an: ohne Stress, sondern mit Fragen, Getränken, Snacks, lachen, trinken, wissen, nachdenken, raten, zweifeln, abstimmen, beraten, überzeugen, erfinden, schätzen, entscheiden, bangen, hoffen, staunen, freuen, ärgern, triumphieren … typische Quizformate an diesem Abend sind: Wissen & Tüfteln, Sounds & Musik, Bewegte & unbewegte Bilder, Live-Acts! Alles quizzenschaftlich geprüft, geraten wird ausschließlich innerhalb des eigenen Teams, blamieren ist unmöglich! Was gibt‘s zu gewinnen? Na klar: Erfahrung! Aber auch überraschende Erkenntnisse, neue Freunde, ein Hobby … fürs Leben, regelmäßige Kneipenquiztermine, Erhöhung des IQ um bis zu 7,6 %, grandiose Sachpreise UND …: Den goldenen Fuchsschwanz in Gold als Wanderpokal! Wer macht denn sowas?
Die Quizzenschaftler Peter Böhme-Kirsch und Andreas Saggau

www.quizzenschaftler.de

 

Stührwoldt + Schroeter / Breitfelder

Matthias Stührwoldt liest + Schröter / Breitfelder Blues`n Boogie


Blues und Geschichten – Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf!

https://www.gs-mb.com

www.matthias-stuehrwoldt.de

 

Child in Time

Deep Purple Cover aus der Hafenstadt Kiel

Gillan, Blackmore, Paice & Co. – sie haben Rockgeschichte geschrieben. Fünf Jahrzehnte lang. Seit 2005 schreiben wir sie neu, aber noch nie in besserer Besetzung als jetzt. Ganz nah am Original, aber mit unserem eigenen Stil. Unverwechselbar, einprägsam, filigran. Mit neuem Drive für alte Hits. Fünf spielerfahrene Instrumentalisten, eine Mission:
Das ultimative Rock- Liveerlebnis mit den charakteristischen Gesangs-Exstasen, den legendären Funkenflügen zwischen Gitarre und Orgel, Groove und Energie von Japan nach Kiel!

COME TASTE THE BAND!

www.childintime.de

 

Reiner Kröhnert

Polliitt – Kabarretttt – Parrodiien

Die Apokalypse ist da! Zwar nicht ganz so millenniumspünktlich wie von Nostradamus, dem Maya-Kalender oder den Zeugen Jehovas vorausgesagt, aber nichtsdestoweniger effizient.

Gut Ding will eben Weile haben und schlecht Ding erst recht, und so schleichen sie denn Schrecken verbreitend übers Land – die Plagen aus Pandoras böser Büchse. Und sind diese Plagen auch nur allegorisch zu verstehen – die Heuschrecken tragen feinen Zwirn, die Katastrophen werden als Krisen verhandelt, das Inferno zur Chance verklärt – so bleibt doch ein anschwellendes Unbehagen, das die Gemüter erhitzt und das Kollektiv der Erhitzten nachhaltig spaltet. Jetzt müsste eine Retterin her oder ein Retter oder eine rettende Doppelspitze.

Wo bleiben sie also, die Propheten, die Heiligen, die Bezwinger des Chaos? Stecken sie etwa im Reformstau? Ein Messias müsste her – aber der müsste auch als solcher erkannt werden! Und wer ist denn heute noch kompetent, einen echten Messias von einem x-beliebigen Paranoiker zu unterscheiden? Dann doch lieber eine weltliche Lichtgestalt der Versöhnung, der Vernunft, des Dialogs … aber wer?

 

The Baltic Scots

Sie erobern mit singenden Pipes, marschierenden Drums, drückendem Bass und schmatzender Gitarre stilecht in Kilts die Bühne. In den vergangenen drei Jahrzehnten waren sie in zahlreichen anderen Bands und Projekten unterwegs, so auch in der Vorgänger Band „Get Wet“, deren Erbe sie gemeinsam antreten.Ihre Eigenkomposi -tionen gehen mit hundertprozentiger Ohrwurmqualität direkt ins Blut. The Baltic Scots verbreiten mit ihrem Finest Highlandbeat pure Lebensfreude , gute Laune und bringen so jeden Schuppen zum Trinken, Feiern, Kochen……

www.thebalticscots.de

 

DREI Plus +++   

Chortheater

„WIR SIND ALLE NICHT FERPEKT!“
ist musikalisch, unterhaltsam, komisch und hat natürlich enormen Tiefgang. Drei Personen, eine Frau und zwei Männer warten. Sie warten auf mehr Besucher eines neu zu gründenden Chores,  Aber erst einmal kommt niemand mehr. Aus purer Verzweiflung fangen sie an mit Einsingübungen, Kennenlernspielen und ersten gemeinsamen Liedern.

Dabei offenbaren sie kleine Macken, Geschichten und Geheimnisse, sind am Anfang sehr distanziert, finden dann aber langsam zueinander.

Und spätestens wenn die Zuschauer die Gelegenheit bekommen (jede/r kann, keine/r muss!) mitzusingen, wird dieser erste Chorabend für alle ein großes gemeinsames Erlebnis!

CHORioses Musiktheater für alle, die im Chor singen oder die Leute kennen, die schon mal in einem Chor gesungen haben, oder vielleicht mal in einem Chor singen wollen.  Oder eben auch nicht!

https://drei-plus.de/

 

Die 3 Herren 

Live-Hörspiel

„Juhu, wieder Weihnachten mit den 3 Herren im Lutterbeker. Sie –  Walther Jefferson (Christian Kock), Isaak Weinstein (Ingo Rotkowsky) und Julius Steinberg (Kai-Peter Boysen) feiern das Fest der Liebe in bester Manier. Doch was wäre Weihnachten bei den drei Spürnasen ohne Verbrechen …?  Es ist Heilig- abend: Die Drei Herren begeben sich in ein geheimnisvolles Haus und müssen dort ein längst vergessenes Verbrechen lösen. Düstere Erinnerungen werden wach und setzen alte Geister frei. Garantiert wird ein Abend mit brandneuen weihnachtlichen Kurzhörspielen, leidenschaftlich gecoverten Evergreens und frischem Gefasel. Zum Feste nur das Beste!

 

Quintessenz

 

Andrin Haag (23) ist ein Schweizer Musiker mit plattdeutschen Wurzeln und derzeitigem Zuhause in der Britischen Hauptstadt. Sein Gesangsstudium an der renommierten Popakademie BIMM London schliesst er im kommenden Sommer ab und verlässt die Schule als ausgebildeter Sänger. Plattdeutsch habe ihn auf seinem Lebensweg stets begleitet und geprägt, sagt er. Von seinen Vorfahren und seiner Probsteier Familie hat er die Sprache gelernt und spricht heute noch immer fließend ‚Platt‘.Als einer der wenigen Plattsnackers seiner Generation ist er „bannig stolt dorop, de Sprook noch to verstahn un hoffentlich uck wietertogeben“. Als Frontmann der jungen Poptruppe will er die atmosphärische und doch rhythmische Musik von Quintessenz nicht nur auf den Britischen Inseln verbreiten, sondern auch mit in den schönen Norden Deutschlands bringen.  In Lutterbek sind an diesem Konzertabend plattdeutsche, schweizerdeutsche, englische und wer-weiss-welche anderen Gespräche oder Songtexte zu erwarten.

https://mx3.ch › quintessenz

 

OÄSIS

Oäsis – die Oasis Coverband beenden ihre „Songs of Oasis & Friends Tour 2019“ im Lutterbeker.

Mehr als 20 Auftritte haben die waschechten Probsteier Jungs in diesem Jahr absolviert. Ihre Tour führte sie von Niebüll bis nach Bremen. Jetzt freuen sie sich auf das Heimspiel im Lutterbeker. Was 2016 als reine Oasis Coverband begann hat sich inzwischen zu einem Garant für Party, Stimmung und gute Laune gemausert. Im Programm finden sich 2019 neben Oasis Songs auch Klassiker von Robbie Williams “Gallagher” bis ‘Oäsis in the Slaughterhouse” wieder.

Lasst uns gemeinsam mit Oäsis in einen bunten Britpop Abend abtauchen.

https://de-de.facebook.com 

 

Schmelztiegel – NordFolk

Die Begeisterung kennt kaum Grenzen, wenn die „Urgesteine des norddeutschen Folks“ ihr musikalisches Feuerwerk abbrennen. Fünf Männer und (endlich) eine Frau, denen nicht nur die Musik im Blut liegt, sondern auch der Schalk im Nacken sitzt. Die Formation, bereits 1974 gegründet, präsentiert ein frisches Programm mit Eigenkompositionen, gewürzt mit schwungvollen Instrumentals aus aller Herren Länder, und einer unnachahmlichen Moderation, bei der kein Auge trocken bleibt. Das Einzigartige bei Schmelztiegel sind die ausgeklügelten Arrangements für traditionelle, akustische Instrumente von Drehleier bis Cajon – von Tuba bis Udu-Drum gepaart mit rockigen Klängen.

schmelztiegel-folk.de

 

Tante Salzmann

Improshow

Wenn Sie das Kieler Improvisationstheater Tante Salzmann besuchen, werden Sie  neben Kulturgenuss auch Hochleistungssport betreiben, denn vom Gesicht bis zum Bauch sind beim Lachen fast 300 verschiedene Muskeln beteiligt. Mit Spontanietät, profunder ad hoc Dramaturgie und feinnervigem Kontakt zum Publikum bestreitet das Ensemble einen Abend voller kurioser Geschichten. Aus den Vorgaben des Publikums entstehen aus dem Moment heraus Minidramen, oft urkomisch und mit irrwitzigen Wendungen. Bestimmen Sie mit, welche unguten Eigenschaften der Held haben soll, wohin die Braut entführt werden soll oder wann der günstigste Zeitpunkt für ein Geständnis in Versform wäre. Tante Salzmanns Improshow, das ist spontanes Theater mit viel Musik und Lachmuskeltraining.

www.tante-salzmann.de

 

Galerie Monika Krömer

„Grenzenlos”
Malerei

Vernissage Do. 24.10.19    19 Uhr

Was für Monika Krömer über drei Jahrzehnte in der Kunst der Töpferei seine Ursprünge fand, findet nunmehr seit 15 Jahren Raum auf der Leinwand.

Oftmals sind es Segelschiffe, Häfen oder Häuser in den unterschiedlichsten Variationen, die sie auf ihren großformatigen Acrylbildern festhält. Und das ist kein Wunder, denn die in Laboe an der Ostsee lebende Künstlerin  kann direkt aus Ihrem Atelierfenster auf die vorüberziehenden Schiffe in der Kieler Förde schauen.

Sie experimentiert gerne mit Acryl, Kreide, Kohle und mit unterschiedlichen weiteren Zeichenmaterialien, wodurch die Bilder an Tiefe gewinnen und sehr spannende Farbnuancen erhalten. Außerdem arbeitet sie gerne vielschichtig, spachtelt oftmals und überarbeitet ihre Bilder mehrfach, bis sie ihren Vorstellungen entsprechen.

Mal halbabstrakt mal realistisch, versteht sie es in ihren Bildern, das Licht und die Farben am Meer unverwechselbar zu bannen. In  ihrer zweiten Heimat Laboe, mit immer freier Sicht über die Weiten der Fördemündung, erschafft sie in ihren maritimen Motivensembles, die ihr so eigene licht- und sonnengetränkte Welt der Segel, Winde, Strände und Häfen ihrer Ostsee.

https://kroemer-malerei.jimdo.com/

 

Stefan Waghubinger

„ Jetzt hätten die guten Tage kommen können“

Satire Kabarett

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

Stefan hat zahlreiche renommierte Kleinkunst Preise gewonnen und ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Dieses Jahr unter anderem noch bei „Die Anstalt“ im ZDF.  „Federleicht und geschliffen Es gibt nur wenige Kabarettisten, die es mit Waghubingers Formulierungskunst aufnehmen können- und es gibt nur ganz wenige Kollegen, bei denen geschliffenen Texte so federleicht durch den Saal schweben.” Allgemeine Zeitung Mainz

www.stefanwaghubinger.de

 

HUUN-HUUR-TU

Tuvinischer Kehlkopf- und Obertongesang

… ist eine der faszinierendsten Vokaltechniken der Welt, deren verschiedene Spielarten HUUN-HUUR-TU meisterhaft beherrschen. Dem rituellen Charakter und meditativen Tendenzen dieser Musik stellen HUUN-HUUR-TU zudem eine stark rhythmische Ausrichtung gegenüber. Dennoch bleibt dieser faszinierende Obertongesang zutiefst geheimnisvoll, besonders, wenn er bis zu 3 Melodien gleichzeitig erklingen lässt.

Traditionell wurde tuvinische Musik von Solisten vorgetragen, Musiker spezialisierten sich auf ein bestimmtes Genre oder einen Stil. Diese wiederum haben ihren Ursprung in bestimmten sozialen Anlässen. HUUN-HUUR-TUs eklektische Aufführungen alter Lieder und Melodien als Gruppe und begleitet von Instrumenten bewegen sich also zwischen allen Elementen tuvinischen Musiklebens.

https://www.jaro.de/de/kuenstler/huun-huur-tu/

 

Philipp Scharrenberg

 „Germanistik ist heilbar“

Poetry & Wie-Kabarett

Germanistik ist heilbar … oder doch nicht? So genau weiß das keiner. Und eigentlich geht es gar nicht um Germanistik. Sondern um das, was sie aus einem Menschen macht. Einen wie Philipp Scharrenberg etwa, einen Wortfetischisten, der sich die Liebe zur Sprache bewahrt hat –  Einen feinsinnigen Reim- werker, den Uhrmacher unter den Verseschmieden, irgendwo pendelnd zwischen PoeTICK und AllTACK. Ein bisschen Philosoph, ein bisschen Querdenker, ein bisschen Klugschei -ßer – ein philosophischer Querscheißer sozusagen. Er nutzt die Gelegenheit, sich in allen Genres auszutoben: Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten. Ein Poetry Slam Champion.

http://www.philippscharrenberg.com

 

Salonflohmarkt

 im und um den Lutterbeker
Aufbau ab 11°°

 

GlasBlasSing

Leg das Smartphone zur Seite und schau dir live an, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Komm zu Flaschmob, dem neuen Programm von GlasBlasSing. Bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM machen, wenn man mit der grünen Perrier-Keule draufhaut. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos, wie immer bei GlasBlasSing.

https://www.glasblassing.de/

 

Hans Scheibner

 ”Schräge Geschichten”

 Satiriker, Liedermacher, Kabarettist

– ein Abend literarisch, satirisch –  typisch scheibnerweise eben.

Scheibner kennt man als Liedermacher, als ironischen Poeten, als hintergründigen Politkabarettisten, als Erzähler bissig – komischer Alltagsgeschichten.- Schräge Geschichten über mordlustige Ehefrauen oder komische Geschichten über Wilma die weinende Waschmaschine. Denn alles hängt mit allem zusammen: das Wahnsinnige als solches mit dem absoluten Wahnsinn der großen Liebe; das Rätsel der verschwundenen Herrensocke mit den schwarzen Löchern im Universum und in der Haushaltkasse.

http://hansscheibner.de/

 

Manfred Maurenbrecher

Flüchtige Begegnungen mit der Welt

Manfred Maurenbrecher veröffentlicht am 6. Oktober mit „flüchtig“ (Reptiphon / broken silence) ein Album über das Unterwegssein. Es geht von Land zu Land, quer durch die Jahrzehnte und durch Gefühls – und Geisteswelten. Der Berliner Liedermacher lässt dabei seine Reisegeschichten Aggregats- und Zeitzustände wechseln, verschmilzt die Neugier früherer Generationen mit Sehnsüchten von heute. Auch mit den Zwängen, die Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertreiben. Schmerzhafte Reisen. Kein Album, das früh morgens sein Handtuch auf die Liege vor dem All-Inclusive-Pool legt. Manfred Maurenbrecher liebt es in Bewegung zu sein.Viele dieser Reisen finden sich in seinen Liedern wieder.

https://maurenbrecher.com/

 

Tonbruket

Schweden

“Tolle Dröhnung” überschrieb Oliver Stenzel (KN) seine Rezension des letzten bis in die Besenkammer ausverkauften Konzertes der “hohen Gäste”. Musikalische Schubladen funktionieren für die schwedische Soundfabrik Tonbruket um e.s.t. Bassist Dan Berglund und Gitarrist Johan Lindstöm nicht. Zusammen mit Martin Hederos (u.a. Indierockband „The Soundtrack of Our Lives“) an diversen Tasteninstrumenten und Schlagzeuger Andreas Werliin, entsteht eine einzigartiger Sound zwischen Jazz, Psychedelic- und Prog Rock und Neo-Folk – Tonbrukets eigenwillige Interpretation von „Jazz“. B    – neues Album –

Tonbruket manifestieren mit ihrem im Herbst erscheinenden 5. Album auch ihr 10 jähriges Bestehen. Für jedes ihrer bisherigen Alben haben sie einen schwedischen Grammy erhalten

http://tonbruket.se

Infos auf Facebook

 

Horst Schroth

„SCHLUSSKURVE … mit dem Besten aus 40 Jahren“

Nach rund vier Jahrzehnten und nach etlichen Millionen von runtergerissenen Kilometern in Zügen, Autos, Bussen, Fliegern und all dem, was einen Menschen von Ort zu Ort bringt, nach neun großartigen Programmen gemeinsam mit namhaften Kollegen, wie Matthias Beltz, Achim Konejung, Heinrich Pachl und Arnulf Rating und nach neun ebenso erfolgreichen Soloprogrammen, wird es langsam Zeit für Horst Schroth, auf die Bremse zu treten.

Horst Schroth liebt „sein Publikum“, das ihn in all den Jahren so unfassbar treu begleitet hat, das mit ihm zusammen älter -um nicht zu sagen „alt und weise“ – geworden ist und von dem er sich in Dankbarkeit verabschieden will.

Jetzt nimmt er sein Publikum mit in die rasante „Schlusskurve“, eine Fahrt ohne Tempolimit durch die besten, beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern, kurzum eine Wiedersehens-Tour mit vielen mittlerweile legendären  Kabinettstückchen aus den vergangenen Jahren. Und, wie kann es anders sein, selbstverständlich gewohnt kongenial begleitet von Kultregisseur Uli Waller. Ein Programm mit Lachgarantie, schnell, treffsicher zugespitzt und wie immer saukomisch.

www.horstschroth.de

 

The Dogs

A tribute to the music of Pete Townshend

„The Dogs“ – das sind Weltbekannte Songs und Raritäten aus der Feder des legendären  „The Who“ – Gitarristen Mr. Pete Townshend!

„The Dogs“ sind aber keine Coverband, es wird nicht einfach nachgespielt, sondern jedes einzelne Stück ist kunstfertig in ein überraschend neues Outfit gekleidet.

Die aus verschiedenen Folk-Gruppen bekannten Musiker aus ganz Schleswig-Holstein haben deshalb sämtliche Stücke speziell für ihren Instrumentenpark arrangiert und bringen sie mit Mandoline und Fiddle in frischen, folkigen Arrangements auf die Bühne. Eine elektrische Gitarre ist bei „den Hunden“ nicht nötig wenn sie altbekannte Hits wie „Behind Blue Eyes“ und „Baba O‘ Reilly“ oder auch weniger bekanntes Material spielen.

Statt dessen spielen „The Dogs“ – ganz typisch für eine Rockband – auf Mandoline, Gitarre, Akkordeon, Ukulele, Low Whistle, Tenorgitarre, Blues Harp, Dobro, Cajon, Chimes und Bassgitarre …

http://andreas-koepke.pendennis.de/the-dogs-a-tribute-to-pete-townshend/

 

Arnulf Rating

„Die Jahrespresseschau 2019“
Kabarettabend in Wort und Bild

Regie Ulrich Waller

Seit Jahrzehnten ist Arnulf Rating mit seinem Kabarett am Puls der Zeit. Anhand der medialen Schlagzeilen zerpflückt er das Zeitgeschehen. Jetzt packt er zum Jahresende die Top-Meldungen von 2019 in einer Show zusammen. Unnachahmlich serviert Rating erlesene Köstlichkeiten aus dem Kuriositätenkabinett des Mediendschungels. Mit geschliffenen Worten und großem Vergnügen wird der Mief aus medialen Filterblasen abgelassen. Ein pointierter Blick zurück auf prominente Peinlichkeiten. Und das, was wirklich schiefgelaufen ist. Die ultimative Presserückschau. Zum Lachen. Zum Weinen. Zum Wundern. Befreiend. Erfrischend.

„In einem einzigen Satz von Rating können oft mehr kluge, scharfsichtige Pointen stecken als in einem ganzen Programm mancher seiner Kabarett-Kollegen.“ Süddeutsche Zeitung

http://www.rating.de/

 

Schöne Mannheims

„Entfaltung“

„Ein Konglomerat aus Sexappeal, Kabarett und gesanglichem Können

– großes Bravo“   (Siegener Zeitung)

Die bislang persönlichste Show der Schönen Mannheims besticht durch gnadenlose Ehrlichkeit und die Einsicht: Ein Leben ohne Macken und Phobienist möglich, aber sinnlos. Und weit weniger lustig. Und wenn schon scheitern, dann doch bitte mit Freude! Denn wie sagte schon Kurt Tucholsky? „Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen“. Dementsprechend loten die Sängerinnen im fabelhaftharmonischen Dreiklang die Untiefen menschlichen Daseins aus. Den Schwerpunkt legen die Schönen auch diesmal auf den musikalischen Aspekt, wobei die Qualität darin liegt, im Nullkommanichts von ernst auf urkomisch umzuschalten und eine Bühnenshow hinzulegen, die rasant zwischen bewegenden Liedern und zum Schreien komischer Comedy oszilliert. – Entertainment im besten Sinne.

https://www.schoenemannheims.de

 

 

Les hommes du Swing

 

verfolgen in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts. Die Brüder Jeffrey, Roberto und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder „Jazz Manouche“. Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Improvisationslust. Die enge Verbindung der drei Brüder ist in ihrem hervorragenden Zusammenspiel hörbar.

Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamb. Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildetem Spiel der Band eine interessante Farbgebung hinzu, wobei der Einfluss der Legende, Stéphane Grappelli, nicht zu überhören ist.

https://leshommesduswing.com

 

12°° Salonflohmarkt

im und um den Lutterbeker

Aufbau ab 11°°

 

William Wahl

„Walgesänge“

William Wahl traut sich alleine auf die Bühne. Endlich! Bestens bekannt in der a-cappella-Formation basta schüttet er uns nun sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz aus. Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit  feinem Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne K. Oder Lieblings-Songs für Lebenslieber. Romantik für Realisten. Das große Kino im ganz Kleinen. Kabarett ganz ohne Staub.

Facebook: https://www.facebook.com/watch/?v=418588382039493

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=ourJeoAKnUk

 

Ulla Meinecke Band

„Und danke für den Fisch“

„Und Danke für den Fisch“ mit den MultiInstumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke.
Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, und ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch und kraftvoll – eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. – Gute Texte, neu arrangierte und melodieenstarke Songs , überraschende Moderationen …

https://ulla-meinecke.de/

 

Annie Heger + Vanessa Maurischat

„EINE GEHT NOCH!”

Mit einem Feuerwerk an Spitzen und Boshaftigkeiten zielen sie gegenseitig ihre verbalen und musikalischen Pfeile in Kopf und Herz der anderen.
Sie fallen sich ständig ins Wort, lassen sich nicht ausreden und die Eine meint immer, sie könne es besser als die Andere.Maurischat ist auf der Bühne von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der im Publikum einfach Freude aufkommen muss! Und bei Hegers nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt.
Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich – und zwar verdammt gut! Zur Freude aller.

Wie gesellig ist so eine GbR wirklich und haften sie nur auf der Bühne füreinander? Geht hier tatsächlich noch Eine und wenn ja, wohin und mit wem?Und gönnen Sie sich an diesem Abend selbst schon nicht die Krabbe auf dem Häppchen, so haben sie doch Lieder als Geschenke erhalten. Eine Huldigung an Superhelden der Kleinkunst! Queen Bee, Malediva, Missfits, Weber/Beckmann, Duotica. Und Heger & Maurischat immer wild dazwischen.“Am Schluss fehlten nur die brennenden Feuerzeuge, um die Vollblut-Kabarettistinnen schunkelnd und mit ausgestrecktem Arm zu feiern. Heger und Maurischat haben […] das Publikum mit ihren provokanten, aber manchmal auch nachdenklich stimmenden Sprüchen und den musikalischen Höhepunkten vollauf begeistert.“ (Weser Kurier)

ANNIE HEGER ist ein ausgewiesenes künstlerisches Multitalent, begeistert die aus Ostfriesland stammende Künstlerin doch ihr Publikum seit Jahren gleichsam als Sängerin, Kabarettistin, Schauspielerin, Regisseurin, Tänzerin und Radio-Kolumnistin. Die Jazz- und Pop-geschulte Musikerin, Kabarettistin und studierte Kulturwissenschaftlerin VANESSA MAURISCHAT startete ihre Karriere in den neunziger Jahren als Bassistin und Pianistin in diversen Bands, bevor die vielfach prämierte Berlinerin beschloss, sich erfolgreich ihren Soloaktivitäten zu widmen. Jetzt präsentieren die beiden Künstlerinnen, die bereits von 2013 bis 2016 in der Comedy-Revue „Sekt And The City“ gemeinsam auf der Bühne standen, mit „Eine Geht Noch!“ ihr hinreißendes Duodebüt.

http://www.heger-und-maurischat.de/

 

Olaf Bossi

Endlich Minimalist … aber wohin mit meinen Sachen?!

Vorpremiere

 

Wie Olaf Bossi den Minimalismus für sich entdeckte. Ein humorvoll
-
aufgeräumtes Comedy & Kabarett 
Programm durch den Weniger
-
ist
-
mehr
-
Dschungel.
Brauche ich das wirklich? Oder kann das weg?  Während sich in Wohnung, Kalender und Kopf Gegenstände, Termine und Gedanken 
türmten, war das Konto zu schnell leer und es fehlten Zeit, Freiheit und Zufriedenheit. Zeit für einen Neuanfang!

Statt 
weiterhin zu versuchen sich glücklich zu konsumieren, begann er bewusster zu
leben. Doch diese 
„Diät der Dinge“ war leichter gesagt als getan.
Welche Methoden des Aufräumens und Ausmistens grandios funktionierten und welche floppten, das 
hat Olaf Bossi auf einer zweijährigen Abenteuerreise durch den Minimalismus Kosmos erkundet.
Seine wichtigsten und humorvollsten Erkenntnisse auf dem Weg zum Minimalismus
-
Experten sowie 
selbst entwickelte Methoden präsentiert er in seinem Programm.

www.bossi.de

https://youtu.be/y3Rs4umkTXc

 

Kay Ray

EIN SPASSMACHER OHNE FURCHT UND TADEL

Kay Rays Show ist anders. Weil Kay Ray anders ist. Anders als die Allermeisten seiner Spaßmacherzunft.
In diesen hochmoralisch aufgeladenen Zeiten des alternativlosen Politischkorrektseins wirkt Kay Ray in seiner schelmischen Unbefangenheit fast wie der Letzte seiner Art. Einer, der weder dem gebotenen Ernst noch der Etikette huldigt sondern einzig dem Spaß. Seine Unverschämtheit ist die eines Kindes, das ausspricht, was es denkt – zu jeder Wahrheit fähig und zu allen Faxen bereit. Ohne Rücksicht auf Verluste. Ohne Angst vor Shitstorms, Nazikeulenschwingerei und anderen Zeitgeistgestörtheiten.
Denn Kay Ray ist ein Kasper. Ein leibhaftiger Schelm, frei von Scheu und Scham. Ein Eulenspiegel, fern aller Meinungen und Moden. Ein klassischer Kobold, dessen Kapriolen weder Gürtellinien noch andere Geschmacksunter- und Obergrenzen kennen. Ein göttlicher Gaukler ist Kay Ray. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel.
Stets hält er uns den Spiegel als Narr vor, nie als Neunmalkluger. Kobold und Komödiant ist er, Frechdachs und Filou. Humor ist ihm eine Scherzensangelegenheit; für eine Pointe würde er sogar seine Großmutter verkaufen – oder zumindest Claudia Roth. In dieser politisch so überkorrekten Zeit, in der die Angst vor dem ‚Applaus von der falschen Seite‘ so mancher Humorfachkraft nachhaltiger zusetzt als jedes Lampenfieber – da veräppelt Kay Ray sie alle: vom Veganer bis zum Salafisten, vom Reichsbürger bis zur Vollverschleierten, vom Horrorclown bis zur Bundestagsvizepräsidentin (was bei ihm ein und derselbe Runnig-Gag ist). Nichts scheint ihm heilig – nur scheinheilig. Alle bekommen ihr Fett weg; bei Kay Ray verdienen alle ihren Mindesthohn. Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson!
Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders – Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!

https://www.kayray.de

 

Andrea Bongers DIE BONGERS

„gebongt!“

Die Powerfrau aus dem Hamsterrad ist wieder da! Sie kämpft sie sich gnadenlos hoffnungsfroh durch das Minenfeld zwischen Gestagen und Östrogen und hat dabei gefährlich die Ruhe weg. Beim Zuschauen wird eines klar: Freiheit ist schön, macht aber viel Arbeit. Als virtuose Puppenspielerin hat Andrea Bongers ihre ganz eigene Reflexions-Reisegruppe dabei. Die felligen Gesellen begleiten sie stichelnd, schmeichelnd und profunde bösartig in alle Abgründe der prä- und postklimakterischen Welt: Das SCHAF (ihre animalische Seite), UWE SATTMANN (Journalist und Supermacho), MANOLO PANIK (1A lila loverboy) und die schlanke Schlange SISSI SNAKE (Sexualtherapeutin) begleiten die Powerfrau, wann immer sie ein Gegenüber braucht.

„gebongt!“. Andrea Bongers – im Abgang wuchtig. Kabarett, Musik und Puppenspiel vom Feinsten.

www.andreabongers.de

 

Extinction Rebellion

„Aufstand oder Aussterben“

Vortrag und Diskussion mit Mitgliedern der
Kieler Ortsgruppe Extinction Rebellion (XR)

 

Das Leben auf unserer Erde befindet sich in einer beispiellosen globalen Krise. Wissenschaftler*innen sind sich einig: uns drohen Überschwemmungen, Waldbrände, extreme Wetterbedingungen, Ernteausfälle und der Zusammenbruch von Gesellschaften. Die Zeit des Leugnens ist vorbei.

Es ist an der Zeit zu handeln. Die Politik und herkömmliche Ansätze politischen Engagements, wie Abstimmungen, Lobbying, Petitionen und Demonstrationen, reichen nicht. Ab dem 7. Oktober werden wir durch eine internationale Rebellion Städte und somit alltägliche Routinen, die unsere Lebensgrundlagen zerstören, blockieren. Neben Berlin stehen u.a. auch London, Paris und New York im Zentrum des friedlichen Aufstandes. Wir werden Tausende sein, die sich in gewaltfreien zivilen Ungehorsam begeben, damit die Regierung endlich angemessen auf die Klimakrise reagiert. Wir werden gemeinsam auf Straßen und Plätzen rebellieren und verharren – und das friedlich, kreativ und bunt.

In diesem Vortrag berichten wir die aktuelle Lage der globalen Umweltkrisen und stellen die geplante Rebellion sowie die Strategie von Extinction Rebellion vor. Es folgt eine gemeinsame Diskussion.

 

jane o’brien band

cool popjazz with a warm heart

 Die leidenschaftliche „velvet“ Jazz-Folk-Stimme der irischen Singer / Songwriterin Jane O‘Brien geht einfach unter die Haut. Zusammen mit ihrer Band hat Jane ihren ganz eigenen Sound entwickelt – eine intensive Mischung aus Jazz und Pop, mit irischen Wurzeln.Mit ihren ungewöhnlichen, ehrlichen Texten und verträumten, aber mitreißenden Melodien lässt sie niemanden unberührt! „.Ist es Pop, Jazz oder Folk? All das und vieles mehr – ein zauberhaftes Gewebe aus elegischem Pop, lyrischem Jazz und dazu freier Improvisation” / Kieler Nachrichten.
www.janeobrien.com

 

Der Blum

Maximal verschrobene deutsche Texte in verwirrender Besetzung mit Bass und Saxophon vorgetragen – virtuos, einfach, frei, genial.

Jörg Holdinghausen –  Bass,Gesang
Benno Schmitz – Saxophon

 

Dirk Sand

„Mindscapes“

Ölmalerei

Vernissage   Do 22.8.19  19°°

 

 

Dirk O. Sand ist freier Künstler und ein ewig Reisender. In der Kunst arbeitet er vorwiegend mit Ölfarben, er verzichtet bewusst auf technische Hilfsmittel, wie z.B. Computer, Projektionstechniken und Fotos, um seinen Arbeiten einen unverwechselbaren,  handschriftlichen Charakter zu verleihen. Die Werke in Öl, die hauptsächlich in Lasurtechnik  entstehen, haben einen starken farblichen Charakter und zeichnen sich durch intensiv Leuchtkraft aus.

Seine abstrakten Werke bezeichnet er als „Mindscapes“, geistige Landschaften, bei denen die Themen Harmonik und Transzendenz im Mittelpunkt stehen. Seine Reisen sind die Essenz seiner Inspiration und gleichzeitig die beste Möglichkeit, sich ausserhalb der „Box“ zu bewegen. Jede seiner Reisen braucht mehrere Monate Zeit, um eine nachhaltige kulturelle Erfahrung hervorzurufen.

 Jede Bildbetrachtung sollte ein Augenblick der Ewigkeit sein; ein Augenblick der Erfahrung von Schönheit, denn Schönheit ist ein Ausdruck von Freiheit und Bedingung von Menschheit.

 

Claudia Georgie

Schmuck und Perlen im Besonderen

geöffnet: 17-21 Uhr

so: 11-21 Uhr

 

Ausgesuchte Perlen und Schmuckstücke, filigran und charismatisch,
symbolhaft und ausdrucksstark in Material, Farbe und Form.
Ich lade ein zu meiner traditionellen, sommerlichen Schmuckausstellung
und freue mich über Ihren Besuch in der Galerie im Lutterbeker!

 

Horst Schroth – Vorpremiere –

„SCHLUSSKURVE … mit dem Besten aus 40 Jahren“

Nach rund vier Jahrzehnten und nach etlichen Millionen von runtergerissenen Kilometern in Zügen, Autos, Bussen, Fliegern und all dem, was einen Menschen von Ort zu Ort bringt, nach neun großartigen Programmen gemeinsam mit namhaften Kollegen, wie Matthias Beltz, Achim Konejung, Heinrich Pachl und Arnulf Rating und nach neun ebenso erfolgreichen Soloprogrammen, wird es langsam Zeit für Horst Schroth, auf die Bremse zu treten.

Horst Schroth liebt „sein Publikum“, das ihn in all den Jahren so unfassbar treu begleitet hat, das mit ihm zusammen älter -um nicht zu sagen „alt und weise“ – geworden ist und von dem er sich in Dankbarkeit verabschieden will.

Jetzt nimmt er sein Publikum mit in die rasante „Schlusskurve“, eine Fahrt ohne Tempolimit durch die besten, beliebtesten und lustigsten Szenen und Nummern, kurzum eine Wiedersehens-Tour mit vielen mittlerweile legendären  Kabinettstückchen aus den vergangenen Jahren. Und, wie kann es anders sein, selbstverständlich gewohnt kongenial begleitet von Kultregisseur Uli Waller. Ein Programm mit Lachgarantie, schnell, treffsicher zugespitzt und wie immer saukomisch.

www.horstschroth.de

 

Kino im Lutterbeker

Segel-Olympiade 1972 – Kiel

Der große Sturm – Wendtorf 1989

 

Alfons

Vorpremiere

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt eine Vorpremiere seines brandneues Programm auf unsere Bühne: erfrischend charmant und wie immer eine wunderbare Mélange aus Theater und Kabarett – und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten. Ein Abend mit anhaltenden Nachwir-kungen: Wärme im Herzen – und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Freuen Sie sich auf Neues von ALFONS!

Wie in seinem Erfolgsprogramm „ALFONS – jetzt noch deutscherer“ wird er wieder spannende Geschichten und Geheimnisse aus seinem Leben erzählen.

Welch große Freude: ALFONS erhält den Bayerischen Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)

www.alfons-fragt.de/

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/bayerischer-kabarettpreis/2019-preistraeger-namen-100.html

 

Alfons

Vorpremiere

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt eine Vorpremiere seines brandneues Programm auf unsere Bühne: erfrischend charmant und wie immer eine wunderbare Mélange aus Theater und Kabarett – und zugleich noch viel mehr als die Summe dieser Zutaten. Ein Abend mit anhaltenden Nachwir-kungen: Wärme im Herzen – und Kater in den Lachmuskeln. So, wie Sie es nur bei ALFONS erleben.

Freuen Sie sich auf Neues von ALFONS!

Wie in seinem Erfolgsprogramm „ALFONS – jetzt noch deutscherer“ wird er wieder spannende Geschichten und Geheimnisse aus seinem Leben erzählen.

Welch große Freude: ALFONS erhält den Bayerischen Kabarettpreis 2019 (Hauptpreis)

www.alfons-fragt.de/

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/bayerischer-kabarettpreis/2019-preistraeger-namen-100.html

 

Salon Flohmarkt

12 °° Salon Flohmarkt

Aufbau ab 11 °°

 

Götz Widmann

 Zeitreise –25 Jahre unanständige Lieder

 Götz Widmann ist Liedermacher, aber einer, der lieber den Mittelfinger als den Zeigefinger erhebt. Exemplare dieser Gattung sind ausgesprochen selten, was einen Abend mit dem Punk unter den Songpoeten zu einem so besonderen Erlebnis macht. Es ist meistens hochgradig amüsant, manchmal schockierend, immer aber extrem erfrischend einem wirklich unabhängigen Geist zu lauschen, der gegen Maulkörbe aller Art allergisch ist, sich vor keinen politischen Karren spannen lässt und Denkverbote egal aus welcher Richtung mit seinem Witz einfach beiseite fegt. Ehrlichkeit war ihm immer wichtiger als ein gepflegter Umgangston, seine Wortwahl ist ein Alptraum für jeden Deutschlehrer. Trotzdem haben Götz Widmanns Songs ihre ganz eigenesprachliche Eleganz. Und bei aller Bosheit durchzieht sein mittlerweile 18 Alben umfassendes Gesamtwerk vor allem eine radikale Menschenliebe, ein niemals müde werdender Aufruf zum eigenständigen Denken, eine tiefe Verneigung vor dem Recht des Individuums zur Gegenwehr gegen die verdummende Eindimensionalität unserer Zeit. Vor 25 Jahren gründete er mit seinem Partner Kleinti das Duo Joint Venture. Vor 15 Jahren erschien sein sicherlich einflussreichstes Album „Drogen“. Zeitreise – ein liebevoller Blick zurück, viele viele Songs von früher, immer noch frappierend aktuell

www.goetzwidmann.de

 

Pigor und Eichhorn

Volumen 9
Salon Hip Hop, Chansons des Monats, Cool Cabaret

Ja, die beiden sind älter geworden. Doch sind die zwei Unruhegeister weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrt- kompatibel, sondern werden von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist diese Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht. Ihre Radiokolumne „Chanson des Monats“ ist regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk zu hören,  und so wird die Tagespolitik ebenso zum Thema wie die Idiotien des Alltags – gerappt, geswingt, gesungen und gebrüllt.

www.pigor.de

 

Richard Wester

 „Fantastic Island”

Der schleswig-holsteinische Musiker und Komponist Richard Wester präsentiert  in seinem aktuellen Programm eine spannende musikalische Insel schönster Instrumentalsongs. Mit Saxofonen und Flöten entführt er  in die Welt seiner „Lieder ohne Worte“, mit wenigen Ausnahmen Eigenkompositionen, die er in seinen bisher 22 CD-Produktionen erarbeitet hat. Der umtriebige Multiinstrumentalist gilt mit seinem unverwechselbaren Ton und seiner Vita als einer der renommiertesten Saxophonisten  des Landes. Er spielte unter anderem mit Ulla Meinecke, BAP, Reinhard Mey und Udo Lindenberg. Zusammen mit Manfred Maurenbrecher erhielt er 1996 den Deutschen Kleinkunstpreis.

http://www.richardwester.de/termine.htm

 

Kutimangoes

Afro-Beat & Jazz
aus Kopenhagen, Mali & Burkina Faso

Foto von Manfred Weber

2013 entstand in Kopenhagen die Idee, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden – „The KutiMangoes”.
Dass die lebensfrohe Musik der The KutiMangoes bei aller „Jazzigkeit“ keine Publikumsgrenzen zu kennen scheint, beweisen Einladungen zum Reeperbahnfestival ebenso wie nachRoskilde. Die Kooperation mit dem Sänger und Tänzer Patrik Kabré aus Burkina Faso führte dazu, das zweite Album „Made in africa“ eben dort einzuspielen.

 

“AFROTROPISM” Tour
Afro-beat from the North

Das neue Album Afrotropism: Waren Afro-Fireund Made In Africageprägt von der Suche nachden spirituellen Wurzelnin der westafrikanischen Musikund der Frage, welchen Einflusssie über Blues, Jazz und Soulauf die eigene, in Dänemark verwurzelteErlebniswelt haben, treibtdas neue AlbumAfrotropismdie Blüten dieserersten beidenEntdeckungsreisenaus –es liegtim Ohr desBetrachters, die afrikanischen Wurzeln in ihnen zu entdecken; sei es in Form kompositorischer Bezüge, in der Verwendung afrikanischer Instrumente und Rhythmen oder nur einem unergründlichen Gefühl geschuldet.

3. Album “Afrotropism” – Veröffentlichung 13.9.2019

www.kutimangoes.com

https://youtu.be/oYRBOgOyV2E

 

Vocal Recall

 „Irgendwas stimmt immer“

Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-Tasten-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-A cappella- Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.

Über den Inhalt ihres vierten Abendprogramms schweigen sich die Künstler noch vehement aus. Fest steht aber, dass es witzig, hochmusikalisch und höchst erfrischend wird. Eventuell wird getanzt werden. Seien Sie also unbesorgt: irgendwas stimmt immer

www.vocalrecall.de/

 

Michael Fitz

  „jetzt auf gestern“

Der Songpoet und Geschichtenerzähler Michael Fitz,  (bekannt u.a. –  Tatort, Hattinger, Maria’s letzte Reise, mit dem deutschen + bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet),  ist nun gute 10 Jahre mit ungebrochener Begeisterung und ebensolcher Neugier allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs.

Erstaunlich , wie Michael Fitz, der sich in seinen Liedern mit – fast möchte man sagen – seelischem Sperrmüll beschäftigt , die Menschen landauf und landab allein mit sich und ein paar Gitarren, die er ganz nebenbei meisterhaft beherrscht, seinem feinen, augenzwinkernden Humor , seiner Poesie und Leidenschaft, so mitnehmen kann, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefingern und Orientierungshilfen anzubiedern.

https://www.michaelfitz.de/

 

Wildes Holz

  „Höhen und Tiefen“

            

In ihrem neuen Programm verbinden Wildes Holz Höhenflüge mit Tiefgang und Kraft mit Finesse. Von der klassischen Hochkultur zu den Niederungen der Popmusik ist es hier nicht weit: Menuett und Madonna trennt nur ein Saiten-Sprung und eine Blockflöte kann problemlos sowohl eine E-Gitarre als auch eine Rock-Röhre ersetzen. Geheimnisvoll und vieldeutig klingen die eigenen Kompositionen, wild und zugleich zart können sie sein.

Wildes Holz sind durch ein tiefes Tal gegangen, als Mitte 2018 ihr Gitarrist und Freund Anto Karaula ganz plötzlich verstarb. Der aus Algerien stammende Djamel Laroussi wird nun den Gitarrenpart von ihm übernehmen.

Das Programm „Höhen und Tiefen“ wird so zu einem mitreißenden Mix aus neuen Songs und holztypischem Sound, angereichert durch Djamels Einflüsse aus maghrebinischer und afrikanischer Musik

www.wildes-holz.de.

 

Improtheater Szenenexpress

Der vor dreizehn Jahren gegründete Szenenexpress hat sich im Norden als feste Größe des Improvisationstheaters etabliert. Auf Zuruf des Publikums entfalten die Schauspielenden Szenen ganz ohne Script. Aus dem Moment heraus entstehen wunderliche Geschichten. Herzerwärmende Lieder, schnelle und lebhafte Szenen schicken das Publikum genauso durch ein Wechselbad der Gefühle wie ein stiller Moment oder ein einzelner Satz.

Improtheater vom Feinsten. Seien Sie überrascht, jede Szene ist eine Premiere.

http://www.szenenexpress.de

 

Salon Flohmarkt

12 °° Salon Flohmarkt

Aufbau ab 11 °°

 

LaLeLu

„Die Schönen und das Biest“

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um jeden Abend mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

LaLeLu sind verliebt– in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die „Begründer des Genres A-Cappella-Comedy“ (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem inzwischen 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche, sodass man oft vergisst, dass dort nur vier Sänger auf der Bühne stehen und keine ganze Bigband. Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.    Regie: Lukas Langhoff

http://www.lalelu.de

 

LaLeLu

 „Die Schönen und das Biest“

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um jeden Abend mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

LaLeLu sind verliebt– in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die „Begründer des Genres A-Cappella-Comedy“ (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem inzwischen 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche, sodass man oft vergisst, dass dort nur vier Sänger auf der Bühne stehen und keine ganze Bigband. Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.

Regie: Lukas Langhoff

http://www.lalelu.de

 

Frau Jahnke hat eingeladen

Inzwischen ist es 10 Jahre her, daß wir in einer „Nischensendung“ im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!

Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht’s nicht.

Frau Jahnke

www.fraujahnke.de/

 

Frau Jahnke hat eingeladen

Inzwischen ist es 10 Jahre her, daß wir in einer „Nischensendung“ im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!

Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht’s nicht.

Frau Jahnke

www.fraujahnke.de/

 

„Flamenco Americana“

 

Kati Golenko ist in den USA als Kind polnischer Einwanderer aufgewachsen. Nachdem sie seit 4 Jahren in Madrid als Flamencogitarristin Fuß gefasst und in diversen traditionellen Gruppen gespielt hatte, begann sie das Projekt „Flamenco Americana“. Die Gitarristin und Sängerin wird stets von dem Meister des Flamenco-Cajons Miguel Reyes Jimenez und von der ausdrucksstarken Flamencotänzerin Elena La Taranta begleitet, die die Show pfeffern und deren Rythmen den Zuschauern so manches mal den Atem rauben Manche Lieder ähneln dem traditionellen Flamenco, andere lassen deutlich amerikanischen Folk, Pop und auch Jazz durchscheinen. Covers, wenn auch stark verändert, machen die eine, Eigenkompositionen die andere Hälfte des Repertoires aus.

https://katigolenkoguitarist.com/

 

Nagelritz

Expedition Mond

Ob die brodelnde See am Äquator, Menschenfresser mit Tischmanieren oder wie Geschlechtskrankheiten der erste Schritt zu einer globaleren Welt wurden, das haben Seeleute alles entdeckt. In seinem neuen Programm erinnert sich Nagelritz an seine Aufgabe als Seemann die Fremde zu erforschen und sie nach Hause zu bringen. Denn ohne die Tätowierungen aus Asien kein Arschgeweih, ohne die südamerikanischen Kartoffeln kein Mc Donalds und ohne leere Flaschen keine Post. Was hat die Gesellschaft den Matrosen nicht alles zu verdanken?

Ein Expeditionsprogramm mit Comedy, Musik und einer Tierdressur.

www.nagelritz.de

 

PODEWITZ

25 Jahre Hummeln im Hirn

– wer plaudert wird erschossen

Im  Grenzbereich zwischen Kabarett und Comedy sind Willi und Peter Podewitz eine wohltuende Ausnahmeerscheinung. Mit ihrer ansteckenden Spielfreude und einer unbändigen Lust an Sprachspielereien  schaffen sie mühelos den hintersinnigen Spagat zwischen frecher Comedy und politisch unkorrektem Kabarett.

Als schauspielerisch gleichwertige Bühnenpartner experimentieren sie mit der Sprache wie mit einem Chemiebaukasten und lösen explosive Heiterkeitsausbrüche beim Publikum aus.

Schnelle Szenenwechsel, absurde Wortspielereien, intelligenter Blödsinn, gepflegter britischer Anarcho – Humor, virtuoses Sprachgefühl  … sie sind  die Monty Pythons der Gegenwart“  – so charakterisiert die Presse die Brüder Podewitz.

https://www.podewitz.com/

 

De Werner Momsen siene Soloshow


Werner Momsen, Klappmuul-Komiker ut Hamborg, is anners as de annern.

He is een Popp. De Huut is ut Polypropylen,  de Hoor ut Polyacryl un dor ünner nix as Schuumstoff. Von Geburt an al Sondermüll, dat is keen licht Leven! He kann dat over utholen. He is „fremdbestimmt“, un doch faken ook freer as de, de achtern in em binnen stecken deit. Denn Werner kann Saken moken un seggen, de bloß he seggen dröff. Un dorbi seggt he meist dat, wat he denkt, bevör he denken deit, wat he seggt. Un wenn he veel denken deit, denn singt he ook mol. Mit sien groden halven Verstand hett Werner Momsen bither noch jede Veranstaltung upmischt. Wo du een up laten kannst!

www.werner-momsen.de/

 

Salon-Flohmarkt

12 °° Salon Flohmarkt

Aufbau ab 11 °°

 

Alligators of Swing

Das Trio Alligators of Swing verbindet die Leichtigkeit des Swing mit dem tiefen Gefühl des Blues und der Kraft des Boogie Woogie.  Die Songs atmen die Eleganz, die Nat King Coles Trio auszeichnete, sie versprühen den Charme eines Ray Charles und den feinen Witz von Louis Jordan – auch in den oft skurillen und ironischen Texten.  Auch zwischen den Liedern kommt keine Lange-weile auf, liefern doch amüsante Anekdoten und Erläuterungen stets eine augenzwinkernde Überleitung.  Die Kompositionen aus den 40er und 50er Jahren sowie eigene Songs sind auf die Triobesetzung zugeschnitten.

www.alligators-of-swing.de

 

Wishing Well

acoustic folk rock pop

Australien

Originally hailing from Australia, The Wishing Well has been living on the road since 2008.  The Wishing Well’s music is rich in textural depth, building gradually to dizzying heights only to momentarily pause and cascade into an orchestral crescendo. They evoke an extraordinary gamut of emotions with their compelling and awe-inspiring arrangements spun around magnificently poetic lyrics. A cacophony of three part harmonies, wistful violins, oceanic cello and majestic rhythms all melded to lead singer Jai Larkan’s achingly strong and haunt- ing vocals. In the melodic tradition of Peter Gabriel, Bruce Springsteen and the E Street Band, Dave Matthews Band and The Waterboys, The Wishing Well appeals to lovers of emotive lyrics and melody. Their inspiring live performances captivate audiences and have created an enthusiastic and ever-growing fan base. The Wishing Well performed at the Montreux Jazz Festival (Switzerland), Edinburgh Fringe Festival (Scotland), Canterbury Arts Festival (England), Skagen Festival (Denmark) etc. …

https://de-de.facebook.com/events/…/permalink/544235642301836

 

Jan Hengmith

Flamencogitarre

 Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm. Der bekannte spanische Flamenckritker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. Er schaffte es  mit bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein.

https://janhengmith.de.tl/

Für Werbung im Internet gerne mit dem Link zum Fatih Akin – Video:

https://www.youtube.com/watch?v=3Gv0wZcwqo4

 

Lilo Wanders

„Sex ist Ihr Hobby“

 

Eine eindeutige Show „Ich habe zwei große Hobbies, und das zweite ist Lesen.“
Mehr als zehn Jahre hat Lilo Wanders die Sendung „Wa(h)re Liebe“ beim Fernsehsender Vox moderiert – und das prägt!  Aus dem Beruf und der Beschäftigung mit Liebe, Sex und Erotik wurde ein Steckenpferd, dem Lilo Wanders in ihrem kabarettistischen Bühnenprogramm “Sex ist ihr Hobby” leidenschaftlich und mit Humor die Sporen gibt.

Frech und frivol ohne zu verletzen spricht Lilo Wanders über ihr Lieblingsthema Sex – und dann ist für politische Korrektheit kein Platz mehr und schon gar nicht für Prüderie. Direkt und charmant bombadiert sie ihr Publikum mit unzähligen Fakten und Erkenntnissen im Swinger-Club und mit Sextoys, und erklärt, warum Männer und Frauen es miteinander so schwer haben …

Lilo Wanders stellt sich den drängenden Fragen zum Thema Nr. 1 und behält dabei immer die Liebe im Blick!

www.lilowanders.de

 

„Hart am Wind“

Produktion „Im Dorf“

von der freien Theatergruppe werkgruppe2

Früher gab es in jedem Dorf eine Gaststätte, heute stehen diese leer oder werden nur noch bei Beerdigungen genutzt. »Im Dorf« spielt in einer Gaststätte und erzählt die Geschichte von Beate und Asan – einem jungen Paar, das über zwei Jahre interviewt wurde. Sie haben sich in einem Wohnheim für minderjährige Geflüchtete kennengelernt und ineinander verliebt. Als die junge Frau schwanger wird, zieht das Paar zusammen in das Heimatdorf der Frau zurück, wo ihre Eltern die Dorfgaststätte betreiben. Was passiert, wenn ein junger Geflüchteter auf solch eine Familien- und Dorfgemeinschaft stößt? Welche Fragen von Identität, Gastfreundschaft und Zukunftsglauben werden plötzlich neu gestellt?

 Und die Information zu der freien Gruppe werkgruppe2:

Werkgruppe2 entwickelt seit 10 Jahren dokumentarische Projekte, die auf Interviews mit »Expert*innen des Alltags« basieren und ausschließlich wortwörtlich genutzt werden …

http://www.werkgruppe2.de

 

Mackefisch

LiederPoetryKabarettWahnsinn“

Lucie Mackert & Peter Fischer

 

Als Solokünstler wurden Lucie Mackert und Peter Fischer jeweils im Bereich “Liedermacher” und “Kabarett” mehrfach ausgezeichnet. In ihrem ersten Duo-Programm „MACKEFISCH: LiederPoetryKabarettWahnsinn“ erwarten den Zuschauer virtuose, poetische, wilde und bitterböse Texte und die voranpreschende Musik eines Zwei-Personen-Orchesters, das jegliches Potential, dass ihm zur Verfügung steht auch nutzt: Der betörende zweistimmige Gesang der beiden trifft auf Trommeln und Lumpeten, Klaviertasten und Banjo-Ukulele-Saiten, Gitarre, Steppschuh, eine ganze Kofferkapelle und viel Klimbim.

Mackefisch singen vom Weltuntergang und dem Wolf, von peinlichen verliebten Pärchen und fröhlichen Stalkern, von Annegret, der allgemeinen Angst und einem Auto aus Realität. Und Glitzer!

www.mackefisch.de

 

Los Zorros

 

Feurige Rumbas, romantische Boleros und jazzige Bossanovas. Los Zorros bringen uns die spanische und sudamerikanische Sonne in den Norden. Mit traditionellen Rancheras, Quecas, Sones oder Zambas geht es auf die Reise nach Spanien und Lateinamerika.

https://de-de.facebook.com ›

 

„Hart am Wind“

Produktion „Im Dorf“

von der freien Theatergruppe werkgruppe2

Früher gab es in jedem Dorf eine Gaststätte, heute stehen diese leer oder werden nur noch bei Beerdigungen genutzt. »Im Dorf« spielt in einer Gaststätte und erzählt die Geschichte von Beate und Asan – einem jungen Paar, das über zwei Jahre interviewt wurde. Sie haben sich in einem Wohnheim für minderjährige Geflüchtete kennengelernt und ineinander verliebt. Als die junge Frau schwanger wird, zieht das Paar zusammen in das Heimatdorf der Frau zurück, wo ihre Eltern die Dorfgaststätte betreiben. Was passiert, wenn ein junger Geflüchteter auf solch eine Familien- und Dorfgemeinschaft stößt? Welche Fragen von Identität, Gastfreundschaft und Zukunftsglauben werden plötzlich neu gestellt?

 Und die Information zu der freien Gruppe werkgruppe2:

Werkgruppe2 entwickelt seit 10 Jahren dokumentarische Projekte, die auf Interviews mit »Expert*innen des Alltags« basieren und ausschließlich wortwörtlich genutzt werden …

http://www.werkgruppe2.de

 

 

Bodo Wartke

Das 6. Klavierkabarett-Programm

Voraufführungen


Bodo Wartke stellt sein neues Programm vor. Seit über 20 Jahren steht der Klavierkabarettist auf der Bühne und schafft es immer noch und immer wieder zu überraschen. Der Wortakrobat, der sich einen Reim auf alle Ungereimtheiten des Lebens macht, berührt mit seinen vertonten Geschichten und lässt auch ernste Töne nicht aus. In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.
Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!

 
Tickets unter 04343 9442
Die Abholung der bestellten Tickets ist ab Ende November 2019 möglich.
Ticketpreis: 25 €
https://www.facebook.com/events/1023856984671426/

 

Bodo Wartke

Das 6. Klavierkabarett-Programm

Voraufführungen

Bodo Wartke stellt sein neues Programm vor. Seit über 20 Jahren steht der Klavierkabarettist auf der Bühne und schafft es immer noch und immer wieder zu überraschen. Der Wortakrobat, der sich einen Reim auf alle Ungereimtheiten des Lebens macht, berührt mit seinen vertonten Geschichten und lässt auch ernste Töne nicht aus. In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken.
Poetisch, politisch, persönlich, prägnant!
 
Tickets unter 04343 9442
Die Abholung der bestellten Tickets ist ab Ende November 2019 möglich.
Ticketpreis: 25 €
https://www.facebook.com/events/1023856984671426/

 

Bodo Wartke

Das 6. Klavierkabarett-Programm

Voraufführungen

Bodo Wartke stellt sein neues Programm vor. Seit über 20 Jahren steht der Klavierkabarettist auf der Bühne und schafft es immer noch und immer wieder zu überraschen. Der Wortakrobat, der sich einen Reim auf alle Ungereimtheiten des Lebens macht, berührt mit seinen vertonten Geschichten und lässt auch ernste Töne nicht aus. In gewohnter Manier bringt er sein Publikum zum Lachen, zum Nach- und Weiterdenken. Poetisch, politisch, persönlich, prägnant

 
Tickets unter 04343 9442
Die Abholung der bestellten Tickets ist ab Ende November 2019 möglich.
Ticketpreis: 25 €
https://www.facebook.com/events/1023856984671426/

 

LaLeLu – unplugged

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Premiere: Mai 2019

www.lalelu.de

 

Jochim Lichtenberger

Die Farben des Meeres
und die Poesie der Physik

Das Meer- blau oder grau? Ja, aber auch leuchtend rot, orange und gelb, violett oder in zarten Pastellfarben …

Neben vielen Fotos erschließen kurze physikalische Texte und Modelle die Farbenvielfalt und vertiefen den Zauber.

 

Irene Heller-Janton

Irene Heller-Janton

„ODER IST ES ANDERS ?“
Malerei und Zeichnungen

Vernissage 14.4.  17 Uhr

 

 

Vom Gesehenen gehe ich aus, mache Skizzen, Notizen und Fotos, aber beim Malen ist mir die genaue Wiedergabe nicht wichtig. Mich interessieren vielmehr Farbzusammenstellungen und die Anordnung im Format. Das können Menschen sein, aber auch Landschaften oder Interieur, Stillleben oder Muster, Blüten oder Köpfe. Ich bin neugierig und probiere gerne Neues aus und ich mag es, wenn der Malprozess im Bild noch zu erleben ist.

 

FinTangoFest mit UUSIKUU

 Tanzunterricht, Ausstellung, Sauna, Film + Kulinarischem
Sauna, Ausstellung, finnischen Leckereien

 


17 °° Sauna, Ausstellung und Leckereien

18 °° – 19 °°  Tanzkurs  finnischer Tango I

19 °° – 20 °° Tanzkurs  finnischer Tango II – mit Vorkenntnissen       

21 °° Konzert  „Uusikuu“

Was das Quintett um die Finnische Sängerin Laura Ryhänen zu dem international renommierten Act macht der sie sind, ist die Tatsache, dass sie dem finnischen Tango eine höchst überfällige Frischzellenkur angedeihen lassen. Aber nicht nur Tangos voller Sehnsucht und Träumereien gehören rein ins Uusikuu-Programm. Schnelle Humppas, wunderschöne Walzer und jazzige Swing- und Foxtrot-Stücke erzählen die Geschichten aus der Vergangenheit, aus dem Land der Tausend Seen. Das mehrstimmige Singen und die Jazz- und Weltmusikimpulse geben den alten Liedern neue Dynamik und Farbe – den bewährten Uusikuu-Stempel.

FINtango zeichnet sich durch eine gemütliche, heitere und herzbefreiende Atmosphäre aus: Jeder kann tun und lassen, was er will; so sein, wie er ist. Man kann tanzen – oder tanzen lassen. Finnischer Tangotanz ist leicht zu erlernen. FINTango verbindet Kultur und Musik, Finnland und Tango.

www.fintango.de

www.uusikuu.com

 

Godewind

Musik, noch mit der Hand gemacht – zum Anfassen …

Sie bieten sanfte Klänge, leise Töne und einen Rückblick auf 37 Jahre Godewind – auch mit neu arrangierten „alten Bekannten“.  Zauberhafte Konzerte sind auf dieser musikalischen Zeitreise zu erwarten. Neben überwiegend eigenen Titeln hat die  Nordische Band so einige Überraschungen im Programm wie ins Plattdeutsche übersetzte Coversongs berühmter Vorbilder. „Dazu brauchen wir nicht die großen Säle. Es macht großen Spaß, in Kirchen und relativ kleinen Sälen und Räumen aufzutreten.  Dafür benötigen wir nur ein Minimum an Technik, je nach der Akustik. „Die Musiker treffen den Nerv ihrer Fans weit über Nordfriesland hinaus“, sagt der ehemalige Ministerpräsident aus Schleswig-Holstein, Peter-Harry Carstensen.

www.godewind.de

 

Ulan und Bator

„Irreparabeln“

Ulan + Bator haben mit kreativer Urkraft eine völlig neue Form der Komik auf den Bühnen etabliert. Mit dem genialen dramaturgischen Kunstgriff der Zuhilfenahme zweier ästhetisch bedenklicher Kopfbedeckungen tauchen sie ein in das Paralleluniversum ihrer und unserer Welt. Aus dem täglichen Wahnsinn schlagen die gleichermaßen furiosen wie hintersinnigen Schauspieler sprühende Funken philosophischer Komik irgendwo zwischen Nonsens, Dada, Kabarett und Theater. Ihr intelligenter Humor, das perfekte Timing und die exakte Umsetzung ihrer Ideen in Körperkomik sorgen für eine erfrischende Irritation,

www.ulanundbator.de

 

Hazmat Modine

Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er

Hazmat Modine machen sich gar nicht erst die Mühe, die verschiedenen Einflüsse aufzuzählen, die sie in ihrer einzigartigen Weise verschmelzen. New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Und Hazmat Modine, die die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischen, verkörpern dies mehr als jede andere Band der brodelnden Metropole. Das Ergebnis ist einzigartig: Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er Jahre bis in die 50er und 60er Jahre hinein trifft mit der Energie einer rumänischen Brassband auf Klezmer, jamaikanischen Calypso, New Orleans R&B, Swing und Avantgarde Jazz.

www.hazmatmodine.com

 

Salon-Flohmarkt

12 °° Salon Flohmarkt

Aufbau ab 11 °°

 

LaLeLu – unplugged

 

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Premiere: Mai 2019

www.lalelu.de

 

MayaMo „Relaciones“

MayaMo, Komponistin und Sängerin aus Guatemala /Kanada

Die sechs Musiker, die den Kern der Band bilden, präsentieren ein Programm, das geprägt ist von Mos Handschrift. In ihrer Muttersprache Spanisch singt sie über Beziehungen (RELACIONES) des Lebens, die sie besonders bewegt haben. Energiegeladene Melodien und Rhythmen erzählen von persönlichen Gedanken und Geschichten, die ihr Leben prägten.

Jede Sprache hat ihre eigene Mentalität. Mos Stimme, mal soulig warm und tief, mal kratzig frech und hoch, spiegelt ihre lebendige Persönlichkeit.

www.mayamo.info

 

Liza Kos

„Was glaub`ich, wer ich bin?!“

 

… ist ein vielschichtiges Kabarett-Comedy Programm, das u.a. Liza Kos‘ eigene und eigentümliche Integration erzählt. Sei es über ihr Herkunftsland Russland, die Türkei oder die Wahlheimat Deutsch- land. Die Bühne ist Ihre Welt, in der sie sich austobt und trocken-humorvoll, augenzwinkernd und mit Leichtigkeit mit vorherrschenden Klischees spielt. Durch ihre „integrationsbedingte Persönlich -keitsspaltung“ schlüpft das Multi-Kultitalent gekonnt in verschiedene Rollen und bietet einen unterhaltsamen Mix aus Persiflage, Parodie und Liedern.
Ein Programm voller Überraschungen und Kontraste.

https://www.lizakos.de

 

NES

Jazz, Klassik, Soul mit Arabisch-Andalusischen Elementen

Das Herz von NES ist Nesrine Belmokh, Sängerin franz.-alg. Abstammung, die mit Dirigenten wie Lorin Maazel und Daniel Barenboim zusammengearbeitet, mit Cirque du Soleil aufgetreten ist. Mit verletzlicher Stimme und ihrem virtuos-charismatischen Cellospiel entführt sie die Zuhörer in ferne Klang-Welten. Wer genresprengende Musiker wie D.Youssef oder I. Maalouf schätzt, den wird NES begeistern.- Songs voller Anmut und Emotionalität geboren im Schmelztiegels Valencia.

http://nesmusicband.com/about/

 

Hans Hermann Thielke „Immer“

Vorpremiere

„Immer“ 179 cm groß, Seitenscheitel, moderne Gleitsichtbrille.  Er ist der Mann, dem jeder immer blind vertrauen kann. Auch diejenigen, die sich selbst schon längst nicht mehr über den Weg trauen! Er nimmt alle Sorgen ernst und nimmt sich dafür viel Zeit. Hans-Herman Thielke weiß wie kein anderer, wie es ist, wenn man nicht mehr aus noch ein weiß. Er wusste es nämlich noch nie. Einfühlsam und kompetent nimmt er seine Nachbarinnen und Nachbarn, Mitbürgerinnen und Mitbürger an die Hand und führt sie trockenen Fußes durch die aufgewühlte See des Alltags. Er weiß: „Am Ende des Tages geht das Licht aus“, aber bis es soweit ist, gibt es immer noch viel zu lachen.

www.hans-hermann-thielke.de/

 

Kaiser und Plein – Musik & Comedy

BESETZUNGSCOUCH- Die Suche nach der wahren Liege

David Kaiser und Virginia Plain, die aufstrebenden Stars im BKA, präsentieren ihr drittes Programm. Die Harmonie des Duos ist perfekt: Plain mit ihrer vollen, samtigen Stimme und der beeindruckenden Erscheinung und Kaiser als ihr smarter, cooler Gegenpart mit gefühlvollem Klavierspiel. Ein musikalischer, komödiantischer Abend mit eigenen und gecoverten Songs, der das Phänomen »Besetzungscouch« intensiv beleuchtet.” Ihr Zusammenspiel ist einzigartig und sticht leuchtend heraus aus dem unübersichtlichen Meer der musizierenden Kabarettisten.”
Nicole Haarhoff

www.kaiser-und-plain.de

 

Voice Passion

 

… die Stimme des Jahres – hautnah!
Das Candlelight Programm, mit den schönsten Balladen aus den beliebtesten Musicals, Classic-Hits, ein Hauch von Celtic, und den stärksten Songs aus dem Crossover-Repertoire: Alles live- zwei Stimmen und der Klang eines Klaviers zaubern eine überaus stimmungsvolle Atmosphäre; zum lauschen, träumen und geniessen! Während ihrer zweistündigen Crossover-Gala nehmen die Beiden die Zuschauer mit auf eine stimmungsvolle musikalische Reise. Sopran und Tenor begeistern…….

https://www.voicepassion.de

 

Salonflohmarkt

Beginn 12°°

Aufbau ab 11°°

 

Schroeter / Breitfelder

blues`n boogie

 

Sie sind die ersten deutschen Musiker, die sich für die Teilnahme der Intern. Blues Challenge in Memphis qualifizieren konnten, und gehören zur Spitze der besten Blues Duos der Welt.Die Basis ihrer zum Teil improvisierten Musik ist der Blues. Marc Breitfelder beherrscht die Mund harmonika in Perfektion. Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger spielen quasi von selbst auf den Klaviertasten während er mit seiner einzigartigen Blues Stimme das Publikum in seinen Bann zieht.

https://www.gs-mb.com

 

Daphne de Luxe

DAS PRALLE LEBEN

 

Comedy, Kabarett & Musik In „Das pralle Leben“ plaudert die charismatische „Barbie im XL-Format“, scharfzüngig, lebensbejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge. Das Programm ist prall gefüllt mit neuen Anekdoten, rockigen aber auch leisen Songs und jeder Menge Improvisationstalent. Die üppige Blondine überzeugt mit ihrer ganz besonderen Mischung aus amüsanter Unterhaltung, Selbstironie, Tiefgang, Authentizität und Live-Gesang. Erst kürzlich beschrieb die Presse Daphne als „Comedy-Walküre“ die ihr Publikum mit „bedingungslos sinnesfrohen Aura um den Finger zu wickeln versteht“

https://www.daphnedeluxe.de

 

Fee Bandenius

Sie verzichtet auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression. Sie ist von unangestrengter, liebenswerter Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, gespiegelt findet. Aber Achtung: Nachdem sie mit ein paar subtilen, sprachlich erstklassigen, aber inhaltlich einigermaßen harmlos-heiteren Liedern das volle Einverständnis des Publikums gewonnen hat, zwingt sie es ebenso milde, aber bestimmt, sich selbst zu betrachten – und schon ist jeder ideologische Widerstand zwecklos und das Wohlbefinden nachhaltig gestört. Sie sieht mit dem Herzen, ohne kitschig oder belanglos zu werden. Musik für Ohren, Kopf und Herz

www.feebadenius.de

 

Alte Mädchen

Popkabarett

 

Die vier „alten Mädchen“ sind seit 2010 ein Team und begeistern, unter der Regie von Kabarettlegende Gerburg Jahnke, in der St. Pauli-Theaterproduktion „Heiße Zeiten – Die Wechseljahre Revue“ und „Höchste Zeit“ von der Alster bis an den Zürisee.
In ihrer eigenen, brandneuen Produktion bleiben Sie dem Thema treu und erfinden zudem auch noch ein neues Genre – POPKABARETT .
Martinez, Habicht, Bolk und Urig antworten schamlos, ungehemmt und ungelassen auf „Mittelalterfragen”. Sie spielen, singen und tanzen um und über ihre Leben. Denn mit diesen vier ausgebufften Bühnengranaten schieben sich insgesamt rund 210 Jahre Erfahrung an die Rampe.

www.altemaedchen.de

 

Tante Salzmann

Improtheater

 

Vom Gesicht bis zum Bauch sind beim Lachen fast 300 verschiedene Muskeln beteiligt.Wenn Sie das Kieler Improvisationstheater Tante Salzmann besuchen, treiben Sie ganz sicher Hochleistungssport. Mit Spontanietät, profunder ad hoc Dramaturgie und feinnervigem Kontakt zum Publikum bestreitet das Ensemble einen Abend voller kurioser Geschichten. Aus den Vorgaben des Publikums entstehen aus dem Moment heraus Minidramen, oft urkomisch und mit irrwitzigen Wendungen. Bestimmen Sie mit, welche unguten Eigenschaften der Held haben soll, wohin die Braut entführt werden soll oder wann der günstigste Zeitpunkt für ein Geständnis in Versform wäre. Tante Salzmanns Improshow, das ist spontanes Theater mit viel Musik und Lachmuskeltraining.

https://www.tante-salzmann.de

 

Solo von und mit LISA POLITT

„SOLLBRUCHSTELLE“

 

… kaputt … Reparieren geht nicht mehr … ob die Fachleute uns die Wahrheit sagen?? Ist die Sollbruchstelle eingeplant?? Gilt das auch für Risse in der Gesellschaft, ist der Rassismus die Sollbruchstelle der Solidarität unter den Bedingungen der Sozialpartnerschaft, und wer zum Teufel ist hier verantwortlich im Sinne der Gewährleistungspflicht?
Ein ordentlicher Gedankensprung. Aber anständig Verdrängtes kommt oft in ungeahnter Umgebung an die Oberfläche. Lisa Politt stellt sich und dem Publikum nur Fragen, die sie selbst interessieren. „Sie beherrscht das Florett ebenso wie das Schwert, ist radikal und federt die Stringenz ihrer Darstellung nie durch unnötigen Charme, Diplomatie, Pädagogik ab … Lisa Politt ist das Rasiermesser an der Kehle der Generation Golf“

www.lisapolitt.de

 

Dona Rosa

Lissabon

„Ich schliesse meine Augen, um besser sehen zu können!”

Dona Rosa berührt mit ihrer einst als Strassenmusikern – von Andree Heller entdeckt – vorgetragenen Musik die Seelen der Menschen und lässt sie den morbiden Charme Lissabons spüren.
Teil 1 – Konzert im Dunkeln. Ein Konzert, so, wie die blinde Musikerin dies selbst erlebt – nämlich im Dunkeln. Das Schwarz um die Zuschauer herum schärft die Sinne und intensiviert das Hörerlebnis.
Teil 2 – Musik der  Künstlerin über ihre Stadt, den Alltag, die Straßen und das Leben; ein Soundtrack zu den Bildern Lissabons.
Die Musik von ihr und ihrem Ensemble wird begleitet von Bildern , projeziert auf eine Leinwand.

https://www.jaro.de/de/kuenstler/dona-rosa

 

Ljodahått

Ein musikalisches Fest.

 

 Intim, expressiv, skandinavisch, psychedelisch” Times of India – Es ist ein verwegener Haufen, der die Bühne betritt. Als wäre er geradewegs dem verwunschenen Zwielicht endloser skandinavischer Wälder entstiegen. Schwarzgewandete Gestalten mit Bowler Hat. Sieben Herren insgesamt, die zu ihren Instrumenten greifen, um die Literatur Norwegens musikalisch zum Leben zu erwecken. Ljodahått zeichnen sich durch eine ebenso originelle wie eigentümliche Mischung unterschiedlicher Musikstile aus. Nordische Liedformen treffen auf Folk, Jazz und Rock.  So hat die Musik von Ljodahått etwas Lyrisch-Schönes, manchmal gar Märchenhaftes, um im nächsten Augenblick dann ins Raue zu kippen, wild und ungehobelt zu werden.

https://ljodahatt.com

 

Faltsch Wagoni

Auf in den Kampf, Amore!

Politik und Liebe

 

„Wortbeat gegen den Blödtalk“, titelte einmal die SZ über Faltsch Wagoni. Silvana und Thomas Prosperi verbinden satirische Wortkunst und inszenierte Poetry-Songs zu außergewöhnlichen Shows. Dafür wurden sie mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit dem Salzburger Stier und dem Deutschen Kabarettpreis.

Ein Mann, ein Gedanke, eine Gitarre. Eine Frau, eine Trommel, eine Wucht.

In ihrem neuen Programm zeigen sich Faltsch Wagoni von ihrer kämpferischen Seite – engagiert, politisch, verrückt. Sie spielen die postpunkige Polit-Polka und das Chanson d’Amour im Herzrhythmus der Toleranz. Die Prosperis haben einen wunderbaren Weg gefunden, ihre poetisch-musikalische Ader mit den Themen der Zeit zu verknüpfen. Gemeinsam bieten sie der Dummokratie Paroli. Angefeuert von der zugespitzten Stimmung in der Welt und den eigenen Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe setzen sie ein Mut machendes Zeichen, frei nach dem Motto: immer schön rebellisch bleiben, das hält jung!

Badische Zeitung: Ein brillantes, weil ebenso intelligentes wie unterhaltsames Programm.

Süddeutsche Zeitung: Neben der ausgeprägten Musikalität ist der Wechsel zwischen Gesellschaftskritik und blühendem Blödsinn eine der großen Stärken von Faltsch Wagoni.

www.faltsch-wagoni.de

 

Salon-Flohmarkt

 

Roger During

 

Das Konzept: Nicht den Moment halte ich mit der Kamera fest, sondern gebe Motiven eine neue, ästhetische Form. Meine Fotos entstehen rein intuitiv. Diese Arbeitsweise schafft Raum für divergente Überraschungen, lässt Dinge figürlich werden, setzt verblüffende Akzente, mischt die Farben neu. Die Technik: Ich fotografiere mit analogen Mehrfach belichtungen und ohne Stativ, drehe die Kamera während der Belichtungsphasen, variiere Brenn weiten, erzeuge Unschärfen und löse feste Bildstrukturen auf.. Es entstehen neue Farben und Formen, wodurch ein malerischer oder auch dreidimensionaler Eindruck erweckt wird.

1961 in Berlin geboren. Nach der Schule Ausbildung zum Schriftsetzer. 1999 Kauf der ersten analogen Spiegelreflexkamera, die ab da zum ständigen Begleiter avanciert. Fast immer wird aus der Hand fotografiert. Die Motive finden sich zufällig auf der Straße. Als Vorlage kann ein Motiv dienen – es können mehrere Motive  übereinander gelegt werden. Die Situation wird so angenommen, wie sie sich ergibt. Bei der intuitiven Vorgehensweise wird die Kamera während der Belichtung gedreht, es werden Brennweiten verändert, Unschärfen kreiert und feste Bildstrukturen aufgelöst.

 

Iris Menges

 

In ihrem Atelier in der alten Kranwerkstatt im Kreishafen Rendsburg
spielt Iris Menges mit Formen, Farben, Techniken, Materialien …
Sie arbeitet möglichst frei und intuitiv.
Die Motive der Ausstellung sind inspiriert von Fotos aus ihrer Kindheit.

 

Robert Kreis

„Rosige Zeiten”

Entertainer, Sänger, Pianist und Kabarettist Mit Charme, Eleganz und Wortwitz zaubert dieser “Fliegende Holländer“ Sie im Nu in eine der spannendsten Epochen: die „Goldenen Zwanziger Jahre“, die noch nie so aktuell waren, wie in unserer Zeit. Die Parallelen zwischen den Goldenen Zwanzigern und Heute sind beängstigend aktuell: die Weltkrise damals – die Eurokrise heute, die Geldentwertung damals  der Schuldenberg heute.Ja, wir leben nicht in „Rosigen Zeiten“, – die Dornen der Rosen stechen uns mehr und mehr. Robert Kreis aber hat ein Rezept für uns parat: Humor ist jetzt der einzige Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt!  Niemand kann uns mit mehr Biss, Ironie und Esprit fulminant durch die rosige Dornenhecke führen als er

https://www.robert-kreis.com

 

Chin Meyer

„Leben im Plus”

Vorpremiere


Kabarett, Geld und mehr Chin Meyer, Humor-Meister der Finanzwelt und Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse, ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich vor unseren Augen zu spannenden Synergien, getrieben von Geld und Politik. Gewohnt geistvoll und bissig durchforstet Chin Meyer die herrlich absurden Widersprüche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik: Ob Digitalisierung 4.0, künstliche Intelligenzen oder Migration– wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft der Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere Welt

https://chin-meyer.de

 

Frank Grischek

Akkordeonist

„Hauptsache, wir sind zusammen.“
Fernab von „volkstümlicher“ Tradition bietet Grischek einen virtuosen und gleichzeitig unterhaltsamen Akkordeonabend. Musikalisch zu Hause im argentinischen Tango und in der französischen Musette, in der Klassik wie auch im Folk präsentiert er viele Eigenkompositionen aber auch bekannte Stücke und bringt dazwischen autobiografische und gesellschaftlich relevante Themen höchstvergnüglich zur Sprache. Themen die die Welt verändern könnten. Zumindest für Akkordeonisten.
Mit einwandfrei unterhaltender Mimik und wendigem Sprachwitz erzählt Grischek von Selbstversuchen … u.a. Etwa 73% der Deutschen wissen vom Akkordeon kaum mehr, als dass es weltweit das Instrument mit den meisten Falten ist … etc.

frankgrischek.de

 

Ron Spielman

„Tip of My Tongue”

Ron Spielman bereist seit 20 Jahren die Musikwelt. Als Entdecker entlang der Grenzen von Singer/Songwriter, Blues Jazz, Fusion, Rock, Pop und Folk bleibt er bei aller Ohrwurm-Melodik kantig, immer auf dem schmalen Grat zwischen Zugänglichkeit und Tiefe wandelnd. Spielmans neuestes Werk heißt „Tip of My Tongue“, ein reines Instrumentalalbum.
Alle Nuancen und Facetten der Stimme auf der Gitarre zum Klingen zu bringen, bedeutet für ihn dabei Herausforderung und Befreiung zugleich. Indem er die Pause genauso ernst nimmt wie die gespielte Note, verpasst er den Songs eine atmosphärische Emotionalität, die Schwelgen und Treibenlassen zulässt.

www.ronspielman.de

 

Evi + das Tier

Cabaret-Music-Show

Sex & Quatsch & Rock’n Roll

Evi & das Tier sind die Botschafter des burlesken Entertainments. In ihrer Duo-Show verwandeln sie – mit lässigem Augenzwinkern und absoluter Meisterschaft in Sachen Musik – jeden Saal in ein Rotlicht getränktes Cabaret à la Moulin Rouge. Im Duett verschmelzen sie zur perfekten Einheit, dabei ist jeder für sich schon eine Sensation. Miss Evi, die Diva aus Fleisch und Blut und Mr. Leu, der geniale Freak ziehen mit ihren Ausnahme-Stimmen das Publikum von der ersten Minute an gnadenlos in ihren Bann. Jeder Anschlag auf der Klaviatur ist bei Mr. Leu ein funkelnder Diamant und seine Stimme beschwört bei „Waltzing Mathilda“ wahrlich Himmel und Hölle herauf.

www.mg-showcompany.com/home-2/evi-das-tier/

 

Lennart Schilgen

„Verklärungsbedarf“

Lieder für Schwarzmaler & Schönfärber

Die Welt ist nicht genug. Aber statt auf Veränderung zu drängen, sieht er in seinem neuen Programm vor allem eins: Verklärungsbedarf. Das Mittel seiner Wahl sind dabei die Lieder. Hintergründig, musikalisch versiert , vielseitig und immer begleitet von einer leichtfüßigen Komik die keinen Pointen nachzujagen braucht, um sich zu entfalten. Mit „Funken schlagender Sprachkunst“ (AZ, Mainz) dichtet und singt er Geschichten von Anti-Helden, schaut sich selbst und anderen mal beim Hineinsteigern, mal beim Herauslavieren auf die Finger. Es sind die feinen Übergänge, wo Grinsen zu Gruseln und Verzweif lung zum Vergnügen wird, die seine besondere Qualität ausmachen

www.lennartschilgen.de

 

 

WerkstattTheater

„Ein seltsames Paar”

Das Theaterstück „Ein seltsames Paar“ wurde in den siebziger Jahren durch die Verfilmmung Männerwirtschaft bekannt. Die Komödie lebt von zwei völlig unterschiedlichen Männertypen. Auf der einen Seite ist der geschiedene Sportreporter Oskar, ein chaotischer Lebemann und auf der anderen Seite steht Felix, ein sehr pedantischer Typ, der gerade von seiner Frau aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wurde. Oskar bietet Felix in seiner Wohnung Asyl an. Diese neue Wohngemeinschaft hat allerdings ihre Tücken, denn die Lebenseinstellungen der beiden Protagonisten stehen sich diametral gegenüber.

https://www.werkstatt-theater-kiel.com

 

Salon – Flohmarkt

 

Femail Affairs

„Mixtape 2.0”

a capella show

Mixtape: Lieblingslieder, die große Gefühle, packende Arrangements und amtlichen Sound zu einer tollen Show verbinden. Souverän, witzig, charmant, zum Heulen schön, selbst für die hart¬gesottensten Kerle- Ohrwürmer und garantierte Granaten, herzerfrischend neu betextet. Augen zwinkernd werfen sie nicht nur einen Blick auf die Männer, sondern halten sich selbst gerne den Spiegel vor. Neuzugänge: Pete the Beat Vorreiter der deutschen Beatboxszene und Soundimitator allererster Klasse und Britta Dinkelbach wunderbare Arrangeurin + Sängerin aus dem Norden.

www.female-affairs-online.de

 

Sarah Ferry + String Quartet

Speziell für das Festival Van Dranouter überarbeitete sie das Arrangement- ursprünglich für eine opulente Film-Orchestrierung konzipiert –  zu einer intimen Version für Piano und Streicher, welche sich prompt zu einem der musikalischen Höhepunkte des Festivals entwickelte. Die Songs wurden auf ihre fragile Essenz zurückgeführt, so wie sie einst am Piano entstanden waren. Den roten Faden bildet Sarahs wunderbare Stimme, die eine solche Kraft entwickeln kann, dass sie den Raum bis in den kleinsten Winkel füllt- von schwebendem Engelsgesang bis zu schwerblütigen Hollywood-Strings aus den 7zigern mit Gänsehautmomenten

https://www.sarahferri.be

 

Alma Hoppe

„Kassensturz“
Kabarett pur

 

Das Jubel-Programm zum 35. Bühnenjubiläum

Mit dieser vollen Packung Satire reagieren Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker prompt und aktuell auf die uns davoneilenden Ereignisse. Sie servieren die bittersten Pillen des politischen Alltags in zuckersüßer Umhüllung bei scharfer Dosierung. In rasendem Tempo präsentieren sie miesepetrige Zeitgenossen, Pechvögel, Trolle und Möchtegerns aus Politik, Wirtschaft und Privatleben. Die Nasen sind bekannt. Aber angeödet vom Mief im Politik-Sumpf macht sich das Unglück ultimativ Luft: Alma Hoppe zieht gegen alles zu Felde, was ihnen vor die Pointen läuft.

https://www.almahoppe.de

 

nord.ost

Stimme und Kontrabass

a sound between the lines
In ihrem aktuellen Programm kombinieren Michaela Nagl und Klaus Frech eigene Kompositionen mit handverlesenen Songs aus allen Himmels richtungen: norwegische Singer-Songwriter-Balladen, spanische Canciones, nordamerikanischer RnB, englischer Neo-Folk, französisches Chanson …
In den Songs dieses Duos spielen die Freiräume einer reduzierten Besetzung eine tragende Rolle  Längst verklungene Töne wirken nach und verknüpfen sich mit anderen, gerade erst gehörten …

So entsteht Pop-Musik mit Jazz-Appeal: entspannt, gekonnt,
frei von jeglichem Ballast.

www.nord-ost.biz/

 

Johannes Kirchberg

„Testsieger”

MusikKabarett

Wie immer unpolitisch korrekt, wie immer musikalisch. Wie schneiden Sie eigentlich bei ihrem Lebenstest ab? Wie viele Sterne haben Sie sich verdient? Wie viele Treuepunkte sind Sie wert? Unsere Anschaffungen sind vom Besten. Vom Feinsten. TESTSIEGER eben. Aber ist denn das Beste auch immer das Beste? Oder der Beste? Ist gut immer gut oder manchmal nur geht so? Ist das Ding mit Macken nicht meistens auch das Ding, das uns am meisten am Herzen liegt?
In Kirchbergs neuem Programm treten Lieder gegeneinander an.
Neue, alte, schöne, kurze,lustige, listige.
Das Publikum entscheidet, welches Lied weiterkommt.
Und am Ende gibt es den TESTSIEGER.

https://www.johannes-kirchberg.de

 

Heinz Ratz

1 Million gegen Rechts

Heinz Ratz und Strom & Wasser stellen nicht nur ihr neues, inzwischen zwölftes Album vor. Das Konzert im Lutterbeker dient auch dazu, ihr ehrgeiziges Projekt zu unterstützen, bei dem Ratz versucht, eine Million € für selbstverwaltete Jugendzentren in den neuen Bundesländern zu sammeln, deren Existenz durch rechtspopulistische Mehrheiten in kommunalen Parlamenten bedroht ist.
Der Eintritt ist frei, die Spenden des Abends gehen komplett ans Projekt.

1000000 gegen Rechts

strom-wasser.de/eine-million-gegen-rechts/

 

Night Repair

Jazz aus Kopenhagen

„Night Repair“ ist nie an ein Genre gebunden, bezieht seine Einflüsse zu gleichen Teilen aus Indie Pop, Jazz, Folk und zeitgenössischer Klassischer Music. Abgesehen vom Saxophon ist der Klang von „Night Repair“ um zwei Instrumente zentriert: Bass und Gitarre.
Der Titelsong beginnt mit psychedelischem Jazz, erhebt sich dann in minimalistische Ambient -Sphären a la Brian Eno, um in ein elektrisierendes Schlagzeug-Saxophon-Finale zu münden. Stender schafft vor allem Atmosphäre: verträumt, beruhigend, erhebend, berauschend, bedrohlich. „Ich möchte den Zuhörer überwältigen, mit möglichst einfachen Mitteln“, sagt der Däne.

Night Repair – Copenhagen Jazz Festival

 INTERNET
– https://www.facebook.com/nightrepairmusic/
– https://nightrepair.net/

– https://soundcloud.com/komponist-martin-stender/sets/martin-stender-untitled-new
– Tickets bei Reservix: https://bit.ly/2QeupsM
– Tickets bei TixforGigs: https://bit.ly/2xMUDvZ

 

Busquitos

HotClub, Jazz, Pop

The Busquitos bieten eine ansteckende Mischung von brilliant gespielter, mit Tom Waits-ähnlicher Stimme gesungenen, Musikverbunden mit einer wirbelnden Show. Sie sind eine verrückte, spaßige und großartig swingende Band, die Jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Sie spielen eine ausgezeichnete Mischung von Songs, zurückgehend auf Mozart, über die „wilden Zwanziger“ bis zu den Hits von gestern! HotClub, Jazz, Pop, Rock&Roll, klassische Musik: alles ist vertreten! Songs von Disney, Django Reinhart, Edward Grieg, the Mills Brothers, um nur ein paar zu nennen.

www.busquitos.com/bio-deutsch.html

 

Salon – Flohmarkt

 

 

 

Frauen an der Steuer

Kabarett-Theater und Songs

Was haben unser Steuersystem und das Universum gemeinsam? Beides hat einen Knall! Diese Erfahrung müssen auch Marlies, Karo und Ilona machen, drei Freundinnen, die versuchen einen kleinen Fischimbiss zu retten, den das Finanzamt auf dem Kieker hat. Frag sich nur wie? Rechter Weg oder linke Tour? Gemeinsam bahnen sie sich ihren Weg durch das Dickicht der Steuerbürokratie: Prüfungen, Schätzungen, Liebhaberei… Der kleine Fischimbiss scheint aufgefressen zu werden. Aber von wem? Vom Amt oder von den Finanzhaien dieser Welt? – Das Ganze narürlich mit viel Musik!

www.frauenandersteuer.de

 

Frau Sonntag + ihr ständiger Begleiter

„Früher war mehr“

 

Zwischen Frau Sonntag und ihrem ständigen Begleiter gibt es eine klare Rollenverteilung: Als Rasseweib mit roter langer Mähne und einer Stimme, die von hauchzart bis deftig derb variiert, singt und instrumentiert Frau Sonntag. Dabei wird sie von ihrem Ehemann am Flügel, Akkordeon und Tenorhorn virtuos in allen Lebenslagen begleitet. Musikalisches Philosophieren, liebevolles Streiten, da sind Lebensweisheiten leidenschaftlich verpackt als Musik–Comedy. Ehe auf der Bühne – vorgetragen und erlebt mit ironischen Untertönen, charmant, witzig, musikalisch …

www.frausonntag.de/

 

Özgür Cebe „Ö.Cebe ist Ghettos Faust”

 

Es wohnen zwei Seelen in Özgür Cebes Brust. Der Junge aus dem Ghetto und der Waldorfschüler.Er ist ein Wandler zwischen den Welten. Er vermittelt. Er übersetzt. Er beschäftigt sich mit den dringendsten Themen der Neuzeit. Religion, Rassismus, Aufklärung und Deutscher Schlager. Dürfen wir über Diktatoren, Terror und Volksmusik lachen?  Wir müssen, sagt Cebe.So vielseitig wie er, ist auch sein Programm. Mal leise mit einem kleinen Augenzwinkern. Dann wieder laut wie ein Presslufthammer. Özgür Cebe ist MC Ghetto. Özgür Cebe ist Doktor Faust.

https://oezguercebe.de

 

Botter, Mohr, Muuß, Kretzschmar, Zell

Eins geht immer: Blues –  Balladen aber auch!

 

Ein charismatischer Paul Botter, in den 90ern mit Elephant und handgemachtem Pop unterwegs, klingt nach mehr als 100 Jahren Blues und einem Leben für die Musik. Zusammen mit der bestechenden Gitarre von Jan Mohr, der jeden Song sei es genial banal, detailverliebt oder einfach nur groovie, zelebriert als ginge es um sein Leben, sind beide schon ein Doppelpack an Energie und Spielfreude. Mit dem untrüglichen Fundament von Harry Kretzschmar, klassisch und konsequent am Kontrabass, der Macht des fast greifbaren Sounds von Christian Muuß´ Hammond , sowie dem Spaß und geschärften Blick für das Wesentliche eines jeden Grooves von Markus Zell

www.hkmusic.de/webspace/1700/1230_lutterbeker/index.html

 http://www.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Keimzelle-war-ein-Konzert-im-Keller

 

Cab Trouble

 

Seit 30 Jahren stehen Gitarrist Eckhart Feldmann und Basser Rudolf Fromeyer gemeinsam auf der Bühne. Angefangen hatte alles mit dem Blues – Stevie Ray Vaughan nachzuspielen, den Geist des Texas-Blues zu finden und dem Publikum den Kick des Shuffle spüren zu lassen. Für diesen speziellen Abend vor dem Jahreswechsel haben sie sich wunderbare Musiker eingeladen, u.a. Special Guest des Abends der Kieler Ausnahmegitarrist Kalle Reuter… Das Repertoire:- von den Anfängen elektrisch verstärkter Musik bis hinein ins aktuelle Jahrhundert.

       Eine Party, laut und heiss, zum mitswingen und abrocken.

 

Ute Haese und Torsten Prawitt

Baumstrukturen

Fotografie

Zusammen nun schon mehr als einhundert Jahre alt, lebt und arbeitet das Autoren(ehe)paar Ute Haese (geb. 1958) und Torsten Prawitt (geb. 1957) direkt hinterm Deich am Schönberger Strand bei Kiel. Seit einer Reihe von Jahren ist die Fotografie gleichberechtigt zum kriminellen und satirischen Schreiben hinzugekommen und hat sich mittlerweile in Bildbänden und Kalendern niedergeschlagen. Ein Buchprojekt, basierend auf den hier gezeigten Fotografien, befindet sich in Arbeit.

„Es ist ein Baum und weiter nichts …“   Friedrich Hebbel]

Baum. Oder doch nicht Baum? Oder mehr als Baum? Uns geht es bei diesen Aufnahmen nicht um die oft mächtige Pflanze als Ganzes, sondern um üblicherweise gar nicht zur Kenntnis genommene Ansichten und Ausschnitte. Eigentlich unscheinbare und häufig winzige Details entwickeln bei dieser Betrachtungsweise eine Eigenständigkeit, die ihnen einen vom „Trägerobjekt“ letztlich völlig losgelösten Charakter verleiht: Unterschiedliche, von den jeweiligen Holzarten und Verwitterungsgraden abhängige Oberflächen, zusätzlich geprägt von Saftkanälen, Fäulnisstellen, Fraßgängen und Einschlüssen als natürliche Einflüsse schaffen dabei genauso wie menschengemachte Sägespuren in Querschnitten gefällter Bäume eine enorme farbliche und strukturelle Vielfalt. Ob das betrachtende Auge darin konkrete Figuren, geheimnisvolle Landschaften, abstrakte Malereien oder rein ästhetisch ansprechende Strukturen erblickt, bleibt letztlich eine individuelle Frage. Aber unabhängig von der jeweiligen Deutung gilt ein Aspekt in jedem Fall: Es handelt sich um vergängliche Objekte, die auch dadurch eine ganz besondere Faszination ausüben.

https://prawitt-haese.de

 

Hamo L ÈSTRANGE

 

Hamo LÉSTRANGE  ist eine Romanfigur,  die durch Länder und Epochen wandert,
um endlich in sich ein Zuhause zu finden.

Ähnlich treiben die Gedanken und Inspirationen zu dieser Schmuckkollektion durch Zeiten
und Regionen und stellen Stilelemente aus dem Rokoko neben textile Stickereien der Roma.

Ein leichtfüssiger Schmuckspaziergang.

www.renateknauer.com

 

Child in Time

Deep Purple Cover aus der Hafenstadt Kiel

 

Gillan, Blackmore, Paice & Co. – sie haben Rockgeschichte geschrieben. Fünf Jahrzehnte lang.
Seit 2005 schreiben wir sie neu, aber noch nie in besserer Besetzung als jetzt. Ganz nah am Original, aber mit unserem eigenen Stil. Unverwechselbar, einprägsam, filigran. Mit neuem Drive für alte Hits. Fünf spielerfahrene Instrumentalisten, eine Mission:
Das ultimative Rock- Liveerlebnis mit den charakteristischen Gesangs-Exstasen, den legendären Funkenflügen zwischen Gitarre und Orgel, Groove und Energie von Japan nach Kiel!
CHILD IN TIME – Deep Purple Cover aus der Hafenstadt Kiel.

COME TASTE THE BAND!

Git: Matze Orlitz
Bass: Ufo Becker
Drums: Nils Krüger
Hammond: Christian Muuß
Voc: Arne Danklefsen

 

Silvester – geschlossen!

 

The Baltic Scots

The Baltic Scots erobern mit singenden Pipes, marschierenden Drums, drückendem Bass und schmatzender Gitarre stilecht in Kilts die Bühne. Aus der Lebensfreude des Scottish Folk, der Rauheit des Rock´n Roll und der Sehnsucht nach der endlosen Weite der Highlands destillieren sie besten Celtic Folk Rock = SchottenRock.
In den vergangenen drei Jahrzehnten waren sie in zahlreichen anderen Bands und Projekten unterwegs, so auch in der Vorgänger-Band  Get Wet, deren Erbe sie gemeinsam angetreten haben.
Ihre Eigenkompositionen gehen mit hundertprozentiger Ohrwurmqualität direkt ins Blut und bringen so jeden Schuppen zum Trinken, Feiern, Kochen.

  www.thebalticscots.de

 

KRÖHNERT XXL

GROSSES PARODISTENKINO

Wer die Wahrheit über den Politzirkus erfahren will, kommt an Reiner Kröhnert kaum vorbei. Seine Pointen sind so treffsicher wie ein Scharfschützengewehr, sein Humor scharfzüngig und jenseits aller Hemmungen. Großartige Unterhaltung mit Top-Niveau und zahlreichen Gästen von Merkel bis Trump.

Tiefer denn je schlüpft der Meister der Parodie und politischen Satire in die Haut seiner Pappenheimer, und alle Verdächtigen melden sich selbstverständlich unmissverständ-lich zu Wort.  Das Sagen aber hat nur Eine: Angie!

Und Kröhnert, der hat `sein Personal´ fest im parodistischen Griff, genau studiert, und agiert mit perfekter Diktion, Mimik und Gestik, kopiert nicht, sonder analysiert, erfindet die bekannten Figuren neu, originalgetreu, nimmt sie erst auf´s Korn und dann auseinander. Heraus kommt kritisches, witziges, politisches Kabarett.

Großes Parodisten-Kino in XXL!!!

https://www.reiner-kroehnert.de/

 

Weihnachten

 

Nashville City and Friends

Zum 3. Xmas Rock Special laden in diesem Jahr NASHVILLE CITY  und LANDSLIDE  gemeinsam ein, zwei etablierte Bands, die sich hier im hohen Norden seit Jahrzehnten mit eingängigem Rock, Blues, Country und Songwriterliedern einen Namen gemacht haben.

Gewürzt wird die Performance beider Gruppen wie immer mit viel Humor, Spielfreude und Wortwitz, ausserdem nicht zuletzt mit begnadeten Gastmusikern wie Hauke Muhs ( von THE CREW ) und dem Gitarrengott Teo Knab, der schon in Jugendzeiten zusammen mit dem Nashville City Bassisten Sigi die Bühnen dieser Welt unsicher gemacht hat.

Freut Euch auf einen stimmungsvollen und vorweihnachtlichen Saisonabschluss
mit Spass und Bombenmucke!

http://www.nashvillecity.de

http://www.landslide.de

 

            

 

Eddy Monrow

Rock’n‘ Roll, Swing, Blues und Gospel

EM steht für sein ganz eigenes musikalisches Universum. In seinem rockigen Gesamtprogramm finden sich Elemente aus Rock’n‘ Roll, Swing, Blues und Gospel in einem unverwechselbaren Kontext wieder, mit dem er sich seit vielen Jahren in die Herzen seiner stetig wachsenden Fan-Gemeinde spielt.
Mit seinem Album „FlowerPunk“ wechselte er 2014 mit großem Erfolg vom Englischen ins Deutsche.
EM gilt nicht nur als produktiver Künstler, sondern steht auch für deutliche Inhalte und Aussagen, wie unter anderem die Produktion „KETTEN“ (2016) wieder einmal zeigte. 2018 erscheint sein neues Album „SEELEN“, das bereits von Vielen erwartet wird. Das gleichnamige abendfüllende Programm enthält sowohl neue, wie auch ältere, englische Titel aus seiner mittlerweile über dreißigjährigen Bühnenerfahrung.

  https://eddy-monrow.com

 

Maarja Nuut & Ruum

Live Concert Teaser


Das estnische Duo Maarja Nuut & Ruum arbeitet in einer musikalischen Interzone;
die tief verwurzelte, intuitive Weltanschauung vergangener Tage wird mit den
hypermediatisierten Realitäten und scheinbar grenzenlosen technischen Möglichkeiten der Gegenwart und Zukunft verbunden.

Maarja Nuut verwendet Geige, Looper, Stimmexperimente und
Keyboard, um den Moment festzuhalten, in dem unsere inneren
Erzählungen von Intuition statt der Vernunft geleitet werden.

Ruum ist ein zeitgenössischer elektronischer Musiker, der
Nuuts Melodien einen komplementären, wenn auch oft abstrakten Rahmen bietet. Seine Klanglandschaften mögen zunächst ein Gefühl von Struktur vermitteln, doch bei näherer Betrachtung zwingt die von ihm geschaffene Klanglandschaft den Zuhörer dazu, mysteriöse Nach- und Zwischenräume zu betrachten.

http://maarjanuut.com

Maarja Nuut & Ruum – Kuud kuulama
https://vimeo.com/280136314

Maarja Nuut & Ruum Live Concert Teaser
https://youtu.be/ggxMusvnQxE

https://youtu.be/ggxMusvnQxE

 

Tante Salzmanns Improshow

 

Vom Gesicht bis zum Bauch sind beim Lachen fast 300 verschiedene Muskeln beteiligt.Wenn Sie das Kieler Improvisationstheater Tante Salzmann besuchen, treiben Sie ganz sicher Hochleistungssport. Mit Spontanietät, profunder ad hoc Dramaturgie und feinnervigem Kontakt zum Publikum bestreitet das Ensemble einen Abend voller kurioser Geschichten. Aus den Vorgaben des Publikums entstehen aus dem Moment heraus Minidramen, kurios oft urkomisch und mit irrwitzigen Wendungen. Bestimmen Sie mit, welche unguten Eigenschaften der Held haben soll, wer Überraschungsgast bei Tante Hedwigs Adventskaffee ist oder wann der günstigste Zeitpunkt für ein Liebesduett wäre. Tante Salzmanns Improshow, das ist spontanes Theater mit viel Musik und Lachmuskeltraining.

https://www.tante-salzmann.de

 

Joachim Zawischa

„Gedankensprünge – Riss in der Schüssel?“

 

Seine Liebe zur Komik und zum Spiel mit Wort und Sprache führten ihn zum Kabarett. „Wenn Zawischa in bester Tradition politischen Kabaretts à la Wühlmäuse und Scheibenwischer zur Gitarre griff, sang sich der Preisträger mit seinen Querschlägen sprachlich pointiert unversehens in die Spitzenklasse politischen Kabaretts.“Rotenburger Kreiszeitung „…mit überraschenden Wendungen, schwarzem Humor und intelligentem Witz vermag Joachim Zawischa seine Zuhörer zu begeistern.“ Süddeutsche Zeitung Am Ende des Abends ist eines sicher: Nur weil die Gedanken springen, hat man noch lange keinen Riss in der Schüssel…

https://zawischa-live.de

 

William Wahl „Wahlgesänge”

 

William Wahl traut sich alleine auf die Bühne. Endlich! Bestens bekannt in der a-cappella-Formation basta schüttet er uns nun sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz aus. Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit  feinem Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne K. Oder Lieblings-Songs für Lebenslieber. Romantik für Realisten. Das große Kino im ganz Kleinen. Kabarett ganz ohne Staub.   https://william-wahl.de

 

Stührwoldt + Schroeter / Breitfelder

 

Blues und Geschichten — Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf!

www.matthias-stuehrwoldt.de

https://www.gs-mb.com

 

 

 

Weihnachten mit den 3 Herren

Ein Fall für die 3 Herren

Live-Hörspiel

 

Live-Hörspiel Das Weihnachtsprogramm des  Hörspielensembles „Die drei Herren“ ist eine Mischung aus dezembrigen Hörspielen, weihnachtlicher Livemusik mit Gesang, Klavier und Gitarre sowie spontanen Gags der drei faselfreudigen Protagonisten. Vielleicht kommt auch noch Impro-Theater hinzu. Oder Stand-Up-Comedy. Oder eine Schlägerei. Wie der Abend letztlich verläuft, ist unberechenbar. Wie Weihnachten eben. New York, der 24. 12. 1933 … Zwischen Gänsebraten und Weihnachtsmelodien wird  schnell klar, dass im schneeverwehten Big Apple zur besinnlichen Jahreszeit das Verbrechen nicht zur Ruhe kommt.

 

 

jane o’brien band

Cool Popjazz with a Warm Heart

 

Die leidenschaftliche „velvet“ Jazz-Folk-Stimme der irischen Singer / Songwriterin Jane O‘Brien geht einfach unter die Haut. Zusammen mit ihrer Band hat Jane ihren ganz eigenen Sound entwickelt – eine intensive Mischung aus Jazz und Pop, mit irischen Wurzeln.Mit ihren ungewöhnlichen, ehrlichen Texten und verträumten, aber mitreißenden Melodien lässt sie niemanden unberührt! „.Ist es Pop, Jazz oder Folk? All das und vieles mehr – ein zauberhaftes Gewebe aus elegischem Pop, lyrischem Jazz und dazu freier Improvisation” Kieler Nachrichtena

www.janeobrien.com

 

12°° Salonflohmarkt

 

Jan-Peter Petersen AlmaHoppe

Hamburger Jung: Leben zwischen Fisch und Kopf

Sie lieben Polit-Skandale, Affären, peinliche Alltagssituationen und satirische Bluthochdruckgebiete? Alles bestens. Denn hier ist ein Spezialist am Werk. Jan-Peter Petersen, Gründer, Autor und Schauspieler des Hamburger Kabaretts Alma Hoppe, präsentiert sein erstes Soloprogramm. Eine satirisch vorausschauende gesellschaftspolitische Rückschau über richtige Irrtümer, ideologische Spielplätze, Hamburg, Weltretter, Tagespolitik und Probleme und Krisen von morgen, die gestern schon da waren.

 https://petersen-rosenberg.jimdo.com

 

Kutimangoes Afro-Beat & Jazz

aus Kopenhagen, Mali & Burkina Faso

 

     2013 entstand in Kopenhagen die Idee, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden – „The KutiMangoes”  Dass die lebensfrohe Musik der The KutiMangoes bei aller „Jazzigkeit“ keine Publikumsgrenzen zu kennen scheint, beweisen Einladungen zum Reeperbahnfestival ebenso wie nachRoskilde. Die Kooperation mit dem Sänger und Tänzer Patrik Kabré aus Burkina Faso führte dazu, das zweite Album „Made in africa“ eben dort einzuspielen.

www.kutimangoes.com

 

Lydie Auvray „Lady Akkordeon“

Aus ihrer „Quetschkommode“ holt Lydie Auvray französische Musette, bayerischen Schuhplattler und argentinischen Tango. In ihren mal ausgelassen-fröhlichen, mal sehnsüchtig-melancholischen Liedern verarbeitet die in Köln lebende Französin so unterschiedliche Musikrichtungen wie Cajun, Folk, Rock, Blues und noch viel mehr. Ihre Stücke stammen von den verschiedensten Orten der musikalischen Weltkarte – und doch bleiben sie immer unverwechselbar. Charmant kokettiert Lydie Auvray mit dem einst verspotteten Image ihres Instruments als „Schifferklavier“

www.lydieauvray.de

 

Alligators of Swing

Das Trio Alligators of Swing verbindet die Leichtigkeit des Swing mit dem tiefen Gefühl des Blues und der Kraft des Boogie Woogie.  Die Songs atmen die Eleganz, die Nat King Coles Trio auszeichnete, sie versprühen den Charme eines Ray Charles und den feinen Witz von Louis Jordan – auch in den oft skurillen und ironischen Texten.  Auch zwischen den Liedern kommt keine Lange-weile auf, liefern doch amüsante Anekdoten und Erläuterungen stets eine augenzwinkernde Überleitung.  Die Kompositionen aus den 40er und 50er Jahren sowie eigene Songs sind auf die Triobesetzung zugeschnitten.

www.alligators-of-swing.de

 

Ida Wenøe (DK) Acid-Folk

Bezaubernder Acid-Folk mit tiefer persönlicher Note

In einer Zeit, die von Folk + Singer-Songwritern überfüllt zu sein scheint, grenzt es an ein kleines Wunder, auf jemanden zu treffen, dessen originelle Songjuwelen einem ins Herz treffen. Selbst in England, Mutterland des Pop, liegen BBC 6, The Guardian und andere Ihr bereits zu Füßen – Auf dem Debütalbum kommt zusammen, was das Genre Folk so interessant macht: Schauder + Schönheit, Natur + Übernatürliches. So singt Wenøe von Geistern und Todessehnsüchten, von Horror und Ängsten und das mit einer Stimme, die durch Mark und Bein geht.

www.youtube.com/watch?v=jkV5RxknMTA&index=4&list=PL5V-FukvAdv8oJvUza0J3IaUuhsZfUk-L

Underligt forlegen
https://www.youtube.com/watch?v=_0J_lc5Kpvs&index=14&list=PL5V-FukvAdv8oJvUza0J3IaUuhsZfUk-L

http://idawenoe.com
https://www.facebook.com/idawenoe/

 

27.10. Werner Brix „Zuckerl“

Ein Best of Brix

Der österreichische Schauspieler und Kabarettist WERNER BRIX erobert mit seinen Programmen seit einigen Jahren ganz Deutschland. Die Presse jubelt, und das Publikum ist begeistert. Jetzt gönnt BRIX sich und seinen Fans mit „Zuckerl“ ein Menü aus den Lieblingsgerichten der letzten 20 Jahre. Mit anderen Worten: Ein Best of Brix. Die Auswahl ist entsprechend groß: leicht Verdauliches und reichlich Verziertes, wie die COMMEDIA oder PINKE-PANKE, der freche Charmeur, müssen genauso auf die Liste der Gänge, wie hintergründig Zubereitetes mit scharfem Abgang. Der BOLERO aus der Loopstation macht dabei den kulinarischen Abend zu einem außergewöhnlich Erlebnis.

www.brix.at

 

Muttis Kinder „Das epische Pogramm“

a capella

„Das epische Pogramm“  „Muttis Kinder“, das sind Claudia Graue, Marcus Melzwig und Christopher Nell – das ist Minimalismus en gros; feinst ziselierte Schenkelklopfer; ganz großes Daumenkino. Das neue Pogramm bietet überraschende Versionen bekannter Songs ebenso wie hauchdünn verästelte Verwebungen mehrerer Songs zu mitreißenden Liedkreationen – Letzteres ein mittlerweile hochbeliebtes Markenzeichen der drei.  Mit stimmlichem Schmelz, optischer Eleganz und schauspielerischer Präzision ein Genuss. ”Muttis Kinder produzieren Gesangskristalle, klar, funkelnd und präzise geschliffene Klangkonstruktionen in den schillerndsten Farben.” Presse Sie gastieren in regelmäßigen Abständen an der Berliner Kultbühne „Bar jeder Vernunft“.

www.muttiskinder.com

 

Ingo Oschmann WUNDERBAR – Es ist ja so!

 

Ingo gibt wie immer alles, denn alles kann, nichts muss, aber alles muss raus! Kein anderer Künstler schafft den Spagat zwischen Stand-up Comedy, Improvisation und feiner Zauberei so gekonnt wie er und begeistert durch diese exklusive Mischung sein Publikum immer wieder mit Leichtigkeit. Dabei bleibt der Kleinkünstler (er ist nur 1,72 cm groß) immer über der Gürtellinie.„WUNDERBAR – Es ist ja so!“ ist ein wortreicher, magischer Abend, der sein Publikum in kalten Zeiten mit einem warmen Herzen entlässt. Denn Ingo hat nicht nur sein ganz eigenes Genre erfunden, er verbreitet neben der  „Wohlfühl-Unterhaltung“ noch eine Botschaft: „Lachen ohne Reue“.

www.ingo-oschmann.de

 

Murzarellas Music puppet show

 

Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten  Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Sabine Murza alias Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau. Die unglaublich vielseitige Profisängerin gibt ordentlich Gas als Rockröhre, Popdiva und Chansonette.

https://murzarella.de

 

Matthias Stührwoldt liest

 

   „Wir Bauern sind anders“ hochdeutsch

+ „Allens in mien Kopp“ op Platt.

Matthias Stührwoldt endlich wieder live im Lutterbeker! Und das mit einer Doppelpremiere, denn in diesem Jahr gibt es gleich zwei neue Bücher von ihm. Matthias Stührwoldt wird an diesem Abend erstmals aus beiden erzählen, und vielleicht singt er auch draus vor!

www.matthias-stuehrwoldt.de

 

Klaus, der Geiger + Marius Peters

präsentieren Astor Piazzolla

Einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands trifft auf den jungen aufstrebenden Musiker der Kölner Musikszene. Ihr Programm umfasst Improvisationen, Stücke des Jazz Repertoires, vor allem aber die revolutionäre argentinische Tangomusik Astor Piazzollas. Lebensgefühl, rhythmische Finesse & ein vitaler Puls zeichnen seine Musik aus. Die Wurzeln des traditionellen Tangos werden erweitert & immer stärker mit Elementen der Klassik, moderner Konzertmusik & Jazz verwoben.

 www.klausdergeiger.de

 

GlasBlasSing „Flaschmob”

 

Leg das Smartphone zur Seite und schau dir live an, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Komm zu Flaschmob, dem neuen Programm von GlasBlasSing. Bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM machen, wenn man mit der grünen Perrier-Keule draufhaut. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos und wie immer bei GlasBlasSing.

  www.glasblassing.de

 

GlasBlasSing „Flaschmob”

 

Leg das Smartphone zur Seite und schau dir live an, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Komm zu Flaschmob, dem neuen Programm von GlasBlasSing. Bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM machen, wenn man mit der grünen Perrier-Keule draufhaut. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos und wie immer bei GlasBlasSing.

  www.glasblassing.de

 

Katie Freudenschuss „Einfach Compli-Katie!“

Vorpremiere

 

Katie Freudenschuss ist zurück mit ihrem zweiten Bühnenprogramm „Einfach Compli-Katie!“. Inspiriert von einem Tagebuch aus den 50er Jahren entspinnt Katie Freudenschuss mit Verve und feiner Beobachtungsgabe ihre moderne und intelligente Comedy. Sie spielt und singt stimmgewaltig, schlagfertig und mit großer musikalischer Vielfalt. Emotional und humorvoll improvisiert Katie dabei verbal und am Klavier mit Zuschauern und Situationen und stellt die Frage: War das Leben eigentlich immer schon so kompliziert?  Poetisch, berührend, ironisch und absurd – ein Abend über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen.

www.katiefreudenschuss.de

 

B 3 mit Ron Spielman

 

Die Freiheit des Jazz trifft auf die Energie des Rock: B3 verschmelzen ausgetüftelte Arrangements und lebendige Spielfreude zu intelligenten Songs mit starken Melodien und drückendem Groove. Eingängig und kompakt, treibend und entfesselt – hier kommen Rock-Popliebhaber und Jazzverrückte gleichermaßen auf ihre Kosten. Den Kern dieses perfekt eingespielten Fusion-Quartetts bilden  der Keyboarder, Komponist und Musikproduzent Andreas Hommelsheim und der Gitarrist und Sänger Ron Spielman – der mit der Stimme, deren kehlige Wucht einen sofort packt, der mit dem elektrisierenden Gitarrenspiel, das außergewöhnlich filigran und zugleich kraftvoll ist.

www.b3-berlin.com/about

 

Thalamus Theater „ Der Hässliche”

 

von Marius von Mayenburg – In dieser bitterbösen, fulminanten Komödie vom Aufstieg und Fall des technischen Ingenieurs Lette geht es sofort und ganz direkt um die immer wiederkehrenden Fragen: Was ist im Leben wichtig und was macht den Mensch zum Menschen?  Mayenburg zeigt Identität als Ware und den Körper als formbaren Rohstoff der Ich- Präsentation. Die gekonnt geschriebene Farce brilliert mit köstlichen Wort- spielen und raschen, scharfen Dialogen Die Zuschauer erwartet eine komische, kluge und anrührende Geschichte, die unseren eitlen, narzisstischen Verhältnissen einen Spiegel vorhält.

www.thalamus-theater.de

 

A Glesele Vayn

 

Musikalischer Entdeckergeist, schräger Humor und unverwüstliche Spielfreude vereinen sich mit ungarischer Schärfe, jiddischer Melancholie und allgäuer Bergkäs. Die Musik stammt aus den Ländern des Balkans, den jiddischen Schtetln Osteuropas und den Alpen. – ein Bauernhof bekommt Gesangsunterricht und das Publikum wird über die Donau zum schwarzen Meer verschifft. Mitunter wird ausgelassen gesungen und selbst gedichtet. Eine vergnügliche Mischung aus Tradition und Eigenwille macht den besonderen Reiz von A Glezele Vayn aus.

www.glezele.de

 

NES

Jazz, Klassik, Soul mit Arabisch-Andalusischen Elementen

 

Scheinbar mühelos gelingt es den mit vielen Vorschusslorbeeren aus ihrer Heimat Spanien kommenden NES, Einflüsse aus Jazz und Klassik mit Soul und Arabisch-Andalusischen Elementen auf äußerst kunstvolle Art und Weise zu verbinden. Wobei die Summe ihrer verschiedenartigen musikalischen Erfahrungen erkennbar den Ausschlag gibt.

Besonders hervorzuheben ist Nesrine Belmokh, Sängerin und Herz von NES mit französisch-algerischer Abstammung, die mit legendären Dirigenten wie Lorin Maazel und Daniel Barenboim zusammengearbeitet hat und mit Cirque du Soleil auf internationalen Tourneen aufgetreten ist. Mit verletzlicher Stimme und ihrem virtuos-charismatischen Cellospiel entführt sie die Zuhörer in ferne Klang-Welten.

Wer genresprengende Musiker wie Dhafer Youssef oder Ibrahim Maalouf schätzt, den wird auch NES begeistern, denn sie kennen keine Schubladen oder Sprachgrenzen. Songs voller Anmut und Emotionalität geboren in der Sonne des Kulturellen Schmelztiegels Valencia.

Mittlerweile weltweit unterwegs, beeindruckten NES bereits auf internationalen Festivals wie Festival des Suds in Arles, dem Usina del Arte in Buenos Aires, dem Mittelfest in Italien oder dem Círculo de Bellas Artes in Madrid.

Mit Spannung darf man daher dem neuen Album „Ahlam“ (VÖ 31.8.2018) und den intimen Konzerten entgegensehen zu deren Auftakt ein Showcase in der Berliner Philharmonie stattfinden wird.

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=276869

https://www.facebook.com/events/408117223033438/

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75562

 

Phronesis

 

Das skandinavisch-britische Jazztrio inspirierte und bewegte 2014 den Beginn unserer Konzertreihe Fantastische Musik; ihre charismatischen Konzerte verzaubern die Zuhörerschaft seitdem weltweit – emotional wie auch intellektuell. Ihre Musik hat mitreißende Pop-Power und ist zugleich Kunst für Kenner, die Konzentration nicht einfordert sondern erlaubt und dabei doch völlig entspannt.

Die ursprünglich griechische Vokabel für Ihren Bandnamen Phronesis steht für Klugheit und die Fähigkeit zu angemessenem Handeln. Welch gelungene Namensfindung für dieses Klaviertrio!

Phronesis wurde 2005 von dem dänischen Bassisten Jasper Hoiby gegründet. Die Energie und Individualität der Band verdankt sie einer außergewöhnlichen Gleichberechtigung und intuitiven Empathie der Musiker – der britische Pianist Ivo Neame und der schwedische Schlagzeuger Anton Eger erzeugen zusammen mit Hoiby einen energisch vorwärts treibenden groovigen Sound, der sich trotz seiner hochkomplexen Strukturen erstaunlich zugänglich zeigt. Daneben verfügen Phronesis über bemerkenswerte kompositorische Fähigkeiten: „Sie schicken eindrucksvolle Themen über fesselnde Grooves; sie legen eine Virtuosität der Improvisation an den Tag, die nichts zu wünschen übrig lässt, ohne dass sie jemals auftragen; und dazu rauschen sie mit spielerischer Leichtigkeit selbst über die irrwitzigsten rhythmische Passagen.“ (The Guardian)

www.phronesismusic.com

 

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=267913https://www.facebook.com/events/162571827768311/

 

Andrea Bongers DIE BONGERS (Fällt aus!)

„gebongt!“   Regie: Carolin Spieß   Vorpremiere

Die Powerfrau aus dem Hamsterrad ist wieder da! Sie kämpft sie sich gnadenlos hoffnungsfroh durch das Minenfeld zwischen Gestagen und Östrogen und hat dabei gefährlich die Ruhe weg. Beim Zuschauen wird eines klar: Freiheit ist schön, macht aber viel Arbeit.

Als virtuose Puppenspielerin hat Andrea Bongers ihre ganz eigene Reflexions-Reisegruppe dabei. Die felligen Gesellen begleiten sie stichelnd, schmeichelnd und profunde bösartig in alle Abgründe der prä- und postklimakterischen Welt: Das SCHAF (ihre animalische Seite), UWE SATTMANN (Journalist und Supermacho), MANOLO PANIK (1A lila loverboy) und die schlanke Schlange SISSI SNAKE (Sexualtherapeutin) begleiten die Powerfrau, wann immer sie ein Gegenüber braucht.

„gebongt!“. Andrea Bongers – im Abgang wuchtig. Kabarett, Musik und Puppenspiel vom Feinsten.

www.andreabongers.de

 

Richard Wester + Georg Nussbaumer + Peter Pichl

George Nussbaumer & Richard Wester  feat.Peter Pichl / Bass

Die beiden musikalischen Triebfedern des umjubelten Randy-Newman-Projektes gehen wieder auf Tour , diesmal mit überwiegend eigenen Songs zwischen Blues , Soul und Singer- / Songwriting. George Nussbaumers unglaubliche  Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren mit Richard Westers Saxophonen und Flöten, ein energetisches und „musikalisches“ Zusammentreffen  voller Power und Spiellust. Begleitet werden die beiden Solisten von dem Bassisten Peter Pichl , der mit großem Einfühlungsvermögen  und stilistischer Vielfalt  energetisiert und bündelt

www.richardwester.de

www.george.ch

 

Galerie Uliane Borchert

 

„GERISSEN – GEFETZT“

VOM PORTRÄT BIS ZUR  LANDSCHAFT

 

Es ist diese Kraft, diese Ungeduld, diese Energie in den zwei Worten,

die den Titel der Ausstellung so unglaublich passend macht.

ULIANE BORCHERT

das ist Farbe, Gegenständlichkeit und Vielfalt der Materialien und Techniken

 

Galerie Claudia Georgi

Schmuck und Perlen im Besonderen

Workshop – mit Anmeldung

30.7.18 + 6.8.18   / 13°°- 17°°

 

 

Ausgesuchte Perlen und Schmuckstücke,

filigran und charismatisch,

symbolhaft und ausdrucksstark in Material, Farbe und Form.

Ich lade ein zu meiner traditionellen, sommerlichen Schmuckausstellung

und freue mich über Ihren Besuch in der Galerie im Lutterbeker!

Claudia Georgi

www.claudiageorgi.com

 

Galerie Ulrike Lammers

„WasserKunst“
Vernissage: So 10.6. 2018    17 °°

 

 

Die Arbeit mit Ton hat für mich eine besondere Bedeutung – Am liebsten arbeite ich mit bloßen Händen, nutze aber auch Schnitz- und Sgraffito-Werkzeuge sowie Garne und Gewebe oder poliere den Ton mit Steinen. Die Techniken beeinflussen sich gegenseitig, werden überlagert und weiterentwickelt. Ich verwende gern Brennverfahren, die im Freien ausgeführt werden, wie den Raku- und den Tonnen Brand, weil dabei offenes Feuer und Rauch sehr natürliche, erdige, grobe Strukturen entstehen lassen. Neben der Keramik nutze ich auch andere Ausdrucksformen, wie die Malerei und die Fotografie und kombiniere diese miteinander.

 Mit meinen Objekten möchte ich Geschichten erzählen und zum Träumen einladen. In dieser Ausstellung möchte ich Geschichten über das Thema „Wasser“ erzählen – über den Wert und die Schönheit, unseren Umgang und die Folgen – „Wasserkunst“ ist die historische Bezeichnung für die technischen Anlagen, die bis heute die Versorgung mit sauberem Trinkwasser in ausreichender Menge sicherstellen.

 

Chin Meyer: MACHT! GELD! SEXY?

Das neue Finanzkabarett-Programm

 

Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy?  Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Dabei nimmt er nicht nur die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld ins Visier, sondern auch den ausufernden Hunger nach Sexy-Selbstbestätigungs-Wohlfühl-Konsum.  In seinem neuen Bühnenprogramm unterstützen ihn neue und bekannte Experten-Figuren, die – wie der erfrischend mies gelaunte Steuerfahnder Sigmund von Treiber – ihre ganz eigene, knallharte Sicht auf die Dinge beisteuern.  Regie: Rudi Bergmann Chin Meyer, Kabarettist und Autor
Foto: Christian Schulz

www.chin-meyer.de

 

Godewind

Musik, noch mit der Hand gemacht – zum Anfassen …

 

Sie bieten sanfte Klänge, leise Töne und einen Rückblick auf 37 Jahre Godewind – auch mit neu arrangierten „alten Bekannten“.  Zauberhafte Konzerte sind auf dieser musikalischen Zeitreise zu erwarten. Neben überwiegend eigenen Titeln hat die  Nordische Band so einige Überraschungen im Programm wie ins Plattdeutsche übersetzte Coversongs berühmter Vorbilder. „Dazu brauchen wir nicht die großen Säle. Es macht großen Spaß, in Kirchen und relativ kleinen Sälen und Räumen aufzutreten.  Dafür benötigen wir nur ein Minimum an Technik, je nach der Akustik. „Die Musiker treffen den Nerv ihrer Fans weit über Nordfriesland hinaus“, sagt der ehemalige Ministerpräsident aus Schleswig-Holstein, Peter-Harry Carstensen.

www.godewind.de

 

Rainer Bielfeldt

„Die Erinnerung von morgen“

Sein Klavierspiel ist unverkennbar. Sein Gesang auch. Seine Kompositionen sowieso. Wer sie hört, verfällt ihnen. Da gibt es kaum Fluchtmöglichkeiten. Und trotzdem ist Rainer Bielfeldt kein Typ für Massenware – obgleich er durchaus schon Massen erreicht hat im Laufe seiner gut 30-jährigen Karriere, sowohl als Sänger wie auch als kongenialer Begleiter von Stars wie Gayle Tufts, Ole Lehmann, Nana Gualdi, Alfred Biolek …  – und natürlich Tim Fischer, dem er viele Chansons auf den Leib schrieb, unter anderem das grandiose Lied von der „Rinnsteinprinzessin“.

Nun lässt er sich als Solist wieder „neu entdecken“. Am liebsten von einem aufgeschlossenen, musikaffinen und leidenschaftlichen Publikum. Ein gutes Jahrzehnt nach seiner letzten Solo-CD „Sänger sein“  hat Rainer Bielfeldt nun mit „Die Erinnerung von morgen“ ein traumschönes neues Album veröffentlicht und geht endlich auch wieder auf die Bühne. Mit seinen charmant-feinsinnigen Conferencen führt uns Rainer Bielfeldt durch seinen großen Fundus an tiefgründigen und berührenden Liedern und beschert uns Momente des Glücks. Keine Angst vor Hintersinn, aber auch nicht vor großen Gefühlen.

Rainer Bielfeldt ist  (so sagt es die BZ) „ein Romantiker mit Herzenswärme“ – „mit fast schon waffenscheinpflichtigen Schauer-Angriffen in seinen Pop-Balladen“ (Hamburger MoPo).

Mehr Infos unter www.rainerbielfeldt.de

 

KayRay

„Wonach sieht`s denn aus?“
Vorpremiere

So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel – wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt’s und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – mit einer Repräsentantin, mehr Horrorclown als Bundestagsvizepräsidentin. Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter und auch sonst nuhr noch flüstern. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert – alle kriegen sie ihr Fett weg!

Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeist-befindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite. Gegen Kay Rays Witz, Wut und Wildheit wirken viele seiner Kollegen wie Kleinkunstwerktätige und Comedyworkshop-Absolventen. Kay Ray ist ein Fest – Abend für Abend und immer wieder anders. Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? Oder GroKo – Großer Kokolores?

„WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“ Schauen und lachen Sie selbst!

www.kayray.de

 

https://www.youtube.com/watch?v=k8WIzgxiRoE

 

KayRay

„Wonach sieht`s denn aus?“
Vorpremiere

 

So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel – wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt’s und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – mit einer Repräsentantin, mehr Horrorclown als Bundestagsvizepräsidentin. Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter und auch sonst nuhr noch flüstern. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert – alle kriegen sie ihr Fett weg!

Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeist-befindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite. Gegen Kay Rays Witz, Wut und Wildheit wirken viele seiner Kollegen wie Kleinkunstwerktätige und Comedyworkshop-Absolventen. Kay Ray ist ein Fest – Abend für Abend und immer wieder anders. Comedy oder Poesie? Trash oder Tabula rasa? Kabarett oder Klamauk? Oder GroKo – Großer Kokolores?

„WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“ Schauen und lachen Sie selbst!

www.kayray.de

 

https://www.youtube.com/watch?v=k8WIzgxiRoE

 

 

LALELU

„Die Schönen und das Biest“
Vorpremiere

 

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um jeden Abend mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

LaLeLu sind verliebt– in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die „Begründer des Genres A-Cappella-Comedy“ (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem inzwischen 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche, sodass man oft vergisst, dass dort nur vier Sänger auf der Bühne stehen und keine ganze Bigband. Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.

Regie: Lukas Langhoff

www.lalelu.de

 

LALELU

„Die Schönen und das Biest“
Vorpremiere

 

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um jeden Abend mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

LaLeLu sind verliebt– in die Liebe, in die Musik, in das Publikum und natürlich in sich. Die „Begründer des Genres A-Cappella-Comedy“ (Hamburger Abendblatt) singen sich in ihrem inzwischen 15. Bühnenprogramm leidenschaftlich durch Jazz, Klassik, Pop, Hip-Hop, Techno, Schlager und schlimme Geräusche, sodass man oft vergisst, dass dort nur vier Sänger auf der Bühne stehen und keine ganze Bigband. Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: Die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.

Regie: Lukas Langhoff

www.lalelu.de

 

12°° Salon – Flohmarkt

im und am Lutterbeker
Aufbau  ab 11°°

 

Nagelritz

„Expedition Mond“
Vorpremiere

 

Ob die brodelnde See am Äquator, Menschenfresser mit Tischmanieren oder wie Geschlechtskrankheiten der erste Schritt zu einer globaleren Welt wurden, das haben Seeleute alles entdeckt. In seinem neuen Programm erinnert sich Nagelritz an seine Aufgabe als Seemann die Fremde zu erforschen und sie nach Hause zu bringen. Denn ohne die Tätowierungen aus Asien kein Arschgeweih, ohne die südamerikanischen Kartoffeln kein Mc Donalds und ohne leere Flaschen keine Post. Was hat die Gesellschaft den Matrosen nicht alles zu verdanken? Ein Expeditionsprogramm mit Comedy, Musik und einer Tierdressur.

www.nagelritz.de

 

 

Ganz oder gar nicht

„Ladies Night“

Sechs Jungs ein Älterer mit Hüftschaden, ein Dicker, ein Schwarzer, ein
Junger, ein Schwuler, ein Schöner haben alle das gleiche Problem:
sie sind arbeitslos. Sie waren bei Opel, auf dem Lastwagen einer Spedition,
untertage. Sie haben Medienkommunikation studiert und sind Taxi gefahren,
sie waren Wirt oder hatten eine Bude. Sie haben als Tanzlehrer gearbeitet
oder Zeitungen ausgetragen. Sie sind vor Nix fies und trotzdem hat der
Arbeitsmarkt sie ausgespuckt.
Eine typische Ruhrgebiets-Story eben. Und was machen die sechs Jungs aus
ihrer Situation? Das Beste natürlich: sie ziehen sich aus. Ja, sie strippen.
Aber bevor sie das tun, müssen sie eine Menge Probleme meistern.
Miteinander, mit ihren Frauen, den Kollegen und jeder mit sich selbst. Sie
stellen ihre Männlichkeit auf die Probe und entdecken dabei ihr Herz.
Solidarität, Toleranz und die Fähigkeit zu feiern sind die drei Grundfesten
der viel beschworenen Ruhrgebietsmentalität. Und nicht aufgeben, sondern
Mensch bleiben.    Regie: Gerburg Jahnke

 

Ganz oder gar nicht

„Ladies Night“

 

Sechs Jungs ein Älterer mit Hüftschaden, ein Dicker, ein Schwarzer, ein
Junger, ein Schwuler, ein Schöner haben alle das gleiche Problem:
sie sind arbeitslos. Sie waren bei Opel, auf dem Lastwagen einer Spedition,
untertage. Sie haben Medienkommunikation studiert und sind Taxi gefahren,
sie waren Wirt oder hatten eine Bude. Sie haben als Tanzlehrer gearbeitet
oder Zeitungen ausgetragen. Sie sind vor Nix fies und trotzdem hat der
Arbeitsmarkt sie ausgespuckt.
Eine typische Ruhrgebiets-Story eben. Und was machen die sechs Jungs aus
ihrer Situation? Das Beste natürlich: sie ziehen sich aus. Ja, sie strippen.
Aber bevor sie das tun, müssen sie eine Menge Probleme meistern.
Miteinander, mit ihren Frauen, den Kollegen und jeder mit sich selbst. Sie
stellen ihre Männlichkeit auf die Probe und entdecken dabei ihr Herz.
Solidarität, Toleranz und die Fähigkeit zu feiern sind die drei Grundfesten
der viel beschworenen Ruhrgebietsmentalität. Und nicht aufgeben, sondern
Mensch bleiben.    Regie: Gerburg Jahnke

 

Ganz oder gar nicht

„Ladies Night“

 

Sechs Jungs ein Älterer mit Hüftschaden, ein Dicker, ein Schwarzer, ein
Junger, ein Schwuler, ein Schöner haben alle das gleiche Problem:
sie sind arbeitslos. Sie waren bei Opel, auf dem Lastwagen einer Spedition,
untertage. Sie haben Medienkommunikation studiert und sind Taxi gefahren,
sie waren Wirt oder hatten eine Bude. Sie haben als Tanzlehrer gearbeitet
oder Zeitungen ausgetragen. Sie sind vor Nix fies und trotzdem hat der
Arbeitsmarkt sie ausgespuckt.
Eine typische Ruhrgebiets-Story eben. Und was machen die sechs Jungs aus
ihrer Situation? Das Beste natürlich: sie ziehen sich aus. Ja, sie strippen.
Aber bevor sie das tun, müssen sie eine Menge Probleme meistern.
Miteinander, mit ihren Frauen, den Kollegen und jeder mit sich selbst. Sie
stellen ihre Männlichkeit auf die Probe und entdecken dabei ihr Herz.
Solidarität, Toleranz und die Fähigkeit zu feiern sind die drei Grundfesten
der viel beschworenen Ruhrgebietsmentalität. Und nicht aufgeben, sondern
Mensch bleiben.    Regie: Gerburg Jahnke

 

 

Zuccini Sistaz

„Falsche Wimpern – Echte Musik“

 

Kaum betreten die drei kokett frisierten Schwestern ganz in Grün die Bühne, geraten alle Sinne durcheinander: Ist das jetzt ein Augen- oder ein Ohrenschmaus? Sind die drei exzellente Sängerinnen, hingebungsvolle Instrumentalistinnen oder salopp-charmante Entertainerinnen? Ist das mitreißende Swingmusik oder glamourös-ironisches Cabaret?  Mit der Eleganz vergangener Tage und dem Selbstbewusstsein von heute greifen die Zucchini Sistaz beherzt in die Saiten und begleiten ihren herausragenden Close-Harmony-Satzgesang kurzerhand selber. Während Jule Balandat souverän den Kontrabass beackert, liefert Tina La Werzinger den schmissigen Part dieser dualen Rhythmusgruppe an der Schlaggitarre, bisweilen sogar äußerst frappant an der Ukulele. Die schwungvolle Bereicherung ist Schnittchen Schnittker, die virtuos an der Trompete einfällt und nach Lust und Laune zu Klarinette, Posaune, Flügelhorn und Akkordeon greift.

www.zucchinisistaz.de

 

Lilo Wanders

„Endlich 60 – gaga, geil & gierig“

 

Lilo Wanders streut in diesem Programm mit Reife und ansteckendem Witz Sand
ins Räderwerk der biologischen Uhr.

Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt philosophiert unsere Sexpertin der Nation über ihren Altweibersommer. Sie mischt ernste Fakten unter die lustigen Betrachtungen des Altwerdens und Altseins, verliert sich in absurden Geschichten aus dem wahren Leben und verheddert sich in den Absurditäten des Daseins. Und wie immer gewährt Lilo mit dem ihr eigenen trockenen Humor Einblicke ins eigene (Sex-)Leben und das der Mitmenschen.

Ein bisschen ist der Abend wie ein ganz privates Tête-à-Tête mit der Diva, die frei von der Leber weg und mit Selbstironie über ihr letztes Lebensdrittel sinniert, und auch ein paar swingende Songs singt über das starke Motiv des Programms:

Blicke zurück ohne Reue um geil aufs Leben zu bleiben …

www.lilowanders.de

 

Jan Hengmith

Flamencogitarre

 

Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm. Der bekannte spanische Flamenckritker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. Er schaffte es  mit bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein.

www.janhengmith.de

https://www.youtube.com/watch?v=3Gv0wZcwqo4

 

TziganTrio

„New Gypsy Tango“

 

In der Musik des argentinischen Trios„Tzigan“ vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik  ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.  Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien,

Träume…. All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen.

www.tzigantrio.com

 

 

Yxalag „Fun Tashlikh“

Klezmerband mit neuem Album auf Deutschland-Tournee

 

Ein Jahrzehnt Bandgeschichte! Aufregend traditionell, inspirierend experimentell,
back to the roots ins Hier und Jetzt!
Die sieben Freunde touren durch die Klezmerwelt und verzaubern auf der Bühne durch ihre ungestüme Leidenschaft bei bestechender Präzision.

„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft“ wusste schon Wilhelm von Humboldt. Und so suchen auch die Musiker der Band Yxalag auf ihrer neuen CD „Fun Tashlikh“ nach neuen Spielarten des Klezmer, nicht ohne sich von den großen Klezmer-Kings der Vergangenheit inspirieren zu lassen. Die Band hat in stetiger und unermüdlicher musikalischer Arbeit und durch ihr gemeinschaftliches Arrangieren ihr eigenes Klangideal gefunden: Mitreissend, verzaubernd und verklärend.
Das fein eingespielte Ensemble mit dem besonderen Sound macht seine Konzerte zum Erlebnis:
Das Tanzen, Tosen, Lachen und Weinen des Publikums ist für die Gruppe dabei der beste Antrieb die Liebe zum Klezmer weiterzutragen. Das Bandjubiläum feiert Yxalag mit dem Erscheinen der vierten CD „Fun Tashlikh

www.yxalag.de

www.germanpops.de

 

SEKT AND THE CITY

„Frisch geföhnt und flach gelegt“
Musikcomedy

 

Nach „Vier Frauen mit Mumm“ und „The Cat Pack“ trifft sich das Ensemble „Sekt and the City“ (Helena Marion Scholz, Meike Gottschalk und Ariane Baumgartner) nun zum dritten Mal, um über die großen Probleme der Welt zu sprechen – ihre eigenen! In Lenas Friseursalon waschen sie einander bei reichlich Sekt die Köpfe und seifen sich schonungslos ehrlich ein, zerzausen und ramponieren sich selbst und gegenseitig, bis sie zum radikalen Kahlschlag übergehen. Und wir schwanken von skurrilen Rollenspielen zu mitreißenden Songs und absurden Dialogen, genau so berauscht wie die Damen… Großes Kino, dieses Trio zum Verlieben!

www.sekt-and-the-city.de

 

Fällt leider aus! Heinz Ratz – Die Kieler Blechmusikanten

Autogeschichten im Original !
Alle Autos in echt und in Farbe!

13 Autos erzählen aus ihrem Leben: ein schüchterner Saab, eine VW-Golf-Punkerin, ein Fiat-126-Geheimagent, die romantische Geschichte von Herrn und Frau Honda, ein Ford Transit und der Sinn des Lebens oder die beiden letzten Vertreter eines Klassentreffens: ein weinroter Datsun 280ZX und ein goldener Opel Monza, der eine vom Tod, der andere vom Teufel gefahren…

Märchenhafte Fabeln, aber nicht im Tierreich angesiedelt, sondern in der Welt der Oldtimer und Automobile – ausgedacht, vorgetragen und zur Schau gestellt von Heinz Ratz.

www.kieler-blech.de

 

Frank Grischek: Kabarettkonzert

„Akkordeon. Aber schön.“

 

Ob Musettewalzer, Tango, Klassik oder Irish-Folk – dem Akkordeon setzt der Hamburger Musik-Kabarettist Frank Grischek keine Grenzen. Ganz nebenbei erklärt er in seinem ersten Kabarettkonzert „Akkordeon. Aber schön.“, was das Instrument mit Heizkörpern gemein und ein Siebenachtel-Takt mit Eiersalat zu tun hat.

Der „hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler“ (Dieter Hildebrandt) beweist in seinem neuen Programm, dass sein Akkordeonspiel und amüsante Moderationen für einen unvergesslich schönen und unterhaltsamen Abend sorgen. Im Vergleich zu seinen beiden Solo-Kabarettprogrammen („unerhört“ und „Der kann das“) gibt Frank Grischek seinem Akkordeon nun mehr Raum: „Die Borsini Superstar begleitet mich schon seit 40 Jahren auf der Bühne, jetzt ist es an der Zeit, dass ich mich endlich bei ihr dafür revanchiere“, sagt Grischek. Es wird musikalischer als zuvor. Zu hören gibt es viele Eigenkompositionen aber auch Stücke von Galliano, Piazzolla, Chopin und auch Schubert. Grischek garniert die Musik mit unvergleichlichen Moderationen.

www.frankgrischek.de

 

TIM FISCHER Ausverkauft!

Die alten schönen Lieder

 

Tim Fischer und sein Pianist Thomas Dörschel sind nach vielen Jahren endlich wieder gemeinsam auf der Bühne zu erleben und erlauben sich eine musikalische Rolle rückwärts.  Aus ihren Programmen „Na so was“, „Lieder eines armen Mädchens“ (Friedrich Hollaender), „Walzerdelirium“ und anderen fischen sie die schönsten Chanson-Perlen und kreieren einen wilden Mix, der einmal mehr die Magie und Zeitlosigkeit dieser schönen Lieder unter Beweis stellt.

„Er ist ein Schauspieler-Sänger in der Art eines Charles Aznavour, der in jedem Chanson eine andere Persönlichkeit annimmt und diese vom tiefsten Seelengrund bis in die Fingerspitzen darstellt.“

Die Presse, Wien (22.11.2016)

„Man mag sich gar nicht satthören an den vielen Facetten, die diese Stimme zu bieten hat. Sie kann zetern, sie kann hauchen, sie schmeichelt sich in den Gehörgang, dann wieder lässt Tim Fischer seine Kehle aber auch gnadenlos knattern wie ein Maschinengewehr. Der Mann ist seit Jahren ein Fixstern des deutschen Chanson.“

NRZ (07.12.2016)

„Tim Fischer zieht durch Gemütszustände wie andere durch die Fernsehprogramme. Nur: Bei seinen Geschichten bleibt man eben hängen. Wirklich ergreifend ist es, dem großen Chansonnier beim Wechselspiel live zuzusehen.“

Barbara (Ausgabe 1/2017)

www.timfischer.de

 

Fällt leider aus! Heinz Ratz – Die Kieler Blechmusikanten

Autogeschichten im Original !
Alle Autos in echt und in Farbe!

13 Autos erzählen aus ihrem Leben: ein schüchterner Saab, eine VW-Golf-Punkerin, ein Fiat-126-Geheimagent, die romantische Geschichte von Herrn und Frau Honda, ein Ford Transit und der Sinn des Lebens oder die beiden letzten Vertreter eines Klassentreffens: ein weinroter Datsun 280ZX und ein goldener Opel Monza, der eine vom Tod, der andere vom Teufel gefahren…

Märchenhafte Fabeln, aber nicht im Tierreich angesiedelt, sondern in der Welt der Oldtimer und Automobile – ausgedacht, vorgetragen und zur Schau gestellt von Heinz Ratz.

www.kieler-blech.de

 

„Der Gipfel – Performing G20“

BRD 2018, 82 Minuten – im Anschluss Gespräch mit dem Filmemacher
Anfang Juli 2017: Rasmus Gerlach taucht mit einem Team von fünf Kamera-Leuten tief in das Protest-Geschehen rund um den G20-Gipfel ein und dreht einen persönlichen Film. Auf den Straßen finden Protest-Performances als neue Form des Demonstrierens viel Anklang, doch die bunten Szenen werden bald von den Bildern der Gewalt-Eskalation überschattet. Das Filmprojekt holt die interessanten Momente der Aktionskunst auf den Demonstrationen wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zurück und entwirft ein komplexes Bild der Gipfel-Tage.


Die Straßen-Performance „1000 Gestalten“ brachte durch lehmgeschminkte Gesichter friedlichen Protest zum Ausdruck.

Der „Megafonchor“ machte mit Sprechkunst aus der Flüstertüte als Demo-Einlage auf sich aufmerksam und geriet bald zwischen Polizei und Demonstranten in schwierige Situationen. Es gab Trommel-Performances und auch Demonstranten, die als Schlümpfe verkleidet in die Gefahrenzone eindrangen.
Die berühmteste Performance aber lieferte „Die Frau auf dem Panzer“ ab. Sie wurde, um ihre Performance zu beenden, sogar aus nächster Nähe von Polizisten mit Pfefferspray und Wasserwerfern beschossen …

 

Aika Kämpfer

 

 

Sie sagt:“ „Bilder zu schaffen, die meine Empfindungen dieses Augenblicks /dieser Emotion ausdrücken, das ist das was mich erfüllt. Ich möchte in meinen Bildern diesen einen Moment erhalten, um zu jedem Zeitpunkt dahin zurückkehren zu können…. denn dort liegt so viel Kraft, Empathie und Emotion.“ Nach ersten Zeichnungen mit Pastellkreide, entdeckte sie bald für sich die Acryl-Malerei in der sie sich kraftvoller und farbenfroher ausdrücken konnte. Dabei bevorzugt sie neben landschaftlichen und oder maritimen Einflüssen  immer wieder gerne inspirierende Stile verschiedenster Richtungen und Künstler, in denen oft einzigartige Momentaufnahmen / Eindrücke von gemeinsamen Reisen zusammen mit ihrem Mann wieder zu finden sind.

 

Fotoausstellung Peter Reibisch

 

 

Mauern entstehen im Menschen und seinen sozialen Räumen, sie sind unsere Spiegel. Wunderschön können sie sein und immer wieder zum Fürchten, sind bunt und machen Angst, schützen unser Wohnen und sperren ein, zerfallen plötzlich. Die Mauern zwischen Arm und Reich wachsen immer höher, genauso wie die „Mauern“ im Mittelmeer. In den Räumen dazwischen leben wir, suchen Wege und finden manchmal Schätze.

https://peterreibisch.wordpress.com/

 

 

Sofia Talvic

 

„Wer sie bei ihrem nachdenklichen, mitfühlenden und bewegenden Konzert gehört hat, kann ihren Beteuerungen: „Ich bin niemand Besonderes, ich tue nichts Besonderes“ wirklich keinen Glauben schenken.“ – Nürnberger Presse

Sofia Talvik ist eine etablierte Künstlerin aus Schweden mit einem breiten Publikum aus der ganzen Welt und hat auf mehreren Festivals in den USA, darunter The Lollapalooza und SXSW, gespielt. Sie spielt eine einzigartige Mischung aus Folk-Pop. Dieses amerikanische Genre wird, gefiltert durch ihre schwedische Wurzeln, zu etwas völlig Einzigartigem, einer Mischung, die die Aufmerksamkeit von Rezensenten, Blogs und Musikliebhabern auf sich zieht.

Sie kombiniert schwedische Musiktradition mit einem amerikanischem Twang und schafft damit eine spezielle Nische, die bereits als Neo-Folk beschrieben wurde. Ihre Lieder handeln von Liebe und Verlust, gehen direkt ins Herz und werden zusammengebunden mit persönlichen Anekdoten von ihren vielen Touren in den USA und Europa, die eine warme und entspannte Atmosphäre für das Publikum eröffnen

Sofia Talvik’s Musik und Alben finden Sie hier:

http://music.sofiatalvik.com/         https://sofiatalvik.com

 

 

Kieran Halping

Der irische Rockpoet

 

Kein Stillstand, sondern immer nach neuen und innovativen Wegen suchend, gelingt es KIERAN HALPIN immer wieder seine Songs neu zu repräsentieren. Es ist diese offene und experimentelle Art der Herangehensweise, die ihn Alben verschiedenster Stilrichtungen überall in der Welt aufnehmen ließ. Seine Alben sind schon ein Genuss, doch auf der Bühne läuft  er zur Höchstform auf. Seiner Energie, Leidenschaftlichkeit und Intensität kann sich niemand entziehen. KIERAN HALPIN`S intelligente, auch provozierende Texte verschmelzen zu einer Einheit mit seinem Sound und dem Klang der akustischen Gitarre .Sie sind zu seinem Markenzeichen geworden.

www.kieranhalpin.com

 

 

Hazmat Modine

 

Hazmat Modine machen sich gar nicht erst die Mühe, die verschiedenen Einflüsse aufzuzählen, die sie in ihrer einzigartigen Weise verschmelzen. New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Kulturen. Und Hazmat Modine, die die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischen, verkörpern dies mehr als jede andere Band der brodelnden Metropole. Das Ergebnis ist einzigartig: Blues, Country, Jazz und Soul der 1920er und 30er Jahre bis in die 50er und 60er Jahre hinein trifft mit der Energie einer rumänischen Brassband auf Klezmer, jamaikanischen Calypso, New Orleans R&B, Swing und Avantgarde Jazz.

www.hazmatmodine.com

 

Hazmat Modine

“Box of Breath Tour 2018”

Wade Schumann       Diatonic Harmonica, Guitar, Banjitar, Lead Voc
Erik Della Penna        Lead- und Background Voc., Banjo, Guitar
Joseph Daley              Sousaphone Patrick Simard Percussion, Drums
Steve Elson                 Baritone Sax, Tenor Sax, Clarinet, Duduk, Flute
Charly Burnham        Violin, vocals
Pamela Fleming         Trumpet, Flugelhorn

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=VqnPr470bhc

 

Frau Jahnke hat eingeladen

 

Seit 10 Jahren gibt es die „Nischensendung“ im WDR mit ausschließlich weiblichen Kabarettistinnen und Comediennes. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum. Jetzt sind wir in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Besser geht’s nicht.
Frau Jahnke

www.fraujahnke.de

 

 

Frau Jahnke hat eingeladen

 

Seit 10 Jahren gibt es die „Nischensendung“ im WDR mit ausschließlich weiblichen Kabarettistinnen und Comediennes. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum. Jetzt sind wir in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Besser geht’s nicht.
Frau Jahnke

www.fraujahnke.de

 

Julia Schilinski – Trio

 

Lieder und Chansons in vier Sprachen  Julia Schilinski in Begleitung von Johannes Huth, Kontrabass,  und Sylwia Timoti am Klavier. Ihre Lieder sind ehrlich, leise und emotional. Sie beschäftigen sich mit den zentralen Fragen des menschlichen Lebens- auf Deutsch, aber auch auf Italienisch, Portugiesisch und Französisch. Während ihrer langjährigen Aufenthalte in Portugal und Italien hat die wandlungsfähige Mezzosopranistin die landestypischen Schwingen aufgenommen und diese in ihrer eigenen Musik verarbeitet. Die Einflüsse von Fado, italienischen Canzonen und das Lebensbejahende der südlichen Popularmusik sind unüberhörbar.

www.juliaschilinski.de

 

Sebastian Krämer

Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien

– CHANSON –

 

Wer den Chansonnier, Pianisten und Dichter nicht kennt, der weiß vielleicht gar nicht, daß das gleichzeitig geht: Musik, die beruhrt und uberrascht und Texte von eindringlicher Geschliffenheit, die ganze Romane in wenigen Minuten erzahlen, eine Kleinigkeit voll Humor zum Leuchten bringen, oder uns in Abgrunde des Schreckens oder der Sehnsucht reißen. Dazu eine einfuhlsam filigrane Stimme, die die oft schonungslosen Scherze lapidar uberspielt, um den Feinheiten nachzuspuren. „Sebastian Kramer ist ein Hochgenuss. In einer Riege mit Morgenstern, Ringelnatz und Kreisler. Glücklich das Land, das Talente schon zu Lebzeiten erkennt.“ Dr. Eckh. v. Hirschhausen

www.sebastiankraemer.de

 

 

FinTangoFest mit Vallilan Tango

 

mit: Tanzunterricht, Ausstellung, Sauna, Film + Kulinarischem

17:30 Film    Finnische  Impressionen

19:00 Tanzkurs (für Interessenten mit kleiner Tanzerfahrung)

21:00 Konzert Vallilan Tango

22:30 TangoTanz mit DJ Vilunki (Radio Helsinki)nnnn

FINtango zeichnet sich durch eine gemütliche, heitere und herzbefreiende Atmosphäre aus: Jeder kann tun und lassen, was er will; so sein, wie er ist. Man kann tanzen – oder tanzen lassen. Finnischer Tangotanz ist leicht zu erlernen. FINTango verbindet Kultur und Musik, Finnland und Tango.

www.fintango.de

www.vallilantango.net

 

 

Felix Meyer + Erik Manouz

Landstrassenmusik

 

Felix Meyer ist ein Phänomen. Trotz oder wegen seiner Erfolge verspürt der Ausnahmekünstler stets den Drang nach Boden unter den Füßen. In Begleitung von Erik Manouz tourt er durch Kleinstädte, gastiert in charmanten und intimen Spielorten, die Raum für akustische Zwischentöne lassen.  Felix Meyer so pur, direkt und nah, wie vielleicht noch nie zuvor; umwoben von innig dichten Klängen, Melodien und Rhythmen des Gitarristen und Percussionisten Erik Manouz, Freund und Weggefährte seit über 20 Jahren. Musik, die einen aus dem Alltag entführt von einem Künstler, der immer wieder neu entdeckt werden kann und will.

 

www.felixmeyer.eu

 

 

Andre Krikula Trio Brazilian

Guitar & Voice

 

Andre Krikula zählt seit Jahren zu den führenden Interpreten brasilianischer Gitarrenmusik. Sein virtuoses Gitarrenspiel kann die Nähe zu dem bras. Gitarristen Baden Powell nicht verheimlichen, Jazz- und Flamencoelemente ergänzen seinen eigenen Stil. Der leichte Gesang erinnert an die zurückhaltende, zärtliche Stimme Joao Gilbertos. Auch ist Andre Krikula ein geschätzter Begleiter, wie zurzeit für das brasilianische Stimmwunder Edson Cordeiro, mit dem er durch die Republik tourt. Begleitet wird er von dem Bassisten Axel Burkhardt und dem brasilianischem Percussionisten und Schlagzeuger Cesar Ferreira.

Das Programm: Brasilianische Musik + viele eigene Kompositionen

www.andrekrikula.de

 

 

 

Improtheater Szenenexpress

Der vor dreizehn Jahren gegründete Szenenexpress hat sich im Norden als feste Größe des Improvisationstheaters etabliert. Auf Zuruf des Publikums entfalten die Schauspielenden Szenen ganz ohne Script. Aus dem Moment heraus entstehen wunderliche Geschichten. Herzerwärmende Lieder, schnelle und lebhafte Szenen schicken das Publikum genauso durch ein Wechselbad der Gefühle wie ein stiller Moment oder ein einzelner Satz.

Improtheater vom Feinsten. Seien Sie überrascht, jede Szene ist eine Premiere.

www.szenenexpress.de

 

 

„Überlebende am Strand”

WILLKOMMEN!

 

„Survivors“ heißt die Fernsehshow, in welcher es 1mal wöchentlich um einen echten Deutschen Paß geht. Acht Flüchtlinge treten dabei an, um sich den Fragen der zwei Starmoderatoren zu stellen.
Zur 100. Jubiläumssendung haben die beiden sich besondere Aufgaben ausgedacht. Es geht ums Ganze für die Kandidaten, denn den Verlierern droht die sofortige Abschiebung.

Eine grotesk-böse Unterhaltungssendung über den Wahnsinn der Flucht, den Wahnsinn des Überlebens in Europa und den Untergang sämtlicher Werte, an welche man eigentlich zu glauben glaubte. Premiere der Flüchtlingshilfe Laboe-Brodersdorf-Wendtorf .

www.joachimrathke.de

 

 

Mozart, Abba + Co

Oper Musical Pop

 

 

Die Sopranistin Leevke Hambach,

der Bassbariton Matthias Klein

und der Pianist Rüdiger Penthin

präsentieren ein Programm quer durch die Musikgeschichte: Oper, Operette, Kunstlied, Musical, Jazz und Pop.

 

 

 

Matthias Jung

Kabarett + Comedy

„Chill mal – Neues von der Generation Teenietus“

 

In seinen Programmen gibt Matthias Jung interessante wissenschaftliche und neurologische Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Pubertierenden und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Sein Motto ist: „Pubertät ist, wenn man trotzdem lacht!“ Das ist echte Spaßpädagogik für die GANZE Familie. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Matthias Jung ist seit über 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er als Autor für u.a. „7 Tage 7 Köpfe“, „TV Total“ und die „Heute Show“

www.jungmatthias.de

 

HörBänd „Drunter und Drüber”

 

Bei HörBänd ist das Programm Programm. Die fünf Vokalapo- stel aus Hannover wissen, wie man – mal heiter, mal nachdenklich – singt und dabei Bigband, Orchester oder Kapelle ersetzt. A cappella eben. HörBänd ist die derzeit wohl talentierteste Comedy-Nachwuchs-A-Cappella-Band Deutschlands. Ihr trockener Humor und spitzfindiger Wortwitz sind zum Kugeln. Ihre fast durchweg eigenen Songs sind eingängig, unterhaltsam und äußerst kreativ. Dank der außergewöhnlichen und humorreichen Moderationen nimmt die HörBänd auch an der Kabarettbundesliga 2017/18 teil. Kabarettistisch, komödiantisch, gut.

 

www.hoerbaend.de

 

 

Salsaorchester PiolaRumbaStars

Tanz in den Mai

 

Bestehend aus zehn erfahrenen Musikern sind The Piola Rumba Stars eines der wenigen Salsa-Orchester im Norden. Ihre Mitglieder stammen aus Kolumbien, Kuba, Ekuador und Deutschland. Gegründet im Jahre 2005 hat das Kieler Orchester das tanzbegeisterte Publikum mit ihren Salsa-, Cumbia- und Merengue-Rhythmen schon mehrfach in ihren Bann gezogen. Dabei orientiert sich die Gruppe an der typischen Besetzung lateinamerikanischer Orchester mit vier Bläsern, Congas, Timbales, Bongos, Vibraphon, Piano, Bass, Gesang und Chor.

 

www.piolarumbastars.de

 

 

Thomas Nicolai

Comedy Musik Parodie

 

„Vorspiel und andere Höhepunkte”

Mit dabei, wie immer, Robert Neumann, der dem Ganzen einen einzigartigen musikalischen Rahmen gibt. Und, wie nach jedem guten Vorspiel, wird es dann auch zum Höhepunkt kommen. – Promiparodien gehören ebenso ins Repertoire wie der 9malkluge Patrick Schleifer aus Schkeuditz – Stand-ups, Musik, Comedy, Zauberei, Sketche und alles, was 1 A Unterhaltung verspricht, wird auch bei „Vorspiel und andere Höhepunkte“ nicht fehlen. Und das ganz ohne Nachspiel.

www.thomas-nicolai.de

 

 

Rainer Kröhnert

„KRÖHNERT XXL …”

 

Wenn Einmetersiebenundneunzig geballte Satire-Power auf die Großen der Weltgeschichte trifft, dann heißt´s  Bühne frei für Reiner Kröhnerts ultraschräges Politpanoptikum in XXL!  Ohne Berührungsängste und gänzlich tabu-befreit, lässt der Meisterparodist seine Puppen tanzen, palavern, heucheln und sich sogar noch posthum um Kopf und Kragen schwätzen …
Tote Tyrannen treffen auf lebende Legenden und wenn sich gar Hitler und Honecker um die Deutungshoheit des Hier und Heute streiten, dann hat die „Political Correctness“ erstmal Pause!

www.reiner-kroehnert.de

 

 

Les hommes du Swing

 

Les hommes du Swing verfolgen in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts. Die Brüder Jeffrey, Roberto und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder „Jazz

Manouche“.Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Impro -visationslust. Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamb. Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildetem Spiel der Band eine interessante Farbgebung hinzu.

 

www.leshommesduswing.com

 

 

Aquabella „Jubile”

Vokalensemble

 

Das Frauen-Vokalensemble aus Berlin singt seit Jahren in mehr als 20 Sprachen. Ihre Konzerte und Auftritte führen sie quer durch Europa, ihre wunderbar arrangierten Programme durch die ganze Welt – Musik, Gesang und Tanz, gesammelt auf den Basaren rund um den Globus.

Ihr Jubiläumsprogramm umfasst ein gesungenes Repertoire mit Liedern aus Brasilien, Kanada, Finnland, Irland, Arabien und mehr – es erklingen selbst Lieder der neuseeländischen Maori – große Balladen und berührende Gesänge, voluminöse Hymnen und lockere Gassenhauer.
Workshop: 15.4.10°°-16°°

www.aquabella.net

 

 

Werner Momsen „Schaum vorm Mund”

 

Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück, schäumt aber lieber vor Wut. Werner Momsen fragt sich in seinem neuen Programm, worüber soll, sollte, muss, müsste, darf, dürfte man sich eigentlich aufregen? Politik, Weltgeschehen, Alltag? Und was macht eigentlich glücklich?  Was ist da schief gelaufen? Viele kennen Glück nur noch aus den Keksen vom Chinesen. Aber, wenn wir nicht wissen was Glück ist, wissen wir auch nicht was Pech ist. Wahrscheinlich haben deswegen so viele Schaum vorm Mund. Er guckt den Menschen wieder ganz genau auf Körper, Geist + Seele.

www.werner-momsen.de

 

 

Lars Redlich

 

Das erste Soloprogramm des sympathischen Berliner Entertainers wird noch als Geheimtipp gehandelt – aber sicher nicht mehr lange: Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, begeistert Lars But Not Least sowohl Presse als auch Publikum. Das „einzigartige Zusammen -spiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett  lässt dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen und unterhält auf höchstem künstlerischen Niveau. Mit beeindruckender Vielseitigkeit, Improvisation und jeder Menge Selbstironie und Charme schaft es Lars Redlich, sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute an mitzureißen .

 

www.larsredlich.de

 

 

Reinhold Beckmann Duo

 

Was Reinhold Beckmann musikalisch zu bieten hat, hat Hand und Fuß. Er präsentiert sich als charmanter, nachdenklicher, (selbst-) ironischer und humorvoller Chansonnier und Conférencier. Gemeinsam mit seinem Gitarristen Johannes Wennrich stellt er an diesem Abend Lieder seines neuen Albums FREISPIEL vor, das im März 2018 erschienen ist. „Ganz schön jazzig, ganz schön lässig: Eine rundum entspannte Musik hat „Reinhold Beckmann da geliefert.” AACHENER ZEITUNG

„Ein glänzender Entertainer ist er obendrein: Humorvoll und ironisch, ab und an melancholisch-sentimental und immer angenehm charmant.” BADISCHES TAGBLATT

www.reinholdbeckmann.de/reinhold-beckmann-band

 

 

 

Schroeter / Breitfelder

blues`n boogie

 

Sie sind die ersten deutschen Musiker, die sich für die Teilnahme der Intern. Blues Challenge in Memphis qualifizieren konnten, und gehören zur Spitze der besten Blues Duos der Welt.Die Basis ihrer zum Teil improvisierten Musik ist der Blues. Marc Breitfelder beherrscht die Mund harmonika in Perfektion. Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger spielen quasi von selbst auf den Klaviertasten während er mit seiner einzigartigen Blues Stimme das Publikum in seinen Bann zieht.

 

www.gs-mb.com

 

 

Skorie Folk aus NORDNORDWEST

 

Tief in der See des Nordatlantik leben die sagenumwobenen Melodusen (lat. Melodusa atlantikensis musicalii),krakenartige Unterwasserwesen, die in ihren Fangarmen Organe zum Aufspüren musikalischer Strömungen besitzen. Erstmals in der Geschichte der submarinen Musikwissenschaft ist es „Skorie!“ gelungen, diese Melodien hörbar zu machen.

Im Repertoire Melodien aus Irland, Schottland und Skandinavien mit beeindruckenden Walzern, Reels und Jigs aus Shetland und Orkney sowie Hallinge und Polskas..

www.skorie.com

 

 

Gerd Spiekermann

Gerd Spiekermann vertellt! „Geschichten von em un ehr.”

 

Wortwitz, Neugierde und ein gewisser Hang zur Selbstironie sind wohl der Grund, warum er seit 1988 bei NDR 90,3 bestimmt über 1111 „Hör mal ́n beten to“- Geschichten erzählen konnte und vielleicht noch einmal erzählen wird. Der Zuhörer spürt sofort – der weiß, wovon er erzählt. »Seine sprachliche Lebendigkeit, mit der er liebevoll das große und kleine Malheur im menschlichen Miteinander zeitversetzt auf den plattdeutschen Punkt bringt, ist ein Meisterwerk tiefsinniger und kritischer Beobachtungsgabe……..« Uchte, Uta von Sohl, Uchte

www.gerdspiekermann.de

 

 

 

Rilke Abend

 

 

– kann man Rilkes Gedichte auf zeitgemäße Art musikalisch interpretieren, ohne den Gehalt seiner Gedichte  zu verraten? Das Rilke Ensemble will dieses Abenteuer wagen. Es besteht mittlerweile aus 12 schleswig-holsteiner  MusikerInnen und SängerInnen, die ihre Lieblings-Rilke-Gedichte vertonen.„Uns hat die „Sinnlichkeit der RilkePoesie“, zusammengeführt. Trotz unserer Verschiedenheit, sind wir alle durch die Musik miteinander verbunden“,  so Heike Schmidt alias Lou, die Initiatorin des Abends.

www.rilke-ensemble.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven Kemmler „Englischstunde”

 

In der Musik schätzt man es, im Marketing nutzt man es und im Urlaub misshandelt man es. Aber was ist es wirklich, dieses Englisch? Es ist Zeit für die komischste, ungewöhnlichste und sinnvollste Englischstunde unserer Zeit. Ihr Reiseleiter in die Abgründe von Shakespeares Werkzeug und zu den Gipfeln von Eminems Malkasten ist Sven »Seven« Kemmler. Er spricht fünf Dialekte und bis zu acht Akzente fließend und berichtet erstmals unzensiert von seinen Expeditionen in Bedeutungsdschungel und Aussprachwüsten.Und nach abendfüllender Freude an den Absurditäten und Abgründen der vermeintlichen »Weltsprache« und seiner Nutzer geht jeder nach Hause mit einem Strauß an Fremdworten, die direkt ins Herz treffen.

http://www.sven-kemmler.de

 

The Music Gang

TheMusicGang_pro Kopie

 

Die Jungs um Oliver Music bringen ausschließlich dessen selbstgeschriebene Songs mit Blues-Rockiger Attitüde auf die Bretter. Da zückt Stefan “ Stasi “ Staskiewicz auch mal die Harp um mit Axels Slideguitar, Lars Drums und Flo’s pumpenden Rickenbacker den Mercy Blues in die norddeutsche Kälte zu bringen. Olli ist ein Shouter alter Schule, der mit seinen Mitstreitern auch mal vertracktere aber ungemein rockige Töne anstimmt.

 

 

Hiss „Südsee, Sehnsucht + Skorbut“

HISS_pro

 

Auf ihrem achten Album erzählen uns HISS endlich von ihren unglaublichen Erlebnissen auf den Meeren und in den Häfen, von der harten Arbeit an Deck und im Maschinenraum, von der Nützlichkeit des Rums, von Schiffbruch, Abschied und Heimkehr.
Wir hören zeitgemäße Seemannslieder, Piraten- Polkas, Südsee- Ska, Tiefsee- Tango und werden dabei vielleicht selbst so seefest, sturmerprobt und stark wie HISS. Die Band baut spielerisch und ungezwungen irische und arabische Melodien ein, würzt die Polka mit Country, Rockabilliy, Latin, Walzer und Blues

www.hiss.net

 

Bernd Lawrenz Shakespeare solo

„Der widerspenstigen Zähmung“

Bernd_Lawrenz_Dieter-Mittenzwei_pro

 

Der exzellente Multi-Mime Bernd Lafrenz ist einmal mehr der virtuose Verwandlungskünstler im Geschwindigkeitsrausch, der sein Publikum mit Raffinessen fesselt. Gleich einem Chamäleon  schlüpft er von eben noch großer Robe im Handumdrehen in eine zerschlissene Hochzeitskleidung und schockiert als Petruchio die Hochzeitsgesellschaft! Blitzschnell wechselt er Outfit und Grimassen, schlüpft in 10 Männer- und Frauenrollen (und noch mehr Kostüme), markiert seine Charaktere mit winzigen Gesten, improvisiert, arrangiert, animiert, greift tief in die Trickkiste und erwischt immer neue Kniffe… bis zum furiosen Stierkampf mit Happy End.

www.lafrenz.de

 

WerkstattTheater „Besuch der alten Dame”

WerkstattTheater_pro

 

Die Multimilliardärin Claire Zachanassian kehrt nach 45 Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Während Claire  im Laufe Ihres Lebens zu unermesslichem Reichtum kam, ging es mit ihrer Heimatstadt stetig bergab. Die Bewohner sind verarmt und ohne Perspektive. Beim offiziellen Empfang durch den Bürgermeister verspricht Claire der Stadt eine Milliarde – unter einer Bedingung: Sie verlangt Gerechtigkeit. Es geht um den jetzt fast 70 Jahre alten Alfred Ill, der 1910 die Vaterschaft an ihrem Kind leugnete, zwei Zeugen bestach und sie auf diese Weise ins vermeintliche Unglück trieb. Nun setzt sie eine Milliarde auf Ills Kopf aus. Entsetzt weisen der Bürgermeister und die Stadtbewohner das Angebot zunächst zurück.

www.werkstatt-theater-kiel.com

 

Tante Polly „Tristesse Totale“

Seeräuberswing & Polkajazz, Songreiterrock
und Lieder zum Heulen aus Hamburg Sankt Pauli

TAntePOlly_1pro

 

Die früh gealterten, aber ewig jungen Haudegen vom Hamburger Kiez präsentieren an diesem Abend ihr neues Programm. In Ihren Songs zeigen Tante Polly einmal mehr, wie man die Melancholie auspresst wie eine saftige Zitrone und daraus mit einem Schuss hanseatischen Fusel einen schmackhaften Drink zubereitet, der im Magen kitzelt und die Tränen in die Augen schießen lässt.„Tante Pollys Lieder sind geprägt von einer angenehm rotzigen Melancholie, die mich trotzdem – oder  gerade deswegen – extrem gut drauf bringt.“ sagt dazu ‪Bodo Wartke.

www.tante-polly.com

 

Rene Sydow „Die Bürde des weisen Mannes“

„der am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts

Rene_Sydow_2_pro

 

In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises 2016 etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN? Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war?  Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes?   Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.

www.rene-sydow.de

 

Heinz Ratz „Taumel ist mein Leben“

Heinz_Ratz_pro

 

In den letzten Jahren war er hauptsächlich politisch unterwegs – jetzt zeigt er seine poetische Seite – wobei natürlich auch da der Punk nicht ganz wegzudenken ist. Heinz Ratz, Wahl-Kieler, Sohn einer indianischen Mutter, Anarchodichter, Hörspielsprecher, Sänger und Bassist bei Strom & Wasser, präsentiert sein neues Buch, dessen Titel ungefiltert aus seiner Biografie zu entspringen scheint: „Taumel ist mein Leben“.   Begleitet wird er von dem HH Gitarristen Ingo Hassenstein. „„Ratz‘ Texte sind einen Kniefall wert. Kein unausgegorener Protest-Salat, sondern ebenso leidenschaftliche wie empathische Analyse übler Politik,oberflächlicher Gesellschaft und eine brennende Fackel für die Lieben in all ihren Facetten.“ Ulf Kubanke

www.strom-wasser.de

 

12°° Salon-Flohmarkt

im und am Lutterbeker

Aufbau  ab 11°°

 

Olaf Bossi „Harmoniesüchtig”

Konzert

Olaf_Bossi_Felix_Groteloh_pro

 

Songs & Storytelling mit Herz und Humor. Olaf Bossi ist einer der erfolgreichsten Texter und Komponisten der deutschen Musikbranche. In seinem brandneuen Bühnenprogramm  Harmoniesüchtig  singt und erzählt Olaf Bossi Geschichten aus dem puren Leben, ohne dabei Witze auf Kosten anderer zu machen

Er versteht es , humorvolle und berührende Texte mit eingängigen Melodien zwischen Singer-Songwriter Pop und Schlager zu verbinden. Olaf Bossis Zeitgeistkritik ist äußerst humorvoll und mit leiser Ironie gewürzt. Er wurde mehrfach mit Gold und Platin sowie einem Echo-Award ausgezeichnet und gewann mehrere Kleinkunstpreise.

www.bossi.de

 

Wildes Holz „Ungehobelt”

Wildes_Holz_pro

 

Diese Männer pflegen einen rauen Ton! Sie wissen, wie man Gitarre, Kontrabass und Blockflöte zu einem musikalischen Holzinferno verarbeitet. Ungehobelt ist ihr Umgang mit den Instrumenten, aber umwerfend der Sound, den sie dabei erzeugen. Stilistisch grenzenlos machen Tobias Reisige, Markus Conrads und Anto Karaula seit Jahren handgedrechselte Holzmusik von Mozart bis Michael Jackson, die den Jazzfan aufhören lässt und Kleinkunstkennern zeigt, wo die Säge hängt. Hardrock-Stücke, die nie damit gerechnet hätten, jemals so gespielt zu werden, kommen aus der Flöte

www.wildes-holz.de

 

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie

„GLEICH KNALLT’S“
Vorpremiere

Geld_Fensterbank_pro

 

Entwaffnend komisch bis romantisch-melancholische, politisch-agitierend bis kalauernd versöhnliche, junge Kleinkunst.
Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singen und tanzen sie selbstkomponierte Lieder, spielen auf der Lichtorgel und führen eine Smartphonie auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise. Nach MitternachtSpaghetti und PARADIESSEITS geht ihr einzigartiges Wort- und Sing-Duell nun in die Dritte Runde.Wieder ist das Private politisch und jeder Disput führt vom Hölzchen auf Stöckchen und zurück. Bis es knallt. Oder auch nicht.

www.aufderfensterbank.de

 

Cara 15 Years Anniversary Tour

CARA_pro

 

Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante  Geigenpassagen, ergreifende traditionelle Balladen, Singer-Songwriter, meisterhaftes Spiel  auf Gitarre und Bodhrán. Abgerundet durch die charismatische Bühnenausstrah -lung und die charmant- humorvolle Präsentation garantiert  ein Abend mit Cara höchsten musikalischen Genuss. CARA zählen international zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vertretern des ‚New Irish Folk‘, und verweben moderne Einflüsse und eigenes Songwriting mit den traditionellen Wurzeln ihrer Musik

www.cara-music.com

 

Robert Kreis „Großstadtfieber”

Robert_Kreis_pro

 

“Anderen ist die Landluft lieber – ich bevorzug Großstadtfieber! Getrieben von diesem Großstadtfieber entflammte er auch in Europa für Wien, Budapest, London, Paris,Berlin. Dort pulsiert das Leben besonders heftig.In seinem neuen Programm präsentiert er seinem Publikum Juwelen und Raritäten aus dem Berlin der „Goldenen Zwanziger Jahre“ voller Lebendigkeit und Esprit. Die aktuelle Presse sagt: Robert Kreis sorgt leichthändig dafür, dass kein Auge trocken bleibt. Dabei liegt ihm viel daran, dass in den süssen Köstlichkeiten, die er seinem Publikum serviert, auch das enthaltene Bittermandelaroma wahrnehmbar bleibt.

Das ist mehr als bloße Unterhaltung –  das ist Kunst.

www.robert-kreis.com

 

Ulla Meinecke + Band

UllaMeinecke_pro

 

„Und Danke für den Fisch“ mit den MultiInstrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke.

Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, und ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch und kraftvoll – eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik. – Gute Texte, neu arrangierte und melodienstarke Songs , überraschende Moderationen …

www.ulla-meinecke.de

 

„Mord on the rocks” Krimidinner

Krimidinner_pro

 

Die Theatergruppe „Torfschotten“ spielt wieder ihr Krimi-Dinner „Mord On The Rocks” in 3 Akten und 4 Gängen.

Dabei sind 15 Akteure, 10 Verdächtige, 29 Gags (oder mehr?), 7 Lieder, 2 Tänze, 1 Leiche (nicht erst zum Dessert), 1 reichhaltiges, köstliches Menü. Sie werden excellent verpflegt und gekonnt unterhalten. Todsicher ein spannender und unvergesslicher Abend! Das Familientreffen auf Schloss Thunderbird in Thetherton On The Hill wird nach der Ermordung des Familienoberhaupts vor 5 Jahren endlich wieder zelebriert. Und Sie sind mittendrin …

www.torfschotten.de

 

Axel Pape „KüstenNebel”

Scenische Lesung

Axel_Pape_by_B_Kommerell_pro

 

Ein Leichenschmaus mit Vegetarier, der Inselurlaub eines Rentnerpaares und ein Rendezvous unter Drogeneinfluss geraten außer Kontrolle… Der Schauspieler Axel Pape führt durch einen Abend mit Geschichten, die an der Küste spielen und vom Leben handeln – spannend und komisch, unterhaltsam und berührend. Mit Spielfreude und Bühnenpräsenz verbindet Pape Geschichten von Jan Brandt (Nominierung Dt. Buchpreis, Spiegel Bestsellerliste), Hans-Erich Viet (Grimme Preis): zu einem emotionalen und humorvollen Abend.

https://www.facebook.com/events/1856833007971205

 

Tini Thomsen „The long Ride“

TiniThomsenJensvanderFelde_pro-Kopie

 

„Tini Thomsen spielt auf ihrem fulminant großen Saxofon fulminanten Jazz“… Sie mag Herausforderungen und wurde dafür 2015 mit dem Jazzbaltica Förderpreis ausgezeichnet und 2016 dem GEMA Musikautorenpreis in der Kategorie Jazz/Crossover. Aber zurück zur Heraus -forderung. Deren Meisterung hat neues Material hervorgebracht und ließ Musik entstehen, die auf dieses seltsame Instrument zugeschrieben ist. Bassist Mark Haanstra und Gitarrist Tom Trapp sind mittlerweile Spezialisten wenn es um die Abwechslung von Bariton dienlichem Groove oder den Ohrwurm-Melodien, zerbrechliche Balladen oder hoch energetische Solopassagen geht …

www.tinithomsen.de

 

Jezebel Ladouce ”Männer und andere Abgründe”

Eine Gesangskunst Kabarett-Theater Travestie-Performance

 

Jezebel_sieht_rot_pro

 

Die Chansonnière Jezebel Ladouce, im wahren Leben ein ausgebildeter Tenor, präsentiert ihren neuen kabarettistischen Liederabend „Jezebel zeigt Profil“.

Als proflierte Männer-Kennerin plaudert sie aus ihrem „Karteikästchen“. Über 500 Männer hat sie dort bereits katalogisiert … Jezebels Lieder und Einblicke sind romantisch, zügellos, frivol – und bestechend aktuell. Freuen Sie sich auf eine unbeschreiblich weibliche und zauberhaft singende Tenöse …

www.jezebelladouce.de

 

Männer am Klavier

William Wahl und Jens Heinrich Claassen

 

Maenner_am_Klavier_Foto_Axel_Schulten_pro2

 

Ein Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen. Zumindest dann, wenn es sich um Jens Heinrich Claassen und William Wahl handelt. Der eine hat mit seiner Klaviercomedy neben dem NDR Comedy Contest diverse andere Preise gewonnen und ist als  auf deutschen Kleinkunstbühnen zu bewundern. Der andere ist Mitglied und Autor von „basta“, einer der erfolgreichsten a-cappella-Gruppen Deutschlands.   Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal chansonnesk, häufig böse, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Und ein mindestens ebenso toller Sänger. Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend. Das versprechen wir Ihnen.

www.maenner-am-klavier.de

 

Live-Hörspiel „Ein Fall für die 3 Herren“

Hoerspiel_pro

 

„Meer ohne Wiederkehr“  –  In ihrem 13. Fall verschlägt es die drei Herren in die Nordsee nach Hallig Hooge. Eigentlich steht den dreien der Sinn nach Urlaub, aber die schrecklichen Ereignisse auf Norderoog, unweit von Hooge, fordern scharfen Ermittlergeist und so wird der Inseltrip alles andere als erholsam. Menschen verschwinden und ein grausiger Leichenfund versetzt die Hooger in Angst und Schrecken. War es „der Unbekannte“ oder haben gar die „Nebelgeister“ ihre kalten Finger im Spiel?  „Meer ohne Wiederkehr“ hat alles, was ein Live-Hörspiel der 3 Herren ausmacht: Action, Horror und brillante Detailschärfe in geschliffener Sprache, aufgewühlt durch eine steife Brise trockenen Humors.

 

Maria + die Callas Ein Theaterstück mit Musik

Maria_und_die_Callas_pro

 

In Wolfgang Schukrafts Stück geht Maria Callas zwischen Träumen und Wachen auf eine Reise durch ihr Leben. Maria Callas ist die Diva assoluta, die „Göttliche“, die mit ihrer Schauspielkunst die Oper des 20. Jahrh. revolutionierte. Sie hat die Menschen bewegt und fasziniert wie keine andere Sängerin der Musikgeschichte der letzten 100 Jahre. Doch was für eine Persönlichkeit verbirgt sich hinter der schillernden Operndiva? Es war ihre Tragik, dass sich zwischen dem Mythos „Callas“ und dem Menschen „Maria“ immer tiefere Abgründe auftaten.”Francis nimmt man die Höhen und Tiefen des Sängerinnen Daseins voll und ganz ab. Der Höhepunkt aber ist doch der Live Gesang, den sie herausragend gestaltet.”

www.voicepassion.de/theaterstück-maria-und-die-callas

 

Mohr, Botter, Zell, Kretschmar, Muuß

Botter_-Mohr_Co_pro-Kopie

 

Blues und Balladen – Paul und Jan sind ein eingespieltes Hamburger Team mit meist eigenen Stücken, die sie mit minimalem technischen Aufwand in unvergleichbarer Weise präzise mit Herzblut präsentieren. Längst ist der auf Helgoland geborene Paul Botter mit seiner unverwechselbaren und charismatischen Stimme eine Legende, auch seit endloser Zeit als Frontmann bei Elephant.  Jan Mohr, ehemaliger Kieler, bietet mit seiner ausgefeilten Spieltechnik mit Paul einen authentisch-groovigen  Gesamtsound an, den keine Zuhörer unberührt lässt. Die beiden werden begleitet von: Christian Muuß, Hammond, Harry Kretzschmar, Bass, Markus Zell, Schlagzeug.

 

 

The Baltic Scots

The_Baltic_Scotts_pro

 

Sie erobern mit singenden Pipes, marschierenden Drums, drückendem Bass und schmatzender Gitarre stilecht in Kilts die Bühne. In den vergangenen drei Jahrzehnten waren sie in zahlreichen anderen Bands und Projekten unterwegs, so auch in der Vorgänger Band „Get Wet“, deren Erbe sie gemeinsam antreten.Ihre Eigenkomposi -tionen gehen mit hundertprozentiger Ohrwurmqualität direkt ins Blut. The Baltic Scots verbreiten mit ihrem Finest Highlandbeat pure Lebensfreude , gute Laune und bringen so jeden Schuppen zum Trinken, Feiern, Kochen……

www.thebalticscots.de

 

Martin Herrmann „Keine Frau sucht Bauer!“

„Keine Frau sucht Bauer!“

Martin_herrmann_pro

 

Satirischer Jahresrückvorausblick mit dem amtlichen Frauenflüsterer – witzig, aktuell…Zwischen den Jahren lernen sich die Familienmitglieder richtig kennen. Folge: eine beachtliche Anzahl an Eheverträgen werden gekündigt. DerGenerationsvertragspartner versucht über die Feiertage, das eigene Körperfett weg zu klicken – dann geht das Ritalin aus! Auswege zu zeigen, Lösungsvorschläge zu unterbreiten – das ist die Aufgabe von  Martin Herrmann. Er trägt wieder schöne Dinge im Sack: bezaubernde Wortkombinationen, feinbitteres Liedgut, Tipps und Tricks für die Beziehung.

www.martinherrmann.info

 

Cab Trouble „rockin’ blues, soulin’ shuffle“

CabTrouble_pro

 

Die Gans ist verspeist, der Geschmack des Marzipan liegt noch auf der Zunge – es ist Zeit für  Abwechslung.In klassischer Besetzung bietet „Cab Trouble“ rockin Blues und soulin Shuffle zum zuhören, mitswingen und abrocken. Das Repertoire – von den Anfängen elektrisch verstärkter Musik bis hinein ins aktuelle Jahrhundert, modern interpretiert und in eigener Stilistik dargeboten – Jeder Abend ist ein besonderes Erlebnis. Die Band mit Eckhart Feldmann / Gitarre, Rudolf Fromeyer / Bass
hat erstmals Henri Jerratsch / Drums mit im Gepäck.

https://www.youtube.com/watch?v=ylG8QR48YzE

 

THE CREW + Nashville City

Rock’n Roll-Weihnachten

Nashville_City_pro

 

Zu Jahresende lassen es die beiden dienstältesten Rock-Kapellen der Probstei  nochmal so richtig wackeln – Doppelkonzert mit gemeinsam fast 70 (!) Jahren Bühnenpräsenz  Und wo fühlen sich die Haudegen am wohlsten…? Natürlich im Lutterbeker…! Wenn’s also um Weihnachten bei uns schon keinen Schnee von oben rieselt, dann eben Putz von der Decke. Was für eine Einstimmung auf das Fest… !
(Mit Weihnachtsmütze 2,-€ Eintrittsermäßigung!)

 

Eddy Monrow

a Rock’n‘ Roll, Swing, Blues, Gospel

EddyMonrow_pro

 

EM gilt nicht nur als produktiver Künstler, sondern steht auch für deutliche Inhalte und Aussagen, wie unter anderem die Produktion „KETTEN“ (2016) wieder einmal zeigte.

Im Herbst 2017 erscheint sein neues Album „SEELEN“, das bereits von vielen erwartet wird. Das gleichnamige abendfüllende Programm enthält sowohl neue, wie auch ältere, englische Titel aus seiner mittlerweile über dreißigjährigen Bühnenerfahrung. Mit seiner Band um den Kieler Ausnahme-Gitarristen und Freund Thomas Friedrichsohn ist EM der perfekte Act. – Rockig, chillig, eigen

www.eddy-monrow.com

 

Christine Schütze „Schützenhilfe!“

Klavierkabarett

Christine_Schuetze2017_pro

 

Wie kleidet man sich postfaktisch? Wer ist „Generation Maybe“? Und wie rettet man eigentlich die Liebe? Auf solche Fragen findet das Klavierkabarettprogramm „Schützenhilfe!“ Antworten mit Hirn und Temperament; gratis dazu der Crashkurs „Endlich sicher sinnfrei sprechen“… Hier bleiben keine Fragen offen!   Die Presse schrieb: „Die freche Blonde im kleinen Schwarzen: humorvoll, nachdenklich und auch bitterböse. Mit dieser Kombination hatte Christine Schütze das Publikum von der ersten Sekunde auf ihrer Seite.“ (Schleswig-Holsteinische Landeszeitung)

www.christineschuetze.de

 

Sebastian Krämer

Soloabend –Werkstattshow

 

SebastianKraemer_neu_pro

 

Wer den Chansonnier, Pianisten und Dichter Sebastian Krämer nicht kennt, der weiß vielleicht gar nicht, daß das gleichzeitig geht: Musik, die berührt und überrascht und Texte von eindringlicher Geschliffenheit, die ganze Romane in wenigen Minuten erzählen, eine Kleinigkeit voll Humor zum Leuchten bringen, oder uns in Abgrunde des Schreckens oder der Sehnsucht reißen. Dazu eine einfühlsam filigrane Stimme, die die oft schonungslosen Scherze lapidar überspielt, um den Feinheiten nachzuspüren.

„Ein singender Pianist oder ein klavierspielender Poet, ein Liedermacher, Singer-Songwriter, ein Cantautore? Sind es Chansons, die er vortragt oder Schlager, Lieder, vertonte Gedichte, gedichtete Vertonungen, letzte Wahrheiten oder versponnener Nonsens? Spricht er oder singt er? Der Mann lasst sich nicht in ein Genre pressen.“ (Augsburger Allgemeine) 

„Sebastian Kramer ist ein Hochgenuss. In einer Riege mit Morgenstern, Ringelnatz und Kreisler. Glücklich das Land, das Talente schon zu Lebzeiten erkennt.“ (Dr. Eckart von Hirschhausen) 

„Fur mich der krasseste lebende Songwriter, den es gibt, und ein Genie!“ (Oliver Polak) 

„Kramer genießt es, seine Zuhörer an der Nase herumzufuhren und sich dabei erwischen zu lassen. In seinen Liedern, Gedichten und Texten legt er falsche Fahrten, er schlagt Haken vom Tiefsinn zum Wahnwitz, vom schwarzen Humor zum lichten Aphorismus, von der Philosophie zum Kalauer.“ (Gerd Blase, Allgemeine Zeitung Rhein Main) 

www.sebastiankraemer.de

 

Renate Knauer Schmuckskulpuren

 Eröffnung  ab 19.00 Uhr

Gal_Knauer1_pro Kopie

Gal_Knauer2_pro Kopie

Gal_Knauer3_pro Kopie

Schmuck oder Skulptur – ist das die Frage?     Am Körper tragbare Miniskulpturen aus Edelmetall in Kombination mit Allem was Spass macht, und Gefühl und Phantasie anregt: – Knochen, damit man nicht vergisst, dass Menschen auch Tiere sind.
-Fossilien vom Ostseestrand, damit man nicht vergisst, dass die Natur die erste Erfinderin ist. -Edelsteine, um nicht zu vergessen, dass das Leben ein Kleinod ist.
-Perlen zur Erinnerung an die Sterblichkeit. —   Renate Knauers Schmuckskulpturen schmücken den Geist und schmeicheln dem Körper Veröffentlichungen in MADAME, TUSH-Magazine, Gala, Glamour, Wellfit, Profashional (Brasilien)

www.renateknauer.de

 

 

Alfons

Vorpremiere

alfons_pro

 

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt sein brandneues Programm auf unsere Bühne: saukomisch, erfrischend charmant und wie immer eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. Augenzwinkernd widmet er sich der aktuellenNachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat, dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen.
Und, versprochen, ALFONS wird niemanden im Publikum interviewen

www.alfons-fragt.de

 

Alfons

Vorpremiere

 

alfons_pro

 

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt sein brandneues Programm auf unsere Bühne: saukomisch, erfrischend charmant und wie immer eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. Augenzwinkernd widmet er sich der aktuellenNachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat, dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen.
Und, versprochen, ALFONS wird niemanden im Publikum interviewen

www.alfons-fragt.de

 

 

Tim Boltz „Oh Pannenbaum”

 

Tim_Boltz_pro

 

Und wieder ist es soweit: Völlig überraschend steht Weihnachten vor der Tür! Der alljährliche Gemütlichkeitsterror beginnt. Doch es gibt Hoffnung: Literatur-Comedian Tim Boltz und Corinna Fuhrmann am Klavier präsentieren ihr nicht alltägliches Weihnachtsprogramm „Oh, Pannenbaum“. In dieser humoristischen Mixshow aus Musik und gelesenen Texten erwarten Sie weihnachtliche Erkenntnisse, die Sie so sicherlich noch nie erfahren haben. Oder wussten Sie etwa von der Existenz der Weihnachtsgeschichte Version 2.0 oder den neu entdeckten Tagebucheinträgen von Jesus zweieiigem Zwillingsbruder Jens? Dann freuen Sie sich auf 2 ebenso besinnliche wie besinnungslose Stunden.

www.derboltz.de

 

Kay Ray “Yolo“

 

Kay_Ray_Andreas_Elsner_pro

 

In seinem aktuellen Soloprogramm YOLO! schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Die Zuschauer goutieren den Abend mit tosendem Applaus. Kay Ray liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn -und das spürt man! Stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy. „Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut …“

www.kayray.de

 

Tante Salzmann

ImproTheater

 

Tante_Salzmann_pro

 

Man weiß nie, was der Abend bringen wird. Die Auftritte des Ensembles, das in diesem Jahr sein 20 jähriges Bühnenjubiläum feiert, sind ein Zusammenspiel aus Spontanietät, profunder ad hoc Dramaturgie und feinnervigem Kontakt zum Publikum. Das hat die Fäden in der Hand, bestimmt Ort, Personen oder Genre, entscheidet sich für die griechische Tragödie, den furiosen Western oder doch lieber die Komödie im Shakespearschen Stil. Aus dem Moment heraus entstehen Minidramen, kurios, oft urkomisch, mit irrwitzigen Wendungen und herzerwärmenden Liedern. Shakespearschen Stil. Aus dem Moment heraus entstehen Minidramen, kurios, oft urkomisch, mit irrwitzigen Wendungen und herzerwärmenden Liedern.

www.tante-salzmann.de

 

GlasBlasSing

”VollePulle – Flaschenmusik XXL“

 

GlasBlasSing-Quintett_Yves_Sucksdorff-Kopie

 

Ihr aktuelles Programm  vereint von allen bisherigen am gekonntesten sämtliche Aspekte der Flaschenmusik bzw. Fähigkeiten des GlasBlasSing Quintetts. Evergreens und eigene Songs, virtuos auf Flaschen jeglicher Größen, Formen und Materialien geblasen, geploppt, gezischt oder getrommelt. Witzige, hintergründige Texte, augenzwinkernde und selbstironische Präsentation, alles vom Quintett selbst geschrieben, arrangiert und inszeniert. Flaschenmusik, das ist Recycling im besten Sinne. Das ist Upcycling

www.glasblassing.de

 

GlasBlasSing

”VollePulle – Flaschenmusik XXL“

 

GlasBlasSing-Quintett_Yves_Sucksdorff-Kopie

 

Ihr aktuelles Programm  vereint von allen bisherigen am gekonntesten sämtliche Aspekte der Flaschenmusik bzw. Fähigkeiten des GlasBlasSing Quintetts. Evergreens und eigene Songs, virtuos auf Flaschen jeglicher Größen, Formen und Materialien geblasen, geploppt, gezischt oder getrommelt. Witzige, hintergründige Texte, augenzwinkernde und selbstironische Präsentation, alles vom Quintett selbst geschrieben, arrangiert und inszeniert. Flaschenmusik, das ist Recycling im besten Sinne. Das ist Upcycling

www.glasblassing.de

 

Louhi

Nordlandmärchen aus Finnland

Louhi_Finnland

Ein verrücktes, liebe- und phantasievolles Epos und nebenbei noch das identitätsstiftende Werk der Finnen: Das „Kalevala“, begleitet von typisch finnischer Folk-Musik. Es tauchen Zauberhirsche auf, eine Wassermutter, die mehr als 700 Jahre schwanger ist, selbstbestimmte, starke Frauen, die selber entscheiden, wen und wann sie heiraten und schmiedende, unnachgiebige, gefühlvolle Männer, die sich gegenseitig in den Sumpf singen. Sie alle wollen freien, den Zauberkessel Sampo oder einfach nur im Dorf Spaß haben.

Besetzung:

Laura Ryhänen (Gesang, Kantele und Lesung)

Mikko Kuisma (Geige, Harmonium und Lesung)

Raúl Semmler (Lesung)

https://www.tixforgigs.com

 

Lucie Mackerts.+ dasTribunal des Escargots

Zirkuspop – Elektroswingjazz – Theaterbrillenparty –
RockChansonFolk – Maskenpoesie – Schneckengedichte

 

Lucie_M_2pro

 

Lucie Mackerts deutschsprachige Lieder mit ihren sprachspielerischen Kapriolen zwischen tiefgehender Poesie und charmanter Leichtigkeit kennt man von diversen Songslams und Liedermacherwettbewerben, die die Schauspielerin mit Gitarre und Steppschuh in ganz Deutschland erfolgreich bestritten hat . Lucie M.und das Tribunal rocken in einer fulminanten Theater-Rock-Songwriter-Folk Show mit Blaswerk, Banjo, E-Gitarre und Glockenspiel einmal vom Bodensatz bis zur Schaumkrone und zurück!

www.luciemackert.de

 

 

Landslide 15 Jahre

FolkRock

 

Landslide_pro

 

„Landslide“ im August 2002 – „da waren wir zwei Mädels und drei Jungs. In dieser Besetzung starteten wir mit Folk Songs aus unseren Plattensammlungen und merkten bald, dass es trotz schönem Satzgesang ein wenig an „Rock“ fehlte. Als sich kurze Zeit später unser Schlagzeuger zu uns gesellte war es endlich „rund“.   Der musikalische Schwerpunkt liegt nicht in einer der Schubladen, auf die man gerne zurück greift um Musik-Stile zu erklären. Wir bewegen uns zwischen den Stühlen von gesangslastigem West-Coast und erdigem Folk Rock hin zu Singer/Songwriter. ….. der Mix macht’s – und das Publikum findet es prima!

www.landslide.de

 

Vocal Recall

„Die große Schlägerparade d’Erfolgsmusik”

 

VocalRecall_pro

 

Die einzige Boygroup mit Frau analysiert schonungslos die Top Ten der letzten 300 Jahre. Liebevoll werden die größten Charterfolge der Geschichte von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt. Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples grenzt den Stil von Vocal Recall von vielen Ensembles der Kleinkunst- und A Cappella-Szene ab. Sie waren Finalisten vieler Wettbewerbe, gewannen die Kabarettbundesliga und wurden „Deutscher Kabarettmeister 2012“.

www.vocalrecall.de

 

 

Matthias Stührwoldt liest + Schröter Breitfelder Blues`n Boogie

 

Stuehrwoldt_pro

 

Schroeter_Breitfelder_pro

 

Blues und Geschichten – Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf!

www.matthias-stuehrwoldt.de

www.georgschroetermarcbreitfelder.com

 

 

Daphne de Luxe

Comedy, Kabarett, Live-Gesang

 

DaphnedeLuxe_SimonaBednarek_pro

 

Ein Konzept aus Comedy, Kabarett, Live-Gesang und hautnahem Kontakt zum Publikum. Situationskomik, Improvisationstalent und das Aufgreifen aktueller gesellschaftlicher Themen machen aus jedem ihrer Auftritte ein Unikat. Scharfzüngig, lebensbejahend und durchaus auch mal zweideutig, plaudert die „Comedy-Walküre“ über ihre Sicht der Dinge und beweist ganz nebenbei, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. – Stilvoller Auftritt, amüsante Unterhaltung, augenzwinkernde Selbstironie, bedingungslose Authentizität. – Daphne de Luxe

www.daphnedeluxe.de

 

Katie Freudenschuss „Bis Hollywood is eh zu weit”

Sängerin, Musikerin und Sachensagerin

 

KatieFreudenschuss_Marco-Sensche_pro

 

Ihre Themen sind vielleicht alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme, wieso Synapsen so gefährlich sind und warum man nicht ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte.     Katie ist Sängerin, Musikerin und Sachensagerin aus Hamburg , Halbösterreicherin mit Rest-Schmäh, spielt hinreißend Klavier, improvisiert ….

www.katiefreudenschuss.de

 

 

Bo Doerek

„Hello again  –  oder was wir noch zu sagen hätten”

Vorpremiere

BO_DOEREK_pro

 

Bis 2007 gehörten Sie (Hubertus Borck und Alexandra Doerk) zum festen Bestandteil der Szene. Heute, 10 Jahre später, kehren die ehemaligen Kulturnutten von der Reeperbahn mit einer brandneuen Produktion zurück auf die Bühne –für nur zwei Shows! Statt altersmilde und abgeklärt den Ruhestand zu genießen, rasen Bo Doerek erhitzt durch die zurückliegenden 10 Jahre  – mit ihrer alten Band unangeschnallt auf dem Rücksitz ihres Klimakteriums.

Mit dieser Show feiern Bo Doerek ihre zehnjährige Trennung!

https://de-de.facebook.com/Bo-Doerek-930803850362152/

 

Michael Fitz „Liedermaching“

Michael-Fitz_pro

 

„… ganz entspannt und lediglich mit einer Hand voll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, stellt sich Michael Fitz den kleinen und großen Lebensfragen. Wiederfinden kann sich auf dieser kurzweiligen, sehr persönlichen Reise Jeder. Fitz, der bisweilen in der Musikbranche immer noch als Geheimtip gehandelt wird, eroberte in den letzten Jahren als Songpoet und Geschichtenerzähler viele Fans. Der einem breiten Publikum durch seine vielfältigen Fernseh und – Kino-rollen (u.a. Tatort, Hattinger, Maria’s letzte Reise) bekannte und mit dem deutschen und bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnete Münchner geht mit seinem neuen Solo-Programm wieder auf Deutschlandtournee.“

www.michaelfitz.de

 

LaLeLu

a cappella UNPLUGGED

Bidla_Buh_pro

 

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

www.lalelu.de

 

LaLeLu

a cappella UNPLUGGED

LaLeLu_Mathias-Knoppe17_pro

 

Vier Mikrofone, vier Menschen, vier Stimmen: Musik pur. LaLeLu erfüllen ihren Fans und sich selbst den langjährigen Wunsch nach einem Abend zum Zuhören und Zurücklehnen. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs aus 20 Jahren Bandgeschichte. LaLeLu mal ganz anders. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

www.lalelu.de

 

Arnulf Rating „TORNADO”

Kabarett

Vorpremiere

ArnulfRating_Popeye_Ben_Kriemann-_pro

 

Rating begleitet mit seinen Figuren die babylonische Verwirrung, in die wir uns hineingetwittert haben..Seine Mittel sind die Beobachtung und die Sprache. Dr. Mabuse forscht in seinem Labor an einer Sicherheits-App, mit der man moderate Rebellen von echten Terroristen unterscheiden kann. Den Auftrag dazu bekam er von Dr. Uschi von der Leyen, die er aus Studientagen kennt. Er ist auf die Hilfe von Assistentin Schwester Hedwig angewiesen. Sie weiß, was zu tun ist, wenn der Akku leer ist oder ein Systemabsturz droht – sie hilft mit unkonventionellen Methoden. Potentielle Gefährder werden weitgehend rückstandsfrei biologisch abgebaut und dem sensiblen Ökosystem wieder zugeführt.

www.rating.de

 

Alejandra Ribeira

Jazz zu Folk zu Pop

AlejandraRibera__pro

Die Liebe zum Reisen wurde der in Kanada geborenen, mit einem argentinischen Vater und einer schottischen Mutter aufgewachsenen Alejandra in die Wiege gelegt. Mittlerweile ist die Sängerin in Frankreich angekommen – und hat „La Boca“ im Gepäck; „La Boca“ ist quasi eine Reisegeschichte, der Anfang eines Abenteuers – und Alejandras Stimme die einer Träumerin; einmal feinfühlig und zärtlich, dann aber als ob sie aufwacht aus einem Traum, plötzlich und laut. Ihre unverwechselbare Stimme geht von Jazz zu Folk zu Pop über und schafft eine Atmosphäre, die einen Zeit und Ort schlicht vergessen lässt. „‘Light as smoke and deep as breathing’ (Bio) trifft es wohl am Besten, wenn man ihre starke und ungewöhnliche Stimme beschreiben will.”

www.alejandraribera.com

www.eins31.de

 

Bidla Buh „Mehr geht nicht! – Die große Welttournee”

Bidla_Buh_pro

Die drei Herren, die so gentlemanlike daherkommen, haben es faustdick hinter den Ohren. Ausgestattet mit dem allerfeinsten Outfit, bieten sie Musik-Comedy der besonders schrägen Art. Sie blasen auf Gartenschläuchen und Bierflaschen, parodieren Stars der deutschen und internationalen Musikszene und vermählen Almjodler mit spanischen Kastagnetten- und Flamencoklängen. Alles steht hier auf dem Kopf und wird ordentlich durchgeschüttelt, Reime und Melodien fliegen bunt durcheinander und nehmen bisweilen kuriose Formen an. Ein wahres Füllhorn verrückt-verdrehter Ideen schütten die drei Hamburger über ihr Publikum aus.

www.bidla-buh.de

 

Lucy van Kuhl

Liedermacher-Kabarett

Lucy_van_Kuhl_pro

 

Lucys Programm Fliegen mit Dir ist lustig und „wat fürs Herz“. In Moderationen und Liedern kommentiert sie typische Alltagssituationen und Menschliches. In ihrer authentischen Art ist Lucy ganz nah am Publikum. Dabei erzählt sie von Konzertreisen mit der Bahn, von Kreuzfahrten, frotzelt und besingt die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik des keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso wie die Betrachtung eines Schulfreundes im Café. Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert. Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung – Entspannung ……..

www.corinna-fuhrmann.de

 

Gabby Young

GabbyYoung_Rachel-Sherlock_pro

 

„Großes Kino. Großer Zirkus. Große Oper: Gabby Young tschingderassabummt sich durch alle Genres. Wie eine punkaffine Jazzdiva mit Hang zum Varieté klingt? Anhören!” DIE ZEIT

Gabby Young war mit zwölf Jahren das jüngste Mitglied aller Zeiten bei der britischen National Youth Opera und das Schubladenetikett „Circus Swing” wurde eigens für Gabby Young & Other Animals erfunden.

1984 in Bath in der Grafschaft Wiltshire geboren hatte sie als Kind zunächst Klavier, Geige und Saxofon ausprobiert, dann Singen gelernt und praktiziert.

Ihre Lieder handeln von ihrer eigenen Tollpatschigkeit (Umm …), einem miesepetrigen Freund (Lipsink), inneren Dämonen (Whose House) oder den Rätsel der eigenen Persönlichkeit (Maybe) wobei dem lustig-makabren Blick auf die eigene und die sie umgebende Welt keine Grenzen gesetzt sind.

Dazu spielen die Animals auf allen Instrumenten, die gerade zur Hand sind: Klavier, Gitarre, Kontrabass, Klarinette, Trompete und Posaune, Mandoline und Banjo z.B.

Da ist Balkanpfeffer drin und Hinterzimmerjazz, hoppeliger Ragtime und angeschlagener Big-Band-Sound, Bombast, Varieté und Vaudeville, Kabarett, Kirmes, Kalinka und immer zuckersüsser Pop.

Young singt, wie sie aussieht, in Vintage-Korsagen und Rüschenröckchen und mit voluminöser knallroter, blauer oder anderer Frisur, in die meist die Bestände eines mittelgroßen Nippesladens verwoben sind: eine punkaffine Jazzdiva, die vom Opernhaus träumt – oder umgekehrt. Sie croont und kiekst und koloriert über diverse Oktaven, wenn es denn sein muss, sie klingt aber auch dann noch gut, wenn sie ganz zurückhaltend stille Passagen intoniert.

www.gabbyyoung.com

 

Jess Jochimsen „Heute wegen Gestern geschlossen.“

Kabarett   Songs   Dias  –  Vorpremiere

Foto: Britt Schilling

Foto: Britt Schilling

 

Weil gestern einfach alles zu viel war … machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika – „Sorry, we’re closed.“
Aber Zusperren und Hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, ist kein Plan. Und langweilig ist es obendrein.
Also macht sich der Freiburger Autor, Kabarettist, Fotograf und Musiker auf den Weg, um herauszufinden, welcher Schlüssel zu welcher Tür passen könnte. Oder ob da nicht irgendwo ein Fenster ist. Muss ja auch mal wieder frische Luft rein. Was war gestern wirklich? Wie raubt man der Dummheit den Nerv? Und was ist morgen?

www.jessjochimsen.de

 

Fabrizio Consoli

Italienische Songs zwischen Pop, Latin, Jazz, Tango und World Sounds

Fabricio_Consoli_ValeriaBeltrami_pro

 

Italien ist zu klein für diesen Mann!
Mit Fabrizio Consoli betritt – nach Gianmaria Testa und Paolo Conte – endlich wieder ein überzeugender Sänger aus Italien die deutschen Bühnen.
Mit seiner musikalischen Melange aus Tango, Latin und Jazz, gewürzt mit einem wohldosierten Schuss Italo-Pop erobert Fabrizio Consoli ein Publikum über alle Altersgrenzen hinweg.
Ob alleine mit seiner Gitarre, im Duo mit dem Pianisten Gigi Rivetti oder in ganzer Quartett-Besetzung mit Schlagzeuger Silvio Centamore und Trompeter und Flügelhornist Fabio Buonarota – Fabrizio Consoli weiß seine Zuhörer unmittelbar in den Bann zu ziehen, füllt jeden Raum mit seiner vibrierenden Energie.
Fabrizio Consoli singt Liebeslieder. Doch nicht immer geht es dabei um die romantische Liebe, um die Liebe zwischen Mann und Frau. Vielmehr erzählt er Geschichten, die er mit scharfer Beobachtungsgabe aus alltäglichen Szenarien destilliert. Die Menschen mit all ihren Unzulänglichkeiten und ihren Leidenschaften, die Ambivalenzen in Kultur und Politik auf dem schmalen Grat zwischen Macht und Ohnmacht, die manchmal nur haarfeine Trennlinie, wenn überbordende Lebensfreude in Tumult und Chaos umzukippen droht – das ist Stoff für seine Lieder.

www.fabrizioconsoli.it

 

Rising Appalachia

Rising_Appalachia_pro

 

Rising Appalachia bringen eine vielfältige Sammlung von Klängen, Geschichten und Liedern auf die Bühne, traditionsreich und in Hingabe an die Vielfalt der Kulturen der Welt. Sie spüren eine tiefe Verbindung zu ursprünglichen Volksmusikstilen und haben es zu ihrem Lebenswerk gemacht, Lieder zu singen, die mit etwas sehr Altem und dennoch Zeitlosem in Verbindung treten.

Geleitet von den Stimmen der beiden Schwestern Leah und Chloe und zusammen mit ihrer Band, dem Percussionist Biko Casini und dem Bassisten und Gitarristen David Brown, kreieren Rising Appalachia einen Schmelztiegel treibender Tanzrhythmen und unterschiedlichster Genres.

Als Nomadenband ziehen sie seit elf Jahren auf ihrem einzigartigen, farbenfrohen Weg durch die Länder dieser Erde. 2017 möchten sie ihre slow-music-Bewegung nun endlich nach Europa bringen und laden offene Herzen zu einem Fest der Klangkunst ein. Sie sind der tiefsten Überzeugung, dass die Wurzeln ihrer alten Lieder für unsere sich immer schneller entwickelnden Klanglandschaften von größter Wichtigkeit sind.

Mit ihrem sechsten Album sind sie derzeit auf Welttournee und verzaubern die Herzen, die ihnen auf ihren Wegen begegnen.

(Dank an die MS Stubnitz für die Übersetzung)

English:

Sisters Leah & Chloe are the collective voice that leads Rising Appalachia, a melting pot of folk music simplicity, textured songwriting, and those bloodline harmonies that only siblings can pulloff. Proudly born and raised in the concrete jungle of Atlanta, Georgia, sharpening their instincts in the mountains of Appalachia, and fine tuning their soul on the streets of New Orleans they have crafted a 6-album folk-roots career from the dusts of their passion.

www.risingappalachia.com

 

Franck Blady

„Sehnsucht“

14.1.18 – 4.3.18 

Gal_Blady_2_web

Gal_Blady_3_web

Gal_Blady_1_web

Franck Blady, 1951 in Paris geboren, studierte an der Hochschule ESAG Penninghen, die 1868 als Académie Julian gegründet wurde und die von berühmten Künstlern wie Fernand Léger,  Marcel Duchamp, Robert Rauschenberg  sowie Alphonse Mucha und die Nabisgruppe, besucht wurde

„Heute lebt und arbeitet er in seinem Atelier in der Eckernförder Bucht in Osterby und unterrichtet Kunst an der Internatsstiftung Louisenlund. In seinen Werken schafft er eine wahrhaft poetische Atmosphäre. Durch die raumschaffenden bewegten Farbflächen sowie die illustrative und comichafte Bildsprache der Figuren vermitteln seinen Bildern Aktualität und Zeitgeist. Mit ausdrucksstarken Temperafarben lässt Blady auf seiner Leinwand weibliche Figuren entstehen, die sich mal leichtfüßig, mal schwermütig aber immer mit einem Hauch von Magie durch fantastische Landschaften oder stimmungsvolle Farbfelder bewegen“ (+art gallery, Hamburg.)

Statement

Wer bin ich und wer will ich sein? Auf meiner Leinwand werden medial idealisierte Kunstfiguren aus Hochglanzkatalogen, zu singulären Persönlichkeiten mit ihren Ängsten und Sehnsüchten. Herausgerissen aus der schillernden Modewelt gerät das Scheinbild Ihrer selbst ins Wanken und offenbart Verletzlichkeit und Einsamkeit. In abstrakten raumschaffenden Farbstimmungen und magisch-fantastischen Landschaften verleihe ich meinen weiblichen Figuren ihren ganz persönlichen Charakter. Die entrückten Schönheiten entfliehen in rätselhafte Traumwelten, fernab von Raum und Zeit …

www.art-blady.de

 

Martin Zingsheim „aber bitte mit ohne“

Martin_Zingsheim_Georg_Pieron_pro

 

Martin Zingsheim, mit Auszeichnungen überhäufter Comedian aus Köln, präsentiert sein brandneues Stand-Up-Programm, in dem er wie kaum ein anderer sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß. Zingsheim ist wie Philosophie, nur mit Witzen statt mit Fußnoten. Dadurch wird’s auch deutlich lustiger. Besitzstreben und Konsumrausch waren gestern. Heute ist Verzicht der wahre Luxus. Wer auf sich hält, sagt ,nein’ – am besten zu allem. — Vorausgesetzt, man kann es sich leisten.  Echte Hobbyasketen verzichten heutzutage eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und Überzeugungen. Auch analoge Bücherwände sind  Staubfänger für Angeber aus dem letzten Jahrtausend. Ebenso wie der Privatbesitz von Autos, Fahrrädern, und Partnern. Puristen sharen [sprich: schäähren] lieber, denn geteiltes Leid ist halbes Leid und Eigentum verpflichtet ja auch bloß. Man kann trotzdem alles auf der Welt haben. Jedenfalls mit ohne.   Martin Zingsheim ist die Jeanne d’Arc der neuen asketischen Trendsportart und hat sich frei gemacht. Von allem. Ein Mann. Ein Mikro. Kein Gedöns, kein Gesang und keine Pyrotechnik. Denn alles was Du hast, hat irgendwann Dich und Relevanz braucht keine Requisiten ….

www.zingsheim.com

 

Godewind

Godewind_2_pro

 

Sie bieten sanfte Klänge, leise Töne und einen Rückblick auf 37 Jahre Godewind – auch mit neu arrangierten „alten Bekannten“.  Zauberhafte Konzerte sind auf dieser musikalischen Zeitreise zu erwarten. Neben überwiegend eigenen Titeln hat die  Nordische Band so einige Überraschungen im Programm wie ins Plattdeutsche übersetzte Coversongs berühmter Vorbilder. „Dazu brauchen wir nicht die großen Säle. Es macht großen Spaß, in Kirchen und relativ kleinen Sälen und Räumen aufzutreten.  Dafür benötigen wir nur ein Minimum an Technik, je nach der Akustik. „Die Musiker treffen den Nerv ihrer Fans weit über Nordfriesland hinaus“, sagt der ehemalige Ministerpräsident aus Schleswig-Holstein, Peter-Harry Carstensen.

www.godewind.de

 

Kuti Mangoes

KutiMangoes_Manuel_Weber_pro

 

Kutimangoes_Afrika_pro

 

2013 erschien eine Gruppe renommierter Jazzmusiker auf der Kopenhagener Bildfläche, deren Ideengeber und Komponisten Michael Blicher und Gustav Rasmussen sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition des Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus zu verbinden; für beide hatten sie eine ausgeprägte Vorliebe und so waren schliesslich The KutiMangoes geboren.Dass die lebensfrohe Musik der The KutiMangoes bei aller „Jazzigkeit“ keine Publikumsgrenzen zu kennen scheint, beweisen Einladungen z.B. beim eigentlich rockorientierten Reeperbahnfestival ebenso wie beim Roskilde-Festival.Die Kooperation mit dem Sänger und Tänzer Patrik Kabré aus Burkina Faso führte dazu, das zweite Album „Made in africa“ eben dort einzuspielen, wo ihre Musik seine Ursprünge hat.

www.kutimangoes.com

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=210889

 

 

Özgür Cebe „Born in the BRD”

Ozguer_Cebe_pro

 

Deutschland ist im Wandel. – Doch keinen Grund zur Panik! Im Zeitalter von Facebook und Twitter erleben Verschwörungstheoretiker und Biodeutsche unter der Anonymität ihrer IP-Adressen eine Renaissance der existentiellen Angst. Könnte Özgür Cebe der Grund für das kalte Grauen sein, das sich in manchen Teilen Deutschlands ausbreitet? Schließlich ist er kein Biodeutscher, spricht aber akzentfreies Deutsch. Und genau davor fürchtet sich der patriotische Europäer, Bekannt ist, dass man das fürchtet, was man nicht kennt.  Wenn Sie ihn kennenlernen, könnte sich die Furcht in Luft auflösen, denn er lebt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland, nein, er ist BORN IN THE BRD.Kabarettist Jürgen Becker war so begeistert nach einem Auftritt von Özgür Cebe, dass er ihn in das Pannel seiner WDR-Sendung „Baustelle Deutschland“ nahm. Zusammen traten sie auch bei „Kabarett am Minarett“ auf.

www.oezguercebe.de

 

Frau Jahnke hat eingeladen (Ausverkauft!)

Frau_Jahnke_pro

 

Inzwischen ist es 10 Jahre her, daß wir in einer „Nischensendung“ im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!

Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht’s nicht.

Frau Jahnke

www.fraujahnke.de

 

Frau Jahnke hat eingeladen (Ausverkauft!)

Frau_Jahnke_pro

 

Inzwischen ist es 10 Jahre her, daß wir in einer „Nischensendung“ im WDR angefangen haben, ausschließlich weibliche Kabarettistinnen und Comediennes einzuladen. Niemand erwartete seinerzeit ein sehr langes Haltbarkeitsdatum, frei nach dem gängigen Vorurteil: Es gibt ja keine guten Frauen!

Darüber müssen wir heute nicht mehr reden. Wir sind in der ARD und behaupten uns elegant und leichtfüßig neben all dem Männerkabarett. Wir sind auch nicht in Konkurrenz. Wir machen unseren Job – in Kabarett, Comedy, Liedgut, Slapstick und Poetry. Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live – auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht’s nicht.

Frau Jahnke

www.fraujahnke.de

 

Jan Hengmith – Flamencogitarre

JanHengmith_neu

 

Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm. Der bekannte spanische Flamenckritker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. Er schaffte es  mit bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein.

www.janhengmith.de

 

Voice Passion – Die Stimmen des Jahres

Voice_Passion_pro

 

Ob USA, Europa oder Asien, die beiden aussergewöhnlichen Stimmen werden überall gefeiert! Lauren Francis & Franz Garlik sind auf der Theaterbühne zuhause. Lauren als Opern-Diva, mit Rollen wie La Traviata, Madame Butterfly oder Königin der Nacht, Franz als Musicalheld in Jesus Christ Superstar, My Fair Lady und Mann von La Mancha. Doch man findet Sie auch bei der Einweihung des Goethe-Instituts in Hanoi oder beim Petersburg Jazz-Festival. Zusammen bestreiten Sie Konzerte der höchsten Klasse, denn beide lieben die absoluten Höhepunkte des Musiktheaters, die besonderen Lieder, zu denen man eine herausragende Stimme braucht.

https://www.voicepassion.de

 

 

Benni Stark „kleider. lachen. leute.”

BenniStark_pro

 

kleider. lachen. leute. ist eine Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppengehens zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren. Stark war Herrenausstatter … aus Leidenschaft … erst recht, als er gelernt
 hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören – auch beim Anzugkauf …
Zwischen Ghetto und Gucci – mal Hedonist, mal Fashionist – Benni Stark vereint auf der Bühne all das, was eigentlich nicht zusammenpasst. messerscharfe Pointen und ein Skurril-Satirischen Blickwinkel.

https://www.bennistark.com/

 

 

 

 

Nils Loenicker „Die andere Seite des Nils”

Nils_Loenicker_pro

 

Ab morgen bin ich pünktlich ….

Eigentlich kennt man ihn seit über dreißig Jahren als „die eine Hälfte des Kabarett Duos Alma Hoppe“ oder seit mittlerweile über zwanzig Jahren als ‚Bauer Hader’
Jetzt auch solo und ganz privat.  Es handelt sich hierbei nicht um einen Reiseführer. Dennoch ist es eine Reise.
Eine Reise durch das Leben von Nils Loenicker, einem Hamburger und Ur- Norddeutschen. Es ist ein leichtfüßig von einem Linkshänder geschriebene Programm. „Vom Sternzeichen bin ich  Schütze, wurde dann aber doch Steinbock. Der Grund: Ich kam mit vierzehntägiger Verspätung auf die Welt.
Das sollte sich durch mein gesamtes Leben ziehen.“ Wir erfahren Erlebtes wie auch Erfundenes, was aber ebenso gut Erlebtes gewesen sein könnte.
Alltagsgeschichten, aber auch staatlich verordnetes Seitens der Regierung. Tagesaktuell, Improvisiert, frisch. Kabarett direkt vom Erzeuger.

www.almahoppe.de

 

Lilo Wanders „Endlich 60 – gaga, geil & gierig”

lilo_wanders_pro1-Kopie

Endlich 60! Lilo Wanders gleitet vergnügt, beschwingt und neu-gierig in ihren Altweibersommer. Sie genießt die damit verbundenen Freiheiten. Wenn nicht jetzt, wann dann? Duldungsstarre ist keine Lösung und gegen den Strom zu schwimmen ist die beste Art sich zu bewegen. Gewohnt offenherzig und sehr direkt widmet sich die Wanders ihren Lieblingsthemen: Wie lustvoll kann Sex im dritten Drittel sein?  Was macht die Liebe mit uns – was tun Menschen einander an?  Essen muss nicht der Sex des Alters sein, man kann sich damit schlank halten! Diese und andere Diättipps und viele weitere Lebensweisheiten hat Lilo Wanders stets parat.

www.lilowanders.de

 

 

Deck4 – Rockmusik aus Kiel

DECK_4_300

 

Der Name ist neu.
 Die Musiker nicht. Sie kennen sich seit Jahrzehnten, in denen sie in vielen Kieler Bands gespielt haben.
Zum Beispiel als KANAL6 im April 1985 im Lutterbeker. Rockmusik aus Kiel ist es geblieben und soll es auch bleiben. Unverfälscht in Klang und Kraft. Direkt und dynamisch.

Von hart bis zart wird Altes und Neues zu hören sein.  DECK-4 sind:  Wilhelm Borgert: Gitarre, Gesang; 
Stefan Schumacher: Gitarre; 
 Christian Muuß: Hammond, Keyboards, Gesang: Thomas Knospe: Bass, Gesang
; Mike Oberg: Schlagzeug, Gesang.

 

 

Tina Teubner „Männer brauchen Grenzen”

Tina_Teubner_JensSchneider_pro

 

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, lebt in Köln als alleinerziehende Ehefrau.  Mit ihrer rasiermesserscharfen Intelligenz, ihrem unwiderstehlichen Humor und ihrer weltumfassenden Herzenswärme tackert sie dem Publikum ihre Wahrheiten in Hirn, Herz und Gehörgang. Am Klavier: Ben Süverkrüp, der sich vorgenommen hat, als Ein-Mann-Kapelle die Berliner Philharmoni ker in den Schatten zu stellen.T.T.- grenzenlos albern- grenzenlos wehmütig- grenzenlos mitreißend – Immer hemmungslos wesentlich.

www.tinateubner.de

 

Kai + Funky von Ton Steine Scherben mit Gymmick – akustisch

Kai_Funky_pro

 

Ton Steine Scherben sind in der Musiklandschaft dieses Landes eine der legendärsten Formationen – und jetzt fast in Originalbesetzung wieder auf Tour. Die beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bass) und Funky K. Götzner (Schlagzeug, Cajón) mit dem Liedermacher Gymmick als Sänger (prämiert mit dem RioReiser Songpreis – bester Solist) erweisen dem Testament Rio Reisers die Ehre und lassen die Songs der schon beinahe mythischen Band auf den Bühnen dieses Landes zu neuem Leben erwachen.

www.tonsteinescherben.de

www.scherben-akustisch.de

 

Marco Tschirpke „FRÜHLING, SOMMER, HERBST UND GÜNTHER”

Lapsuslieder und Gedichte

 

Marco Tschirpke Portrait

 

Wenn Marco Tschirpke auf Kleinkunstbühnen am Klavier scheinbar mühelos rasante Melodien improvisiert, mal sanft und mal ganz ungestüm, sind seine sogenannten Lapsuslieder meistens nur ganz knappe Sentenzen, Wortspielereien, selten länger als eine Minute. Er kitzelt liebend gern das Ungewöhnliche und Unerwartete aus den vermeintlich bedeutungslosesten Alltäglichkeiten. Harry Rowohlt gab einmal die durchaus hilfreiche Einordnung zum Besten: „Wem Heinz Erhardt zu naiv-kindlich, Robert Gernhardt zu unpolitisch und Goethe zu langohrig ist, der findet in Marco Tschirpke auch keine Alternative.“ Tschirpkes Lyrik ist unkonventionell, hintersinnig, äußerst wortgewandt und anspielungsreich.

www.marco-tschirpke.de

 

Fee Badenius

Fee_Badenius1_Steffen_Suuck_pro

 

Fee_Badenius2_Steffen_Suuck_pro

 

Fee Badenius ist insofern eine Rarität in der Kabarett-und Kleinkunstlandschaft, als sie auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, gespiegelt findet. Aber Achtung: Nachdem sie mit ein paar subtilen, sprachlich erstklassigen, aber inhaltlich einigermaßen harmlos-heiteren Liedern das volle Einverständnis des Publikums gewonnen hat, zwingt sie es ebenso milde, aber bestimmt, sich selbst zu betrachten – und schon ist jeder ideologische Widerstand zwecklos und das Wohlbefinden nachhaltig gestört. Sie sieht mit dem Herzen, ohne kitschig oder belanglos zu werden

www.feebadenius.de

 

Mozart Heroes

Mozart_Heroes_pro-Kopie

 

Mit Violoncello und Gitarre rocken die zwei Musiker Chris und Phil durch sämtliche Musikepochen und kombinieren dabei feine klassische Melodien mit brachialen Rock Riffs und epischen Filmscores. In ihren Bühnenshows treffen wilde Cello Soli auf lyrische Momente und selbst Mozart hätte vor lauter Headbanging seine Perücke verloren. Die Band wagt es mit Loopstation und Effekten die Musikgeschichte neu zu definieren! Ein Geheimtipp für alle die sich weit über die Grenzen von Klassik, Rock und Filmmusik begeben wollen! Die Mozart Heroes verkörpern eine neuartige, elegante Kombination der Musikstile und positionieren sich so auf ihrem ganz eigenen Level. Neben der sorgfältig ausgewählten Musik und den eigenen Signature Sounds, brillieren die beiden Virtuosen auf der Bühne. Die Live Performances lösen ware Begeisterungsstürme aus und faszinieren ein internationales Publikum.

https://mozartheroes.com/

 

Andrea Bongers „Bis in die Puppen“

Andrea_Bongers_pro

 

Kind weg, Mann weg, Hund tot – und jetzt? Geht’s ab – Bis in die Puppen! Andrea Bongers ist die Powerfrau aus dem Hamsterrad. Die Kabarettistin, Sängerin und Puppenspielerin aus Hamburg bringt jede Menge Erfahrung mit und kippt sie auf die Bühne: als erste Frau, zweite Frau, als Mutter, Musikerin, als Pädagogin und Puppenspielerin (Sesamstraße). Anni B. singt und spielt – mit und ohne Puppen über Be- und Erziehung. Uns erwartet eine figurenstarke Show, prall gefüllt mit Musik, die berührt und mitreißt. Doch Vorsicht. Das ist nichts für Kinder! „Bongers gelingt das Kunststück, satirische Songs (…) und hinreißend-hintergründige Puppencomedy (…) äußerst durchdacht miteinander zu verbinden. Das wird ihr auf diesem hohen Niveau so schnell niemand nachmachen. Niemand.“ (Ruhr-Ahr-Nachrichten 23.6. 2014)

www.andreabongers.de

 

Tzigan Gypsy TangoTrio „New Gypsy Tango“

Zingaros_pro

 

In der Musik des argentinischen Trios„Tzigan Gypsy TangoTrio vereinigen sich traditionelle Romamelodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik  ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.  Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien,

Träume … All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen.

www.tzigantrio.com

 

 

Ina Karian und Paris la nuit

„Von Gypsy über Piaf bis Aznavour“

 

PARISLANUIT_pro

 

versprechen einen Abend prallvoll mit südlichen Flair. Die deutsch-französische Formation spielt eigene Kompositionen , beeinflusst von Gypsy Rhythmen, Flamenco und world music sowie Interpretationen von Piaf bis Aznavour .  Musik zum Tanzen mit intelligenten, frechen Texten – Ihre  „World music in french“ ist das beste Mittel, die Sommernächte zu feiern!

www.inakarian.com

 

Bürger from the Hell’s

Buerger_MillyOrthen_pro

 

„Hölle, Hölle, Hölle „ wunderbare Persiflage auf die Welt der Rockmusik

Rockmusik ist albern. Die Klischees, die Posen, die immergleichen Riffs!
Rockmusik ist göttlich. Die Power, der Spaß, die immergleichen Riffs!
 Wie verkraften wir diesen Widerspruch? Was macht das mit uns?  Das analysiert „Bürger from the Hell“ in seinem exzellenten Musik-Comedy-Programm „I’m a Rocker!“. Er bedient sich dabei nicht nur seiner unglaublichen Könnerschaft in Sachen Musik, sondern schlüpft in die Rolle eines Möchtegern-Rockers, wie er komischer nicht sein kann. Er ist ein spröder Spießer, der Minuten braucht, um sich korrekt auf der Bühne einzurichten – dann aber den wilden Mann markiert . Ein fleischgewordenes Paradox, das den Zuschauern sofort ein Grinsen aufs Gesicht zaubert. Was er auf seinen Instrumenten zustande bringt, ist schlicht unfassbar. Zwei Mikrofone, Halleffekte, Verzerrer, eine Loopmaschine – mehr braucht er nicht, um den Eindruck seiner eigenen Band zu erwecken.  Die hervorragende geführte Figur des spießigen Rock-Beamten präsentiert uns ein irrwitziges Spektrum an musikalischen Finessen.

www.buerger-from-the-hell.de

 

Matthias Brodowy

„Gesellschaft mit beschränkter Haltung“

Brodowy_pro

 

Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn  jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens. Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann? Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offen stehen? Zu allem hat der  vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein.

www.brodowy.de/

 

Mohr, Botter, Zell, Kretschmar, Muuß

Botter_-Mohr_Co_pro

 

Paul und Jan sind ein eingespieltes Hamburger Team mit meist eigene Stücken, die sie mit minimalem technischen Aufwand in unvergleichbarer Weise präzise mit Herzblut präsentieren. Längst ist der auf Helgoland geborene Paul Botter mit seiner unverwechselbaren und charismatischen Stimme eine Legende, auch seit endloser Zeit als Frontmann bei Elephant.  Jan Mohr, ehemaliger Kieler, bietet mit seiner ausgefeilten Spieltechnik mit Paul einen so authentisch-groovigen und unaufdringlichen Gesamtsound an, den keine Zuhörer unberührt und  bewegungslos lassen. Die beiden werden begleitet von: Christian Muuß, Hammond, Harry Kretzschmar, Bass, Markus Zell, Schlagzeug.

 

 

Mockemalör

mockemaloer_high_res_2_pro

 

Magdalena Ganter – Gesang, Akkordeon
Simon Steger – Piano, Synth
Martin Bach – Schlagzeug

Mit Mockemalör ist es, als würde die Gegenwart in Berlin mit der Sinnlichkeit der zwanziger Jahre getränkt werden.

In einem völlig neuen Genre zwischen Varieté, Progressiv Pop und Punk mündet das, was am Knotenpunkt von Schauspiel, Elektro und Klassik gründet.

Ein experimentelles Theaterprojekt führt die Musiker 2010 in der Hauptstadt zusammen. Elektronik gepaart mit klassischen Elementen und die Lust am Ausdruck der stimmgewaltigen Urschwarzwälderin Magdalena Ganter verbinden sich zu einer musikalischen Sprache, die schon ihr erstes Album „Schwarzer Wald” zum Schwingen bringt. Da treffen sphärische Synthesizer auf Akkordeon-Passagen, Theatralität auf Minimalismus.

„Riesen” heißt nun das zweite Album der Band, produziert vom Wiener Produzenten Zebo Adam, der sich auch für die österreichische Band „Bilderbuch” verantwortlich zeichnet.

„Flippiger Tanzrhythmus, Magdalena Ganter swingt und tanzt um das Mikrofon herum, mimt die Kokette, immer zwischen Durchtriebenheit und Naivität. Die Bravo-Rufe häuften sich von Stück zu Stück. Was Wunder! Die Mockemalör-Mischung aus Brettl-Chanson der Wilden Zwanziger, Neue Deutsche Welle plus mit Klassik-Einsprengseln garnierte Elektronik packt. Zartheit und Witz, Kühle und Gefühl müssen sich nicht ausschließen. Mockemalör beweist es. 
Badische Zeitung  

Ein sehr kreatives, ideenreiches, witziges, spannendes Werk.  Ungewöhnliche Sounds, eigenwillige und unorthodoxe Klangkombinationen, Texte und Musik, die unter die Haut gehen, andererseits ebenso mitreißen.  
Roland Kunz, Saarländischer Rundfunk

Die Musik von MOCKEMALÖR ist Melancholie, ohne zu bedrücken, tanzbar, ohne Massenveranstaltungscharakter zu haben, warmherzig und gleichzeitig cool. Und sie geht viel zu schnell vorbei.
Badische Neuste Nachrichten

www.mockemaloer.de

 

Galerie: Olaf Gasper

Gal_Olaf_Gasper_Sommerma¦êdchen_pro-Kopie

 

Gal_Olaf-Gasper_mach-Platz!-Kopie

 

www.olafgasper.de

 

 

Galerie: Siggi Zang

Gal_Siggi_pro

 

Gal_Siggi2_pro

 

Fotoausstellung über den südlichen Ostseeraum, dem Ort, wo Buchenwälder auf Strände treffen, die Sonne durch die Buchenstämme scheint, Wolken übers Meer ziehen und Menschen ihre Sehnsuchtsorte finden.

Ein Streifzug durch die Region, der eine persönlichere Sicht auf diese Landschaft aus Wald, Wasser und Menschen zeigt. Von der Weite des Meeres bis zur Intimität des Buchenwaldes fangen Ihre (meine?) Fotografien den Facettenreichtum dieses Lebensraums ein, ohne sich der Bildsprache des Tourismusmarketings zu bedienen.

Sigi Zang, Kiel Naturfotografin aus Leidenschaft und Liebe zur Natur.

 

Götz Widmann „Sittenstrolch“

GoetzWidmann_pro

 

Götz Widmann is back: Der wohl kreativste und wahnwitzigste Liedermacher-Punk-Kabarettist-Anarcho-Charmeur der Nation geht mit seinem neuen Album „Sittenstrolch“ auf Akustik-Solo-Tour quer durch die Bühnen und Befindlichkeiten dieses Landes. Dass er die magische Grenze von fünfzig Jahren gerade überschritten hat, scheint ihn dabei eher anzuspornen – mit seinen neuen irrsinnigen Songs über von der Bundeswehr eingeflogene Latinas, „Burkiniqueens“ oder „gender-verändernde Drogen“ zertrümmert er lustvoll Show für Show jegliche Erwartungshaltungen einer engstirnig gewordenen Zeit. Tiefenschärfe und grenzüberschreitender Humor, Anarchie und unerhört viel Liebe – der Sittenstrolch Götz Widmann macht mal wieder was er am Besten kann!

www.goetzwidmann.de

 

Sedaa – zwischen Orient und mongolischer Steppe

Sedaa_pro

 

Sedaa bedeutet im Persischen Stimme und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.  Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die  Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt.

www.sedaamusic.com

 

Finntango Festival mit TangonTaikaa

Tangon_Taikaa_Q_pro-Kopie

 

mit: Tanzunterricht, Ausstellung, Film– und Kulinarischem

FINtango-Festivals legen Wert auf Individualität, Zeit für eigene Gefühle – Zeit für Natur im Menschen – davon sprechen die Tangotexte und der an Polka erinnernde Tangorhythmus. FINtango zeichnet sich durch eine gemütliche, heitere und herzbefreiende Atmosphäre aus: Jeder kann tun und lassen, was er will; so sein, wie er ist. Man kann tanzen – oder tanzen lassen. Finnischer Tangotanz ist leicht zu erlernen. FINTango verbindet Kultur und Musik, Finnland und Tango und ist damit einzigartig im Land.

TANGO FINTASTICO mit Jazz, Blues und Witz

Tangon Taikaa bietet finnischen Tango in einem unverwechselbaren, neuen Gewand mit Elementen aus Jazz- und Blues. Die Klasse vom Kontrabassisten Andrew Antero Krell und Schlagzeuger David Ruiz Medel wird mit dem virtuosen Akkordeonspiel von Valentin Butt und dem Charisma von Timo Valtonen zu einem spannenden und abwechslungsreichen Hörgenuss abgerundet.

17:30 Film    Finnische  Impressionen

19:00 Tanzkurs (für Interessenten mit Tanzerfahrung)

21:00 Konzert Tangon Taikaa

22:30 TangoTanz mit DJ Vilunki (Radio Helsinki)

www.tangontaikaa.de

www.fintango.de

 

 

Tim Boltz

TimBoltz_pro

 

REDEN IST SILBER, SCHREIBEN IST GOLD

Das neue Bühnenprogramm von Literatur-Comedian und SPIEGEL-Bestsellerautor Tim Boltz. Er berichtet in seinem urkomischen Bühnenprogramm davon, warum es als Mann grundsätzlich besser ist die Klappe zu halten. Egal ob im Auto neben der schwangeren Freundin, bei der Bestellung im Veganer-Restaurant oder beim Kauf eines Hornhaut- hobels! Dann doch lieber seine schrägen Erlebnisse und Gedanken zu Papier bringen und sie so einem breiten Publikum zugänglich machen. Mit neuen Texten sowie charmant-witzigen Gedichten und Passagen aus seinen Bestsellerbüchern liest, singt und unterhält er in gewohnt provokanter Art mit großer Lese- und Spielfreude.

www.derboltz.de

 

Les hommes du Swing

les_hommes_duSwing2_pro

 

verfolgen in ihrer Musik den legendären Gipsy-Swing Django Reinhardts. Die Brüder Jeffrey, Roberto und Marcel sind Teil der großen Musikerfamilie Weiss. Sie spielen seit ihrer Kindheit zusammen und manifestieren in der Gruppe die traditionelle Spielweise des Sinti-Jazz oder „Jazz Manouche“. Kennzeichnend hierfür ist die charakteristische Rhythmik, Spielfreude, hohe Virtuosität, Dynamik und Improvisationslust. Die enge Verbindung der drei Brüder ist in ihrem hervorragenden Zusammenspiel hörbar.

Der Geiger Jordan Rodin, zugleich Bratschist der Hamburger Symphoniker, fügt mit seinem klassisch ausgebildetem Spiel der Band eine interessante Farbgebung hinzu, wobei der Einfluss der Legende, Stéphane Grappelli, nicht zu überhören ist.

https://leshommesduswing.com

 

Iontach irish folk

iontach_pro

 

Die abwechslungsreiche Mischung aus sensiblem, mehrstimmigem Harmoniegesang einerseits und feinen Arrangements schwungvoller Tanzmusik und lyrischer Melodien andererseits macht die Gruppe zu einer Ausnahmeerscheinung. Das größte deutsche Fachmagazin „Folker!“ kürte IONTACHs CD-  zur „Folker-CD des Jahres“. – Jens Kommnick gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigrane Gitarrenklänge einfließen zu lassen. 2012 wurde er mit seiner Gitarre „All Ireland Champion“.

www.iontach.de

 

Something Special

Wester_Something_Special_pro

 

Die beiden musikalischen Triebfedern des umjubelten Randy-Newman-Projektes gehen wieder auf Tour, diesmal mit überwiegend eigenen Songs zwischen Blues, Soul und Singer- / Songwriting. George Nussbaumers unglaubliche  Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren mit Richard Westers Saxophonen und Flöten, ein energetisches und „musikalisches“ Zusammentreffen  voller Power und Spiellust.

Begleitet werden die beiden Solisten von dem Bassisten Peter Pichl, der mit großem Einfühlungsvermögen  und stilistischer Vielfalt  energetisiert  und bündelt.

www.richardwester.de

 

Vanessa Maurischat „AMOR & PSYCHO“

Maurischat_linnmarx_pro

 

Das Herz zerschossen von Amors Pfeilen, wie schön wäre das! Doch stattdessen ist das Hirn zermürbt von den eigenen Psychosen. Der alltägliche Wahnsinn und der wahnsinnige Alltag: Kann man Löffelchen liegen mit jemandem, den man aufgegabelt hat? Darf man als Veganer die Salamitaktik anwenden? Vanessa Maurischat versucht Ordnung in eine unordentliche Welt zu bringen. Zwischen Liebe und Wahnsinn ist es schließlich nur ein schmaler Grat. Ein Grat, auf dem Vanessa Maurischat traumwandlerisch balanciert. Singen ist die beste Medizin und das Klavier der Herzschrittmacher fürs Gemüt.

Amor & Psycho! Ein Muss für Schlauberger, Angsthasen, Hobbypsychopathen und Möchtegerncasanovas.

www.vanessamaurischat.de

 

Johannes Kirchberg

kirchberg_kaestner_pro

 

singt und spielt Texte von Erich Kästner

In seiner Hommage an Kästner macht Johannes Kirchberg eine tiefe Verbeugung vor dem Dichter und präsentiert eigene Vertonungen von dessen zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik. „Ein Mann gibt Auskunft“ legt Kästners Texte an seine Biografie an und findet Bezüge, die Gründe sind für so bekannte Gedichte wie „Sachliche Romanze“ – „Monolog in der Badewanne“.
Mit großer schauspielerischer Überzeugungskraft und einfachsten Mitteln schlüpft Kirchberg in die Rolle Kästners und lässt die Zeit zwischen den Kriegen lebendig werden.Viele Werke Kästners entstanden in Leipziger Kaffeehäusern

www.johanneskirchberg.de

 

Dagefoer

DAGEFOER_pro

 

Folk, Chanson, Jazz, Afrika

Sie haben mit ihrer Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und afrikanischer Musik einen eigenen, unverwechselbaren Sound geschaffen. Unangestrengt finden die verschiedenen musikalischen Elemente zusammen. Das ausgesprochen vielsprachige Quartett, bestehend aus Hinrich Dageför, Folkpicker und Gitarrist – Jamina Achour, einer Sängerin mit französisch-maghrebinischen Wurzeln und extrem wandlungsfähiger Stimme – dem Perkussionisten Dumisani Mabaso aus Soweto in Südafrika, der zu Zeiten der Apartheid mit dem Musiktheaterstück „Sounds of Soweto“ tourte und in Hamburg blieb. Sowie dem Bassisten Stefan Wulff, der vor bald 40 Jahren mit seinem Bruder die Folkband Ougenweide gründete, mit der er das Spektrum des Genres stetig erweiterte.

www.dagefoer.com

 

More Maids Irish Folk 19:00 Uhr!!!

MOREMAIDS_pro

 

Beginn 19:00 Uhr!!!

Keiner, der die „More Maids“ live erlebt hat, kann sich ihrem Charme entziehen. Drei Frauen, drei Haarfarben, drei Typen – eine Musik! Das Markenzeichen der Band ist der dreistimmige Gesang, im Mittelpunkt steht die samtige Stimme Barbara Coerdts. Die Songs sind teils typisch irisch, teils haben sie Acoustic-Pop Einflüsse, sind aber durchweg in der irischen Tradition des „Storytelling“ verwurzelt. Die More Maids überzeugen jedoch nicht nur vokal, sie spielen auch ihre typisch irischen Instrumente meisterhaft und lassen zwischen den Liedern immer wieder die Funken fliegen.

www.moremaids.de

 

Piola Rumba Stars Salsa-Orchester

PiolaRumbaStars_pro-Kopie

 

Bestehend aus zehn erfahrenen Musikern sind The Piola Rumba Stars eines der wenigen Salsa-Orchester im Norden. Ihre Mitglieder stammen aus Kolumbien, Kuba, Ekuador und Deutschland. Gegründet im Jahre 2005 hat das Kieler Orchester das tanzbegeisterte Publikum mit ihren Salsa-, Cumbia- und Merengue-Rhythmen schon mehrfach in ihren Bann gezogen. Dabei orientiert sich die Gruppe an der typischen Besetzung lateinamerikanischer Orchester mit vier Bläsern, Congas, Timbales, Bongos, Vibraphon, Piano, Bass, Gesang und Chor.

www.piolarumbastars.de

 

Talkshow 4 nach 7

Talk_show_pro

Gespräche – Geschichten – Musik

mit

Bürgermeister Lutz Schlünsen

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer

Fußballpräsident Hans-Ludwig Meyer

Bürgermeisterin Kirsten Walsemann

Moderation: Wilfried Zurstraßen

Musik: Schroeter / Breitfelder

 

12Uhr Salon-Flohmarkt

im und am Lutterbeker

Aufbau ab 11 Uhr

 

Brennholz Blues Band

Brennh_Blues_Band_pro

 

Bluesrock mit deutschen Texten für Ohren, Bauch, Herz und Beine, dazu Geschichten  von magischen Kreuzungen (Lehmkaten), von Gretchen am Spinnrad (Goethe) oder Menschen, die den Strand hassen (Sand überall!)

Wirklich neue, eigene Musik, das bietet die Brennholz Bluesband, keine Top-Ten-Hits und keine Blues-Klassiker – aber wer weiß: vielleicht hört ihr hier heute schon einen Klassiker von Morgen? Alle Songs im Programm sind von der Band oder Freunden (oder Goethe) geschrieben, alle Rechte liegen bei den Musikern selbst.lzbluesband.de

https://de-de.facebook.com/BrennholzBluesband-121601551262469

 

Werner Brix „ZUCKERL”

Brix_pro

 

Jetzt gönnt BRIX sich und seinen Fans mit „Zuckerl“ ein Menü aus den Lieblingsgerichten der letzten 20 Jahre. Mit anderen Worten: Ein Best of Brix.

Die Auswahl ist entsprechend groß: leicht Verdauliches und reichlich Verziertes, wie die COMMEDIA oder PINKE-PANKE, der freche Charmeur, müssen genauso auf die Liste der Gänge, wie hintergründig Zubereitetes mit scharfem Abgang. Der BOLERO aus der Loopstation macht dabei den kulinarischen Abend zu einem außergewöhnlich Erlebnis.

Die Presse jubelt, und das Publikum ist begeistert.

www.brix.at

 

Schroeter/Breitfelder blues ’n boogie

Schroeter_Breitfelder_pro-Kopie

 

Sie sind die ersten deutschen Musiker, die sich für die Teilnahme der Intern. Blues Challenge in Memphis qualifizieren konnten, und gehören zur Spitze der besten Blues Duos der Welt.Die Basis ihrer zum Teil improvisierten Musik ist der Blues. Marc Breitfelder beherrscht die Mund harmonika in Perfektion. Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger spielen quasi von selbst auf den Klaviertasten während er mit seiner einzigartigen Blues Stimme das Publikum in seinen Bann zieht.

www.bluestour.de

 

Pigor + Eichhorn „Vol 9“

Pigor_Eichhorn_Reinhardt_pro

 

Ja, die beiden sind älter geworden. Doch sind die zwei Unruhegeister weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrt- kompatibel, sondern werden von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist diese Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht. Ihre Radiokolumne „Chanson des Monats“ ist regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk zu hören,  und so wird die Tagespolitik ebenso zum Thema wie die Idiotien des Alltags – gerappt, geswingt, gesungen und gebrüllt.

www.pigor.de

 

Pigor + Eichhorn „Vol 9“

Pigor_Eichhorn_Reinhardt_pro

 

Ja, die beiden sind älter geworden. Doch sind die zwei Unruhegeister weder Seniorenheim- noch Kreuzfahrt- kompatibel, sondern werden von jungen Chansonsängern und -sängerinnen nachgesungen. Es ist diese Mischung aus Provokation und Lust am Neuen, aus ungewöhnlicher Virtuosität in Texten und Musik, aus präziser Beobachtung und gnadenloser Kommentierung des Zeitgeistes, der die beiden so unverwechselbar macht. Ihre Radiokolumne „Chanson des Monats“ ist regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk zu hören,  und so wird die Tagespolitik ebenso zum Thema wie die Idiotien des Alltags – gerappt, geswingt, gesungen und gebrüllt.

www.pigor.de

 

Annie Heger + Vanessa Maurischat

Heger-&-Maurischat_LinnMarx_pro

 

„EINE GEHT NOCH!” Edda und Ina, Lo und Tetta, Jahnke und Überall, Weber und Beckmann – Sie alle haben es getan. Jetzt auch Vanessa Maurischat und Annie Heger. Doch was vielversprechend klingt, ist nicht immer schön. Sie fallen sich ständig ins Wort, lassen sich nicht ausreden und die Eine meint immer, sie könne es besser als die Andere.

Maurischat ist auf der Bühne von jener schlecht gelaunten Giftigkeit, bei der im Publikum einfach Freude aufkommen muss! Und bei Hegers nordischer Frohnatur ist man auch einfach mal froh, wenn sie nur Luft holt. Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich – und zwar verdammt gut! Zur Freude aller. Eine Huldigung an Superhelden der Kleinkunst: Queen Bee, Malediva, Weber/Beckmann, Missfits, Duotica.

Und Heger & Maurischat immer wild dazwischen.

www.hegermaurischat-eine-geht-noch

 

BidlaBuh „Sekt, Frack + Rock ‘n‘ Roll“

Bidla_Buh_pro

 

Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch-komödiantischer Leckerbissen. Ob auf plattdeutsch, türkisch, oder in Gebärdensprache: „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ präsentieren sich die ungleichen Brüder ganz nebenbei als wahre Sprachgenies. Die Show der charmantesten Casanovas der norddeutschen Tiefebene bewegt sich dabei abseits musikalischer Trampelpfade; stets überraschend, musikalisch virtuos und manchmal auch ein wenig skurril. Musik-Comedy vom Allerfeinsten!

www.bidla-buh.de

 

Frank Grischek + Ralf Lübke

Grischek_Luebke_pro

 

Ralf Lübke, der schon als Komponist und Gitarrist der Band „Rosenstolz“ für Schlagzeilen sorgte, schafft es mit einzigartigem Gesang das Publikum aus dem Alltag herauszureißen und tief zu berühren. Frank Grischek, bekannt von zahlreichen Auftritten mit Henning Venske, Jochen Busse und als Solokabarettist, spielt dazu hochemotional Akkordeon. Zwei Stunden lang zeigen uns die beiden Vollblutmusiker wie sie Songs völlig neu erklingen lassen und wie man eigene Stücke so arrangiert, als hätte es diese mitreissend schöne Musik längst geben müssen. Zwei Gesangsstimmen, Akkordeon und Gitarre – mehr braucht es nicht .

www.frankgrischek.de

 

Angelika Beier „Durchboxen statt Botoxen“

angelika_beier_pro

 

Verzweifeln Sie nicht! Auch wenn sich die Lust bei Ihnen umorientiert hat und es statt Sinneslust nur noch schnöde Hausmannskost gibt. Träumen Sie noch von verwegenem Sex auf dem Küchentisch? Oder steht da  der allzeit einsatzbereite Thermomix? Statt heisser Kissenschlacht im Bett gibt’s Küchenschlacht im TV. Fragen Sie sich beim Blick in den Spiegel: Botox ich oder nicht? Kämpft Ihr Körper erfolglos gegen die Schwerkraft?  Oder wird er zum Ersatzteillager, Zähne aus Budapest, Nabel aus Shanghai, Brüste aus Bogota? Mit Einfuhrgenehmigung und Visum? Warten Sie nicht darauf, dass Ihnen der Bürgermeister zum 80. gratuliert und Ihnen die neueste CD von Hansi Hinterseer vorbeibringt. Sondern nehmen Sie die Boxhandschuhe von der Wand und leisten  entschlossen Widerstand.

www.beier-solo.de

 

 

 

 

Bernd Lafrenz Shakespeare solo

Bernd_Lafrenz_pro

 

„Romeo und Julia“ – Was auf großen Bühnen in Großbesetzung geboten wird, reduziert sich in Bernd Lafrenz Fassung auf ein höchst virtuoses Ein-Mann-Spiel. Der Shakespeare Liebhaber nimmt sich der berühmtesten aller Liebesgeschichten an: „Romeo und Julia“. Längst zum Klischee geworden, kann er  dem Stoff etwas Neues abgewinnen. In einer dramatisch ausgeklügelten Parodie verleiht er „Romeo und Julia“ ein völlig neues Erscheinungsbild, in dem er mit spielerischer Leichtigkeit innerhalb Sekunden von einer Figur in die nächste schlüpft. Mit unterschiedlicher Stimmlage und abwechslungsreicher Mimik gibt Lafrenz jeder der rund 16 Personen ihr eigenes Erkennungszeichen. Mit Erfindungsgeist und wenig Requisiten gelingt es, die Geschichte zu einer humorvollen Ein-Mann-Show zu machen

www.lafrenz.de

 

Monaco Swing Ensemble

Monaco_Swing_Ensemble_c_FranzHeller_pro

 

Das Monaco Swing Ensemble zelebriert das Erbe des Hot Club de France um Gypsy Jazz Stil-Ikone Django Reinhardt: Traditioneller Up-Tempo Swing, kombiniert mit Einflüssen anderer Stilrichtungen: schmachtende französischen Valse Musettes, schwebende Bossa-Rhythmen und tief melancholische Melodien aus der Welt des Klezmer. Mit zwei Klarinetten und Geige als Lead-Instrumente neben der Gitarre vereinen sich die zwei wichtigsten Besetzungen in denen Django Rein- hardt wirkte. Auf dem Debut- Album „Marais“ soliert an der Gitarre der Wiener Gitarrenvirtuose Diknu Schnee- berger, der das Ensemble bei allem weltmusikalischen Anstrich stets den nötigen Gypsy Flair verleiht.

www.monacoswing.de

 

12°° Salonflohmarkt

 

12°° Salon-Flohmarkt

 

Tonträger

tontraeger_franziska-allner_pro

 

Vorpremiere

 

KabarettAmüsierRock`nRoll

… gut gelaunter Rock’n’Roll mit humorvollen, deutschen Texten. Ohrwurm-Melodien gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurrile Geschichten – und doch ist es mehr als ein Konzert: da gibt es fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufende Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen. Ihre regelmäßigen Shows in der Bar jeder Vernunft finden begeisterte Resonanz. Bodo Wartke war schon mehrfach Gast und Bühnenpartner. Der Tagesspiegel nennt sie die „Berliner Wundertüten-Combo“, nach eigener Aussage sind sie „die skandalös-fetzigste Kabarett-Amüsier-Wir-haun-auf-die-Kacke-Kapelle der Welt!!“

www.tontraegerberlin.de

 

 

 

WerkstattTheater „Der Gott des Gemetzels“

werkstatttheater_pro

von Yasmina Reza

Bekannt wurde dieses Theaterstück unter anderem durch den 2011 enstandenen Film von Roman Polanski.

Zwei 11jährige Jungen sind beim Spielen in Streit geraten. Dabei schlug der eine dem anderen zwei Vorderzähne aus.

Die Eltern kommen zusammen, um die Versicherungsmodalitäten zu besprechen. Im Verlaufe des Nachmittags geht es immer weniger um die Kinder.

Der Vorfall ist nur noch der Anlaß für eine schonungslose Offenbarung der Lebenslüge und der Beziehungsunfähigkeit der Erwachsenen

www.werkstatttheaterkiel.com

 

Abi Wallenstein + Günther Brackmann

abiwallenst_brackmann_pro

 

‚Feel Good Boogie‘ Abi Wallenstein ist eine lebende Legende, dessen Arbeitsfeld von der Strasse bis zu den internationalen Größen Fats Domino, Joe Cocker, Johnny Winter und vielen mehr reicht. Seine Musik ist Seele pur, geprägt von größt möglicher Authentizität und unübertroffener Intensität, sein Spiel mit dem Publikum und seine energetische Kraft hinterlassen bleibende Eindrücke beim Publikum. Bislang viermal kürte die German Blues Foundation den Bluesmusiker als Sieger des German Blues Awards. Günther Brackmann ist mit seiner fast 40-j‰hrigen Bühnenerfahrung ein äußerst virtuoser Blues + Boogie Pianist mit kraftvollen Improvisationen, oder wie Brian Barnett sagte: „This Guy has Muscles, where other Pianists only have Idears.“

www.abiwallenstein.de

www.brackmann-musik.de

 

 

Horst Schroth „Wenn Frauen immer weiter fragen“

horstschroth_pro

Vorpremiere

Ein Update für Fortgeschrittene.. Horst Schroth hat sich an die Arbeit gemacht -Treffsicher, erkenntnisreich und, wie immer, saukomisch.  Im Jahre 2008 zeigte Horst Schroth sein mittlerweile legendäres Programm „Wenn Frauen fragen“  Seitdem hat er sein Publikum scharenweise begeistert mit einem Abend, an dem „… ein Künstler wie Horst Schroth zumindest Hoffnung macht. Dass Männer zu Frauen- und Frauen zu Männerverstehern werden.“ (Kieler Nachrichten)  Ist jetzt alles geklärt? Natürlich nicht! Denn wenn Frauen erst mal angefangen haben zu fragen, sind sie nicht mehr zu bremsen so daß er sich zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht.

www.horstschroth.de

 

Die Feisten „Nussschüsselblues”

die_feisten_pro

 

ZweiMannSongComedy

Als die feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren,schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-Cappella-Comedy. „ Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erstmals besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: C. und Rainer fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als die feisten mit ihrer Zwei-Mann- Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen C.verschmilzt auf Rainers Bassstimmen- rhythmuskicboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Frau der Welt“, „Tofuwurst“…schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der feisten. „Kriech nicht da rein“ war der erste Youtube-Hit

www.diefeisten.de

 

 

Wildes Holz „ Astrein”

wildes-holz_haraldhoffmann_pro

Freiheit für die Blockflöte …

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band „Wildes Holz“ nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält!

Wer hätte schon vermutet, dass die Blockflöte mit Stücken von AC/DC einen Saal zum Toben bringt, oder dass sie die Stimme eines jungen Michael Jackson geradezu perfekt imitiert? Sogar Stücke von Deep Purple oder Kraftwerk funktionieren astrein in der Holz-Version. Neben solch verblüffenden Bearbeitungen  stellt das neue Programm auch Adaptionen klassischer Werke in den Mittelpunkt, die bei Wildes Holz ein gutes Stück rockiger daherkommen als man es sonst zu hören gewohnt ist.

www.wildesholz.de

 

Beatrice Reszat „Mutmachbuch für Träumer”

beatricereszat_c_torgeniemann_pro

 

beatrice-reszat_udo-lindenberg_pm_pro

 

Lesung mit Musik  Beatrice Reszat liest, erzählt, singt, beflügelt. Sie hat eine Gabe, etwas, das man nicht lernen kann: Sie kann Herzen berühren! Und das geschieht, egal ob man sie auf der Bühne erlebt, oder in ihren Büchern liest! Mit ihrem Buch für Träu- mer hat Beatrice schon tausende von Menschen motiviert, sich auf den Weg zu machen, ihre Träume zu leben. In ihrer Lesung erzählt uns die Autorin Geschichten von ihrer eigenen, spannenden Reise. Quasi als Sahnehäubchen, hat die Künstlerin ein paar Songs im Gepäck. Denn sie textet nicht nur für Popgrößen wie Udo Lindenberg, der auch das Vorwort zu ihrem Buch geschrieben hat und Peter Maffay, sie schreibt auch ihre eigenen Lieder. Sie sagt: „Die Musik erreicht uns dort, wo die Worte enden!“

www.beatricereszat.com

 

 

ThalamusTheater „Königs Moment“ von Jan Neumann

thalamus_pro

 

Ein Königs Moment ist ein Moment, in dem man alles versteht!  In der neuesten Inszenierung geht es um das spannende Leben des eigentlich ganz normalen 59 jährigen Gymnasiallehrers Richard König. Er lässt sich von seinen Erinnerungen durch die Nacht leiten und denkt über die letzten 20 Jahre seines Lebens nach. Plötzlich verliert er für einen winzigen Moment die Kontrolle über seinen Wagen. Dieser Moment wird für ihn zum alles entscheidenden Moment, denn in rasender Geschwindig- keit durchlebt er in diesem Augenblick noch einmal die entscheiden Situationen seines Lebens, die schönen Momente aber auch diejenigen seines Scheiterns.

www.2.thalamus-theater.de

 

Tini Thomsen „The Long Ride“

tinithomsenjensvanderfelde_pro

 

„Tini Thomsen spielt auf ihrem fulminant großen Saxofon fulminanten Jazz“ … Sie mag Herausforderungen und wurde dafür 2015 mit dem Jazzbaltica Förderpreis ausgezeichnet und 2016 dem GEMA Musikautorenpreis in der Kategorie Jazz/Crossover. Aber zurück zur Heraus -forderung. Deren Meisterung hat neues Material hervorgebracht und ließ Musik entstehen, die auf dieses seltsame Instrument zugeschrieben ist. Bassist Mark Haanstra und Gitarrist Tom Trapp sind mittlerweile Spezialisten wenn es um die Abwechslung von Bariton dienlichem Groove oder den Ohrwurm-Melodien, zerbrechliche Balladen oder hoch energetische Solopassagen geht …

www.tinithomsen.de

https://shop.reservix.de/off/login_check.phpvID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=218509

 

 

 

Galerie – Christof Klemmt und Helmut R. Klein

gal_portrait_mimeattachment_pro

… kreieren spontane Besucher-Porträts, von Skizze, Zeichnung und Malerei bis hin zum plastischen Porträtobjekt, von harmonisch geordneter bis grotesk chaotischer Darstellungs- form, zum Mitnehmen.  Helmut R. Klein zeichnet unmittelbar und reduziert sichtbare Facetten der Person, die im Zusammenhang das Porträt figurieren. Die Porträtobjekte sind eine Vermählung zwischen klassischer Porträt büste und spontan gestaltetem Objektbild, welches seine Darstellung ins räumliche formuliert.

Christof Klemmt  kreiert Charakter- und Wesensporträts in der ästhetischen Erfahrung einer Raumvorstellung.

www.christofklemmt.de/ausstellungen

 

the music gang

themusicgang_pro

 

Die Jungs um Oliver Music bringen ausschließlich dessen selbstgeschriebene Songs mit Blues-Rockiger Attitüde auf die Bretter. Da zückt Stefan “ Stasi “ Staskiewicz auch mal die Harp um mit Axels Slideguitar, Lars Drums und Flo’s pumpenden Rickenbacker den Mercy Blues in die norddeutsche Kälte zu bringen. Olli ist ein Shouter alter Schule, der mit seinen Mitstreitern auch mal vertracktere aber ungemein rockige Töne anstimmt.

 

Werner Momsen

momsen_schaumvormmund_pro

 

Vorpremiere

„Schaum vorm Mund”Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück, schäumt aber lieber vor Wut. Warum tut sich er sich sogar auf der Sonnenseite des Lebens so schwer mit dem Selbigen? Werner Momsen fragt sich in seinem neuen Programm, worüber soll, sollte, muss, müsste, darf, dürfte man sich eigentlich aufregen? Politik, Weltgeschehen, Alltag? Und was macht glücklich? Viele kennen Glück nur noch aus den Keksen vom Chinesen. Aber, wenn wir nicht wissen was Glück ist, wissen wir auch nicht was Pech ist. Wahrscheinlich haben deswegen so viele sprichwörtlich Schaum vorm Mund. Momsen wäscht ihnen den Kopf und guckt den Menschen ganz genau auf Körper, Geist und Seele. Das macht glücklich. Versprochen!

www.wernermomsen.de

 

Grenzgänger

grenzgaenger_helena_wuttke_pro

 

Mischung aus Chanson, Volkslied, Jazz, Blues und Musikkabarett.

Das Deutschlandradio entsandte die Grenzgänger als deutschen Beitrag zum Festival der Europäischen Rundfunkanstalten in Norwegen. Im 25. Jahr ihres Bestehens klingen sie  so druckvoll und virtuos wie selten, der neue Mann an der Gitarre Frederic Drobnjak spielt im Stile eines Django Reinhardt groß auf, Felix Kroll zaubert am Akkordeon ein ganzes Orchester auf die Bühne, Annette Rettich berührt am Cello und verschmilzt mit der Stimme von Michael Zachcial, der auf unverwechselbare Art unsere Geschichte und die alten Lieder mit dem Hier und Jetzt verbindet.

www.folksong.de

 

Sebastian Krämer

sebastian_kraemer_oliveira_pro

 

Lieder wider besseres Wissen sind: „Romantische Studien im Selbstversuch. Ein Gegenprogramm zu Einsicht und Vernunft“. Sebastian Krämers aktuelle Songs führen den Zuschauer gradewegs in die schwadenumwobenen Abgründe einer romantischen Weltsicht. Serviert mit Coolness und Grandezza, als wäre der Teufel hinter diesem Mann am Klavier her. Spitzbübisch, aber tiefenlastig gräbt sich Krämers Klavierspiel in die Seele, während seine Stimme nonchalant mit dem Verstand spazieren geht. „Poesie prallt auf Banalität, perfektes Versmaß auf holprige Ungereimtheit, Süßholz auf Bösartigkeit. Die Pointen sind immer unvorhersehbar und originell wie die Liedideen selbst.” VFT

www.sebastiankraemer.de

 

Heinz Ratz Strom & Wasser

stromundwasser2_pro

 

Seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung „Liedermacher“ finden kann, halten die Damen und Herren von Strom & Wasser nicht nur durch ihre brilliante Musik, ihren hohen Gute-Laune Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Konzertpublikum im Bann – auch ihre poltischen Aktionen sind spektakulär. … 1000 km sind sie für Obdachlose durch die Republik gelaufen, 800 km für den Artenschutz durch deutsche Flüsse geschwommen und fast 7000 km für Flüchtlinge durch die Lande geradelt – um mehr als 40.000 Euro Spenden für die Betroffenen zu sammelnNun feiert Strom & Wasser sein zehnjähriges Bestehen – und sie präsentieren sich angriffslustiger, spielfreudiger und bunter denn je: Skapunkpolka-Randfiguren-WalzerRock mit stark kabarettistischer Schlagseite.

www.stromwasser.de

 

Kino: „Der große Sturm“

sturm2_pro

 

sturm_mal2_pro

 

Wendtorf 8/89

Mit der Kamera im Orkan

– das Chaos danach –

Abgeborgene berichten –

Bergung – Interviews – Hintergründe

 

Piola Rumba Stars

piolarumbastars_pro

Salsa-Orchester

Bestehend aus zehn erfahrenen Musikern sind The Piola Rumba Stars eines der wenigen Salsa-Orchester im Norden. Ihre Mitglieder stammen aus Kolumbien, Kuba, Ekuador und Deutschland. Gegründet im Jahre 2005 hat das Kieler Orchester das tanzbegeisterte Publikum mit ihren Salsa-, Cumbia- und Merengue-Rhythmen schon mehrfach in ihren Bann gezogen. Dabei orientiert sich die Gruppe an der typischen Besetzung lateinamerikanischer Orchester mit vier Bläsern, Congas, Timbales, Bongos, Vibraphon, Piano, Bass, Gesang und Chor.

www.piolarumbastars.de

 

Philipp Scharri „Germanistik ist heilbar”

philipp_scharri_propierre_jarawan

 

Vorpremiere

Ich weiß. Hier sollte eigentlich ein Text stehen mit Phrasen wie „strapaziert die Lachmuskeln“ und „lässt kein Auge trocken“. Ein Text, der von mir in der dritten Person spricht und ganz subtil möglichst viele Preise einbaut, um zu beschreiben, wie der „Deutschsprachige Poetry Slam Champion 2009 und 2016“ sowie „Deutscher Kabarettmeister 2013/14“ Philipp Scharrenberg (kurz Scharri) reimend, sprachverspielt und philoso-frisch die Folgeschäden seines Daseins als nerdiger Germanist aufarbeitet. Kurz gesagt, ein Text, der alle Register zieht, um Euch die Fragezeichen der Neugier ins Gehirn zu stanzen. Aber das funktioniert bei Euch natürlich eh nicht.

www.philippscharri.com

 

CabTrouble rockin’ blues & soulin’ shuffle

cabtrouble_pro

 

Zum Ausklang des Jahres gibt es noch einmal richtig was auf die Ohren. In klassischer Besetzung bietet „Cab Trouble“ rockin Blues und soulin Shuffle zum zuhören, mitswingen und abrocken. Das Repertoire erstreckt sich von den Anfängen elektrisch verstärkter Musikwiedergabe bis hinein ins zweite Jahrzehnt des aktuellen Jahrhunderts, modern interpretiert und in eigener Stilistik dargeboten. Sounds und Grooves aus dem Nordamerikanischen Süden im Stile von Stevie Ray Vaughan, John Mayer, Jonny Lang, Robben Ford, Albert Collins, Fabulous Thunderbirds etc. sind die Basis des Programms von Cab Trouble. Die Musiker genießen den direkten Kontakt mit dem Publikum, und so entwickelt sich jeder Abend dieser Live-Band zu einem besonderen Erlebnis. Das Trio mit Eckhart Feldmann / Gitarre, Rudolf Fromeyer / Bass und Jan Molge / Drums präsentiert sich im Lutterbeker gemeinsam mit „Special Guest“, dem Flensburger Musiker Nik Heitmann, der vermehrt den Gesang unterstützen wird.

 

 

Martin Herrmann „Keine Frau sucht Bauer!“

martinherrmann_pro

 

– satirischer Jahresrück – Vorausblick mit dem amtlichen Frauenflüsterer

Ein scharfzüngiges Kleinkunstprogramm, witzig, aktuell.

Dieser kabarettistische Song-Talk erhellt die dunklen Tage, erheitert die Gemüter zwischen den Jahren.

Auf den Acker stehen heute immer weniger / aber viele stehen auf den Akademiker… Was sagt uns das Tier? Für viele ist das Rindvieh gefühlt der bessere Mensch. Und Schafe sind intelligenter, als man glaubt. Deshalb lautet die Frage nicht mehr: „was darf Satire“, sondern: „was ist Satire“, dank Vizekanzler Erdogan. Jan Böhmermann hatte ihm per Gedicht irgendetwas mit Schafen unterstellt. Darauf wurde Böhmermann von Erdogan wegen Beleidigung verklagt. Inzwischen sind mehrere hundert Beleidigungsklagen gegen Böhmermann eingetroffen. Die müssen ja dann von den Schafen gekommen sein!

Sex wird immer wichtiger. Eine Studie hat herausgefunden: Sex vor stressigen Prüfungen senkt den Blutdruck, macht gelassener und ermöglicht so bessere Noten. Eine andere Studie hat herausgefunden: Bessere Noten sind auch möglich, wenn man vor der Prüfung…lernt!

www.frauenfluesterer.de

 

Der Film: Heinz Ratz „Der moralische Triathlon”

film_heinz_ratz

film_heinzratz2

… oder der Versuch, eine längst überfällige Revolution zu entfachen:

960 km Laufen für Obdachlose

850 km Schwimmen für den Artenschutz

5500 km Radfahren für eine gerechtere Flüchtlingspolitik

Ein Mosaik aus Film, Interview, Konzert, Fotografie, Dokumentation , Slapstick und Poesie.„Ein Künstler, der über sich selbst nachdenkt, der Widerspruchsgeist, künstlerische Unbestechlichkeit und eine beinahe anarchistische Lust am Provozieren mit großer Sensibilität, ja, Verwundbarkeit vereint.  (Konstantin Wecker)

https://www.youtube.com/watch?v=i0ofLoxHOiE

 

Eddy Monrow – Swing- Blues- Gospel- Rock

eddy_monrow_pro

 

Über Eddy Monrow braucht man eigentlich nicht mehr viel zu sagen.

Der Singer, Songwiter, Performer… kurz All-Round-Künstler steht für sein ganz eigenes musikalisches Universum. Mit Elementen aus Swing, Blues, Gospel in einem unverwechselbaren rockigen Gesamtprogramm spielt er sich seit vielen Jahren in die Herzen einer immer wachsenden und sich stetig erneuernden Fan-Gemeinde. Das Deutsch-Englische Programm bietet einen abendfüllenden Rahmen aus seinem „Flowerpunk-Album“ und neuen Titeln des 2017 heiß erwarteten Albums.

Mit seiner Band um den fantastischen Gitarristen Thomas Friedrichsohn und den beiden Vocalistinen Stephanie Brauer und Steffi Friedrichsohn ist EM ein einzigartiger Live-Act, der nicht nur auf großen Bühnen sondern auch auf exklusiven, kleineren Veranstaltungen überzeugt.

Das heiß erwartete Abschluss-Konzert im Lutterbeker ist seit vielen Jahren Standard und auch diesmal werden wohl wieder einige Gäste mit auf der Bühne stehen.

www.eddymonrow.com

 

King Rocko Schamoni + Tex M. Strzoda – Songs & Stories

rocko_schamoni_pro

Unterwegs mit neuem Programm

Der »King« wird Ungehörtes aus seinen gesammelten Werken und gänzlich Neues vorlesen.  Außerdem wird er zusammen mit seiner Band (bestehend aus Tex Matthias Strzoda) ein paar seiner größten Hits vortragen, einige davon sind bis jetzt noch nicht veröffentlicht und erklingen zum ersten Mal auf Bühnen dieser Welt. Auch ein paar Lieder vom neuen Album „Die Vergessenen“, das Rocko Schamoni mit dem Orchester Mirage aufgenommen hat, wird er spielen. »Kurzum: Es wird verdammt viel gelacht an diesem genialen, langen Literatur-Musik-Kalauer-Abend im Alten Rathaus. Rocko, du bist der King.« HNA 11.10.15

www.rockoschamoni.de

 

Duo „Ziemlich Anders“

zimmer_runge_ziemlichanderspro

 

Die beiden „Spätstarter“ Norbert Zimmer und Cornelia Runge bringen das wahre Leben auf die Bühne – in Form von kleinen musikalischen Geschichten. Da geht es um Mut, den man braucht, um eingetretene Pfade zu verlassen. Es geht um den jeweils „Eigenen Weg“, der zu mehr persönlicher Zufriedenheit und Leichtigkeit führt. Motto: Heraus aus der Herde… Dazu gehört auch die Abkehr von falsch verstandener Emanzipation, bei der das Männliche unter die Räder kommt, das von den Frauen dann so schmerzlich vermisst wird.

Kurz: Berührend, unterhaltsam, optimistisch, inspirierend..

www.norbert-zimmer.de/duoziemlich-anders

 

The Crew + Nashville City

nashvillecity_pro

 

The Crew Rock’n’Roll seit über 27 Jahren …

fett, gerade – ohne Kompromisse-  Rock-Klassiker der 60er und 70er sind die Spezialität – auch möglich: mit Akustikklampfen, so dass ja keinem der Kitt aus der Brille fliegt … Am liebsten aber Vollgas – ohne Schnickschnack und technisches Getue.

Nashville City CountryRockBand,

seit über 37 Jahren… eine sehr erfolgreiche Gratwanderung durch die Musiksparten Rock, Oldies, Country und Blues. Mit ihrer gelungenen Mischung aus beliebten Covertiteln und Eigenkompo- sitionen ist die Band wohl einzigartig in Norddeutschland mit zeitgemässem Sound und unübertroffener Spiellaune

http://thecrew-band.de        www.nashvillecity.de

 

 

Karen Keiner – Malerei

Gal_Karen_Keiner_Hingabe_pro

 

 

Gal_Karen_Keiner_Leidenschaft_pro

 

„Das Wesen der Kunst Karen Keiners liegt im Organischen: im Wachsen, in der Bewegung, in der Gestalt suchenden Form. Der prozessuale Charakter Ihrer Malerei erlaubt es nicht, sie ohne weiteres in gängige Stilkategorien oder Kunstrichtungen einzuordnen. Bestimmend ist die sinnliche Qualität der Farbe, die zunächst ohne Bindung an einen Gegenstand den autonomen Weg des Strahls, des Flußes, des Nebels geht. Gattungsspezifisch betrachtet, nähern sich Ihre Bilder verschiedentlich dem Landschaftsbild, gelegentlich dem Portrait bzw. der Darstellung des menschlichen Körpers, sonst sind sie ganz einer orgiastischen Flut von Farben geweiht….“

Matheos Pontikos Kunsthistoriker, Berlin

Karen Keiner : Einzelausstellungen, Gruppenausstellungen, Bühnenbilder und Kostüme

 

http://www.karen-keiner.de

 

Renate Knauer – Schmuckskulpturen

Gal_Renate_Loop_pro

 

Gal_Renate_Minelli_pro

 

Gal_Renate_swanpro

Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit sind die Schmuckskulpturen. Ob Edelsteine, Perlen, oder andere Naturmaterialien, alles findet seine Bestimmung. Oft entstehen die Ideen aus Bildern eines flüchtigen  Augenblicks, inspiriert durch Form und Farbe des Materials.

Wie bei einer Skulptur, deren unterschiedliche Seiten verschiedene Interpretationsmöglichkeiten zulassen, zeigen Renate Knauers Schmuckobjekte manchmal erst nach ihrer Fertigstellung überraschende Betrachtungsmöglichkeiten und  Variabilitäten in der Nutzung auf. Variabilität ist in ihren Werken einer der Schwerpunkte, der die Originalität ihrer Arbeit um eine wesentliche Komponente ergänzt.

Ebenso eigenwillig wie auch experimentierfreudig ist ihre Malerei, sind ihre Skulpturen

Auch hier zeigt sich die spontane Übernahme ungewöhnlicher Materialien, die in ihrem Ursprung nicht immer zu erkennen sind.Ihren Bronzen  sieht man nicht an, dass ihre Ausgangsformen am Ostseestrand, aus Lehm, Stroh und gefundenen Krabbenpanzern geformt wurde. Spielerisch entstandene, mit einem Augenzwinkern zu betrachtende Figuren, die gerne unsere Beziehungsspielchen unter die Lupe nehmen,Ihre Bilder sind mal impressionistisch, mal sind es Formen, die sich dem Betrachter in einem Moment offenbaren und schon im nächsten wieder entziehen.

Chimären des Unterbewussten tauchen ab und wieder auf, ungreifbar, unfassbar.

(Auszüge aus Ausstellungsbesprechungen von Eva-Maria Müller und Mathias Wolf)

 

http://www.renateknauer.com

 

 

 

 

Krimidinner „Mord on the Rocks“

Krimidinner_die_zwoote-Kopie    Krimidinner_mord_on_the_rocks   Krimidinner_die_dridde-Kopie

Ein Krimidinner in 4 Akten und 3 Gängen

10 Verdächtige
19 Gags (oder mehr?)
7 Lieder
2 Tänze
1 Leiche (nicht nur zum Dessert)

Sie werden exzellent verpflegt und gekonnt unterhalten
„Todsicher ein spannender Abend!“

15 Akteure aus Kayhude,  Nahe und Hamburg

http://www.torfschotten.de

 

 

 

 

 

Tante Salzmann – Improshow

Tante_Salzmann_pro

 

Wenn Sie immer schon mal das Geschehen auf der Bühne beeinflussen wollten – den tragischen Helden mit Superkräften ausstatten oder die Gedanken eines Goldfisches als Blues hören wollten – sind Sie bei Tante Salzmann genau richtig. Aus dem Moment heraus entstehen aus den Vorgaben des Publikums Minidramen, kurios, oft urkomisch, mit irrwitzigen Wendungen und herzerwärmenden Liedern. Spontanes Theater mit viel Musik und Lachmuskeltraining.

www.tantesalzmann.de

 

Christine Prayon ist : DIE DIPLOM – ANIMATÖSE

Prayon_pro

 

Christine Prayon, dem Fernsehpublikum besonders als Birte Schneider aus der ZDF heute-show bekannt, hat sich das Ulknudel-Diplom auf die Netzhaut tätowieren lassen. So können Sie Qualität schon von weitem erkennen. Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Außerdem wird Frau Prayon einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Sie wird sich auch heute mal wieder nicht festlegen, ob es sich hier um Kabarett, Comedy oder eine Heizdeckenverkaufsveranstaltung handelt. Hauptsache absurd und ohne Chansons. Sie verrät uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht.

www.christineprayon.de

 

Tonbruket „Forevergreens” Instrumentaler Rock oder Folk-Avantgarde

Tonbruket2016_JennyBaumgartner_pro

 

Bassist Dan Berglund (e.s.t.), Johan Lindstöm (g), Martin Hederos (keys/p) und Andreas Werliin (dr) öffnen und verlassen sogleich jede Genre-Schublade. Ihren einzigartigen Sound mit Jazz-, Psychedelic-, Neo-Folk und sogar Metal-Elementen kann man schon ihrer Experimentierfreudigkeit wegen Jazz nennen; Instrumentaler Rock oder Folk-Avantgarde wären aber auch zutreffend.Tonbruket waren ja schon immer unkategorisierbar gewesen, doch auf „Forevergreens“ lassen sie sogar dieses Merkmal hinter sich zurück. Stattdessen leben sie Gegensätze aus. Es ist ihre zugleich  lauteste wie auch die leiseste Platte. Man erlebt einen natürlicheen und oft schroffen Wechsel musikalischer Aggregatzustände…Und nie zuvor haben sie sich so sehr dem Jazz angenähert und gleichzeitig so weit entfernt.

www.tonbruket.se

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=198935
Alternativ immer www.eins31.de
 “Karten für dieses Konzert an allen bekannten VVK Stellen”

 

Kay Ray „ Yolo”

Kay_Ray_Andreas_Elsner_pro

 

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grünblauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Makeup. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel. Doch stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo Programm YOLO beweist: „Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als engstirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.“ Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit! Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut …
In YOLO! Schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch.

www.kayray.de

 

Lydie Auvray „Lady Akkordeon”

Lydie_Auvray_Solo_pro

 

Aus ihrer „Quetschkommode“ holt Lydie Auvray französische Musette, bayerischen Schuhplattler und argentinischen Tango. In ihren mal ausgelassen-fröhlichen, mal sehnsüchtig-melancholischen Liedern verarbeitet die in Köln lebende Französin so unterschiedliche Musikrichtungen wie Cajun, Folk, Rock, Blues und noch viel mehr. Ihre Stücke stammen von den verschiedensten Orten der musikalischen Weltkarte – und doch bleiben sie immer unverwechselbar. Charmant kokettiert Lydie Auvray mit dem einst verspotteten Image ihres Instruments als „Schifferklavier“.

www.lydieauvray.de

 

Jan Graf + Anja Erika Svensson

Graf_SvenssonGraf_Svensson_2pro

 

Die nordische Liedermacherin berührt mit warmer Stimme, melancholischen Melodien – mit wunderbaren Harmonien. Das plattdeutsche Gegenwicht bietet Jan Graf mit seinen pointierten Alltagsbetrachtungen aus der NDR-Reihe „Hör mal beten to“. Schöne schwedische Chansons treffen auf schräge plattdeutsche Satiren. Die Göteborger Sängerin Anja Erika Svensson und der Autor Jan Graf gemeinsam – da wächst zusammen, was zusammen gehört. Schließlich hat keine andere Sprache das Schwedische so nachhaltig beeinflusst, wie es das Plattdeutsche vor Jahrhunderten als Hansesprache im Nord- und Ostseeeraum tat. Moin och välkommen!

www.jangraf.net    www.anjaerika.se

 

 

Synje Norland „Who says I can’t?”

Synje_Norland_sw_pro

 

Seit  fast zehn Jahren ist Synje Norland ein fest etablierter Geheimtipp irgendwo zwischen schwereloser Singer-Songwriter- Kunst und cineastischer Folklore. Sie schreibt Filmmusik, produziert ihre eigenen Alben und Videos und hat sich ihre ganz eigene Nische in der hiesigen Musiklandschaft gezeichnet. Vielschichtig verschwimmen die Grenzen zwischen anspruchsvollem Pop und experimenteller Klassik. Musik wie ein Klang gewordener Film. Von Anfang an dabei der Cellist Michael Becker. Er spielte bereits mit den großen Namen der Pop- und Klassikbranche.

www.synjenorland.com/de

 

Roland Baisch „DER GRAUE STAR”

Roland_Baisch_pro

 

Von dem Gitarrengenie Frank Wekenmann begleitet, begibt sich Roland Baisch auf eine (nicht nur) musikalische Reise, die mit Witz und Würde die Wahrheit einer wunderbaren Welt aufdeckt..„Altern ist nichts für Feiglinge!“ betitelte Joachim Fuchsberger eins seiner Bücher. Das erklärt, warum heute alle jünger sein wollen, als die biologische Uhr es vorgibt. Haare werden implantiert, Falten retouchiert, Körper verformt. Nicht nur Prominente, auch normale Menschen unterziehen sich Qualen, um die Uhr zurückzudrehen. Nicht so Roland Baisch, der Altmeister: In einem sensationellen Selbstversuch ging er den entgegengesetzten Weg. Seine vollen Haare ließ er sich ausdünnen, Falten mit viel Aufwand modellieren, um die sich immer schneller wandelnde Welt mit den Augen des reifen Mannes zu erfahren.

www.rolandbaisch.de

 

Nordkvark – Ein Lappenmusical

Nordqvark_pro

 

Samen san hefftikka stuorma  – Liebeskranke Lappländer singen wunderbar traurig von den Weiten der Tundra, dem finnischen Mond und eiskalten Fischstäbchen. Samiland ist ein langes Land mit langen Straßen, langen Wäldern, langen Nächten und langen Tagen. Eigentlich schön, gäbe es nicht das ewige Problem der Fortpflanzung. Denn Frauen sind im Norden rar ‐ wer wüsste das besser als Aki, Mika und Makki. Neben Erlebnis   berichten bringen sie vor Allem das Liedgut derLappländer mit.

http://www.kultur-bureau.de/index.php/programme.53.html

 

 

Hörbie Schmidt Band

HoerbieSchmidtBand_pro

 

Hörbie Schmidt ist ein norddeutsches Original mit Witz, Charme und immer mit einer frischen Brise in seinen Statements. Gesungen und interpretiert wird das musikalisch kunterbunte und abwechslungsreiche Programm von „Old School“ bis „Modern Blues Rock“. Diese musikalische Vielfalt spiegelt den Musikhintergrund der Hörbie Schmidt Band wieder, denn die Musiker sind alles Männer in den besten Jahren und als Dozenten in allen Popmusikstilistiken seit Jahrzehnten zu Hause.

www.hoerbieschmidtband.de

 

Don Clarke „SEXundSECHZIG„

Don-Clarke_pro

 

Mit seinem neuen Soloprogramm 
knüpft der natural born Comedian Don Clarke dort an, wo er niemals aufgehört hat: Nichts tun! Mit neuen, skurrilen Geschichten ist er wieder auf Tour, plaudert aus dem Nähkästchen und gibt Lebenstipps  „Wenn Du abnehmen willst, musst Du erst mal zunehmen! Das lief bei mir so gut, dass ich ein paar Mal verdoppelt habe…“ Publikum und Kritiker sind sich gleichermaßen uneinig: „Der kann ja wirklich nichts – Aber das verdammt gut!“

https://www.youtube.com/watch?v=adRujBp7g3g

 

harDholz Rock

 

harDholz

 

4 Originale aus Kiel sind diese Band – und das bereits seit 2009.

4 Persönlichkeiten mit ihren vielfältigsten  Erfahrungen prägen einen einzigartigen Stil. – 4 Seelen sorgen mit Lebendigkeit und Leidenschaft für Freude am Zusammenspiel und energetische Konzerterlebnisse. – 4 x 25 Jahre Erfahrung aus unterschiedlichsten Bands und Projekten fügen sich zu einem mitreißenden Musikereignis.  Berühmte Komponisten, wie Michael Brecker, David Garfield, Bob Berg, Stanton Moore oder Russ Miller stellen das Repertoire von harDholz.

http://www.hardholz.de

 

GlasBlasSing Volle Pulle – Flaschenmusik XXL

GlasBlasSing-Quintett_Yves_Sucksdorff

 

Das Dutzend ist voll: 12 Jahre Flaschenmusik, 3 Bühnenprogramme, Berge von Songs, die früher oder später neuen weichen und in die Schublade wandern mussten. Aber wir sind gegen Schubladen -denken! Und erst recht gegen jegliche Wegwerfmentalität! Flaschenmusik, das ist Recycling im besten Sinne. Das ist sogar Upcycling – nimm  scheinbar Gebrauchtes

und verwendet es so, dass sich sein Wert erhöht. Nimm ein paar olle Pullen und bau dir daraus eine ̈Cokecaster ̈-Flaschengitarre, ein Flachmanninoff- Xylophon, eine Wasserspender-Bassdrum oder ein Set Pizzicato-Pfeifen. Nutze das Wissen von 12 Jahren Flaschen-Expertise, kombiniere es mit den Möglichkeiten des Jahres 2015 und erzähl deine besten Geschichten noch mal neu, noch mal anders, noch mal viel größer.

www.glasblassing.de

 

GlasBlasSing Volle Pulle – Flaschenmusik XXL

GlasBlasSing-Quintett_Yves_Sucksdorff

 

Das Dutzend ist voll: 12 Jahre Flaschenmusik, 3 Bühnenprogramme, Berge von Songs, die früher oder später neuen weichen und in die Schublade wandern mussten. Aber wir sind gegen Schubladen -denken! Und erst recht gegen jegliche Wegwerfmentalität! Flaschenmusik, das ist Recycling im besten Sinne. Das ist sogar Upcycling – nimm  scheinbar Gebrauchtes

und verwendet es so, dass sich sein Wert erhöht. Nimm ein paar olle Pullen und bau dir daraus eine ̈Cokecaster ̈-Flaschengitarre, ein Flachmanninoff- Xylophon, eine Wasserspender-Bassdrum oder ein Set Pizzicato-Pfeifen. Nutze das Wissen von 12 Jahren Flaschen-Expertise, kombiniere es mit den Möglichkeiten des Jahres 2015 und erzähl deine besten Geschichten noch mal neu, noch mal anders, noch mal viel größer.

www.glasblassing.de

 

Alain Frei „Alle Menschen sind anders … gleich!!”

Alain_Frei_pro

 

Der Schweizer Alain Frei geht Klischees auf den Grund. Was in der Welt passiert holt er sich auf die Bühne, lausbübisch nimmt er die Erscheinungen des modernen Lebens auf die Schippe und bleibt stets bewundernswert sorglos und erfrischend.  Er spricht über das Schwarzweiß Denken in unserer Welt, was uns wirklich trennt und was uns verbindet. Schubladendenken sind ihm ein Gräuel und mit viel Humor und Selbstironie räumt er Klischees aus dem Weg. Er legt legte die Finger in die Wunden der Gesellschaft und beleuchtet  kritische Themen wie gleichgeschlechtliche Ehe, Waffengesetze, Rassismus und Vorurteile. Authentisch und witzig, politisch unkorrekt , kreativ ,originell, multikulturell und weltoffen, das ist ein Abend mit Alain Frei.

www.alainfrei.de

www.youtube.com/watch?v=HGPDgoCRGfo

 

 

Schröter Breitfelder Blues`n Boogie + Matthias Stührwoldt liest

STUEHRWOLDT_gsmb_pro

Blues und Geschichten  –  Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf! www.matthias-stuehrwoldt.de

www.bluestour.de

 

Scheeselong „Marlene, Mitzi und Rosenroth“

Duo_Scheeselong_pro

 

Was passiert, wenn Rosa Sekt und Russisch Brot aufeinander prallen und in die Marlene-Dietrich- Schlacht ziehen? Wenn die große Marlene von der temperamentvollen Sängerin Fräulein Mitzi zum sehnsüchtigen Idol erhoben und von der strengen russischen Frau Rosenroth zum wissenschaftlich-kulturellen Diskurs heruntergebrochen wird? Wenn alle Waffen des musikalischen Könnens, weiblichen Charmes, schönen Unsinns und knackiger Dialoge aufgefahren werden? – Dann fliegen Fetzen, Federn, Konfetti und Rasierschaum ….Sie haben sich von den Ursprüngen der Berliner Kabarettszene inspirieren lassen und kreieren außergewöhnlichen Figuren, die das Damals und das Heute in sich vereinen, ihre klassische Musikausbildung integrieren und authentisch, frech & feinsinnig zugleich, eine neuartige Form des Musik-Kabarett im 20er Jahre Kleid präsentieren.

www.duoscheeselong.de

 

Faltsch Wagoni „Der Damenwal”

FaltschWagoni_rebhan_bilder

 

Eine unterhaltsam-tiefgründige Liebeserklärung an das Wasser präsentieren Faltsch Wagoni mit ihrem überschäumenden Bad aus Musik, Poesie und sprühender Satire.Faltsch Wagoni sind selbstironische, sprachliche Ausdruckstänzer, die sich leichtfüßig zwischen Inhalten und Stilen bewegen. Barfuß, dichtend und höchst musikalisch zelebrieren sie ihre Wasserliebe. Ihre Songs sorgen dafür, dass die Emotionen nicht zu kurz kommen.  Lassen Sie sich mitnehmen auf eine heitere Kreuzfahrt über tosende Wortwellen und lernen Sie das Element, aus dem wir alle kommen, von einer neuen Seite kennen. Die beiden RhythmusPoeten Silvana Prosperi und Thomas Prosperi  können grandios streiten. Ist er – beziehungsweise sie – eine begnadete Sängerin oder aber ein stattlicher Gigolo – ständig auf der Suche nach einer ebenbürtigen Tanzpartnerin? …

www.faltschwagoni.de

 

Matthias Jung

Matthias_Jung_pro

 

Matthias Jung ist studierter Diplom-Pädagoge und DER Jugend-Experte auf deutschen Kabarett-Bühnen. Er nimmt Sie mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Sie leben LAUT! Und wir haben nicht die LEISEste Ahnung! Aber chillt mal! Matthias Jung kommt zur Hilfe.
 
Eltern nerven, Schule ist out und WhatsApp ist lebenswichtig. Und in den Kinderzimmer sieht es so schlimm aus, dass die Bettwanzen Asthma bekommen!
Matthias Jung hat die „Generation Teenietus“ genau beobachtet und mit Hilfe mehrerer Schüler und einschlägiger Fachliteratur alle wichtigen Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammen getragen. Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und äußerst unterhaltsam.
Matthias Jung gibt lehreiche Tipps für Eltern und lachbereite Erwachsene, die danach viel mehr über die Welt der „Alter, Opfer und Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Das WLAN ist ausgefallen!“
 
Matthias Jung ist seit 10 Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er erst als Autor für u.a. „7 Tage 7 Köpfe“, „TV Total“ und die „Heute Show“ und startete dann 2005 seine Bühnenkarriere als Kabarettist. 2013 erschien sein erstes Buch “Meine erste Ampel – ein Stadtführer für Landeier” im Rowohlt Verlag. Von 2014-2015 war Matthias bei Radio RPR1 mit einer täglichen Comedy-Serie zu hören. 2015 erschien seine erste CD „Der Urlaubschecker“. Matthias hat regelmäßige Auftritte in Sendungen des SWR.
2016 hat er sich als Jugendcoach für den Bereich „Schulpotentialtraining“ weitergebildet. Dabei gilt ein besonderer Dank an die IPE-Trainerin (Kinder- und Jugendcoach Ausbilderin) Tanja Barth.
Matthias hält nun an vielen Schulen seinen Vortrag „Deine Zukunft – Lach dich Schlau!“, wo er sich in ständigem Kontakt zu jungen Menschen befindet und mit ihnen über ihre berufliche Zukunft diskutiert.
2017 ist im Sommer eine komplette Tour durch verschiedene Schulen geplant.

www.jungmatthias.de

 

 

Klaus der Geiger & Marius Peters präsentieren Astor Piazzolla

Klaus_der_Geiger_pro

 

Einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands trifft auf den jungen aufstrebenden Musiker der Kölner Musikszene. Ihr Programm umfasst Improvisationen, Stücke des Jazz Repertoires, vor allem aber die revolutionäre argentinische Tangomusik Astor Piazzollas. Lebensgefühl, rhythmische Finesse & ein vitaler Puls zeichnen seine Musik aus. Die Wurzeln des traditionellen Tangos werden erweitert & immer stärker mit Elementen der Klassik, moderner Konzertmusik & Jazz verwoben. Kennengelernt haben sie sich unmittelbar auf der Bühne während eines Konzertes. Harmonie & spontane Interaktion stellten direkt eine Verbindung dar. Gemeinsam ist beiden die akademische Ausbildung im Bereich Klassik und Jazz.

www.klausdergeiger.de

 

Matthias Brodowy „Gesellschaft mit beschränkter Haltung“

Brodowy_pro

 

Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann? Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offen stehen? Zu allem hat der  vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Alles geht, nichts muss. Daumen hoch, Daumen runter.Und noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen. Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung!

www.brodowy.de

 

 

Anka Zink „Zink Extrem Positiv”

 

Anka_Zink_pro

 

Ausgezeichnet durchs Über-Leben riskiert die rheinische Ausnahmekünstlerin ein Experiment. Die Mutti des weiblichen Stand-up bezieht Position. Sie haut jetzt richtig auf den Putz. Das wird alle freuen: Sie wird Schärfer. Politischer. Extremer. Sie leugnet ihre Wurzeln nicht. Geboren wurde sie in eine Welt stabiler Werte wie Demokratie, Selbstverantwortung und Meinungsfreiheitund und dem Handicap als moderne westliche Frau mit höherem Bildungsabschluss. Was ist das jetzt wert? Selbstoptimierung ist das Gebot der Stunde, Gemüse ist ein Religionsersatz und Krethi und Plethi benutzen Begriffe wie Abendland und Morgenland um dafür zu sorgen, dass wir Angst bekommen vor der aufgehenden Sonne. Wenn das so weitergeht ist die Erde bald wieder eine Scheibe. Mit Retina Oberfläche. Dort kann man an die „Aufklärung“ ein Häkchen machen.

www.ankazink.de

 

 

Chin Meyer „MACHT! GELD! SEXY?” – Finanzkabarett

Chin-Meyer_pro

 

Vorpremiere

Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy?

Chin Meyer betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instru mentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Dabei hinterfragt der Kapitalismusversteher des Kabaretts die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld und das in alle Lebens bereiche ausufernde Streben nach Sexy-Selbstbestätigungs- Wohlfühl-Konsum. Im unterhaltsamen Kampf der Wertschöpfungsszenarien unterstützen ihn neue und bekannte Experten-Figuren, die – wie der erfrischend mies gelaunte Steuerfahnder Sigmund von Treiber – ihre ganz eigene, knallharte Sicht auf die Dinge beisteuern.

www.chinmeyer.de

 

LaLeLu „Muss das sein?! – Das Trendprogramm”

Vorpremiere

LaLeLu_M_Knoppe_pro

LaLeLu sind ganz weit vorn. Die vier A-Cappella-Trendscouts aus Hamburg blicken voraus.
In einer wegweisenden Show voller Vorahnungen, Weitblicke und virtueller Bebauungspläne
singen die Vier eine Zukunft herbei, die harmonischer nicht sein kann. Vergessen Sie Zukunftsängste, Schlaflosigkeit und Probleme mit verminderten Septnonakkorden.
Denn nach diesem Abend kennen Sie sich aus und wissen alles: Wie klingt der Jazz der Zwanzigzwanzigerjahre? Was sind vegane Hühner? Was sollen Sie anziehen? Und das Wichtigste: Sie erfahren endlich, wie Sie Ihren Enkeln erklären, was ein Smartphone war. Musik hatte noch nie so viel Zukunft. Und Musik ist LaLeLu. A Cappella-Comedy. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.  www.lalelu.de

 

Bernhard Weber (blau) + Jürgen Frahm ( eher rot ) Fotographie

Gal_Juergen_Fano_pro

 

Gal_Bernd_Wasser_pro

 

Gal_Bernd_Juergen_TextAttachment

 

Claudia Georgi – Schmuck und Perlen im Besonderen

Gal_Claudi_2_pro

Gal_Claudi_1_pro

Gal_Claudia_pro

 

Ausgesuchte Perlen und Schmuckstücke, filigran und charismatisch,

symbolhaft und ausdrucksstark in Material, Farbe und Form.

Ich lade ein zu meiner traditionellen, sommerlichen Schmuckausstellung

und freue mich über Ihren Besuch in der Galerie im Lutterbeker!

Claudia Georgi

www.claudiageorgi.com

 

Nagelritz – gemaltes Seemannsgarn

Gal_Nagelritz

 

Der Seemann Nagelritz ist seit vielen Jahren auf den Kabarett- und Kleinkunst- Bühnen unterwegs. Dort erzählt er von seinen skurrilen Reisen und Begegnungen. Ein Bestandteil sind stets dabei seine Bilder, mit denen er seine Geschichten unterstreicht. Nun zeigt er  erstmals seine Malerei in einer Ausstellung.  Sein Blick auf die Dinge ist verspielt, humorvoll, absurd und umkreist seine maritime Kunstwelt, wie Möwen den Fischkutter beim Einholen der Netze. Kommen sie an Bord und erleben sie erhellende „Bullaugenblicke“. Oder lassen sie sich einfach wie die Möwen über dem Fischkutter durch die Ausstellung treiben, irgendwas fällt ja immer ab.

www.nagelritz.de

 

 

Jaurena Ruf Project „TANGO TALES”

Jaurena_Ruf_pro2

 

Jaurena Ruf Project mit:

Raul Jaurena – Bandoneon
Bernd Ruf – Klarinette
Marga Mitchell – Gesang

75 Jahre Raul Jaurena – ein Leben erfüllt von Tango. Raul Jaurena ist Tango. Der Meister des Bandoneons und Grammy-Gewinner aus Montevideo, feiert seinen runden Geburtstag mit seinem musikalischen Partner, dem Klarinettisten Bernd Ruf und der Tangosängerin Marga Mitchell. Gemeinsam bitten sie zum Tango Argentino. Direkt im Anschluss an den runden Geburtstag am 26. August startet die inzwischen schon traditionelle Nord-Septembertour mit Klassikern aus 100 Jahre Tango. In 12 Konzerten durch Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern erzählen das preisgekrönte Tango-Duo Jaurena Ruf mit ihren Instrumenten Geschichten, poetisch und sinnlich, für Seele und Herz: Geschichten vom Leben, von Freundschaften und Trennungen, von Geburt und Tod, mit Herzblut und musikalischer Eindringlichkeit. Aníbal Troilos heitere Milongas, Canciones von Carlos Gardel, Piazzollas Tango Nuevo und die poetischen Kompositionen von Raul Jaurena lassen die Tango-Geschichte aufleben. Erinnerungen an die großen Tangosongs weckt die Sängerin Marga Mitchell als besonderes Geburtstagshighlight.

Das Bandoneon ist für Raul Jaurena Lebenselixier und Jungbrunnen zugleich. „Ein Tag ohne Bandoneon ist für mich unvorstellbar. Mit ihm atme und lebe ich jeden Tag neu“, sagt der Bandoneon-Meister, der immer noch ganzjährig mit seinem Instrument in Sachen Tango durch die Welt tourt.

Mit dem Dirigenten und Klarinettisten Bernd Ruf spielt er seit 18 Jahren auf den großen Tango-Festivals in Montevideo und Buenos Aires, Konzerte in New York, Tiflis, Wien und Berlin und seit 2010 jährlich im September im „echten Norden“. Sie wurden für ihre Tango-CD-Produktionen und Piazzolla-Interpretationen mit einem Latin Grammy (Raul Jaurena – Te amo Tango) und einer Grammy-Nominierung (Bernd Ruf – Paquito D’Rivera The Clarinetist) ausgezeichnet.

Anlässlich des 75. Geburtstags von Raul Jaurena veröffentlicht das Label gp-ARTS unter dem Titel „Tango Symphony“ eine Neuauflage der seit langem vergriffenen Orchester-CD-Produktion mit Raul Jaurena, Marga Mitchell, Tango Five und den Stuttgarter Philharmonikern unter der Leitung von Bernd Ruf.

Sie kennen sich seit fast 20 Jahren, spielten gemeinsam mit dem Ensemble Tango Five auf den großen Tango – Festivals in Montevideo und Buenos Aires, Konzerte in New York, Tiflis, Wien und Berlin und nahmen mit Tango Five insgesamt vier Tango geprägte Alben auf. Als Duo veröffentlichten sie bereits drei CDs ihrer Reihe Tango Tales. Die Musik des Jaurena Ruf Project entwickelt sich aus der Begegnung von Tango, Klassik, Klezmer und Jazz. Das verbindende Element dabei ist die Improvisation.Die Wahl des Titels war klar: „Piazzolla & Jaurena“ -zwei große Namen, zwei Großmeister des Tangos vereint im Spiel von Grammy-Gewinner Raul Jaurena (Bandoneon) und Grammy-Nominee Bernd Ruf (Klarinette).

www.jaurenaruf.com

 

 

 

 

LaLeLu „Muss das sein?! – Das Trendprogramm”

Vorpremiere

LaLeLu_M_Knoppe_pro

LaLeLu sind ganz weit vorn. Die vier A-Cappella-Trendscouts aus Hamburg blicken voraus.
In einer wegweisenden Show voller Vorahnungen, Weitblicke und virtueller Bebauungspläne
singen die Vier eine Zukunft herbei, die harmonischer nicht sein kann. Vergessen Sie Zukunftsängste, Schlaflosigkeit und Probleme mit verminderten Septnonakkorden.
Denn nach diesem Abend kennen Sie sich aus und wissen alles: Wie klingt der Jazz der Zwanzigzwanzigerjahre? Was sind vegane Hühner? Was sollen Sie anziehen? Und das Wichtigste: Sie erfahren endlich, wie Sie Ihren Enkeln erklären, was ein Smartphone war. Musik hatte noch nie so viel Zukunft. Und Musik ist LaLeLu. A Cappella-Comedy. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.  www.lalelu.de

 

12 Uhr Salon Flohmarkt im Lutterbeker

 

Lilo Wanders „Endlich 60” – gaga, geil & gierig“

Vorpremiere

Lilo_WandersEndlich60_pro

Endlich 60! Lilo Wanders gleitet vergnügt, beschwingt und neu-gierig in ihren Altweibersommer. Sie genießt die damit verbundenen Freiheiten. Wenn nicht jetzt, wann dann? Duldungsstarre ist keine Lösung und gegen den Strom zu schwimmen ist die beste Art sich zu bewegen.

Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt widmet sich die Wanders, unsere Sexpertin der Nation , ihren Lieblingsthemen: Wie lustvoll kann der Sex im dritten Drittel sein? Gibt es einen Weg aus eingefahrenen Beziehungsgeflechten? Was macht die Liebe mit uns und was tun Menschen einander an? Braucht es nicht Alternativen? Essen muss nicht der Sex des Alters sein, man kann sich auch damit schlank halten! Diese und andere Diättipps und viele weitere Lebensweisheiten hat Lilo Wanders stets parat.

www.lilowanders.de

 

Lilo Wanders „Endlich 60 – gaga, geil & gierig“

Vorpremiere

Lilo_WandersEndlich60_pro

Endlich 60! Lilo Wanders gleitet vergnügt, beschwingt und neu-gierig in ihren Altweibersommer. Sie genießt die damit verbundenen Freiheiten. Wenn nicht jetzt, wann dann? Duldungsstarre ist keine Lösung und gegen den Strom zu schwimmen ist die beste Art sich zu bewegen.

Gewohnt offenherzig und manchmal sehr direkt widmet sich die Wanders, unsere Sexpertin der Nation , ihren Lieblingsthemen: Wie lustvoll kann der Sex im dritten Drittel sein? Gibt es einen Weg aus eingefahrenen Beziehungsgeflechten? Was macht die Liebe mit uns und was tun Menschen einander an? Braucht es nicht Alternativen? Essen muss nicht der Sex des Alters sein, man kann sich auch damit schlank halten! Diese und andere Diättipps und viele weitere Lebensweisheiten hat Lilo Wanders stets parat.

www.lilowanders.de

 

Tonträger „Leiser Lärm“

Vorpremiere

    Tontraeger1 Tontraeger2 Tontraeger3 Tontraeger4

TONTRÄGER bringen in ihrem Programm „Leiser Lärm“ gut gelaunten Rock’n’Roll zusammen mit humorvollen, deutschen Texten auf Theater- und Kleinkunstbühnen. Ohrwurm-Melodien gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz, verspielte Arrangements treffen auf wohlgereimte, mal subtile, mal skurrile Geschichten – und doch ist das, was die vier Berliner Jungs veranstalten, mehr als nur ein Konzert: da gibt es fliegende Ukulelen, aus dem Ruder laufende Traumreisen, vierhändige Klavier-Akrobatik und nicht zuletzt die charmant-chaotischen Moderationen. Ihre regelmäßigen Shows in der Bar jeder Vernunft finden begeisterte Resonanz und zeigen, dass hier eine ebenso musikalische wie intelligente Bereicherung heranwächst. Bodo Wartke, über dessen Webseite das aktuelle Album der Gruppe vertrieben wird, war schon mehrfach Gast und Bühnenpartner. Der Tagesspiegel nennt sie die „Berliner Wundertüten-Combo“, nach eigener Aussage sind sie „die skandalös-fetzigste Kabarett-Amüsier-Wir-haun-auf-die-Kacke-Kapelle der Welt!!“ und haben es zu allem Überfluss auch musikalisch drauf. Und zwar vom Feinsten.   www.tontraegerberlin.de

 

Bauer Hader „Nu is Sense“

nils loennicker – alma hoppe

Bauer_Hader_pro

Bauer Hader lebt und wirkt im drei Höfe umfassenden Dorf Hader im Kreis Hanebüchen. Er ist (selbstverständlich) dort Bürgermeister, fühlt sich jedoch auf Grund der aktuellen Lage (und überhaupt) zu Höherem berufen. Denn er hadert mit sich und der Welt. Deshalb kandidiert er als Kreistagsabgeordneter für den Kreis Hanebüchen. Er legt Finger in Wunden, die es noch gar nicht gibt. Er trifft immer die richtigen Themen, und dass, ohne sich mit ihnen vorher verabredet zu haben. Er ist einfach immer da, wo man ihn nicht haben will. Ganz dicht dran. Treffsicher, norddeutsch, komisch, aber trotzdem immer nett. Bei ihm kommt alles auf die Mistgabel, und zwar genau das, was tagtäglich zum Himmel stinkt.

www.bauerhader.de

 

Anni Heger „Watt`n Scandaal”

anniehegermikro_pro

 

Ihr Leben fing skandalös an, mit schwarzen Haaren: „Watt is de schwart!“ Dabei hätte es blond so einfach sein können…Was also tun? Getreu dem Motto „Beter een lüttje Fisch, as gor keen up’n Disch!“, macht Annie aus der Not eine Tugend und präsentiert uns den Glamour einer gnadenlos unterschätzten Metropolregion: den Glamour Ostfrieslands. In 90 Minuten singt und plaudert sie sich durch skurrile Geschichten, heiße Gerüchte, halbseidene Verschwörungstheorien und bewegende Erinnerungen, scherzt, kokettiert und redet sich in manch intimen Momenten regelrecht um Kopf und Kragen. und beweist noch ganz nebenbei, dass Platt eben doch sexy ist! Eine aufregende Künstlerin mit angenehmer Bodenhaftung. Neben Yared Dibaba und Ina Müller ist Annie Heger seit 2014 die jüngste Stimme der Sendung „Hör mal‘ beten to!“

www.annierockt.de

 

Hans Scheibner „Skandale und Liebe“

Vorpremiere

Scheibner_Det_Kempke_pro

Im Gepäck hat er neue Lieder und die besten Hits, dazu Geschichten über die schönsten Skandale seines Lebens.  – Liebeslieder, poetische Lieder und Lieder aus purer Ironie – wie man sie immer von ihm kannte. Dazu kommt sein Leben in Geschichten – die biografischen Erzählungen – Titel: „Ich will nicht in den Himmel!“ (Ullstein) Scheibner erzählt in seiner typischen naiv-doppelsinnigen Weise von seiner Jugend im Bombenkrieg in Hamburg, von seiner Zeit beim theater53 (verbunden mit einer ersten zarten Liebesgeschichte),
von seinen jugendlichen Glaubensverirrungen, von seinen ersten Auftritten in der Hamburger Szene, vom ersten Liedererfolg mit dem Fließband; wie Schmidtchen Schleicher entstand und „ Das macht doch nichts“, von den Hintergründen des Eklats um „Lysistrata 1985“ als er in der NDR-Talkshow zum Thema “30 Jahre Bundeswehr“ in Anlehnung an das Kurt-Tucholsky-Zitat sang: „Mit Mördern teilen sie (die Frauen) ihre Betten“. Scheibner verlor damals zuerst seine Kolumne im Hamburger Abendblatt und dann seine Sendung „scheibnerweise“.

www.hansscheibner.de

 

30.7. Mozart Heroes von Mozart bis AC/DC

ROCKIN` MUSICAL WORLDS

Mozart_Heroes_pro

Mit Violoncello und Gitarre rocken die zwei Musiker Chris und Phil durch sämtliche Musikepochen und kombinieren dabei feine klassische Melodien mit brachialen Rock Riffs und epischen Filmscores. In ihren Bühnenshows treffen wilde Cello Soli auf lyrische Momente und selbst Mozart hätte vor lauter Headbanging seine Perücke verloren. Die Band wagt es mit Loopstation und Effekten die Musikgeschichte neu zu definieren! Ein Geheimtipp für alle die sich weit über die Grenzen von Klassik, Rock und Filmmusik begeben wollen! Die Mozart Heroes verkörpern eine neuartige, elegante Kombination der Musikstile und positionieren sich so auf ihrem ganz eigenen Level. Neben der sorgfältig ausgewählten Musik und den eigenen Signature Sounds, brillieren die beiden Virtuosen auf der Bühne. Die Live Performances lösen ware Begeisterungsstürme aus und faszinieren ein internationales Publikum.

www.mozartheroes.com

 

Jan Hengmith – Flamenco Guitar

janhengmith_pro

 

Der bekannte spanische Flamencokritiker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. (*) Neben der Veröffentlichung mehrerer Solo-CDs und diversen Tourneen (u.a. mit Alexander Frauchi und Roberto Aussel in Russland) schaffte es Jan Hengmith mit solch bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein. Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm. (*)
Quelle: Guia Libre Del Flamenco, Jose Manuel Gamboa/Pedro Clavo, Madrid 2001

www.janhengmith.de.

 

 

Le Bang Bang – Stimme und Kontrabass

lebangbang_pro

 

Bei LE BANG BANG ist die minimalistische Besetzung mit Stimme und Kontrabass komplett. Stefanie Boltz breitet mit ihrer weiten Stimme eine erstaunliche Farbpalette aus. Sie shoutet soulig, haucht und flüstert, improvisiert mit Text und Sounds. Ihren Ausdrucksreichtum stellt sie dabei ganz in den Dienst der jeweiligen Song-Geschichte. Sven Faller verwandelt den Bass in ein Orchester, trommelt virtuos, streicht elegisch oder verwendet elektronische Effektgeräte. Verblüffend schnell wechselt er zwischen groovendem Fundament und lyrisch-melodischem Kontrapunkt. Das preisgekrönte Duo hat in de  Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt und wurde vom Magazin „Elle“ zur „1. Liga von München“ gekürt. Mit der weiten Spannbreite ihrer Ausdrucksmöglichkeiten meistern sie die Wucht und epische Breite von Nirvana oder Radiohead ebenso mühelos wie knisternde Zwischentöne …

www.lebangbang.de

 

Martin Herrmann „Kreuzfahrt für Seekranke“

sensible Satire schwankungsfrei

Martin_Herrmann_pro

 

Ein kabarettistischer Stapellauf mit Humor und Hintersinn, Texte, Lieder, bewährte Hits und neue Spitzen. Direkt an der Ostsee.

Kapitän Herrmann durchpflügt die Wellentäler des Alltags mit bissigem Witz, überbrückt Untiefen mit satirischen Kavenzmännern und bringt alle Seelen sicher zurück. Sein Humor überschreitet bewusst Tabugrenzen, (Münchner Merkur), … der geistreiche Wahnsinn seiner Lieder hat Methode (Kieler Nachrichten), … statt dem selbsternannten Frauenflüsterer eine zu husten, lachten die Damen herzlich mit (Böblinger Bote). „Kreuzfahrt“ ist ein Spezialprogramm für Satireversteher, täglich aktualisiert, hochkomisch.

www.frauenfluesterer.de/

 

Sekt and the city „The cat pack”

sekt_and_catpack_pro

 

Junggesellinnenabschiede sind out, Scheidungsparties sind in. Doch wie feiert man den zweitschönsten Tag des Lebens? Die drei besten Freundinnen Katy, Lena und Heike müssen sich entscheiden: Vegane Häppchen oder Extrawürste? Pyjamaparty oder Tabledance? Kamillentee oder Komasaufen? Damit sich der Abend zur rauschenden Party steigert, wird jedes Tabu gebrochen und kein Höhepunkt ausgelassen: Es wird gesungen, geschlürft, gestritten und gelacht. Ein spritziger Weiber-Abend für alle – auch für (noch) glücklich Verheiratete.

Nach einer Idee von Helena Marion Scholz.
Buch: Helena Marion Scholz, Meike Gottschalk
Regie: Hanno Friedrich
Musikalische Arrangements: Vanessa Maurischat und Ariane Baumgartner
Choreographie: Nici Grandison

www.sekt-and-the-city.de

 

Zingaros – New Gypsy Tango

Zingaros_pro

 

In der Musik des argentinischen Trios „Zingaros“ vereinigen sich traditionelle Roma-Melodien aus Osteuropa mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen Tangos. Die Musik  ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango entstammen.  Die Melodien aus ihrem bunten Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der Roma beschreiben:  Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume… All diese Dinge sind präsent und laden die Zuhörer dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch unerschöpfliches Panorama zu erforschen.

www.zingaros.com.ar/

 

 

Nagelritz – modernes Seemannsgarn

Nagelritz_Modernes-Seemannsgarn_pro

 

Mit frivoler Doppeldeutigkeit, frechem Augenzwinkern und maltesererprobter Seemannskehle bewegt sich Dirk Langer, alias Nagelritz, zwischen Comedy, Kabarett und Chanson. Dass hier kein Mann kommt, der „La Paloma“ spielt, liegt auf der Hand. Nagelritz steht für modernes Seemannsgarn, skurrile Geschichten und sehnsüchtige Seemannsmusik – weitab der bekannten Shantys. Seine Liedtexte leiht er sich bei Joachim Ringelnatz, einem von vielen geschätzten Ausnahmepoeten, und bettet diese auf Akkordeon, Gitarre oder Klavier. Dann sind da noch Hinnerk und Raoul, Nagelritz Kumpels, mit denen sich selbst Alltäglichkeiten zu haarsträubenden Geschichten entwickeln, denn jeder Landgang muss Spuren hinterlassen… ein Abend mit Musik, Komik und Gefühlen rund um die Seefahrt.

www.nagelritz.de/

 

Angel Garcia + Alexander Paperny

Gitarre und Balaleika

Garcia_Paperny_pro

 

„Agua e Vinho“  Wer kann besser die Gitarre zum Tango- und Sambatanzen verführen, als Angel Garcia Arnés. Doch dieses Mal lässt sich ein ungewöhnlicher Partner in den Bann seines Instruments ziehen: das typisch russische Instrument Balalaika, welches sich bei dieser einmaligen Gelegenheit in die brasilianisch-argentinische Musik stürzt.  Die Balalaika in der Händen von Alexander Paperny beweist, dass diese sich nicht nur  in Russland, sondern auch in Lateinamerika wohl fühlt.  Bei „Wasser und Wein“ vermischt sich der Rausch der exotischen Musik. Alexander Paperny, hat mit seinem atemberaubenden Balalaikaspiel viele Länder  „erobert“. Angel Garcia Arnés – sein Hauptinteresse gilt der spanischen  und argentinischen Musik.

www.balalaikarus.de/partner/agua-e-vinho/

 

 

Aquabella a capella Weltmusik „AYADOOEH“

 

Aquabella_pro

 

Sie singen seit vielen Jahren in über 20 Sprachen und wagen sich mit ihrem neuen Programm an die Welthits heran, die Gassenhauer der Weltmusik, an das, was die Spatzen von den Dächern pfeifen.  „AYADOOEH!“,  ein in 18 Sprachen gesungenes Repertoire mit Liedern aus Kanada, Brasilien, Griechenland und Portugal, mit Gesängen der Maori aus Neuseeland und bulgarischen Tanzliedern, original und originell choreografiert!  „ Zwar verstanden die Zuhörer kaum eine Textzeile, trotzdem sprang der Funke sofort über (…)Mit ihrem Witz und Charme bereicherten die Vier dank ihrer Schauspielkunst den Gesang …“  Neben der gesanglich spannenden Leistung erwiesen sich die vier Sängerinnen auch als charmante Geschichtenerzählerinnen. Einfühlsam und kurzweilig kündigten sie ihre Songs an und schlugen dabei stets die Brücke zwischen Musik und den hinter den Noten stehenden Gefühlen …“ Soester Anzeiger

www.aquabella.net

 

WELT WASSER TAG

Tag des Wassers 1 Kopie

„Weltwassertag“ im Lutterbeker
Leben ohne Wasser geht nicht. Vollkommen selbstverständlich und ständig geprüft steht dieses kostbare Gut zum Verbrauchen, Nutzen und Konsumieren bereit.
Aber wie sicher ist unser erstes Lebensmittel in der Tiefe? Geplante und durchgeführte Ölbohrungen in unseren Regionen rufen Besorgnis hervor.
Am 22. März 2016 findet  der „Weltwassertag“ statt. Die Bürgerinitiative „Frackingfreie Probstei“  nimmt dies zum Anlass und lädt an diesem Tag
um 19.00 Uhr zu einer Veranstaltung in den„Lutterbeker“
in der Dorfstraße 11, 24235 Lutterbek ein.
Folgende Fragen werden behandelt:
– Welche Beeinträchtigungen des Wassers drohen durch das Ölbohrungen?
– Bietet der Bundesgesetzentwurf zum Fracking einen Schutz für unsere Situation in Schleswig-Holstein?
– Wie könnten sich die geplanten „Handelsabkommen“ CETA und TTIP auswirken?
– Kann das Landeswassergesetz verändert werden, um unser Trinkwasser besser gegen Bedrohungen durch Ölbohrungen zu schützen?
Referenten: Geologe Dr. Dietmar Götz, Dipl. Geologin Dr. Regine Niedermeier – Lange (Mitglied des Kreistags Kreis Plön) und Dr. jur. Patrick Breyer (Mitglied des Landtags).
Danach ist Zeit für Fragen aus dem Publikum und zur Diskussion.
V.i.S.d.P.: Friederike Sundhoff, Wiesenhof 3a 24217 Krokau, 0157-51401348

 

Herbert Peter Kruse (1916 – 2002) Ölgemälde

 

Gal_Kruse1_pro Kopie

 

Gal_Kruse_Stafflei

 

Gal_Kruse_Meer_Moewen

 

Seit seinem sechsten Lebensjahr lebte Herbert Peter Kruse in Norddeutschland. Seit 1978 war er als freischaffender Künstler Mitglied des Kunstforums Kiel und des Kunstforums Sylt.

Die künstlerische Fortbildung erfolgte u.a. durch Kunstmaler Prof. Hans Schmidt, Kassel und den Bildhauer Till de Kock, Bad Lauterberg.

„Meine Bilder sollen die Wunder der Natur in die vier Wände bringen, die unser Zuhause sind.“

Sein Schaffen ist vielseitig, zeitlos, unabhängig. In Erinnerung an ihren Mann zeigt Frau Kruse ausgewählte Exponate.

 

www.lutterbeker.de

 

 

 

 

 

Jan-Peter Petersen + Lutz von Rosenberg Lipinsky

Junggesellenabschied – Die Ängste der Hengste

Kabarett

 

Petersen_Rosenberg_pro Kopie

 

Jan-Peter Petersen ist seit über 30 Jahren bekannt als schnell sprechende Hälfte des Hamburger Kabaretts Alma Hoppe. Lutz von Rosenberg Lipinsky ist mit seinem mittlerweile zehnten Solo unterwegs.

Auf diesem kabarettistischen Junggesellen-Abschied trennen sich zwei ausrangierte Hengste von Gewohnheiten, Attitüden und Überzeugungen, von alten Freunden, von der Romantik, von der Jagd, von der Männlichkeit an sich. Dabei sind sie scharf und sinnig wie Chili auf des Messers Schneide und so unverschämt ehrlich, dass sich die Balken biegen.

Sie sind die lachhaften Veteranen ihrer eigenen Biografie. Sie wollen die Weltprobleme lösen, wissen aber nicht, wie. Sie wollen gut sein, aber niemandem wehtun. Sie wollen Zukunft gestalten, aber die Vergangenheit holt sie immer wieder ein. Sie wollen, dass es rund geht und drehen sich nur um sich selbst.

Scheiden tut weh. Heiraten auch.

www.almahoppe.de

 

 

Kieran Halpin

DER IRISCHE ROCKPOET

Kieran_Halping_pro Kopie

 

Kein Stillstand, sondern immer nach neuen und innovativen Wegen suchend, gelingt es KIERAN HALPIN immer wieder seine Songs neu zu repräsentieren. Es ist diese offene und experimentelle Art der Herangehensweise, die ihn Alben verschiedenster Stilrichtungen überall in der Welt aufnehmen ließ.

Seine Alben sind schon ein Genuss, doch auf der Bühne läuft KIERAN HALPIN zur Höchstform auf. Seiner Energie, Leidenschaftlichkeit und Intensität kann sich niemand entziehen. KIERAN HALPIN`S intelligente, in letzter Zeit auch manchmal, provozierende Texte verschmelzen zu einer Einheit mit seinem Sound und dem Klang der akustischen Gitarre und sind längst zu seinem Markenzeichen geworden.

www.kieranhalpin.com

 

Yxalag

Klezmer

YXALAG_Frank_Jasper_pro Kopie

 

Original Klezmer at its best und dann wieder ganz anders. Eine musikalische Vielfarbigkeit, gespielt – nein – gelebt von einer Sippe junger grandioser Musiker. Immer unterwegs, dem Ruf ihres Kranichs Yxalag folgend, von Land zu Land, von Klezmer zu Swing, von Klassik zu Balkan, von Duett zu Oktett, gestrichen, gezupft und geblasen, ganz im jiddischen Sinne: eine Filfarbike Mishpoke eben! ,,Yxalag begeisterten mit virtuosem, temperamentvollem Spiel ebenso wie mit den berührend schlichten, ausdrucksstarken Melodien.“ (Lübecker Nachrichten)

YXALAG heißt ein junges Klezmerensemble. Die Musiker waren gefangen von den Ausdrucksmöglichkeiten dieser emotionalen und virtuosen Musik. Ihre klassische instrumentale Ausbildung und ihr jazzig-improvisativer Zugang prägen das Spiel und bereichern durch neue Farben die übliche Palette der typischen Spielweise.

www.yxalag.de

 

Adjiri Odametey

Afrikanische Weltmusik

Adjir_Odametey_pro Kopie

 

Mit seiner „Afrikanischen Weltmusik“ schuf Odametey ( Ghana) einen eigenen individuellen Stil – immer im Bewusstsein seiner westafrikanischen Wurzeln. Die Presse schreibt über ihn: „Sein Leben ist ein Paradebeispiel für die Möglichkeiten eines kulturellen Zusammenpralls. Das Interesse sowohl an den traditionellen afrikanischen als auch den modernen westlichen Einflüssen sorgt für eine reiche Basis, auf der seine einzigartigen musikalischen Talente beruhen.“ Als Botschafter authentischer afrikanischer Musik gelingt ihm mühelos der Crossover.

Er zählt zu den beeindruckendsten Vertretern afrikanischer Musik unserer Tage. Für die Südwest Presse repräsentiert Adjiri Odametey als Crossover-Künstler die neue Weltmusik-Avantgarde.

Markenzeichen des Singer-Songwriter Adjiri Odametey ist seine warme, erdige Stimme. Der Multi-Instrumentalist beherrscht Instrumente wie die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, Kora, Balafon und Gitarre.

www.adjiri.de

 

 

René Sydow

WARNUNG VOR DEM MUNDE!

Kabarett

 

Rene_Sydow_pro Kopie

 

Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein. Sydow läßt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor.

Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich … nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.

www.renesydow.de

 

Tango Transit – jazz world tango –

Akkordeon, Kontrabass, Schlagzeug

TangoTransit2_pro Kopie

 

 

Die Art, nach der hier Energie und Ausdruckskraft des klassischen Tangos mit modernem Sound verschmilzt, sucht ihresgleichen: Elemente aus der Cajun-Musik Louisianas mischen sich mit der Rohheit des Balkans, französische Musette trifft auf orientalische Klänge; hinzu kommen bisweilen gar House Bass Drum oder Wah-Wah und Verzerrer beim Akkordeon, wie auf dem aktuellen Album „Akrobat“ (JAZZNARTS) zu hören ist. Dieses enthält neben Kompositionen der Band erstmals auch drei Bearbeitungen (Roger Waters „Brain Damage“, Astor Piazzollas „Libertango“ und F. Mendelssohn Bartholdys „Elfentanz“) und ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit von drei außergewöhnlichen Instrumentalisten. !

Die Musik von Tango Transit ist kraftvoll, filigran, melancholisch und schweißtreibend und live äußerst beeindruckend.!
Das Jazzthing schreibt: „Das Trio musiziert auf höchsten Niveau, jeder ist Solist… eine Entdeckung!“!

Martin Wagner – Akkordeon, Hanns Höhn – Kontrabass, Andreas Neubauer – Schlagzeug!

www.tangotransit.de

 

Finntango Festival mit Tangon Taikaa

Tanzunterricht, Ausstellung, Film– und Kulinarischem

Tangon_Taikaa_Q_pro Kopie

 

mit Pfingsten startet die diesjährige FINtango – Festivalsaison!

FINtango ist das erste und einzige finnische Tangofestival in Deutschland. Es fand bereits 2013 und 2014 in Hamburg-Altona und 2015 quer durch Deutschland statt und hatte zuletzt 8000 Besucher. FINtango-Festivals legen Wert auf Individualität, Zeit für eigene Gefühle – Zeit für Natur im Menschen – davon sprechen die Tangotexte und der an Polka erinnernde Tangorhythmus. FINtango zeichnet sich durch eine gemütliche, heitere und herzbefreiende Atmosphäre aus: Jeder kann tun und lassen, was er will; so sein, wie er ist. Man kann tanzen – oder tanzen lassen. Finnischer Tangotanz ist auch leicht zu erlernen. www.fintango.de / www.facebook.com/FINtango

Anbei finden Sie die Programminformationen für FINtango-Events am 14.05. in Hamburg-St.Pauli und am 15.05. in Lutterbek bei Kiel, und einige Pressefotos. Selbverständlich freuen wir uns sehr über einen redaktionellen Beitrag oder einen Veranstaltungshinweis.

Für weitere Nachfragen, Hintergrundinformationen und Bildmaterial stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Auch Interviews mit dem Festival-Initiator Timo Valtonen können arrangiert werden.

Den aktuellen FINtango – Trailer finden Sie hier:

https://www.facebook.com/FINtango/posts/1086210968097502?fref=nf&pnref=story

 mit freundlichen Grüssen

Ihr FINtango – Team

kontakt@fintango.de

 

PfingstFINtango Hamburg-St. Pauli – Lutterbek an der Ostsee

Pfingsten (14.5.-16.5.) ganz im Zeichen von FINtango. Alles beginnt nähe Pudeclub, in Kölibri, Stadtteilzentrum von St. Pauli.

15.5. LUTTERBEK

Lutterbeker, Dorfstrasse 11 (www.lutterbeker.de)

 17:00 Uhr: Film – Finnische Impressionen

18:15 – 19.45 Uhr – Intensiv-Tanzkurs – es unterrichten die aus Kuopio eingeflogenen Leena & Mika Intressierte mit Tanzerfahrung.

20:45 Uhr: Tanzanimation für alle

21:00 Uhr: Konzert – Tangon Taikaa

22:30 Uhr: Ball – DJ Benjamin Wild

dazu gibt es einen Kulinarischen Tisch mit finnischen Köstlichkeiten

Preis:

Intensiv-Tanzkurs 8 Euro

Konzert + Ball 18 Euro

 

 

Sammy Vomacka

SammyVomacka_Pollert_pro Kopie

 

Zunächst überwiegend als Ragtime – Gitarrist bekannt geworden (u.a. diverse Schallplatten und CD’s ), entwickelte sich Sammy  Vomáčka im Laufe der Jahre zu einem Allrounder, dem es besonders neben Ragtime der Jazz angetan hat. Ebenso kam der Blues nicht zu kurz. Neben einer „ normalen“ Westerngitarre ist immer auch eine „Dobro“ im Gepäck, eine aus Metall gefertigte Resonator–Gitarre, mit der auch, ohne Verstärker, interessante Effekte möglich sind.

Sammy Vomáčka wird seine langjährige Erfahrung als Entertainer in Sachen Fingerpicking, Ragtime, Blues und Jazz zum Besten geben – mal mit, mal ohne Gesang. Bei seinen Konzerten gehören launiges Entertainment und Kurzgeschichten aus seinem musikalischen Leben zum Programm.

www.sammyvomacka.de

 

Vocaldente

a capella – Vocalartisten

vocaldente_web Kopie

Publikumslieblinge, Preisträger, Weltenbummler …

… Vokalartisten, Entertainer oder einfach nur Sänger?

Stimmt irgendwie alles. Aber was beschreibt Vocaldente am besten? Die Presse ist sich einig: ihre „Gesangstechnik ist professionell“, ihr „Drive phänomenal“, sie „sprühen vor Fantasie“. Man bescheinigt ihnen neben dem „hohen Niveau im Gesang“, den „witzigen Moderationen“ und einer „einfallsreichen, temperamentvollen Choreographie“ vor allem „Professionalität in der Ausführung“, die ist „passgenau und harmonisch“, „spritzig und frisch“, „stilvoll und charmant“, eben „musikalisch, witzig, gut“ und dies mit „erfrischender Natürlichkeit“.

Brandaktuelle Popmusik, aber mit klassischen Mitteln.

Vocaldente, formen ihre Klänge rein akustisch und mit klassischen Mitteln. Das Repertoire ist modern und umfasst die Unterhaltungsmusik der letzten 100 Jahre von den Goldenen Zwanzigern bis zum aktuellen Popsong.

2004 aus der Hochschule für Musik und Theater und dem Knabenchor Hannover hervorgegangen, haben sich vocaldente in wenigen Jahren zu einem international gefragten Vokal – Akt entwickelt. Über 100 Konzerte und Auftritte jährlich führen das Quintett durch die gesamte Bundesrepublik, das europäische Ausland und auf mehrwöchige Tourneen wiederholt in die USA sowie nach Hongkong, Singapur, Südkorea, Japan und Taiwan.

www.vocaldente.org

 

 

 

Alma Hoppe „Alles wird besser!“

Alma_Hoppe_pro

 

Dieses neue Best-Of ALMA HOPPE ist eine volle Packung astreines Kabarett. Ein Wiedersehen mit den beliebtesten und am meisten gehassten Figuren aus der Alma Hoppe- Galerie. Frisch geklont für den satirischen Alltag, ein schräges Arsenal skurriler Gestalten.
Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker reagieren damit prompt und aktuell auf die uns davoneilenden Ereignisse. Sie servieren die bittersten Pillen des politischen Alltags in zuckersüßer Umhüllung bei scharfer Dosierung.
Bestens unterhaltend balancieren sie mit den Mitteln der Parodie und der Persiflage ihre humorvollen und hintersinnigen Botschaften aus.
Die Zuschauer erwartet ein heftiges Wechselbad, denn Jan- Peter Petersen und Nils Loenicker verfolgen den politischen Schadstoffausstoß nach dem Verursacherprinzip.
Hamburger Abendblatt: „Alma Hoppe bietet dem Liebhaber tiefschwarzen Humors einen unterhaltsamen Abend, zartbesaiteten Gästen wird so manches Mal der Atem gestockt haben.“ Mit einem Programm, „das selbst die kühlsten Hanseaten im Mikrowellentempo auftauen lässt.“ (NDR)
„Alles bleibt besser“ ist ein actiongeladenes Programm zwischen den Abgründen deutscher Normalität und den Niederungen ungebremster Eitelkeiten.

www.almahoppe.de/

 

Lieblingsfarbe Schokolade

LieblingsfarbeSchokolade_pro

Ein Name, wie er verführerischer kaum klingen könnte! Lieblich süß und bitter zart – so sind die Lieder von Hannah Silberbach und Maura Porrmann, die in deutscher Sprache kabarettistische Popmusik als Hauptgang servieren.

Die beiden Wahl-Hamburgerinnen lernten sich in ihrer Ausbildung kennen und erarbeiteten während ihrer gemeinsamen Zeit an der Hamburg School of Music ein eigenes Konzert-Programm. Selbstbegleitend mit Gitarre & Klavier und gespickt mit direkten, kritischen, aber auch liebevollen Songs bereiten sie den Zuschauern eine harmonische Reise von Alltagsproblemen bis hin zu zauberhaften Träumereien…

„Lieblingsfarbe Schokolade bringen eine ganz neue Facette in die Kabarettszene. Die beiden ausgebildeten Musicalsängerinnen bestechen mit hochgradig virtuosen zweistimmigen Gesangsarrangements, die sie mit großer Leichtigkeit in amüsante Geschichtchen verpacken.“ (WDR) 

www.lieblingsfarbeschokolade.de

 

 

Frowin „Einpacken, Frau Merkel!“

Der Kanzlerchauffeur packt aus
Bekannt aus der TV-Satire „Kanzleramt Pforte D“

Frowin_BerndBrundert_pro

 

Er ist der Chauffeur der mächtigsten Frau der Welt: Frowin! Er hat den Logenplatz, wenn es um Informationen aus allererster Raute geht. Die NSA zapft Merkels Handy an – Frowin hört einfach mit. Und kennt die Kernfragen: Wer verkauft uns was? Und wie verkauft uns wer was warum? Ob Politik oder Supermarkt, ob Katastrophe oder Familienurlaub: Wir sollen konsumieren. Alternativlos zuschlagen. Und schlucken ohne zu kauen.

Bekannt ist er aus der MDR-TV-Satiresendung „Kanzleramt Pforte D“: Michael Frowin, der Kanzler-Chauffeur. Jahrelang als Autor, Kabarettist und Regisseur in den besten Ensembles der Republik unterwegs (Distel/Berlin, Kom(m)ödchen/ Düsseldorf, Herkuleskeule/Dresden, academixer/Leipzig u.a.), als Künstlerischer Leiter für das Hamburger Theaterschiff verantwortlich und in bereits sieben Kabarett-Chanson-Programmen zu sehen.

www.frowin.de

 

Matthias Stührwoldt + das Kellerkabarett

Stuehrwoldt_Kellerkaba_pro3

 

Stührwoldt vertellt! Kellerkabarett singt!

Platt und Hoch, schietegol! Wenn das Kellerkabarett und Matthias Stührwoldt am 1.April gemeinsam auf der Bühne stehen, ist alles möglich. Da wird es abwechselnd laut und leise, zart und derb, aber immer wahrhaftig. Und es könnte sogar passieren, dass ein Holsteiner Bauer zur schwarzen Backgroundsängerin mutiert! Leute, seid dabei!     Das Kellerkabarett, – Gitarrist und Sänger Achim Schnoor  aus Groß Wittensee und Namens- und Ideengeber Ralf Keller, aus Warder

www.matthias-stuehrwoldt.de

https://www.facebook.com/kellerkabarett

 

Something Special

George Nussbaumer & Richard Wester
feat.  Peter Pichl / Bass

Richard_Wester_Something_Special_pro

 

Die beiden musikalischen Triebfedern des umjubelten Randy-Newman-Projektes gehen wieder auf Tour , diesmal mit überwiegend eigenen Songs zwischen Blues , Soul und Singer- / Songwriting. George Nussbaumers unglaubliche Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren mit Richard Westers Saxophonen und Flöten, ein energetisches und „musikalisches“ Zusammentreffen voller Power und Spiellust.

Begleitet werden die beiden Solisten von dem Bassisten Peter Pichl , der mit großem Einfühlungsvermögen und stilistischer Vielfalt energetisiert und bündelt.

www.richardwester.de

George Nussbaumer (Klavier / Stimme), die „schwärzeste Stimme Österreichs“ wurde einem breiteren Publikum bekannt durch seine Mitwirkung beim Grand Prix International 1996 in Oslo, wo er für Österreich den 10. Platz belegte. Neben seinen Eigenkompositionen interpretiert der blinde Pianist und Sänger in seiner unnachahmlichen Art Blues-Klassiker von Bob Dylan bis Randy Newman. In Deutschland gilt er als ein echter Geheimtip.

http://www.george.ch

Richard Wester (Saxophone / Flöten), zuhause bei Flensburg, ist mit seinem unverwechselbaren Ton und seiner Vita einer der bedeutendsten Saxophonisten des Landes. Er spielte u.a. bei und mit Ulla Meinecke, BAP, Reinhard Mey oder Udo Lindenberg. Seit 1986 hat er 22 eigene CDs veröffentlicht und er komponiert aufwendige Cross-Over-Musiken, so zuletzt DunDun eine Konzertreihe von Wester & Band in Kooperation mit der marokkanischen Gruppe Les Tambours de Fuguig.

www.richardwester.de

Peter Pichl (Bass) kommt aus Hannover und spielt u.a. bei Heinz Rudolf Kunzes „Räuberzivil“.

Er war Bandmitglied in unzähligen Konstellationen, so z.B. bei Steinwolke, Nektar, der britischen Band Ufo, bei Jutta Weinhold oder der kultigen Salsa-Band Havana.

www.peter-pichl.de

 

 

 

THE SWEET REMAINS TRIO (USA)

SWEET_REMAINS_pro

 

THE SWEET REMAINS, das Trio um den amerikanischen Singer-Songwriter und Gitarristen Brian Chartrand (Phoenix/Arizona), kommen wieder nach Europa.

Mit über 5 Millionen Abrufen auf Spotify, hat die Band ihre Anhängerschaft, sowohl in den USA, als auch in Europa aufgebaut.

Die Musik der SWEET REMAINS ist eine erfrischende Mischung aus Westcoast und Folk Rock, die zu einer beeindruckenden Einheit mit den lyrischen Texten verschmilzt. Die Songs sind von betörendem, dreistimmigem Harmoniegesang gekennzeichnet, der oft Vergleiche mit den Liedern von „Crosby, Stills & Nash“ und den „Eagles“ nach sich zieht.

Der Abend verspricht ein hochkarätiges Programm, vorgetragen mit viel Können, gespickt mit Humor und Erzählungen. Brian Chartrand wird von Peter Day (Bass/ Gesang) und Jeff Vallone (Percussion/Gesang) begleitet.

www.thesweetremains.com

 

12°° Flohmarkt Aufbau ab 11°°

 

ULLA MEINECKE BAND
 „Wir waren mit Dir bei Rigoletto, Boss“

UllaMeinecke_Band_pro

 

Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke vereint Klassiker wie „Feuer unterm Eis“, „Die Tänzerin“, „50 Tips ihn zu verlassen“ mit neuen, noch nicht veröffentlichten Liedern. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, und ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin. Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum. Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch und kraftvoll – eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik.

Gute Texte, neu arrangierte und melodieenstarke Songs , überraschende Moderationen sind bei Ulla Meinecke wie Filme. In ihrem neuen Bühnenprogramm überzeugt die Ulla Meinecke Band mit einer gänzlich neuen Dramaturgie und wie immer mit einem brillanten Bühnenentertainment.

www.ullameinecke.de

 

Frank Grischek „Der kann das“

Grischek_pro

 

Er schultert seine Borsini Superstar, betritt die Kleinkunst-Bühne, und spielt Musette, Tango, Klassik und Folk auf dem Akkordeon so facettenreich, emotional und virtuos, dass nicht nur seine wunderbare Musik, sondern auch seine schlechte Laune, sein staubtrockener Humor und seine stoische Miene höchstes Vergnügen bereiten, wenn er von den leidvollen Erfahrungen als Akkordeonist im Alltag berichtet: – schon früh entschloss sich Grischek beruflich niemals etwas mit Akkordeon machen zu wollen, und das ist ihm bravourös misslungen.

Frank Grischeks zweites Soloprogramm ist die komisch ernsthafte Liebeserklärung eines Miesepeters an ein verkanntes Instrument mit herzzerreissend schöner Musik auf dem Akkordeon.

„Für schlechte Laune gefeiert zu werden – das muss man erst einmal schaffen.
Ein Vollprofi darin ist der Akkordeonist und Kabarettist Frank Grischek. (…)“

www.frankgrischek.de

 

Robert Kreis „Manche mögen’s KREIS!“

Kreis_Manche_moegens_kreis_pro

 

Sein neues Bühnenprogramm präsentiert er in Form einer “Bühnografie“, da es die zeitraubenden Tourneen ihm nicht erlaubt haben, eine Biografie zu schreiben.

Er lässt zahlreiche Erinnerungen Revue passieren und malt uns mit Hilfe seiner einzigartigen musikalischen Perlen der Weimarer Zeit ein buntes, schillerndes Bild des bisherigen Lebens.

Wie seine Lieblinge, die beiden russischen Windhunde auf dem aktuellen Plakat, hat er stets eine feine Spürnase für besondere Texte, mit denen er unter Einsatz seiner einmaligen Mimik und pianistischen Könnens Brücken baut vom Gestern zum Heute.

So wird er zum “Kreis“-verteiler der unbeschwerten Heiterkeit:

Manche mögen’s heftig,
Manche mögen’s heiss,
Manche mögen’s deftig,

doch “Manche mögen’s Kreis!“  

www.robertkreis.com

 

Alfons Vorpremiere

alfons_pro

 

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt sein brandneues Programm auf unsere Bühne: saukomisch, erfrischend charmant und wie immer eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. So wie Sie es nur bei ALFONS erleben können.

Wie in seinem Erfolgsprogramm „Wiedersehen macht Freunde“ wird er wieder eine spannende und unglaubliche Geschichte erzählen.

Augenzwinkernd widmet sich ALFONS auch der aktuellen Nachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat, dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen. Denn genau das hat es ihm angetan: „Meinen Freunden habe ich damals gesagt: ,Keine Sorge, ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe.‘ – Alors, ich bin immer noch hier!“

Und, versprochen, ALFONS wird niemanden im Publikum interviewen. Auch die erste Reihe nicht.

alfons-fragt.de

 

Alfons Vorpremiere

alfons_pro

 

ALFONS, der Kabarettist und Kultreporter, bringt sein brandneues Programm auf unsere Bühne: saukomisch, erfrischend charmant und wie immer eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. So wie Sie es nur bei ALFONS erleben können.

Wie in seinem Erfolgsprogramm „Wiedersehen macht Freunde“ wird er wieder eine spannende und unglaubliche Geschichte erzählen.

Augenzwinkernd widmet sich ALFONS auch der aktuellen Nachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat, dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen. Denn genau das hat es ihm angetan: „Meinen Freunden habe ich damals gesagt: ,Keine Sorge, ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe.‘ – Alors, ich bin immer noch hier!“

Und, versprochen, ALFONS wird niemanden im Publikum interviewen. Auch die erste Reihe nicht.

alfons-fragt.de

 

Schroeter / Breitfelder blues`n boogie

Schroeter_Breitfelder_pro_Kopie

 

Sie sind die ersten deutschen Musiker, die sich für die Teilnahme der Intern. Blues Challenge in Memphis qualifizieren konnten, und gehören zur Spitze der besten Blues Duos der Welt.Die Basis ihrer zum Teil improvisierten Musik ist der Blues. Marc Breitfelder beherrscht die Mund harmonika in Perfektion. Georg Schroeter ist Musik pur. Seine Finger spielen quasi von selbst auf den Klaviertasten während er mit seiner einzigartigen Blues Stimme das Publikum in seinen Bann zieht.

www.bluestour.de

 

Dead Guitars + This Drowning Man

Dead_Guitars_pro

DEAD GUITARS (Holland)

Pete Brough, einer der Gründerväter von TWELVE DRUMMERS DRUMMING, sowie Ralf Außem, Gitarrist der 12-DD-Urbesetzung treffen in Sänger Carlo van Putten auf einen routinierten Mitstreiter und erwecken so gemeinsam die DEAD GUITARS zum Leben. Der ehemalige THE CONVENT Sänger Carlo van Putten musizierte bisher nicht nur mit bekannten Größen wie Mark Burgess (THE CHAMELEONS) und Marty Willson-Piper (THE CHURCH), sondern fand auch einst in Adrian Borland, dem verstorbenen Mastermind der englischen Kult-Band THE SOUND, einen kongenialen Kompagnon. Übrig blieb das musikalische Erbe der WHITE ROSE TRANSMISSION und der unsterbliche Wille, sich mit einer neuen Band international Gehör zu verschaffen. Diese Band ist nun am Start.

deadguitars.com

 

this_drowning_man_pro

THIS DROWNING MAN

Es begann mit 10 Songs vom Bassisten Frank Haehnelt und dem Gitarristen Veiko Tüllmann und der folgenschweren Einsicht, dass keiner von beiden in irgendeiner Form zu respektablen Gesangsleistungen fähig war. Auf der Suche nach einem Sänger stieß man 2007 auf den Ex-Scoda Blush Sänger Roland Klein, dessen charismatischer Gesang schon Sisters of Mercy- Legende Andrew Eldritsch berührte. Der klassisch morbide Postpunk-Wave von THIS DROWNING MAN atmet auch auf MELANCHOLIA MY LOVE den Geist der 80er und vereint die zahlreichen Einflüsse Genre bildender Bands in seiner ganz speziellen eigenen Interpretation. Der Sound von THIS DROWNING MAN ist durchweg vertonte Traurigkeit, hymnisch melancholisch und wunderbar schwermütig. Aus musikalisch verdichteten Klangwelten der breiten Gitarren- und Synthiflächen sowie dem nuanciertem oder treibenden Puls der Bass- und Drumlinien erheben sich reduzierte fragile Melodien und der herrlich pathetische Gesang von Roland Klein. Mit MELANCHOLIA MY LOVE als begleitenden Soundtrack werden die dunklen Tage des Jahres musikalisch begrüßt.

 

 

Ida Gard – WOMB Tour

Ida_Gard_WOMBSarah_Hesselbo_pro

 

Mit ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz ist Ida Gard in kürzester Zeit zu Dänemarks Indie-Queen avanciert; – im Februar erscheint Ida Gard’s 3. Album „WOMB“.

WOMB ist Inspiriert vom schwedischen Erfolgsroman „Populärmusik aus Vittula“ in dessen Geschichte aus der schwedischen Provinz Ida Parallelen zu ihrer eigenen Kindheit und Jugend erkennt.
Im Zentrum steht dabei das Heranwachsen in der lähmenden Enge eines Dorfes und die mit der Entdeckung des Rock ‘n’ Roll verbundene Reise in die (gedankliche) Freiheit.

Typisch Ida, erwarten uns damit einmal mehr tabulose Songs von unglaublicher Schärfe und Tiefe.  Aber Ida wäre nicht Ida, wenn das Album nicht auch jede Menge Lebenslust, Humor und „Rock‘n‘ Roll“-Spirit böte.

Wer also sexy, sophisticated Rock ‘n‘ Roll mag, der witzig und schonungslos zugleich ist, kommt um Ida nicht herum.

http://idagardmusic.com/

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=175546
VVK an allen bekannten VVK Stellen,
im Internet unter www.eins31.de

 

Alejandra Ribera „La Boca“

AlejandraRibera_pro_neu

 

Die Liebe zum Reisen wurde der in Kanada geborenen, mit einem argentinischen Vater und einer schottischen Mutter aufgewachsenen Alejandra in die Wiege gelegt. Mittlerweile ist die Sängerin in Frankreich angekommen – und hat „La Boca“ im Gepäck; „La Boca“ ist quasi eine Reisegeschichte, der Anfang eines Abenteuers   – und Alejandras Stimme die einer Träumerin; einmal feinfühlig und zärtlich, dann aber als ob sie aufwacht aus einem Traum, plötzlich und laut. Ihre unverwechselbare Stimme geht von Jazz zu Folk zu Pop über und schafft eine Atmosphäre, die einen Zeit und Ort schlicht vergessen lässt.

PRESSE (bisher nur Ausland)

“The Toronto woman with Scottish and Argentinean roots is a rising star whose voice has been compared to the likes of Edith Piaf, Bjork, and Tom Waits.” – The Telegram

‘Light as smoke and deep as breathing’ (Bio) trifft es wohl am Besten, wenn man ihre starke und ungewöhnliche Stimme beschreiben will.” Melodiva

http://alejandraribera.com

https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9858&id=fa06792ed94ad99ad8904473899d4bae90300d1bc66bc96e0222b8972cb7554f4a9b37e1e446b09615a343df8c0ce629&eventGrpID=183283
VVK an allen bekannten VVK Stellen,
im Internet unter www.eins31.de

 

 

WerkstattTheater Kiel – Die acht Frauen

WerkstattTheater1_web Kopie

 

Das Theaterstück Die acht Frauen von Robert Thomas aus dem Jahre 1961 wurde 2002 durch den Regisseur François Ozon erfolgreich verfilmt und mit dem Europäischen Filmpreis und dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

In einer verschneiten, abgelegenen Villa erscheint der Hausherr nicht zum festlichem Familientreffen. Das Hausmädchen entdeckt ihn ermordet im Bett.

Als mögliche Täterinnen kommen nur jene acht äußerst lebendigen Frauen in Frage, die zum Tatzeitpunkt anwesend waren und scheinbar jede auf ihre Weise mit dem Toten in Verbindung standen.

Die undurchsichtigen Damen traktieren sich von nun an gegenseitig mit Schuldzuweisungen, denn jede trägt ein morbides Geheimnis mit sich, allesamt könnten heimtückische Mörderinnen sein …!

www.werkstatt-theater-kiel.com/

 

 

Veronica Gonzalez mit Markus Büttner DUO LATIN FLAIR

 

Veronica_Gonzalez_pro

 

„Natürlich ist der Einfluss der lateinamerikanischen Welt besonders groß“, erklärt die aus Santiago de Chile stammende Künstlerin.

„Von solch einer Stimme lassen sich Götter betören“ (Kieler Nachrichten)

„Mit schöner, kraftvoller Stimme singt Verónica González in mehreren Sprachen, spielt verschiedene Instrumente und sie ist eine wunderbare Geschichtenerzählerin. Jauchzend, gurrend, beinah zwitschernd lässt sie einen bunten Vogel lebendig werden. Eine hervorragende Stimme“ ( SZ, 07)

Musikalische Einflüsse aus Chile, Amazonien, Brasilien, Irland, Neuseeland, Indien, Arabien, Mosambik und aus den Anden prägen die neue Cd OCEANO.

www.veronicagonzalez.de

 

Lutterbeker – Der Film

Ein Film von Linn Marx

Plakat_RZ-1

www.linnmarx.com

www.lutterbeker.de/lutterbeker-der-film

 

Heinz Ratz und Strom & Wasser: Das große Europaprojekt ‚Reykjavik‘

Heinz_Ratz_Reykjavik

Nach drei Jahren, die Heinz Ratz und seine Band Strom & Wasser mit Musikern aus Flüchtlingsheimen unterwegs war, stellen sie sich die folgerichtige Frage: Was ist Europa? Wie verstehen wir es? Wie sehen es andere? Und was ist von dem großen humanistischen Entwurf übrig geblieben, der nach zwei furchtbaren Kriegen als Idee der Grenzüberschreitung, des Friedens und der Toleranz in die Welt getreten ist? In eine Welt, die nach wie vor auf wirtschaftliches Ungleichgewicht und politische Abhängigkeit aufgebaut ist, in der kriegerische Auseinandersetzungen, religiöse Intoleranz und ein ewiger Geldmagnetismus die Achsen darstellen, um die sich alles dreht. Auch vom europäischen Gedanken scheint nicht sehr viel mehr übrig geblieben zu sein als nur der wirtschaftliche Aspekt. All diesen Fragen geht dieses Projekt nach. Es ist sozusagen eine musikalische Konversation der europäischen Kulturen. Es lebt von Kontrasten. Von Begegnungen. Von der unerreichbaren Internationalität der Musik. Es ist die Sehnsucht, zumindest poetisch und musikalisch zu schaffen, was die Politik so oft versprochen hat, aber allem Anschein nach nicht halten kann oder nicht halten will.

Die Musiker von Strom & Wasser sind zunächst nach Island gegangen. Sie haben sich verzaubern lassen von dieser unvergleichlichen Landschaft aus Eis und Feuer. Von der überall erfahrbaren Mystik. Von der wunderbaren Melancholie des nordischen Lichts. Vor allem aber von den wunderbaren isländischen Musikern, mit denen sie zusammenarbeiten durften – die Stimmen von Ragga Gröndal und Egill Olafsson, die Melodien der beiden Instumentalisten Guðmundur Pétursson und Haukur Gröndal, die Rhythmik an Bass und Schlagzeug von Johann Asmundson und Jón Indriðason. In zwei grossen Aufnahmesessions sind diese Lieder entstanden – in Hamburg und in Reykjavík.

Dies ist die erste Tour mit dem Island-Projekt von Strom & Wasser. Ein unbedingtes Muss für jeden Freund nordeuropäischer Musik!

www.strom-wasser.de

 

Heute bleibt der Lutterbeker geschlossen!

 

„Fünf Generationen der Deutsch-Baltischen Künstlerfamilie Borchert“

Es ist ein erstaunliches Phänomen, dass eine Familie über so viele Generationen immer wieder eigenständige Künstlerpersönlichkeiten hervorgebracht hat. Hier in dieser Ausstellung kann lediglich an wenigen Beispielen ein Überblick über Wirken und Schaffen von Mitgliedern dieser „Dynastie “ gezeigt werden.; Vielfältig-farbig-fassettenreich..: Arbeiten der, aus dem Baltikum stammende Künstler-Familie Borchert und Nachkommen . Die Ausstellung dokumentiert sowohl eine der jeweiligen Zeit entsprechende Abfolge der künstlerischen Positionen als auch die Bandbreite im Schaffen der gesamten Familie.

 

Borchert_gesamt

1. Bernhard C.C. Borchert, (geb.1862), 2.Eva-Margarete Borchert, (geb.1878), 3.Bernhard Wilhelm Borchert, (geb.1910) 4.Brigitta Borchert, (geb.1940) 5.Uliane Borchert, (geb. 1943) 6. Katja Borchert, (geb.1966) 7. Eva Scheide, (geb.1967) 8. Bertrand Freiesleben, (geb.1967) 9. Pepe Borchert ,( geb.1992)

 

Fjarill

Fjarill_pro[1]

Schmetterlingen (denn eben dies bedeutet ihr schwedischer Bandname Fjarill), die sich in zeitlosen Sphären zwischen kammermusikalischem Folk und Weltmusikpop mit Jazzeinsprengseln bewegen – und die doch bei jedem Konzert neue Klangwege einschlagen. „Mittlerweile geben wir diesen sich aus dem Moment entwickelnden musikalischen Gedanken viel mehr Raum – die waren früher zwar schon angelegt, aber noch ein wenig wie ungeboren.“ Damals, 2004, als sich die beiden in Hamburg erstmals trafen- die eine auf einem Hof in der Region Dalarna im hohen Norden aufgewachsen, während die andere ihre Kindheit 17.000 Kilometer entfernt auf einer kleinen Farm nahe Pretoria verbrachte. Fjarill geht es nicht darum verstanden, sondern gefühlt zu werden. Was nicht bedeutet, dass die beiden Kammerfolkelfen ausschließlich fragil-zarte Stimmungsbilder weben.

www.fjarill.de

 

Matthias Stührwoldt liest + Schröter Breitfelder Blues`n Boogie

Stuehrwoldt_pro-Kopie[1]

Schroeter_Breitfelder_pro-Kopie[1]

Blues und Geschichten – Passt das zusammen?

Das haben Pianist Georg Schroeter, Mundharmonikazauberer Marc Breitfelder und Milchbauer Matthias Stührwoldt sich auch gefragt, bevor sie zum ersten Mal zusammen auftraten. Und hinterher gab es nur eine Antwort: JA! Seitdem kommt es immer wieder einmal vor, dass diese drei Holsteiner sich auf einer Bühne treffen, um Norddeutschland zu rocken. Nun auch erstmals gemeinsam im Lutterbeker, jeder für sich, im Duo, aber auch alle zusammen. Wir freuen uns drauf!

www.matthias-stuehrwoldt.de

www.bluestour.de

 

 

Kay Ray

KayRay_Schrei_pro

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grünblauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Makeup. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel.
Doch stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo Programm YOLO beweist:
„Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als engstirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.“
Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit!
Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird zu 100% belohnt: In YOLO! Schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Die Zuschauer goutieren den Abend mit tosendem Applaus; Kay Ray liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn! Und das spürt man!

www.kayray.de

 

Versteigerung „40 Jahre – 40 Dinge“

Picto_AuktionsHammer_web

„Es ist gut, Sachen zu sammeln,
es ist besser, Spazieren zu gehen.“

Wir trennen uns von einzigartigen Stücken der Vergangenheit, lassen sie hochleben und unter den Hammer kommen. Freuen Sie sich auf dieTresenversteigerung der besonderen Art. Entdecken Sie die gehorteten Dinge aus den Katakomben und Dachböden des Lutterbekers. Von echt Retro bis nutzlos schön – von Restaurierung notwenig bis neuwertig.

 

 

 

Mathias Wolf „40 Jahre Kunst“ Vernissage

Gal_Mathias_Wolf_Nur_ein_Gesicht_1975pro

MW zeigt Malerei, Zeichnung, Objekte, Installation und Skulptur von 1975 bis heute.
Das Oeufre des Künstlers ist so vielfältig wie 40 Jahre lang sind.
Deshalb oder trotzdem entdeckt der Betrachter Parallelen in sämtlichen Werkszweigen.
Die Liebe zum Detail, einen Hang zur Perfektion, unheilbaren Romantizismus…
Seit 1981 erschafft MW große Außen- und Inneninstallationen, die er in Deutschland wie auch in USA verwirklichte. Er fertigt Skulpturen, die in ihrer äußerer Erscheinung an Marmor erinnern, aber ausschließlich aus Holz gefertigt sind.
Einen speziellen, eigenständigen Teil seines Oeuvres stellen die kleinformatigen Kugelschreiberzeichnungen dar, die improvisatorisch entstehen und, Miniaturtraumbildern gleich, sphärische Formen auf schwer nachvollziehbare Weise aufs Papier zaubern.
In den 1990-er Jahren verlagert Wolf den Schwerpunkt seiner Arbeit mit raumbezogener Installation in die USA, wo er in Zusammenarbeit mit dem Galeristen Oskar Friedl große Projekte, beispielsweise in Chicago 1993, 1994 zur International Art Exposition, 1995, 1999 und 2001, Clyborurn 1990, Columbia 1992 und Milwaukee 1993 verwirklicht. In diesem Zeitraum präsentieren das Goethe Institut, Chicago und das Goethe Institut, Oslo, Wolfs Werke in einer Ausstellung.
Im beginnenden neuen Jahrtausend arbeitet Wolf auch in diesem Bereich zunehmend in Deutschland, wo Außen- und Inneninstallationen u.a. in Kiel 1997, 2000, 2008 und 2009, Eutin 2001, Schwabach 2007, 2010 und 2011, Röthenbach 2007 und Augsburg 2008, entstehen.

Gal_Mathias_Wolf_Minotaurus_2015_pro

Im zweiten Jahrzehnt dieses Jahrtausends konzentriert sich Wolf auf die Bereiche Skulptur und Objekte. Sein bildhauerisches Material ist Holz, Fundstücke genauer, die er formal und oberflächlich einer Metamorphose unterzieht, so dass seine Imagination greifbar wird.
Bei den Objekten handelt es sich um die Umsetzung der Grundprinzipien der Rauminstallationen in geometrisch begrenzten und formal komprimierten Raum.
Sämtlichen Bereichen des Kunstschaffens des Mathias Wolf liegt eine Lust am eigenen Prägen des Werkstoffes sowie der angewandten Technik zu Grunde. Wolf geht in technischer und inhaltlicher Hinsicht eigene Wege.
Die freundschaftliche Verbundenheit mit dem LUTTERBEKER und dessen Betreibern schlägt sich in etlichen Ausstellungen und Kunstaktionen während der letzten 40 Jahre nieder. So entstand eine der ersten Rauminstallationen „Verbinden-Verbindungen“ als Multimediale Aktion 1984 in den Räumen des Lutterbekers. Es folgten u. a. NON AB RE EST 1999 und etliche weitere Ausstellungen, sowie das „Verspinnen“ des gesamten Lutterbekers zu „KunstArten“ 2000.
Aus dieser freundschaftlichen Verbindung ergibt sich folgerichtig die Idee zu dieser retrospektiven Ausstellung.

www.mathias-wolf.de

 

Vernissage „fünfzehn“ – Linn Marx Fotografie

Gal_Linn_1_pro

Vor 15 Jahren stellte Linn Marx zum ersten Mal in der Galerie im Lutterbeker aus .
Jetzt bringt sie Strukturen und Landschaften aus acht Teilen der Erde nach Lutterbek.

Die Fotos sind unter anderem bei dem Kunstprojekt „Fracht – Grenzen der Freiheit“ entstanden, dessen Dokumentation Teil der Ausstellung ist.

„Fracht – Grenzen der Freiheit“
Die wunderlichen, paradoxen und kritischen Aspekte des globalen Warenverkehrs werden in Form einer reisenden Ausstellung thematisiert, die sie von Lutterbek über Hamburg nach Island, Hawaii, San Francisco, zum Burning Man Festival in Nevada, nach Mexico City und New York führt.

www.linnmarx.com

 

Schmucktage – Renate Knauer

Gal_renate_knauer_mystik_pro

Gal_renate_knauervogel_roch_2015_pro

Geheimnisvoll, faszinierend, verführerisch, einzigartig

Attribute, mit denen die Schmuckobjekte der Augsburger Künstlerin, Renate Knauer immer wieder belegt werden. Doch sind es nicht einfach Objekte, geschaffen aus Edelmetallen, kostbaren Steinen, Perlen oder Naturmaterialien wie Knochen, Horn und Holz. Es sind tragbare Skulpturen im Miniformat. Skulpturen die Finger umschließen oder Arm und Hals umschmeicheln, die auf bemerkenswerte Art und geheimnisvolle Weise den Weg zu ihrem Träger finden, als würden sie mit ihm eine Symbiose eingehen wollen. Zwei Seelen, die sich ergänzen. Die einander bedürfen, um sich selbst Ausdruck zu verleihen.

Zahlreiche Veröffentlichungen in einschlägigen Mode Journalen sowie Ausstellungen prägen Renate Knauers Vita. 2004 z. B. wurde sie von der Faculdade Santa Marcelina in Sao Paulo, Brasilien eingeladen, einen Vortrag über Kreativität und zeitgenössische Kunst zu halten. Ihre Arbeiten fanden Eingang in die Casa de Criadores in Sao Paulo, woraus sich, durch Vermittlung von Walter Rodriguez, dem Lagerfeld Brasiliens, eine Zusammenarbeit mit dem jungen Modedesigner Waléro Araújo entwickelte. 2007 war sie auf der 17. Kunstmesse im Bonner Frauenmuseum vertreten und 2009 mit “Kerngeplauder” im Bunker D der Fachhochschule Kiel, 2010 Finalistin im Ramazzotti Runway Award auf der “Berlin Fashion Week”. – Um nur einige Stationen zu nennen.

Die Schmuckkunst ist allerdings nicht der einzige Bereich von R. Knauers kreativem Schaffen.

Die durch die Akademie der Bildenden Künste, München, anerkannte Künstlerin arbeitet auch im Bereich der Malerei und Skulptur. Hier erschafft sie skurrile Bronzen, die mit einem Augenzwinkern das menschliche Gehabe im Miteinander auf eine ganz spezifische Art zum Ausdruck bringen. In ihren Zeichnungen und der Malerei skizziert sie zielsicher und mit einer Leichtigkeit den Charakter der sie umgebenden Landschaft oder das gesellschaftliche Leben. Letzteres kann man schon fast als Karikaturen bezeichnen. Stecken sie doch oft voller Ironie und Sarkasmus.

Zur Eröffnung am Dienstag, den 27.Oktober wird die Künstlerin anwesend sein.
Des weiteren am Donnerstag, den 29. Oktober sowie am Sonntag, den 1. November .

 

Vernissage Künstlerfamilie Borchert

Gal_Borchert

Es ist ein erstaunliches Phänomen, dass eine Familie über so viele Generationen immer wieder eigenständige Künstlerpersönlichkeiten hervorgebracht hat. Hier in dieser Ausstellung kann lediglich an wenigen Beispielen ein Überblick über Wirken und Schaffen von Mitgliedern dieser „Dynastie “ gezeigt werden. Vielfältig-farbig-fassettenreich: Arbeiten der, aus dem Baltikum stammende Künstler-Familie Borchert und Nachkommen.

Dauer der Ausstellung: 16.8. – 25.10.15

uliane.borchert@gmail.com
http://uborchert.wordpress.com

 

12 Uhr Salon-Flohmarkt im und am Lutterbeker

 

Salon-Flohmarkt

 

Salon-Flohmarkt

 

Salon-Flohmarkt

 

Salon-Flohmarkt

 

Salon-Flohmarkt

 

Nagelritz und die Fischforscher

Nagelritz_Humbug_PR_pro

Mit frivoler Doppeldeutigkeit, frechem Augenzwinkern und maltesererprobter Seemannskehle bewegt sich Dirk Langer, alias Nagelritz zwischen Comedy, Kabarett und Chanson. Seine Liedtexte leiht er sich bei einem der angesehensten Ausnahmepoeten, Joachim Ringelnatz und vertont sie auf Schifferklavier und der Gitarre. In seinem neuen Programm „Nagelritz und die Fischforscher“ präsentiert er erstmals seine Songs mit Band. Gabriel Lonquich am Schlagzeug und Uli Sobotta an Euphonium und Bass sind die Fischforscher mit denen sich Nagelritz auf Tauchfahrt durch allerlei Absurditäten begibt. Wenn man ihre fischwissenschaftlichen Schriften liest, ist man doch überrascht, dass sie so gut Musik machen können. Ein Abend mit skurrilen Geschichten, sehnsüchtiger Seemannsmusik, neuesten Erkenntnissen über Fische, Frauen und deren Fangquoten und jetzt ganz neu sogar einer fischwissenschaftlichen Band.

www.nagelritz.de

 

Tim Boltz

Tim_Boltz_pro

In dieser neuartigen und irrwitzigen Leseshow unternimmt Literatur-Comedian & SPIEGEL-Bestseller Autor Tim Boltz einen gelesenen Erklärungsversuch, warum Männer schlechte Lügner sind und Frauen daran Schuld haben. Neben urkomischen Passagen aus seinen Bestseller-Romanen liest er eigens für dieses Programm neu geschriebene Texte und Gedichte auf seine unnachahmlich humorige Weise. Tim Boltz schlüpft dabei stimmlich und schauspielerisch in die skurrilsten Charaktere und spricht schonungslos das aus, was wir alle kennen und doch nie zugeben wollen. Abgerundet wird die Leseshow durch Corinna Fuhrmann, die die Textpassagen am Klavier begleitet und interpretiert
„… Mit feinster Situationskomik und sprachlich brillant präsentiert Boltz Comedy auf höchstem Niveau“ (Gießener Zeitung)

www.derboltz.de

 

Denis Fischer + Carsten Sauer

 

Fischer_Promofoto ELVIS_web

 

Denis Fischer / Gesang
Carsten Sauer / Piano

 

Denis Fischer und Carsten Sauer feiern eine musikalische Geburtstagsparty mit den deutschen und englischen Originaltiteln des King of Rock´n Roll.

Als Elvis Presley 1958 in Bremerhaven an Land ging, war auch der Rock’n Roll endgültig in Deutschland angekommen. Peter Alexander, Paul Kuhn, Peter Kraus, Rex Guildo, Bill Ramsey, Lys Assia – sie waren die Stars des deutschen Schlagers der damaligen Zeit. Selbstverständlich hatten sie in ihrem Repertoire mindestens einen Presley-Song mit deutschem Text auf die Originalmusik komponiert. „Devil in Disguise“ / „Liebe kälter als Eis“, „His Latest Flame“ / „Sie war all sein Glück“, „In The Ghetto“ / „In Chicago“ und viele mehr.

Mit musikalischen Fundstücken dieser Art nehmen Denis Fischer und Carsten Sauer am Piano ihr Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise. Die fünfziger Jahre Deutschlands sind das Ziel. Hildegard Knef in dem Film „Die Sünderin“ erregt die Gemüter. Rauchen ist noch nicht des Teufels, sondern Lebensart, Freiheit und Genuss. Die Bundesrepublik rätselt über ihren ersten Sexskandal. Die Frankfurter Prostituierte Rosemarie Nitribitt wird erdrosselt in ihrem Apartment gefunden. Bereits zehn Monate später läuft „Das Mädchen Rosemarie“ im Kino. Fast jeder vierte Bundesbürger ist aus der DDR geflohen oder aus den ehemaligen Ostgebieten vertrieben worden. „Rahn schießt, Tor, Tor, Tor!“, jubelt der Reporter Herbert Zimmermann und Deutschland wird wieder Fußball-Weltmeister.

Coca Cola, Kaugummi und Lucky-Strike-Zigaretten, Jazz, Swing und Rock n Roll, sind die Zutaten dieser Show, die das Herz jedes Elvis-Fans höher schlagen lässt.

Fischer kopiert nicht, er interpretiert und erschafft mit seiner außerordentlichen Bühnenpräsenz neue Arrangements der heiß geliebten Evergreens – ein elektrisierendes Unterhaltungsprogramm.

That’s entertainment!

www.dennis-fischer.com

 

Lucy van Kuhl

Lucy_van_Kuhl_pro

Lucy van Kuhl, vielen bekannt als die charmante Pianistin „Chardonnay” aus dem Chanson-Kabarett-Duo „Cemant & Cgardonnay” und die treue langbeinige Schönheit von Spiegel-Bestseller-Comedy-Autor Tim Boltz in seinem Programm Rüden haben kurze Beine“ nun solo!!!
Lucy van Kuhl verbindet exzellentes Klavierspiel mit kabarettistischem Gesang und begleitet sich an der eigentlich lustigen Ukulele zur Abwechslung zwischendurch auch mal bei ernsten Liedern. In Wort und Musik kommentiert sie typische Alltagssituationen, Menschliches und Absurdes. Die Alt-Kölnerin und Neu-Berlinerin hat so Manches zu erzählen von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn, von Kreuzfahrtschiffen, von menschlichen Eigenheiten und natürlich auch von den eigenen Sehnsüchten und Verliebtheiten, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert.
Ein Liedermacher-Kabarett-Abend, der unterhält und berührt.

www.corinna-fuhrmann.de

 

Florian Ludewig + Bastian Korff

Florian_Ludewig_pro

F_Bastian_Korf_pro

Florian Ludewig hat einen Neuen – der musikalische Kopf von Malediva ist wieder unterwegs. Im Laufe seiner Karriere hat Florian Ludewig mit Malediva viele Preise eingeheimst – u. a. den deutschen Kleinkunstpreis, die St. Ingberter Pfanne und den Palmwedel des Boracay Beach Contests.
Bastian Korff macht am Strand wahrscheinlich eine ebenso glänzende Figur, zieht es aber vor zu singen. Und ist mit Florian als neues Duo auf Tour. Bevor es neue Preise hagelt, ist die Presse schon mal begeistert, die B.Z. z.B. schreibt „So geht Chanson“, die Frankfurter Rundschau ist „beseelt“ und das Publikum aus dem Häuschen:
„Witzig, nachdenklich, einfach toll“ tönt es aus dem Saal, „wunderbar, stimmgewaltig, bunt und charmant“.
Tief berührend, urkomisch – feinste Unterhaltung charmant serviert.
Garniert mit Erlebtem, Erfundenem, Philosophischem oder ganz und gar Spontan-Banalem

www.florian-ludewig.de
www.bastiankorff.de

 

Wildes Holz

Wildes_Holz_Harald_Hoffmann_pro

Eine Konzertgitarre, ein Kontrabass und die gemeine Blockflöte: wenn das nicht mal eine astreine Besetzung für eine Rockband ist! –
Das dachten sich die drei Männer, die ihre Band „Wildes Holz“ nennen und aus diesem Instrumentarium Klänge hervorbringen, die man kaum für möglich hält! Wer hätte schon gedacht, dass die Blockflöte mit Stücken von AC/DC einen Saal zum Toben bringt, oder dass sie die Stimme eines jungen Michael Jackson geradezu perfekt imitiert? Sogar Stücke von Deep Purple oder Kraftwerk funktionieren astrein in der Holz -Version. Neben solch veblüffenden Bearbeitungen bekannter Radio- Hits stellt das neue Programm auch Adaptionen klassischer Werke in den Mittelpunkt, die bei Wildes Holz ein gutes Stück rockiger daherkommen als man es sonst zu hören gewohnt ist. Abgerundet wird es durch eigene Kompositionen, die besonders faszinieren und die überraschenden Klangmöglichkeiten dieser Besetzung voll ausreizen.

www.wildes-holz.de

 

Johannes Kirchberg „Wie früher – nur besser“

Joh_Kirchberg_pro2

 

 

In seinem neuem Programm ist Johannes Kirchberg ganz der Alte. Aber schwer in Mode. Äußerlich mit gut sichtbaren „Gebraucht-aber-geliebt-Spuren“, doch innerlich topp und auf dem neuesten Stand.

Wie eine nagelneue Jeans, die erst durch ihren angesagt abgerissenen Vintage-Style ein Schweinegeld wert ist …

So ist auch der neue Kirchberg. Außen betonen graumelierte Haare seinen Antik-Stil, der neue Anzug ist Retro-Retro, und die Lachfalten markieren den modernen Used-Look – so wie seine blauen Flecken unterm weißen Hemd: Gebraucht, weil geliebt. Spuren, die sich sehen lassen können.

Innen aber läuft Johannes auf der neuesten Version: Kirchberg 2.0.1.5 – seine neuen Lieder zielen fröhlich in die Mitte des Lebens und treffen dort alte Bekannte. Recycelte Songs sind voll ausgereift – und die Texte stürzen sich weiter lustvoll von einer Lebenskrise in die nächste. Kirchbergs neue Melodien sind spätestens beim zweiten Hören so, als kennt man sie schon lange: Echte Hits eben. Zum Mitlachen. Mitsingen. Mitmachen. Getreu dem Motto: Traurig sein können wir auch noch morgen. Dabei beweist er wie immer Charme, augenzwinkernde Weisheit und den typisch-hintergründigen Witz.

Wie früher. Nur besser.

www.johanneskirchberg.de

 

 

Mathias Wolf „40 Jahre Kunst“

Gelegenheit, zusammenhängende Einblicke in die Kunst des Mathias Wolf zu gewinnen, bietet die Retrospektive “ 40 Jahre Kunst“

Gal_Mathias_Wolf_Nur_ein_Gesicht_1975pro

MW zeigt Malerei, Zeichnung, Objekte, Installation und Skulptur von 1975 bis heute.
Das Oeuvre des Künstlers ist so vielfältig wie 40 Jahre lang sind.
Deshalb oder trotzdem entdeckt der Betrachter Parallelen in
sämtlichen Werkszweigen. Die Liebe zum Detail, einen Hang
zur Perfektion, unheilbaren Romantizismus.
Seit 1981 erschafft MW große Außen- und Inneninstallationen, die er in Deutschland wie auch in USA verwirklichte. Er fertigt Skulpturen, die in ihrer äußeren Erscheinung an Marmor erinnern, aber ausschließlich aus Holz gefertigt sind.
Im beginnenden neuen Jahrtausend arbeitet Wolf auch in diesem Bereich zunehmend in Deutschland, wo Außen- und Inneninstallationen u.a. in Kiel 1997, 2000, 2008 und 2009, Eutin 2001, Schwabach 2007, 2010 und 2011, Röthenbach 2007 und Augsburg 2008, entstehen.

Gal_Mathias_Wolf_Minotaurus_2015_pro
Im zweiten Jahrzehnt dieses Jahrtausends konzentriert sich Wolf auf die Bereiche Skulptur und Objekte. Sein bildhauerisches Material ist Holz, Fundstücke genauer, die er formal und oberflächlich einer Metamorphose unterzieht, so dass seine Imagination greifbar wird. Bei den Objekten handelt es sich um die Umsetzung der Grundprinzipien der Rauminstallationen im geometrisch begrenzten und formal komprimierten Raum. Sämtlichen Bereichen des Kunstschaffens des Mathias Wolf liegt eine Lust am eigenen Prägen des Werkstoffes sowie der angewandten Technik zu Grunde. Wolf geht in technischer und inhaltlicher Hinsicht eigene Wege.
Die freundschaftliche Verbundenheit mit dem LUTTERBEKER und dessen Betreibern schlägt sich in etlichen Ausstellungen und Kunstaktionen während der letzten 40 Jahre nieder. So entstand eine der ersten Rauminstallationen „Verbinden-Verbindungen“ als multimediale Aktion 1984 in den Räumen des Lutterbekers. Es folgten u. a. NON AB RE EST 1999 und etliche weitere Ausstellungen, sowie das „Verspinnen“ des gesamten Lutterbekers zu „KunstArten“ 2000.
Einen speziellen, eigenständigen Teil seines Oeuvres stellen die kleinformatigen Kugelschreiberzeichnungen dar, die improvisatorisch entstehen und, Miniaturtraumbildern gleich, sphärische
Formen auf schwer nachvollziehbare Weise aufs Papier zaubern.
In den 1990er Jahren verlagert Wolf den Schwerpunkt seiner
Arbeit mit raumbezogener Installation in die USA, wo er in
Zusammenarbeit mit dem Galeristen Oskar Friedl große Projekte, beispielsweise in Chicago 1993, 1994 zur International Art Exposition, 1995, 1999 und 2001, Clyborurn 1990, Columbia 1992 und Milwaukee 1993 verwirklicht. In diesem Zeitraum präsentieren das Goethe Institut, Chicago, und das Goethe Institut, Oslo, Wolfs Werke in einer Ausstellung.

www.mathias-wolf.de

 

Hosoo und Transmongolia

Hosoo_Plakat_pro

Der Gesangssolist Hosoo (Dangaa Khosbayar, geb. 1971) stammt aus einer Familie von Höömii-Sängern aus der Provinz Tschandman-Sum in Chovd, im Altai- Gebirge der westlichen Mongolei. Nur in dieser geographischen Region in der Mongolei wird Höömii gesungen und nur dort wird diese Gesangstechnik immer wieder an die nächste Generation weitergegeben. Es gibt keine offizielle Ausbildungsstätte für das Höömii.
Die Musiker des Ensembles Hosoo & Transmongolia sind nicht nur hervorragend im Kehlkopfgesang, sondern spielen ebenso gut begleitend dazu ihre Instrumente: die Pferdekopfgeige, das traditionelle mongolische Streichinstrument, die Bassgeige, die mongolische Oboe und andere westmongolische Zupf- und Streichinstrumente. Hosoo & Transmongolia geben der Natur eine Stimme und bringen so die Weiten der Steppe in den Konzertsaal.

www.hosoo.de

 

Piola Rumba Stars

Piola_Rumba_Stars_pro

Bestehend aus zehn erfahrenen Musikern sind The Piola Rumba Stars eines der wenigen Salsa-Orchester im Norden. Ihre Mitglieder stammen aus Kolumbien, Kuba, Ekuador und Deutschland. Gegründet im Jahre 2005 hat das Kieler Orchester das tanzbegeisterte Publikum mit ihren Salsa-, Cumbia- und Merengue-Rhythmen schon mehrfach in ihren Bann gezogen. Dabei orientiert sich die Gruppe an der typischen Besetzung lateinamerikanischer Orchester mit vier Bläsern, Congas, Timbales, Bongos, Vibraphon, Piano, Bass, Gesang und Chor.

www.piolarumbastars.de

 

Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie

Geld_Fensterbank_AnnaSchrettenbrunner_pro

Diesseits von Eden und Jenseits aller Genregrenzen haben Friedolin Müller und Wiebke Eymess alias Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie ihre Nische in den Weiten der Kleinkunst gefunden. Federleichter Witz und unterhaltsamer Tiefsinn, Musik und Poesie, absurd-komische Dialoge und verstörend-schöne bis schön-verstörende Lieder.
In ihrem neuen Programm PARADIESSEITS nehmen die Zwei endlich wieder auf ihrer Fensterbank Platz und suchen das Paradies auf Erden – wenn nicht gar den Weg zurück nach Eden.
Die Kunst des Duos ist jung und ungewöhnlich, dabei immer der Kabarett-Tradition verpflichtet. Sie sind durchaus politisch – aber allergisch gegen Politikernamen. Sie kehren lieber vor ihrer eigenen Tür. Vorzugsweise das hinübergewehte Laub vom Baum der Erkenntnis.
Ihr erstes Programm MitternachtSpaghetti wurde von der Presse hochgelobt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

www.aufderfensterbank.de

 

Die Feisten

diefeisten_pro2Kopie

Hier sind die feisten! Die feisten, das ist neu und auch ein bisschen vertraut. Das ist mehr als Ganz Schön Feist – und auch einer weniger. Rainer und C. besingen in neuer Zweisamkeit die Skurrilitäten des Lebens und der Liebe und verpassen dem Wahnsinn des Alltags ihren ganz eigenen Soundtrack. Nach haltiger Humor, unglaubliche Geschichten, voller Körpereinsatz, Saitensprünge, Gänsehautmomente und Stimmen, die sich durchs sehens- und hörenswerte Programm bluesen, säuseln und rocken. mit: diversen Instrumenten, außergewöhnlichen Stimmen und einzigartigen Texten.
Fast unveröffentlichte Talente bekommen jetzt endlich ihre Bühne: C. und Rainer im musikalischen Rollentausch. Multiinstrumentalist und Backgroundvocalartist Rainer mal als Leadsänger, dafür der leadgesanggestählte C. auch an Gitarre und Trommel. Und beide allererste Geige… Aber was auch immer man hier noch erzählt – Lachmuskelkrämpfe, Gänsehaut & echte Glücksmomente gibt’s nur live und mittendrin. Und ja – auch ein paar Ganz Schön Feist-Songs stellen sich neu vor. Versprochen!Im Versuchslabor der feisten haben C. und Rainer ihre eigene Versuchsanordnung geschaffen: Es entsteht Lachgas.

www.diefeisten.de

 

BEM

BEM_pro

Mit: Benjamin König – Tuba Enno Kraus – Klavier Miriam Dirr – Saxophon
Regie: Gregor Mönter
In Ihrer neuen Show begeben sich BEM! an Bord des Raumschiffs BEM!terprise auf musikalische Mission und spielen die größten Weltraumhits seit dem Urknall. Ausgestattet mit hochsensiblen Bordinstrumenten durchkreuzen sie mit Warpgeschwindigkeit die unendlichen Weiten des Alls, um ein geheimnisvolles Artefakt aufzuspüren, dem sagenhafte Kräfte nachgesagt werden. Doch dann kommt es zu einem unerwarteten Zwischenfall …

http://www.bempage.com/

 

Jochen Malmsheimer

Malmsheimer_1913_pro

Jochen Malmsheimer, geboren 1961 in Essen, ist ein vielfach preisgekrönter Kabarettist (u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis). In zahlreichen Bühnenprogrammen entwickelt er eine ganz eigene Kunstform des epischen Kabaretts.
Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“ (ZDF) bekannt.“
Die Übereinstimmungen zwischen einem guten, alten Gruyere und Jochen Malmsheimer werden immer augenfälliger: Auch Malmsheimer wird reifer, schärfer und grantiger. Und da hilft weder die Fahrt in‘s Blaue noch der Gang in‘s Grüne, haben doch etwa Zoobesuche durch den Entschluß vieler Tierparkleitungen, aus distransparenten Gründen auf Käfigbesatzungen zur Gänze zu verzichten, ihre beruhigende Wirkung längst eingebüßt …
Auch das Radio bietet inzwischen keinen Trost mehr, jeder macht ja was er will. Was aber, wenn man nicht jeder ist?
Was soll nur aus uns werden, wenn selbst Männer altern?
Hier ist nicht nur die Literatur entfesselt, es ist Malmsheimer selbst. Doch er weiß, daß wir alle uns, gerade in unsicheren Zeiten, nach einem bißchen Glück sehnen. Und so endet ein furioser Abend mit einem kleinen Gedicht über die Liebe.
Und über das Glück. Und über ein Fischlein.Und so besteht am Ende doch Hoffnung.

www.jochenmalmsheimer.de

 

GlasBlasSing Quintett

Glasblassing_Pressefoto_1

Wenn Flaschenmusikern weihnachtlich zumute ist, klingt das bestimmt nicht nach Aberheidschibumbeidschi an still und starr ruhenden Seen. Da macht es „Kling, Glöckchen, klingelingeling“ auf dem Jägermeister-Xylophon, „Parapapampam“ auf der Wasserspender-Djembe oder „Tätärätätä“ auf der grünen 0,33 Liter Longneck-Flasche vom Getränkemarkt nebenan.
Mal mundgeblasen, mal von Hand geklöppelt reiht sich eine auf links gedrehte Festtags-Weise an die nächste und sorgt für frischen Wind im klassischen Advents-Liedgut. Dazwischen werden üppig Flaschenmusik-Evergreens beschert.

Wem dann noch hochwertige Weihnachtsgeschenke fehlen, der macht beim speziellen Flaschenmusik-Weihnachtslied-Memory mit und gewinnt sich welche.
Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freuen
auf das Weihnachtsprogramm des GlasBlasSing Quintetts.

http://www.glasblassing.de/

 

Heinz Ratz und Strom & Wasser: Das große Europaprojekt ‚Reykjavik‘

Heinz_Ratz_Reykjavik

Nach drei Jahren, die Heinz Ratz und seine Band Strom & Wasser mit Musikern aus Flüchtlingsheimen unterwegs war, stellen sie sich die folgerichtige Frage: Was ist Europa? Wie verstehen wir es? Wie sehen es andere? Und was ist von dem großen humanistischen Entwurf übrig geblieben, der nach zwei furchtbaren Kriegen als Idee der Grenzüberschreitung, des Friedens und der Toleranz in die Welt getreten ist? In eine Welt, die nach wie vor auf wirtschaftliches Ungleichgewicht und politische Abhängigkeit aufgebaut ist, in der kriegerische Auseinandersetzungen, religiöse Intoleranz und ein ewiger Geldmagnetismus die Achsen darstellen, um die sich alles dreht. Auch vom europäischen Gedanken scheint nicht sehr viel mehr übrig geblieben zu sein als nur der wirtschaftliche Aspekt. All diesen Fragen geht dieses Projekt nach. Es ist sozusagen eine musikalische Konversation der europäischen Kulturen. Es lebt von Kontrasten. Von Begegnungen. Von der unerreichbaren Internationalität der Musik. Es ist die Sehnsucht, zumindest poetisch und musikalisch zu schaffen, was die Politik so oft versprochen hat, aber allem Anschein nach nicht halten kann oder nicht halten will.

Die Musiker von Strom & Wasser sind zunächst nach Island gegangen. Sie haben sich verzaubern lassen von dieser unvergleichlichen Landschaft aus Eis und Feuer. Von der überall erfahrbaren Mystik. Von der wunderbaren Melancholie des nordischen Lichts. Vor allem aber von den wunderbaren isländischen Musikern, mit denen sie zusammenarbeiten durften – die Stimmen von Ragga Gröndal und Egill Olafsson, die Melodien der beiden Instumentalisten Guðmundur Pétursson und Haukur Gröndal, die Rhythmik an Bass und Schlagzeug von Johann Asmundson und Jón Indriðason. In zwei grossen Aufnahmesessions sind diese Lieder entstanden – in Hamburg und in Reykjavík.

Dies ist die erste Tour mit dem Island-Projekt von Strom & Wasser. Ein unbedingtes Muss für jeden Freund nordeuropäischer Musik!

www.strom-wasser.de

 

Muttis Kinder

MUTTISKINDER_pro

Muttis Kinder präsentieren Ihnen eine Show voll akustischer Überraschungsangriffe und einer großen Portion Humor. Rock und Pop begegnen Klassik und Jazz, Perfektion paart sich mit Improvisation. Bemerkenswerte Stationen auf ihrem Weg sind die Erfolge beim Internationalen A Cappella Wettbewerb in Graz 2010: Publikumspreis und Jurypreis in der Comedy-Kategorie und ein Extra-Performance-Preis im Pop, sowie die “Freiburger Leiter 2011″ für die beste musikalische Darbietung. Neben vielen Auftritten im europäischen Raum, waren sie letztes Jahr zum Taiwan International Contemporary A Cappella Festival nach Taipeh und nach Singapur geladen. Mit ihrem neuen Programm „Das erste Konzert“ gastieren sie 2012 in regelmäßigen Abständen an der Berliner Kultbühne „Bar jeder Vernunft“.

www.muttiskinder.com

 

Stefan van de Sande

Stefan_van_der_Sande_pro

Stefan’s Lieder sind reflektierende, akustische Songs über das Leben, Liebe, Trauer , Berge , Natur und er wurde als ein Visionär beschrieben, der Hoffnung wiederherstellen kann. Nicht selten geschieht ein Austausch von Energie und Emotionen während seiner Konzerte . Seine Stimme ist warm und seine Musik weich. Das österreichische Volk nennt Stefan “ den Mann mit der samtenen Stimme“. Musik waar immer seine erste Liebe und so nahm er seine Gitarre in die Hände, schrieb eigene Lieder und beschloss eine CD kurz vor seinem 50. Geburtstag aufzunehmen. Er wurde von einer schottischen Frau inspiriert, die ihm sagte :“ Deine Aufgabe hier auf der Erde ist es deine Lieder mit anderen Menschen zu teilen“.

www.stefanvandesande.nl

 

Vocal Recall

Vicall_Recall_Boys

„Die Große Schlägerparade d’Erfolgsmusik“

Die Boygroup mit Frau ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Groove voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung, ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-tasting-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die fast A Capella Band liebevoll durch die Charts und schreibt ohne Wham! und ABBA die Musikgeschichte um. Da trifft Coldplay auf Hot Chocolate, Helene Fischer-Dieskau auf Wolfgang Amadeus Westernhagen und Stevie Wonder auf Blind Guardian bis niemand mehr weiß, warum es eigentlich ging.

Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt. Die Kresse ist begeistert!

www.vocalrecall.de

 

Cab Trouble

Cap_Trouble_pro

In klassischer Besetzung bietet „Cab Trouble“ rockin Blues und soulin Shuffle zum zuhören, mitswingen und abrocken. Neu formiert gehen Eckhart Feldmann und Rudolf Fromeyer jetzt mit Schlagzeuger und Band-Benjamin Jan Molge an den Start.
Das Repertoire erstreckt sich von den Anfängen elektrisch verstärkter Musikwiedergabe bis hinein ins 2. Jahrzehnt des aktuellen Jahrhunderts, modern interpretiert und in eigener Stilistik dargeboten. Sounds und Grooves aus dem Nordamerikanischen Süden im Stile von Stevie Ray Vaughan, John Mayer, Jonny Lang, Robben Ford, Albert Collins, Fabulous Thunderbirds etc. sind die Basis des Programms.

https://www.facebook.com/events/1532242183711827

 

Johanna Zeul

Johanna_Zeul2_Fotos_FRANK_BENZpro

„Bester Auftritt: Johanna Zeul“ – Spiegel Online (über den BuViSoCo 2012)
„Johanna Zeul ist schneller, lauter, gieriger“ – Tagesspiegel Berlin
Diese Frau schläft mit den Fingern in der Steckdose.
Mit ihrer Mischung aus Hintersinn und Übermut definiert die Trägerin des Rio Reiser Songpreis und Udo Lindenbergs Panikpreis das kleine Wörtchen Bühnenpräsenz völlig neu. Ihre Auftritte leben von prägnantem Gitarrenstil, intelligenten deutschen Texte und Melodien, die sich fest im Ohr verankern. Markenzeichen von Johanna Zeul sind extreme Kontraste, Rhythmus und eine sprudelnd wilde Energie.
Johanna Zeul ist mit ihrer Singel „SANDMANN“ beim Bundesvision Songcontest 2012 für Sachsen- Anhalt angetreten und stellt nun nach einer Babypause viele neue Lieder vor.

www.johannazeul.de

 

Michael Fitz

 

Michael_Fitz2_pro

Michael Fitz, der bisweilen in der Musikbranche immer noch als Geheimtip gehandelt wird, eroberte in den letzten Jahren als Songpoet und Geschichtenerzähler, mit seinen so einfühlsamen wie hintersinnigen Soloprogrammen zahlreiche Bühnen in ganz Deutschland.

Der einem breiten Publikum durch seine vielfältigen Fernseh und – Kino-rollen (u.a. Tatort, Hattinger, Maria’s letzte Reise) bekannte und mit dem deutschen und bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnete Münchner geht ab Herbst 2015 / Frühjahr 2016 mit seinem neuen Solo-Programm wieder auf Deutschlandtournee.

„… ganz entspannt und lediglich mit einer Hand voll Gitarren und der eigenen Stimme ausgerüstet, stellt sich Michael Fitz einmal mehr den kleinen und großen Lebensfragen.

Wiederfinden kann sich auf dieser kurzweiligen, sehr persönlichen Reise durch äußerst menschliche und vor allem männliche Gefühle und Befindlichkeiten Jeder. Mann wie Frau.

Liedermaching eben, im besten Sinne.

www.michaelfitz.de

 

 

Tannahill Weavers

Tannahall_Weavers_pro

Die Tannahill Weavers sind schlicht und einfach eine Legende, eine der einflussreichsten Bands in der traditionellen Musik Schottlands. Sie sind für Schottland das, was Planxty oder die Bothy Band für Irland war – nur mit dem Unterschied, dass diese dienstälteste schottische Band immer noch auf Tournee geht, CDs aufnimmt, und nichts von ihrem Schwung und ihrem Charisma eingebüßt hat. Als eine der ersten Bands, die den schottischen Dudelsack im Folk-Kontext einsetzte, waren sie die Vorreiter und Gründungsväter für ein Stilmittel, was heutzutage für jeden Folk-Fan fast schon ein „Muss“ ist, wenn man an die traditionelle Musik Schottlands denkt! Neben den elektrisierenden Instrumentalsets, getragen vom druckvollen Zusammenspiel der Highland Pipes mit Querflöte, Geige, Gitarre und Bouzouki sind die „Tannies“, wie ihre Fans sie zärtlich nennen, vor allem für ihren markanten, 4-stimmigen Gesang bekannt. Wer diesen Sound einmal gehört hat, wird ihn nie wieder vergessen. Gänsehaut ist garantiert!

www.tannahillweavers.com

 

King Rocko Schamoni

rocko2013_1pro

Rocko Schamoni hat endlich beschlossen den Königstitel wieder anzuerkennen. Der »King« wird Ungehörtes aus seinen gesammelten Werken und gänzlich Neues vorlesen.
Außerdem wird er zusammen mit seiner Band (bestehend aus Tex Matthias Strzoda) ein paar seiner größten Hits vortragen, einige davon sind bis jetzt noch nicht veröffentlicht und erklingen zum ersten Mal auf Bühnen dieser Welt. Auch ein paar Lieder vom neuen Album „Die Vergessenen“, das Rocko Schamoni mit dem Orchester Mirage aufgenommen hat, wird er spielen. Verschiedene moderne Showtechniken werden bei diesem Programm der Superlative zum Einsatz kommen
»Der Hamburger Schamoni balanciert zwischen derbem Klamauk, Albernheiten und jeder Menge Improvisation, verliest sich absichtlich, ahmt bewusst schlecht Dialekte nach, pöbelt charmant das Publikum an. Schamoni ist auch mit gesundheitsbürgerlicher E-Zigarette ein ziemlich cooler Hund, der etwas herstellt, was nicht immer leicht, um nicht zu sagen kaum noch zu finden ist: richtig guter Humor.« Kölner Stadtanzeiger 24.01.15

https://de-de.facebook.com/kingrockoschamoni

 

Reiner Kröhnert

Reiner_Kroehnert_pro

Alle bissen sich bislang am „System Mutti“ die Zähne aus – die politische Konkurrenz, die Verbündeten, die Journaille, das Kabarett!
Unzählige Mutti-Theorien wurden bereits postuliert und frustriert wieder verworfen. Selbst wortgewaltige Großintellektuelle, Marke Sloterdijk und Konsorten, sind längst am Geheimnis der Kanzlerin gescheitert. Doch einer wagt jetzt den entscheidenden Schritt ins Innere der Matrix … Reiner Kröhnert! Wer auch sonst?!
Tiefer denn je schlüpft er dieses Mal in Muttis Haut … ja, dringt gar vor bis ins Epizentrum ihrer binären Schaltkreise. Und das Ergebnis dieser wagemutigen Expedition behält er selbstredend nicht für sich, nein, er teilt es geschwisterlich mit seinem Publikum! Natürlich kommen dabei auch die anderen Verdächtigen zu Wort … aber das Sagen hat nur Eine: Mutti!

www.reiner-kroehnert.de

 

Tante Salzmann

T_Salzmann_ReinerDagmarIngoYasemin_pro

Mit Salz und Pfeffer präsentiert das Improvisationstheater Tante Salzmann am Freitag, 20.11.15 um 21:00 Uhr Kurioses, Spontanes und Einmaliges auf der Lutterbeker Bühne.
Beim Improvisationstheater weiß man nie, was kommt und wohin etwas führt. Das Publikum liefert die Vorgaben fürs Spiel: Ort, Personen, Charaktereigenschaften oder Genre. Ad hoc setzen die Akteure von Tante Salzmann diese Impulse um. Ergebnis sind haarsträubende Minidramen, turbulente Tragödien, dahinschmelzende Liebesduette und hochkomische Monologe. Lust auf den Abgesang der Martinsgänse? Kein Problem! Ein Roadmovie mit Schaf? Wird erledigt! Und wie immer dabei: der Mann am Klavier.

www.tante-salzmann.de

 

Alma Hoppe

Alma_Hoppe_pro

Eine Leiche liegt auf der Bühne.
Damit fängt es an.
Wie ist das möglich? – Alles ist möglich. An diesem Abend. Ein neuer Fall für die SOKO Alma Hoppe aka Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker. Da reicht normale kabaret- tistische Spurensuche nicht mehr. Die beiden sind ab sofort Kommissare, Profiler, Spitzel, verdeckte Ermittler und vor allem geheime Agenten. Alles an einem Abend. Denn eines ist von Anfang an sicher: Das Berliner Abendland ist in Gefahr! Dieses topaktuelle Programm ist bestes kriminalko- mödiantisches Enthüllungskabarett in einer Welt des alltäglichen Verbrechens. Abgründig und verlogen mit Alibis, die die Welt erschüttern. Folgen Sie diesen satirischen Ermittlern auf der Spur allen Übels. Das ist asymmetrisches Konflikt-Kabarett mit Hirn, Charme und Satire. Denn hier heißt es: Schuss mit lustig. Nur eins ist sicher: Leichen sterben nie.

www.almahoppe.de

 

Herrchens Frauchen

herrchensfrauchen_pro

„…und sonst so?“ lautet die Floskel, mit denen man sich in ihrem Heimatdorf samstags beim Schlachter nach den üblichen Horrormeldungen des Nachbarn wieder auf neutrales Terrain rettet. Lisa Politt, „die einzige Frau, die in Deutschland aggressives politisches Kabarett macht“ (Volker Pispers), wird unter diesem Motto mit ihrem langjährigen Duo- Partner Gunter Schmidt ein aktuelles Best-Of präsentieren: „… stimmgewaltig wie Tina Turner, rothaarig wie Milva und gemein wie sonst keine“ (Kölner Stadtanzeiger). Lisa Politt, die bisher einzige Frau, die mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett ausgezeichnet wurde, ist regelmäßig als Kolumnistin der Sendung „Politikum“ (WDR, Hörfunk) tätig. Mit einem extra auf uns zugeschnittenen Best Of kommen Lisa Politt und Gunter Schmidt auf unsere Bühne: Einer reichen Ernte aus dem Garten der Erkenntnis der Saison, aber auch eines bisher 30jährigen gemeinsamen Schaffens. Ein bunter Strauss an Lebensweisheit, Sottisen, extremen Abstürzen von den Höhen philosophischer Exkurse in die Niederungen des wohlgesetzten Kalauers („schlechte Witze aus guten Gründen“, wie die Beiden es gern benennen) und gegenseitiger Beschimpfung- kurz und gut:
Eine angemessener Kommentar zum Jubiläum.

www.polittbuero.de

 

Luz Y Sombra

luz_klein_neu

 

Diablo y Angel

Von Teufeln und Engeln – Tango Nuevo von Astor Piazzolla

Mitternacht in Buenos Aires: Die Gestalten des Tango erwachen. Das Trio Luz y Sombra begibt sich mit der Musik Astor Piazzollas auf einen musikalischen Spaziergang durch die Gassen der Stadt und begegnet teuflischen Halunken und tanzenden Engeln.

Doch Piazzollas Werke erzählen nicht nur die Geschichte des Tango und seiner Akteure, sondern noch viel mehr: Szenen seiner Jugend in der Jazzmetropole New York, sein klassisches Kompositionsstudium in Paris, seinen Kampf um Anerkennung in Buenos Aires und seinen Weg zum Weltruhm allem Gegenwind der Tango-Traditionalisten zum Trotz.

Das neue Programm der drei Berliner Künstlerinnen erzählt von den Licht- und Schattenseiten eines aufregenden Lebens, von Engeln und Teufeln, vom Guten und Bösen und von der nie schwindenden Hoffnung.

Miriam Erttmann – Violine

Kymia Kermani – Klarinette

Katja Steinhäuser – Klavier

www.luz-y-sombra.de

 

Frau Jahnke mit Gästen

frau_jahnke_lm_pro

Frau Jahnke moderiert – referiert – interveniert – informiert –
annonciert – proklamiert …

wen + was ?

Überraschung garantiert

www.fraujahnke.de

 

Frau Jahnke mit Gästen

frau_jahnke_lm_pro

Frau Jahnke moderiert – referiert – interveniert – informiert –
annonciert – proklamiert …

wen + was ?

Überraschung garantiert

www.fraujahnke.de

 

 

Sehnsucht

Sehnsucht_Plakat_A6_2014

Vier Frauen zwischen 17 und 57, von denen eine ein Mann ist. Nito Torres – bekannt als schwuler Stripper und Cowboy – spielt die 17jährige Chayenne. Sie ist Auszubildende beim Frauenarzt; der Ort, an dem Frauen aus sehr unterschiedlichen Gründen zusammenkommen. Eine – mitteljung – weiß nicht, ob sie das Kind – entstanden bei einem Abschiedsverkehr – wirklich bekommen soll: Susanne Hayo sehr anders, aber immer noch mit einem Hang nach Italien. Eine andere – auf der falschen Seite der 40 – ist da zu Restaurationszwecken und weil sie in die finale Verhütungskurve eintritt: Constanze Jung mit brachialer Stimmgewalt und badischer Herkunft spielt die Buisiness-Lady. Und dann ist da noch die Älteste. Vom Leben nicht sehr sanft behandelt und deshalb mit einer unfreundlichen Strenge ausgerüstet sowie mit Rucksack und praktischem Schuhwerk: Frau Zänker kommt zur alljährlichen Unten-rum-Inspektion! Gerburg Jahnke.
Für die vier Damen (und das Publikum) wird dieser Abend zu einer Reise in das Reich der Sehnsüchte. Die eine sucht die Liebe, die andere flieht vor ihr. Die Dritte will eigentlich nur einen Drink am Pool! Und unser Chayenne will Frauen helfen, egal wo, Hauptsache woanders. Aber: Fernweh oder Heimweh, tut beides gleich weh. Und das Ganze mit sehr vielen, sehr schönen Liedern!

www.ebertbad.de/programm.html

 

Linn Marx „fünfzehn“

Gal_Linn_1_pro

Vor 15 Jahren stellte Linn Marx zum ersten Mal in der Galerie im Lutterbeker aus.
Jetzt bringt sie Strukturen und Landschaften aus acht Teilen der Erde nach Lutterbek.
Die Fotos sind unter anderem bei dem Kunstprojekt „Fracht – Grenzen der Freiheit“ entstanden, dessen
Dokumentation Teil der Ausstellung ist.
„Fracht – Grenzen der Freiheit“
Die wunderlichen, paradoxen und kritischen Aspekte des globalen Warenverkehrs werden in Form einer
reisenden Ausstellung thematisiert, die sie von
Lutterbek über Hamburg nach Island, Hawaii,
San Francisco, zum Burning Man Festival in Nevada, nach Mexico City und New York führt.

www.linnmarx.com

 

Gal_Linn_2_pro

 

Gal_Linn_3_pro

 

Sehnsucht

Sehnsucht_Collage_pro-Kopie

Vier Frauen zwischen 17 und 57, von denen eine ein Mann ist. Nito Torres – bekannt als schwuler Stripper und Cowboy – spielt die 17jährige Chayenne. Sie ist Auszubildende beim Frauenarzt; der Ort, an dem Frauen aus sehr unterschiedlichen Gründen zusammenkommen. Eine – mitteljung – weiß nicht, ob sie das Kind – entstanden bei einem Abschiedsverkehr – wirklich bekommen soll: Susanne Hayo sehr anders, aber immer noch mit einem Hang nach Italien. Eine andere – auf der falschen Seite der 40 – ist da zu Restaurationszwecken und weil sie in die finale Verhütungskurve eintritt: Constanze Jung mit brachialer Stimmgewalt und badischer Herkunft spielt die Buisiness-Lady. Und dann ist da noch die Älteste. Vom Leben nicht sehr sanft behandelt und deshalb mit einer unfreundlichen Strenge ausgerüstet sowie mit Rucksack und praktischem Schuhwerk: Frau Zänker kommt zur alljährlichen Unten-rum-Inspektion! Gerburg Jahnke.
Für die vier Damen (und das Publikum) wird dieser Abend zu einer Reise in das Reich der Sehnsüchte. Die eine sucht die Liebe, die andere flieht vor ihr. Die Dritte will eigentlich nur einen Drink am Pool! Und unser Chayenne will Frauen helfen, egal wo, Hauptsache woanders. Aber: Fernweh oder Heimweh, tut beides gleich weh. Und das Ganze mit sehr vielen, sehr schönen Liedern!

www.ebertbad.de/programm.html

 

Schmucktage Renate Knauer

Gal_renate_knauer_mystik_pro

Gal_renate_knauervogel_roch_2015_pro

„Geheimnisvoll faszinierend verführerisch einzigartig“

Attribute, mit denen die Schmuckobjekte der Augsburger Künstlerin Renate Knauer immer wieder belegt werden. Doch sind es nicht einfach Objekte, geschaffen aus Edelmetallen, kostbaren Steinen, Perlen oder Naturmaterialien wie Knochen, Horn und Holz. Es sind tragbare Skulpturen im Miniformat. Skulpturen, die Finger umschließen oder Arm und Hals umschmeicheln, die auf bemerkenswerte Art und geheimnisvolle Weise den Weg zu ihrem Träger finden, als würden sie mit ihm eine Symbiose eingehen wollen. Zwei Seelen, die sich ergänzen. Die einander bedürfen, um sich selbst Ausdruck zu verleihen.
Die Schmuckkunst ist allerdings nicht der einzige Bereich von R. Knauers kreativem Schaffen.
Die durch die Akademie der Bildenden Künste, München, anerkannte Künstlerin arbeitet auch im Bereich der Malerei und Skulptur. Hier erschafft sie skurrile Bronzen, die mit einem Augenzwinkern das menschliche Gehabe im Miteinander auf eine ganz spezifische Art zum Ausdruck bringen. In ihren Zeichnungen und der Malerei skizziert sie zielsicher und mit einer Leichtigkeit den Charakter der sie umgebenden Landschaft oder das gesellschaftliche Leben. Letztere kann man schon fast als Karikaturen bezeichnen, stecken sie doch oft voller Ironie und Sarkasmus.

www.renateknauer.com

 

WE3 ( 3 von den Magnets)

WE3_b_pro

WE3 ist Großbritanniens neuester und bester Export im Bereich Vocal Rock und Pop, und man glaubt es kaum, wenn man sie nur hört, sie sind ein TRIO. Mit der A-Cappella Gruppe THE MAGNETS feierten die Jungs bereits internationale Erfolge, jetzt können wir allerhöchste Stimmkunst im Dreierpack erleben. WE3 vereint die smoothe und funky Bassstimme von C. G. FRASER, die herausragende Lead-Stimme von STEVE TROWELL und die unglaublichen Vocal Percussions von ANDY FROST zu einem herausragendem Ganzen. Mit dieser einzigartigen Kombination performen sie Hits von den Beatles über Michael Buble bis Bruno Mars und lassen die Zuschauer glauben, einer vollbesetzten Band zuzuhören. Ihre außergewöhnliche Musik und ihr unglaublicher Charme bringen garantiert alle Füße zum wippen, alle Hände zum klatschen, alle Stimmen zum Singen – let’s rock!
“Sexy, charmant & talentiert – diese Jungs sind unglaublich!“
Elle Macpherson

www.youtube.com/watch?v=O9lHGrvZ8Mk

 

LieseLotte Lübke

Liese_Lotte_Luebke_pro

Sie zeigt in ihrem neuen Programm direkt und schonungslos – eine starke, freche Frau, die ganz genau weiß, was sie will und sich wundert. Wir trotten nebeneinander her, durch Einheitsmatsch, picken das vermeidlich Beste heraus und wenn dann etwas unsere kleine Welt erschüttert, reagieren wir mit: Kopf in den Sand!
Doch wie sagt man so schön? „Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.“ Da hilft keine erzwungene Frauenquote, keine infrage gestellte Meinungsfreiheit und nicht der Gang zum Jobcenter. Liese-Lotte Lübke appelliert an ihr Publikum, uralte Tugenden zu reaktivieren: Menschlichkeit, Rücksicht und Unvernunft! Satirisch laut und schaurig leise singt sie sich die Seele aus dem Leib zeigt uns: Kabarett muss nicht immer plakativ politisch daher kommen, es darf auch hintergründig humorvoll sein. Nur wer sich den Sand aus den Augen reibt, hat einen freien Blick für längst nötige Veränderungen.

www.el-lirico.de

 

Männer am Klavier

Maenner_am_Klavier_pro

Ein Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen. Zumindest dann, wenn es sich um JensHeinrich Claassen und William Wahl handelt. Der eine hat mit seiner Klaviercomedy fast den renommierten Prix Pantheon gewonnen. Der andere ist Mitglied und Autor von „Basta“, der fast erfolgreichsten a-capella-Band Deutschlands. Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal chansonnesk, häufig bösea, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Ein mindestens ebenso toller Sänger. Und er hat ein Buch geschrieben. Daraus wird er aber nicht vorlesen. Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend. Das versprechen wir Ihnen.

www.maenner-am-klavier.de

 

Thomas Nicolai

Nicolai_Bernd_Brundert_pro

URST, so heißt die neue Show des Berliner Chamäleons, pardon, des Berliner Comedians mit der sächsischen Seele. Thomas Nicolais URST ist ein bunter und unterhaltsamer Mix aus Comedy- und Music-Acts, ein Feuerwerk des gehobenen Nonsens
URST- abwechslungsreich, URST-vielseitig und URST-komisch.
Das musikalische Warm-up übernimmt das Elektroduo Traffic Noir aus Belgien. Richtig französisch wird es später beim Auftritt der charmanten Chansonette Madame Giselle. Mit feurigen Flamenco-Rhythmen steppt sich Thomas Nicolai schließlich in die Tiefen der verzweifelten Steuerzahlerpsyche und mit fröhlichen Ethno-Klängen liefert er den perfekten Soundtrack für alltägliche Katastrophen wie den unvermeidlichen Verwandtenbesuch. Ebenfalls das erste Mal in der Show zu Gast sind Pop-Legende David Bowie und Singer-Song-Writer Philip Poisel. Doch nicht nur die Liebhaber neuzeitlicher Musik kommen auf ihre Kosten, auch Opernfreunde, die sich mit den Tücken der Neuzeit herumschlagen müssen, werden bei URST bestens bedient.

www.thomas-nicolai.de

 

Zucchini Sistaz

Zucchini_Sistaz_by_Katharina_Tenberge_pro

Die Zucchini Sistaz begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren uns die drei frechen Damen in die goldene Swing-Ära. Ihr musikalischer Fundus speist sich aus der Unterhaltungsmusik der 20er-50er Jahre, schillert und kokettiert allzugerne mit Zitaten und Attitüden der gesamten Popularmusikgeschichte. So eröffnen die Zucchini Sistaz kein musikalisches Museum, sondern servieren saftigen Swing. Dreistimmig singen sie Big-Band-Klassiker in halsbrecherischen Minimalinterpretationen.

Denn selbst ist die Frau: gut im Strumpf stehend begleiten die Zucchini Sistaz ihre nahezu akrobatischen Darbietungen an Kontrabass, Gitarre, Posaune und Flügelhorn. Mit Frische, Verve und einer großen Leidenschaft für ihr Publikum wetteifern die drei Ladies im Zeichen der guten Unterhaltung – wobei eine ordentliche Prise Situationskomik nicht fehlen darf.

www.zucchinisistaz.de

 

Beoga

Beoga_pro

Viele haben es versucht, aber nur wenige Irish Folk Bands haben es geschafft: nämlich einen völlig eigenständigen Sound zu schaffen. Beoga gehören zu
diesen Ausnahmen. Das Quintett verzaubert mit seiner erfrischend modernen Art von Irish Folk und das Prädikat „New Wave Trad“ ist nicht zu hoch gegriffen.
Sie beweisen mit enormem Fingerspitzengefühl und Kreativität, dass man irische Roots mit Anleihen aus anderen Weltmusikstilen mischen, ja sogar mit Klassik oder Jazz verbinden kann. Irish Folk à la Beoga ist einfach „Worldmusic made in Ireland“. Irland ist heute keine abgeschiedene Insel im Atlantik mehr, die ihre Faszination aus ihrer kulturellen Isolation bezieht. Früher war das Trumpf. Heute muss die irische Kultur auf die Vernetzung mit dem Rest der Welt reagieren, um nicht auf der Stelle stehen zu bleiben. Beoga haben sich an die Spitze dieser neuen Bewegung gesetzt und mit ihrem „New Wave Trad“ einen Schlüssel gefunden, der viele verschlossene Türen weltweit geöffnet hat.

www.beogamusic.com

 

Kay Ray

KayRay_Schrei_pro

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grünblauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Makeup. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis. Und für seine leidenschaftlichen Interpretationen von Milva bis Billy Joel.
Doch stehenbleiben ist nichts für den Paradiesvogel der Comedy, was er in seinem neuen Solo Programm YOLO beweist:
„Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als engstirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.“
Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzter Überheblichkeit!
Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird zu 100% belohnt: In YOLO! Schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Die Zuschauer goutieren den Abend mit tosendem Applaus; Kay Ray liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn! Und das spürt man!

www.kayray.de

 

Damenlikörchor

DamenLikoerChor_Thomas_Rusch_pro2

An die Ostsee reisten sie bisher nur, um durch Reizklima, Thalassobehandlungen und kollektives Beine hochlegen ihre Traumkörper und Pfirsichhäute geschmeidig zu halten. Diesmal kommen sie, um zu singen! Das können sie verdammt gut und sehen dabei auch noch ziemlich scharf aus. Im Lutterbeker geben die Damen leise und laute Songs zum Besten: Lieder von fremden Männern und dem Meer, von Hamburger Stadtteilen und schwedischen Gardinen, von Telefonschleifen, Brüsten, Kindern und der Liebe. Die deutschen Songtexte zu bekannten Melodien entstammen der Choreigenen Textschmiede und werden höchst abwechslungsreich mit Soloeinlagen, Duetten und charmanten Choreographien garniert vorgetragen. Überfällig war dieses Gastspiel bei uns längst, denn der Hamburger Damenlikörchor hat mit seinen Auftritten schon die halbe Republik zum Rasen gebracht. Paris, Hollywood und Tokio sind auch schon so halbwegs in Planung. Selbstverständlich schwingen die Damen auf der Bühne auch das eine oder andere Tanzbein. Möglicherweise sogar synchron.
Chorleitung: Dietmar Loeffler Am Piano: Jörg Hochapfel

www.damenlikoerchor.de

 

Alfons

alfons_C_Guido_Werner_pro

ALFONS, der Kultreporter der ARD erklimmt zusammen mit seinem Puschelmikro erneut die Bühne – mit seinem bisher persönlichsten Programm. Brandneu, saukomisch und herzerwärmend. ALFONS erzählt von seiner Jugend in Frankreich und wie er das wurde, was er heute ist: ein französischer Reporter in Deutschland mit seiner ganz eigenen Sicht der Welt. Das Programm ist eine Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. So wie Sie es nur bei ALFONS erleben können. Alles begann mit drei guten Freunden aus Paris. Darunter: ALFONS. Die Drei machten alles zusammen, was man als Kind in Frankreich so macht: Fußball spielen, Musik hören, bei Generalstreiks mitmachen. Sie waren die dicksten Freunde. Bis das Leben dafür sorgte, daß sie auseinander gehen mussten. Da hatten sie die entscheidende Idee: Wir machen einen Termin. Heute, in genau 20 Jahren sehen wir uns hier wieder. Gleicher Ort, gleiche Zeit….
ALFONS` Programm ist eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten.

www.alfons-fragt.de

 

Lucas Rauchstein

lukas_Rauchstein_foto_katharina_lifson_pro

Weltmännisch und aus Mecklenburg? Die Lebenserfahrung eines 50jährigen mit
Mitte 20? Elitäre Volksnähe?
Was widersprüchlicher nicht klingen könnte, beschreibt Lukas doch am besten.
Er pflegt „Wein, Weib und Gesang“ ebenso, wie die leisen Zwischentöne und bewegt sich dabei zwischen Chanson, Pop und Seemannsliedern, Satire und Kabarett sind auch dabei. Seine Songs sind oft sarkastisch und zynisch, auch mal romantisch, aber immer unterhaltsam.
Bei seinen Konzerten nimmt man erst artig Platz, ordert dann den Whiskey und spätestens im Zugabenblock steht man auf der Theke und verlangt Nachschlag …

https://lukasrauchstein.wordpress.com

 

Arnulf Rating

Arnulf_Rating_pro

Wer liest heute noch Zeitungen? Immerhin ist das ein abhörsicheres Medium aus einer Zeit, als noch „Lügen wie gedruckt“ angesagt war. Heute verlöschen die rausgeballerten Botschaften der Medien üblicherweise in den Hirnen von uns Digitaldeppen schneller als die Pixel auf dem Schirm. Und der ist in der Regel so flach wie das, was wir auf dem Schirm haben. Da empfiehlt sich nur noch: Stecker rausziehen. Abschalten. Durchatmen. Einfach mal schauen, was auf der freien Wildbahn so rumläuft. Und mit einem Mal ist die Welt wieder richtig bunt. An jeder Bushaltestelle, an jeder Tankstelle findet Arnulf Rating originelle Figuren- und Kostümvorschläge, die der täglichen Fortsetzung der Serie „Leben“ live entsprungen sind und offenbaren: Der Wahnsinn ist mitten unter uns! Das kann man nicht erfinden. Das muss man sehen. Und wenn man es gesehen hat, erklärt sich der ganze Zirkus wie von selbst – hingehen und gucken. Erleben Sie den großen Blonden mit den roten Schuhen. Rating akut – es ist die Dosis, die das Gift macht.

www.arnulfrating.de

 

Ron Spielman

Ron_Spielman_pro

Die atemlose Suche nach dem Neuen wird zunehmend abgelöst durch die Sehnsucht nach zeitloser Aufrichtigkeit.
Ron Spielman, rockgegerbt und bluesgetränkt, ist ein Großmeister dieser neuen musikalischen Aufrichtigkeit.
Das neue Album „Swimming in the Dark“ ist das Meisterstück des Deutsch-Amerikaners. Nicht nur, weil es Kate Moss endgültig unsterblich machen wird. Es ist ein von allen Zwängen befreites Stück stiloffener Rockmusik. Mit einer Stimme, deren kehlige Wucht einen sofort packt und deren Authentizität im Gedächtnis bleibt. Mit einem Gitarrenspiel, das filigran und trotzdem kraftvoll ist. Mit Melodien, die direkt ins Ohr gehen und sich doch völlig klischeefrei einen Millimeter neben der Erwartungshaltung bewegen. Der süffige und trotzdem kantige Sound ist dezent mit Electronics angereichert, bleibt dabei aber handwerklich perfekt geerdet.
Ron Spielman steht für eine faszinierende Form eines Urban Adult Independent Rock. Man muss in seinem Leben sehr viel Musik gehört haben, um alle Facetten dieses Albums schätzen zu können. Oder einfach Spaß an einer Musik haben, die frei und ohne Grenzen ist. Ein außergewöhnlicher Hochgenuss ist und bleibt Ron Spielman in jedem Fall.

www.ronspielman.de

 

Vladimir Sitnikov

Gal2_web

Gal3_web

Die Ausstellung zeigt nur einen kleinen, sommerlichen Ausschnitt des umfangreichen Werks von Vladimir Sitnikov. Er ist 1958 in Moskau geboren, und studierte an der dortigen Kunstakademie. Er lebt seit 20 Jahren in Kiel und ist auch hier mittlerweile ein anerkannter Künstler. Seine Künstlerbücher, Zeichnungen, Aquarelle, Illustrationen, seine dreidimensionalen Arbeiten in verschiedenem Material, Holz, Karton, Plexiglas könnten leicht ein ganzes Museum füllen Seine Bilder scheinen aus der Zeit gefallen, sie sind wie materialisierte Träume einer verlorenen Zeit, die aus einer anderen Welt in die unsere hineinragen. Es sind Bilder, an denen man hängen bleibt wie an einem Rätsel, das zu lösen man nicht aufgeben kann. Was in diesen Bildern wirklich abgebildet sein könnte, bleibt offen, denn zwischen Gegenstand und Bild liegen verschiedene Wandlungen, Brechungen durch den Malprozess. Hat man sie gelöst und herausgefunden, woran sie erinnern, wo man das schon gesehen hat, kommt man sich selbst auf die Spur, dem vergangenen Glück, den Hoffnungen .

www.vladimirsitnikov.de

 

Fünf Generationen der Deutsch – Baltischen Künstlerfamilie Borchert

Es ist ein erstaunliches Phänomen, dass eine Familie über so viele Generationen immer wieder eigenständige Künstlerpersönlichkeiten hervorgebracht hat. Hier in dieser Ausstellung kann lediglich an wenigen Beispielen ein Überblick über Wirken und Schaffen von Mitgliedern dieser „Dynastie “ gezeigt werden.; Vielfältig-farbig-fassettenreich..: Arbeiten der, aus dem Baltikum stammende Künstler-Familie Borchert und Nachkommen . Die Ausstellung dokumentiert sowohl eine der jeweiligen Zeit entsprechende Abfolge der künstlerischen Positionen als auch die Bandbreite im Schaffen der gesamten Familie.

 

Borchert_gesamt

 

 

 

1. Bernhard C.C. Borchert, (geb.1862), 2.Eva-Margarete Borchert, (geb.1878), 3.Bernhard Wilhelm Borchert, (geb.1910) 4.Brigitta Borchert, (geb.1940) 5.Uliane Borchert, (geb. 1943) 6. Katja Borchert, (geb.1966) 7. Eva Scheide, (geb.1967) 8. Bertrand Freiesleben, (geb.1967) 9. Pepe Borchert ,( geb.1992)

 

Claudia Georgi

Claudi_gesamt_1

 

 

 

„Stein des guten Glücks “ (Joh.Wolfg.v.Goethe) Was macht Schmuck so lebendig? Es ist die Einbindung neben der Eigenart des Materials. Schmuck und Steine begleiten mich seit vielen Jahren. Es sind die alten Geschichten, die mir in den gesammelten Werken begegneten und mich inspirieren. In der Ausstellung im Lutterbeker finden Sie in der Berührung mit den Materialien einen Teil dieser Geschichte. Ich lade Sie herzlich dazu ein! Claudia Georgi

 

 

Dead Guitars – living room

dead_Guitars_pro

Pete Brough, einer der Gründerväter von TWELVE DRUMMERS DRUMMING, sowie Ralf Außem, Gitarrist der 12-DD-Urbesetzung treffen in Sänger Carlo van Putten auf einen routinierten Mitstreiter und erwecken so gemeinsam die DEAD GUITARS zum Leben. Der ehemalige THE CONVENT Sänger Carlo van Putten musizierte bisher nicht nur mit bekannten Größen wie Mark Burgess (THE CHAMELEONS) und Marty Willson-Piper (THE CHURCH), sondern fand auch einst in Adrian Borland, dem verstorbenen Mastermind der englischen Kult-Band THE SOUND, einen kongenialen Kompagnon. Übrig blieb das musikalische Erbe der WHITE ROSE TRANSMISSION und der unsterbliche Wille, sich mit einer neuen Band international Gehör zu verschaffen. Diese Band ist nun am Start.

DEAD GUITARS – ein Konglomerat aus schweißtreibenden Down-Beats, elektro-akustischer Gitarrenarbeit und einem Gesang, dessen Prägnanz und emotionale Intelligenz momentan in England und Deutschland einzigartig sein dürfte.

www.deadguitars.com

 

Ostangeliter Orientexpress

AppleMark

AppleMark

Der Ostangeliter Orientexpress besteht aus dem multinstrumentalisten Benjamin Stein, Kontrabassist Finn Strothmann, Flötist Jörg Schümann, Schlagzeuger Jannick Loeck und Jazzgitarrist Vincent Judith. Im Programm kommen sowohl afghanische Volkslieder, allerlei tanzbare Balkanstücke mit krummen Taktarten und melancholische persische Balladen vor. Dabei wird viel Raum für spontane Interaktion und Improvisation gelassen. Durch die spezielle Kombination von östlichen und westlichen Instrumenten entstehen immer wieder ganz besondere Klangfarben. Der Ostangeliter Orientexpress hatte Auftritte bei mehreren Festivals im Flensburger Raum sowie in Eckernförde und in Dänemark.

www.ostangeliter-orientexpress.de

 

Pigor + Eichhorn “ scheitern “

Pigor_Eichhorn_spezial_Kitty_Kleist_Heinrich_pro

Jedes Mal, wenn Pigor & Eichhorn spielen gibt es Ärger. Aufgebrachte Wut- Zuschauer skandieren laut „Hitler, Hitler!“ Maulende Rentnerinnen kreischen: „Ich möchte Günther nicht umarmen!“, „Hausschweine“ grölen andere und „Nieder mit IT!“. Wieder andere möchten ihre Lieblings-Chansons des Monats hören, die Pigor & Eichhorn seit inzwischen 5 Jahren monatlich raus hauen und die nur selten auf Bühnen zu hören sind. Das Publikum von Pigor & Eichhorn ist kritisch, anspruchsvoll und fordernd.  „Gut!“, haben sich die beiden Meister-Musik-Kabarettisten gesagt. „Machen wir ein Spezialprogramm: Altes und Neues. Hits und Verschrobenes. Speziell für Lutterbek. Damit endlich Ruhe ist.“

Sie werden scheitern.

Ein Vorgeschmack auf Songs von Volumen eins bis acht und auf die Chansons des Monats findet sich in auf youtube!

Seit Jahren sind Pigor & Eichhorn das kreative Zentrum des deutschsprachigen Chansons.“ Mainzer Rheinzeitung 2013

Auszeichnungen

Bayerischer Kabarettpreis 2015 sowie: Deutscher Kleinkunstpreis – Deutscher Chansonpreis – Österreichischer Kabarettpreis – Leipziger Löwenzahn – Handelsblatt-Förderpreis – Deutscher Kabarettpreis u.a.m.

www.pigor.de

 

 

Pigor + Eichhorn “ scheitern “

Pigor_Eichhorn_spezial_Kitty_Kleist_Heinrich_pro

Jedes Mal, wenn Pigor & Eichhorn spielen gibt es Ärger. Aufgebrachte Wut- Zuschauer skandieren laut „Hitler, Hitler!“ Maulende Rentnerinnen kreischen: „Ich möchte Günther nicht umarmen!“, „Hausschweine“ grölen andere und „Nieder mit IT!“. Wieder andere möchten ihre Lieblings-Chansons des Monats hören, die Pigor & Eichhorn seit inzwischen 5 Jahren monatlich raus hauen und die nur selten auf Bühnen zu hören sind. Das Publikum von Pigor & Eichhorn ist kritisch, anspruchsvoll und fordernd.  „Gut!“, haben sich die beiden Meister-Musik-Kabarettisten gesagt. „Machen wir ein Spezialprogramm: Altes und Neues. Hits und Verschrobenes. Speziell für Lutterbek. Damit endlich Ruhe ist.“

Sie werden scheitern.

Ein Vorgeschmack auf Songs von Volumen eins bis acht und auf die Chansons des Monats findet sich in auf youtube!

Seit Jahren sind Pigor & Eichhorn das kreative Zentrum des deutschsprachigen Chansons.“ Mainzer Rheinzeitung 2013

Auszeichnungen

Bayerischer Kabarettpreis 2015 sowie: Deutscher Kleinkunstpreis – Deutscher Chansonpreis – Österreichischer Kabarettpreis – Leipziger Löwenzahn – Handelsblatt-Förderpreis – Deutscher Kabarettpreis u.a.m.

www.pigor.de

 

 

Werner Brix „Mit Vollgas zum Burnout“

Brix_Werner_pro

„Mit Vollgas zum Burnout“ ist eine wegen akuter Zeitnot rasant durchlaufene therapeutische Sitzung. Auf die Schaufel genommen wird alles, was Hast und Eile hat. Nur nicht runter vom Gas! Kurz gesagt: Tempo ist die Brix’sche Lebensphilosophie! Sein Tagesablauf ist ein einziger Terminkoller. Seine Hose ist nass. Der Lieferant liefert nie termingerecht, Mutter und Ehefrau machen Telefonterror, der Angestellte ist am Computer eine Null…. und dann muss auch noch die Tochter in die Ballettstunde… Werner Brix alias gestresster Workaholic fühlt sich dennoch irgendwie geil, beflügelt, beschleunigt. In seinem Leben gehen sich zwar nur 1,24 Pinkel-pausen pro Tag aus, aber die sind terminlich effizient im Notebook festgehalten. „Ich disponiere schlecht, deshalb schiff ich mich an.“ Was sein Psychologe dazu sagt? Nicht viel, denn der kommt nicht zu Wort.
http://www.brix.at/

 

20 Jahre LaLeLu a capella

Vorpremiere

LaLeLu_20 Jahre_Das Jubiläumsprogramm_web

20 Jahre LaLeLu das Jubiläumsprogramm

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um musikalisch das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

Kaum zu glauben – LaLeLu, das ultimative A-Cappella-Comedy-Quartett aus Hamburg wird 20 und lädt ein zu einer Geburtstagsparty der Superlative. Ob Enrique Iglesias, Herbert Grönemeyer, Angela Merkel, AC/DC oder die Black Eyed Peas: LaLeLu ist nichts zu hoch, kein Niveau zu niedrig und kein Ton zu schwer. Ein einzigartiger Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik und dem Besten aus 12 Programmen. Und wenn am Schluss der umjubelte LaLeLu-Stimmparodist Tobias Hanf den Bundestrainer Jogi Löw mit Rainer Calmund diskutieren lässt, Heino Arm in Arm mit seinem türkischen Tontechniker aus der Geburtstagstorte steigt, LaLeLu mit allen Hits des letzten Jahrhunderts in 10 Minuten auftrumpft und der Saal kocht: dann überraschen die Vier ihr Publikum mit einem berührenden Lied voller warmer Akkorde. A cappella pur.
www.lalelu.de

 

20 Jahre LaLeLu a capella

Vorpremiere

LaLeLu_20 Jahre_Das Jubiläumsprogramm_web

20 Jahre LaLeLu das Jubiläumsprogramm

Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um musikalisch das Haus zu rocken: LaLeLu, die ultimative A-cappella-Sensation aus Hamburg! Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich.

Kaum zu glauben – LaLeLu, das ultimative A-Cappella-Comedy-Quartett aus Hamburg wird 20 und lädt ein zu einer Geburtstagsparty der Superlative. Ob Enrique Iglesias, Herbert Grönemeyer, Angela Merkel, AC/DC oder die Black Eyed Peas: LaLeLu ist nichts zu hoch, kein Niveau zu niedrig und kein Ton zu schwer. Ein einzigartiger Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik und dem Besten aus 12 Programmen. Und wenn am Schluss der umjubelte LaLeLu-Stimmparodist Tobias Hanf den Bundestrainer Jogi Löw mit Rainer Calmund diskutieren lässt, Heino Arm in Arm mit seinem türkischen Tontechniker aus der Geburtstagstorte steigt, LaLeLu mit allen Hits des letzten Jahrhunderts in 10 Minuten auftrumpft und der Saal kocht: dann überraschen die Vier ihr Publikum mit einem berührenden Lied voller warmer Akkorde. A cappella pur.
www.lalelu.de

 

Jan Hengmith

janhengmith_web

Der bekannte spanische Flamencokritiker Jose Manuel Gamboa nennt Jan Hengmith einen „… excellenten Gitarristen, Komponisten und Interpreten …“ und zählt ihn zu den signifikanten Protagonisten des heutigen Flamenco. (*) Neben der Veröffentlichung mehrerer Solo-CDs und diversen Tourneen (u.a. mit Alexander Frauchi und Roberto Aussel in Russland) schaffte es Jan Hengmith mit solch bekannten Größen wie Paco de Lucia, John McLaughlin, Al Di Meola, Egberto Gismonti und Vicente Amigo auf einer Platte verewigt worden zu sein. Auf seinen Solo-Konzerten spielt der Musikpreisträger (Varta 1988) sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Stücken alter und zeitgenössischer Meister der Flamencogitarre und moderiert durch sein Programm. (*) Quelle: Guia Libre Del Flamenco, Jose Manuel Gamboa/Pedro Clavo, Madrid 2001
http://janhengmith.de.tl

 

Lilo Wanders

lilo_wanders_3_web

Das neue Solo-Programm von Lilo Wanders ist da! Die Expertin für Liebe, Sex und Partnerschaft präsentiert ihr neues Programm „Beziehungsstatus: Es ist kompliziert“. Lilo Wanders hat die Erfahrung gemacht: Unter jedem Dach ein „Ach“ und fragt, gibt es denn überhaupt Rezepte für ein glückliches Miteinander und weshalb muss deine Mutter bei uns wohnen? Wer in einer Beziehung lebt, weiß: Aus der großen Liebe wird oft innerhalb weniger Jahre so etwas wie ein nervender, streitsüchtiger und unordentlicher Mitbewohner. Es gibt keine Garantie für ein Happy End, eine schreckliche Ehe oder eine unglückliche Beziehung scheint normal zu sein. Trennungen sind an der Tagesordnung, und man torkelt wie ein Zombie von einer Katastrophe zur nächsten. Nach ihrem Programm „Sex ist ihr Hobby“ widmet sich Lilo Wanders nun in gewohnt humorvoller Art der Vielfalt zwischenmenschlichen Zusammenseins und vermittelt Zuversicht, dass ein glückliches Miteinander möglich ist — vielleicht.
www.lilowanders.de

 

Duo Hand in Hand

DUO handinhand_Pressefoto_Benjamin_Maltry_web

Seit 2003 machen Annett Lipske und Beate Wein mit ihrer Mischung aus Straßenswing, Barfußbossa und Firlefunk die Welt jeden Tag ein bisschen besser.
„Sie liefern erfrischend swingige, leicht angejazzte Melodien mit klugen, zumeist augenzwinkernden Texten. Dabei gelingt dem DUO handinhand der häufig schwierig zu umschiffende Spagat zwischen einfacher Sprache und feinsinnigem Wortwitz, ohne den Blick auf die Pointe zu vernachlässigen. Die Bühne strotzt nur so vor Spielfreude, vor Professionalität, vor Energie. Und ganz nebenbei hat man auch noch ein Menge Spaß. Die perfekte Rezeptur für einen ganz wunderbaren Konzertabend.“ (Musikmagazin Deutsche Mugge)
www.duohandinhand.de

 

Wishing Well